Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konsolengerüchte: Sony-Chef spricht vage…

ob das so die dolle Strategie ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ob das so die dolle Strategie ist?

    Autor: derKlaus 22.01.13 - 12:58

    Das ist jetzt wertfrei zu sehen, aber die Playstation 3 erschien auch nach Xbox 360. Von der Leistungsfähigkeit konnte sich die dennoch nicht wirklich signifikant abestzen. Und da waren immerhin 6 Monate Zeit dazwischen. Unter den gesichtspunkten lässt dies den Schluss zu, dass es entweder eine Finte ist, oder Sony sehr viel später mit einer neuen stationären Konsole auf den Markt drängt.

    Auf der anderen Seite bin ich derzeit mit Sonys Produkten so zufrieden wie seit PS1 Zeiten nicht mehr: Ich bin begeistert von einigen PSN Spielen, und kann diese dank einer günstig erworbenen gebrauchten PS Vita nun auch unterwegs spielen (was natürlich ein toller Zufall ist, dass genau die Titel als Cross-Buy vorhanden sind).

    Gerade Cross-Buy ist was, das ich ziemlich cool finde. Etwas Vergleichbares fehlt derzeit bei MS.

  2. Re: ob das so die dolle Strategie ist?

    Autor: iHeat 22.01.13 - 13:08

    Kann nur blödsinn sein! Mal davon abgesehen, dass MS und Sony wahrscheinlich ziemlich gut von der anderen Entwicklung bescheid wissen, bringt selbst ein halbes Jahr keinen Vorsprung bei der Technologie. CPU und GPU sind jahrelang in Entwicklung, bis auf mehr RAM oder Speicher wird man nichts "besser" machen können.

  3. Re: ob das so die dolle Strategie ist?

    Autor: tunnelblick 22.01.13 - 13:08

    ach, das ist doch eh kappes. die hardware ist doch eh mehr oder weniger festgenagelt, insbesondere bekommen die konsolenbauer ja keine ware von der stange, sondern maßgeschneiderte lösungen von den cpu- und gpu-herstellern. ich denke, dass ganze ist als ziemlicher bs zu betrachten. wenn sie wirklich bessere hardware (wozu eigentlich? hat bei der ps3 ja auch nicht geholfen) für die ps4 verwenden möchten, dann müssen sie auch richtig lange warten, um eklatant besser zu sein.
    evtl. will kaz einfach nur die leute bei der stange halten...

  4. Re: ob das so die dolle Strategie ist?

    Autor: ubuntu_user 22.01.13 - 13:16

    und wenn sony 2-3 prototypen hat?
    und jetzt z.B. versuchen den teuersten noch billger zu machen, zu optimieren?

  5. Re: ob das so die dolle Strategie ist?

    Autor: PhilSt 22.01.13 - 13:16

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ach, das ist doch eh kappes. die hardware ist doch eh mehr oder weniger
    > festgenagelt, insbesondere bekommen die konsolenbauer ja keine ware von der
    > stange, sondern maßgeschneiderte lösungen von den cpu- und gpu-herstellern.
    > ich denke, dass ganze ist als ziemlicher bs zu betrachten. wenn sie
    > wirklich bessere hardware (wozu eigentlich? hat bei der ps3 ja auch nicht
    > geholfen) für die ps4 verwenden möchten, dann müssen sie auch richtig lange
    > warten, um eklatant besser zu sein.
    > evtl. will kaz einfach nur die leute bei der stange halten...

    Waren fast genau meine Gedanken. Wie lang will der Kollege denn der neuen XBOX Vorsprung lassen, dass er nochmal die Hardware anpassen kann? Die höhere Leistungsfähigkeit der PS3 existiert ja auch überwiegend in der Theorie, praktisch liest man in fast jedem Test dass die Versionen gleichauf sind oder die XBOX-Version minmalst flüssiger läuft. Auch beim Absatz hats der PS3 jetzt nicht den entscheidenen Vorteil gebracht...

    Vielleicht wird Sony ja tatsächlich damit überraschen, die PS4 zu überspringen und gleich in 1,5 Jahren eine PS5 bringen? ;-)

  6. Re: ob das so die dolle Strategie ist?

    Autor: tunnelblick 22.01.13 - 13:33

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wenn sony 2-3 prototypen hat?
    > und jetzt z.B. versuchen den teuersten noch billger zu machen, zu
    > optimieren?

    dazu müsste sony das risiko eingehen, eine menge geld für r&d zu investieren, entwickler würden mit 2-3 prototypen alleine von sony anfangen die nextgen-titel zu programmieren und geld für "teures billiger machen" hat sony nicht.

  7. Re: ob das so die dolle Strategie ist?

    Autor: derKlaus 22.01.13 - 15:31

    Ich seh es auch nur als Säbelrasseln. Wie schon gesagt sechs Monate haben beid er PS3 auch nicht den großen Vorsprung gebracht.

  8. Re: ob das so die dolle Strategie ist?

    Autor: derKlaus 22.01.13 - 15:35

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wenn sony 2-3 prototypen hat?
    Frag da mal bei Sega nach. Die haben das beim Saturn gemacht, da gab es zwei Konsolenkonzepte. die Kosten hätte das fertige Gerät nie reinholen können.

