Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konami: PES 2019 tauscht Dortmund gegen…

Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

    Autor: Mel 04.06.18 - 14:48

    Phantasiemannschaften, Phantasiespieler, Phantasiepokale, Phantasiestadien.

    Dafür mit einem MÄCHTIGEN Editor. Und frei exportierbaren Datensätzen...

  2. Re: Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

    Autor: Vollstrecker 04.06.18 - 15:11

    Eigentlich eine gute Idee, aber dann wäre das Basisgame nicht für E-Sport geeignet. Es sei denn, den Zuschauern solcher Turniere sind die Lizenzen auch egal.

  3. Re: Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

    Autor: Mel 04.06.18 - 15:44

    Hmm... Eigentlich wäre es für den e-Sport besser mit Namenlosen Teams zu spielen - jeder Spieler hat ein gewisses Punktekontingent und kann sich damit seine Mannschaft vor dem Match zusammenkaufen. Die Punktekontingente wären auch gleichzeitig eine Art Handicap.

  4. Re: Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

    Autor: Dwalinn 04.06.18 - 15:56

    Keine schlechte Idee wenns nur um das Sportliche gehen würde

  5. Re: Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

    Autor: Apfelbaum 04.06.18 - 15:58

    Eine gute Idee für uns aber du lässt 90% der Userbase außen vor, die einfach nur reinlegen und spielen will - mit ihren Mannschaften und Spielern und ohne Gefruckel ;). Gerade dem FIFA Klientiel traue ich das nicht zu...

  6. Re: Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

    Autor: keldana 04.06.18 - 21:35

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine gute Idee für uns aber du lässt 90% der Userbase außen vor, die
    > einfach nur reinlegen und spielen will - mit ihren Mannschaften und
    > Spielern und ohne Gefruckel ;). Gerade dem FIFA Klientiel traue ich das
    > nicht zu...

    Ist ja nicht so, als ob man nicht einen Zufallsgenerator einbauen könnte, der die Punkte von selbst verteilt ... :rolleyes:

  7. Re: Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

    Autor: Apfelbaum 05.06.18 - 11:27

    Ich hatte eher den Eindruck, der "mächte Editor" sollte darauf anspielen, sich selbst eigene realistische Mannschaften zu schaffen, um die Lizenzkosten zu umgehen.
    Und genau darauf hätte doch der Großteil gar keine Lust, der einfach nur die CD einlegen und losspielen will.

    Ein Zufallsgenerator kann natürlich irgendwelche Fantasiemannschaften kreieren, hat aber mit der Idee oben nix zu tun...

  8. Re: Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

    Autor: plutoniumsulfat 05.06.18 - 11:52

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte eher den Eindruck, der "mächte Editor" sollte darauf anspielen,
    > sich selbst eigene realistische Mannschaften zu schaffen, um die
    > Lizenzkosten zu umgehen.
    > Und genau darauf hätte doch der Großteil gar keine Lust, der einfach nur
    > die CD einlegen und losspielen will.
    >
    > Ein Zufallsgenerator kann natürlich irgendwelche Fantasiemannschaften
    > kreieren, hat aber mit der Idee oben nix zu tun...

    Mit dem Editor kann man eigene Mannschaften bauen, das können aber auch andere. Die importierst du dann einfach.

  9. Re: Einfach ohne jede Lizenz auf den Markt bringen

    Autor: Apfelbaum 05.06.18 - 19:25

    Der Import war mir schon bewusst, wird ja auch im Originalpost so erwähnt. Und dennoch glaube ich möchten die meisten Fifa Spieler einfach einlegen und loszocken, ändert nix an meiner Aussage ;).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  4. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  2. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)
  3. (u. a. GRID - Day One Edition (2019) für 27,99€ und Hunt Showdown für 26,99€)
  4. (aktuell u. a. Corsair GLAIVE RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 32,99€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07