1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kostenlos, aber kein F2P: Unreal…

Interessant auf jeden Fall.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessant auf jeden Fall.

    Autor: KritikerKritiker 10.05.14 - 21:51

    Ich finde generell die ganze Entwicklung um die Unreal Engine 4 sehr interessant. Ganz anders, als man sie gewohnt ist. Zum Glück scheint man endlich verstanden zu haben, dass Free2Play bescheuert ist und hat sich etwas neues ausgedacht. Für den Endnutzer hört sich das erstmal richtig gut an. Trotzdem bin ich mir noch nicht sicher was ich von der ganzen Sache im Bezug auf den Markt halten soll. Wird es positive oder negative Folgen haben? Die Unreal Engine 4 wird ja auch für einen Spottpreis für Indie Entwickler angeboten. Unglaublich. Also zumindest "töten" sie damit keine Indie Entwickler ab. Große und dabei Innovative Projekte gibt es ja ohnehin kaum noch welche, die davon eventuell in Mitleidenschaft gezogen werden könnten. Alles in allem hört sich das für mich erstmal sehr gut an, fast zu gut! Vor allem, dass dem Modding aktiv unter die Arme gegriffen wird und den Moddern, sofern sie gute Arbeit leisten, so wie ich es vestanden habe, auch mal etwas gezahlt wird bzw. sie einen Stück vom Kuchen abbekommen, ist eine ganz tolle Sache. Sieht für mich also ein bisschen so aus: "wir wollen, dass alle unsere Engine verwenden, da es mittlerweile so viele gibt, die etwas damit machen wollen, können wir sie sehr günstig anbieten und außerdem entwickeln wir jetzt noch ein Spiel mit der selben Engine um A) sie euch näher zu bringen und B) eine Platform zu etablieren".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. KGH Customs Services GmbH, Soest
  3. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Stuttgart
  4. Landratsamt München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

  1. Entwicklertagung: Game Developers Conference 2020 wird verschoben
    Entwicklertagung
    Game Developers Conference 2020 wird verschoben

    GDC 2020 Die traditionsreiche Game Developers Conference findet 2020 nicht wie geplant im März statt, sondern im Sommer - in welcher Form, ist noch unklar.

  2. Rip and Replace Act: Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar
    Rip and Replace Act
    Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar

    Der US-Senat hat dem sogenannten Rip and Replace Act zugestimmt, der die Demontage von Huawei-Technik finanziert. Das politische Verbot wird für den Steuerzahler teuer.

  3. Elektromobilität: Die Post baut keine Streetscooter mehr
    Elektromobilität
    Die Post baut keine Streetscooter mehr

    Der Streetscooter, ein elektrisch angetriebener Lieferwagen aus Aachen, galt als Vorzeigeprojekt der Elektromobilität. Ein wirtschaftlicher Erfolg war das Auto aber nicht. Deshalb hat die Deutsche Post bekannt gegeben, dass sie die Produktion des Elektroautos beende.


  1. 01:26

  2. 18:16

  3. 17:56

  4. 17:05

  5. 16:37

  6. 16:11

  7. 15:48

  8. 15:29