    > und jetzt z.B. versuchen den teuersten noch billger zu machen, zu optimieren?
    Das bringt nicht viel, nur dass die Konsole dann später erscheinen könnte (oder horrende Entweicklungskosten). Da Sony wie auch alle anderen Anbieter die Konsole stetig optimieren und neue Hardwarerevisionen rausbringen würde das auch nicht so viel bringen. Lieber wird eine 1.0 veröffentlicht, um dann nach Bedarf effizientere Hardware nachzuschieben.

  9. Re: ob das so die dolle Strategie ist?

    Autor: tunnelblick 22.01.13 - 15:42

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und wenn sony 2-3 prototypen hat?
    > Frag da mal bei Sega nach. Die haben das beim Saturn gemacht, da gab es
    > zwei Konsolenkonzepte. die Kosten hätte das fertige Gerät nie reinholen
    > können.

    oh, hast du da mehr infos? ist mir bislang unbekannt gewesen.

  10. Re: ob das so die dolle Strategie ist?

    Autor: derKlaus 22.01.13 - 15:44

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oh, hast du da mehr infos? ist mir bislang unbekannt gewesen.
    War in einer Retro Ausgabe das Thema. müsste etwa 1 oder 2 Jahre her sein. Ich such das daheim mal raus.

  11. Re: ob das so die dolle Strategie ist?

    Autor: tunnelblick 22.01.13 - 15:45

    danke!

  12. Re: ob das so die dolle Strategie ist?

    Autor: MrBrown 22.01.13 - 17:10

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist jetzt wertfrei zu sehen, aber die Playstation 3 erschien auch nach
    > Xbox 360. Von der Leistungsfähigkeit konnte sich die dennoch nicht wirklich
    > signifikant abestzen. Und da waren immerhin 6 Monate Zeit dazwischen.

    Zwischen Dreamcast und PS2 lagen 12 Monate IIRC. Die PS2 hatte nur halb so viel RAM. Klarer Fall von Lernresistenz würde ich sagen.

    Die PS2 wurde vom DVD-Laufwerk, dem beschissenen Marketing des Konkurrenten SEGA und der Marke "PlayStation" gerettet (die sich in den Köpfen der DAUs wie Jahre zuvor "Nintendo" quasi als Synonym für "Konsole" eingebrannt hatte). Bei der PS3 war es das BluRay-Laufwerk.

    Ich hoffe mal, mit der PS4 wird SONY untergehen.

  13. Re: ob das so die dolle Strategie ist?

    Autor: DY 23.01.13 - 09:02

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und wenn sony 2-3 prototypen hat?
    > > und jetzt z.B. versuchen den teuersten noch billger zu machen, zu
    > > optimieren?
    >
    > dazu müsste sony das risiko eingehen, eine menge geld für r&d zu
    > investieren, entwickler würden mit 2-3 prototypen alleine von sony anfangen
    > die nextgen-titel zu programmieren und geld für "teures billiger machen"
    > hat sony nicht.

    Das sollte klar sein.
    Eine Konsole zu entwickeln, die auf Jahre hinaus die Lieferbarkeit von Hardware bedingt muss ja auch mit entsprechenden Lieferverträgen abgesichert sein.
    Natürlich sind alle Protoypen untereinander kompatibel und die kommenden Nextgen Titel sind auch auf dem kleinsten Prototypen lauffähig.
    teures billiger machen kann Sony nicht. Nur wenn der Wettbewerber mit einer lascheren Hardware auf den Markt kommt, kann Sony sich anpassen und nicht die dickste Karte ziehen, wo sie am wenigsten Gewinnspanne haben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Elementis Services GmbH, Köln
  2. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  3. BWI GmbH, Leipzig, deutschlandweit
  4. UNIQ GmbH, Holzwickede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 1,49€
  2. (-15%) 16,99€
  3. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Kabelnetz: Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein
    Kabelnetz
    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

    Vodafone hat begonnen, mit Docsis 3.1 zu arbeiten. Auch Unitymedia ist in Bochum dabei, den Kabelnetzstandard einzuführen. Offen ist, wer als Erster eine Gigastadt versorgen kann.

  2. Neuer Standort: Amazon sucht das zweite Hauptquartier
    Neuer Standort
    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

    Bei der Suche nach einem zweiten Hauptquartier hat der Online-Versandhändler Amazon die 20 aussichtsreichsten Kandidaten vorgestellt. Unter den Bewerbern befinden sich Metropolen wie New York City, Chicago, Los Angeles sowie die US-Hauptstadt Washington DC, aber auch das kanadische Toronto.

  3. Matt Booty: Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
    Matt Booty
    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

    Es ist wohl auch als Aufwertung der hauseigenen Spielentwicklung gedacht: Microsoft hat einen neuen Chef für seine Studios. Bislang war Matt Booty vor allem für Minecraft zuständig. Künftig ist er auch für Titel wie Age Of Empires 4 verantwortlich.


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45