Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konami: PES 2019 tauscht Dortmund gegen…

Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

    Autor: Mel 04.06.18 - 14:48

    Phantasiemannschaften, Phantasiespieler, Phantasiepokale, Phantasiestadien.

    Dafür mit einem MÄCHTIGEN Editor. Und frei exportierbaren Datensätzen...

  2. Re: Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

    Autor: Vollstrecker 04.06.18 - 15:11

    Eigentlich eine gute Idee, aber dann wäre das Basisgame nicht für E-Sport geeignet. Es sei denn, den Zuschauern solcher Turniere sind die Lizenzen auch egal.

  3. Re: Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

    Autor: Mel 04.06.18 - 15:44

    Hmm... Eigentlich wäre es für den e-Sport besser mit Namenlosen Teams zu spielen - jeder Spieler hat ein gewisses Punktekontingent und kann sich damit seine Mannschaft vor dem Match zusammenkaufen. Die Punktekontingente wären auch gleichzeitig eine Art Handicap.

  4. Re: Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

    Autor: Dwalinn 04.06.18 - 15:56

    Keine schlechte Idee wenns nur um das Sportliche gehen würde

  5. Re: Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

    Autor: Apfelbaum 04.06.18 - 15:58

    Eine gute Idee für uns aber du lässt 90% der Userbase außen vor, die einfach nur reinlegen und spielen will - mit ihren Mannschaften und Spielern und ohne Gefruckel ;). Gerade dem FIFA Klientiel traue ich das nicht zu...

  6. Re: Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

    Autor: keldana 04.06.18 - 21:35

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine gute Idee für uns aber du lässt 90% der Userbase außen vor, die
    > einfach nur reinlegen und spielen will - mit ihren Mannschaften und
    > Spielern und ohne Gefruckel ;). Gerade dem FIFA Klientiel traue ich das
    > nicht zu...

    Ist ja nicht so, als ob man nicht einen Zufallsgenerator einbauen könnte, der die Punkte von selbst verteilt ... :rolleyes:

  7. Re: Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

    Autor: Apfelbaum 05.06.18 - 11:27

    Ich hatte eher den Eindruck, der "mächte Editor" sollte darauf anspielen, sich selbst eigene realistische Mannschaften zu schaffen, um die Lizenzkosten zu umgehen.
    Und genau darauf hätte doch der Großteil gar keine Lust, der einfach nur die CD einlegen und losspielen will.

    Ein Zufallsgenerator kann natürlich irgendwelche Fantasiemannschaften kreieren, hat aber mit der Idee oben nix zu tun...

  8. Re: Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

    Autor: plutoniumsulfat 05.06.18 - 11:52

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte eher den Eindruck, der "mächte Editor" sollte darauf anspielen,
    > sich selbst eigene realistische Mannschaften zu schaffen, um die
    > Lizenzkosten zu umgehen.
    > Und genau darauf hätte doch der Großteil gar keine Lust, der einfach nur
    > die CD einlegen und losspielen will.
    >
    > Ein Zufallsgenerator kann natürlich irgendwelche Fantasiemannschaften
    > kreieren, hat aber mit der Idee oben nix zu tun...

    Mit dem Editor kann man eigene Mannschaften bauen, das können aber auch andere. Die importierst du dann einfach.

  9. Re: Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

    Autor: Apfelbaum 05.06.18 - 19:25

    Der Import war mir schon bewusst, wird ja auch im Originalpost so erwähnt. Und dennoch glaube ich möchten die meisten Fifa Spieler einfach einlegen und loszocken, ändert nix an meiner Aussage ;).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  3. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 229,99€ vorbestellbar
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

  1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
    Faltbares Smartphone
    Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

    Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

  2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


  1. 21:11

  2. 12:06

  3. 11:32

  4. 11:08

  5. 12:55

  6. 11:14

  7. 10:58

  8. 16:00