Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konsolengerüchte: Neue Playstation im…

"Komponenten, ... mit denen Spielentwickler bereits über Erfahrungen verfügen."

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Komponenten, ... mit denen Spielentwickler bereits über Erfahrungen verfügen."

    Autor: fratze123 15.01.13 - 15:58

    Die zugrundeliegende Hardware ist einem Entwickler seit mindestens 15 Jahren völlig schnuppe. Niemand programmiert heutzutage mehr für eine bestimmte HArdware (außer den Herstellern). Es werden APIs verwendet. Was nutzt also PC-Hardware in der PS4, wenn die API anders ist als beim PC? Dieser Vorteil kann nur von einem Laien ins Spiel gebracht worden sein.

  2. Re: "Komponenten, ... mit denen Spielentwickler bereits über Erfahrungen verfügen."

    Autor: dEEkAy 16.01.13 - 13:41

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die zugrundeliegende Hardware ist einem Entwickler seit mindestens 15
    > Jahren völlig schnuppe. Niemand programmiert heutzutage mehr für eine
    > bestimmte HArdware (außer den Herstellern). Es werden APIs verwendet. Was
    > nutzt also PC-Hardware in der PS4, wenn die API anders ist als beim PC?
    > Dieser Vorteil kann nur von einem Laien ins Spiel gebracht worden sein.


    Genau das ist der Knackpunkt. Man programmiert nur noch auf APIs welche sich dann um die Hardware-Geschichte kümmern. Hab ich jetzt Konsolen mit "PC Hardware" und PCs mit typischer "PC Hardware" wird es da bei den APIs nicht sehr viel unterschied geben.

    Somit programmiert ein Entwickler eben für API xyz und deckt direkt die PS4, die Xbox 720 und den PC ab. Das einzige, das eben noch gemacht werden muss ist die Optimierung. Man programmiert ein Spiel zusammen, führt es aus und stellt fest. Auf dem PC läuft es super da dort die stärkste Hardware verfügbar ist. Die XBox und die PS streiken bzw. ruckeln, also muss man hier noch etwas skalieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  2. Mavi Europe AG, Heusenstamm
  3. OSRAM GmbH, Regensburg
  4. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarte Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen
  2. Radeon Pro Duo AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips
  3. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. HP, Philips, Fujitsu: Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung
    HP, Philips, Fujitsu
    Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

    Ein vorinstalliertes Programm auf Notebooks nahmhafter Hersteller ist ein Sicherheitsrisiko für die Benutzer. Millionen Geräte sind betroffen, es gibt einen Patch und ein Workaround.

  2. Mali-C71: ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive
    Mali-C71
    ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive

    Bis zu 16 Videosignale für Advanced Driver Assistance Systems (ADAS): Der Mali-C71 ist ARMs erster Image Signal Processor, der in Fahrzeugen eingesetzt werden soll. Daher unterstützt er sehr viele Blendenstufen für einen hohen Kontrastumfang.

  3. SUNET: Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie
    SUNET
    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

    Nicht nur 100 GBit/s, sondern auch ROADM-Technologie von ADVA Optical Networking kommt bei SUNET zum Einsatz. Durch Add und Drop von Wellenlängen auf mehreren Glasfaserstrecken lassen sich die Verbindungen zwischen den Standorten nach Bedarf konfigurieren.


  1. 19:00

  2. 18:44

  3. 18:14

  4. 17:47

  5. 16:19

  6. 16:02

  7. 15:40

  8. 14:51