Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landesmedienanstalten: Jugendschützer…

Panini Bilder

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Panini Bilder

    Autor: toastedLinux 06.02.18 - 11:25

    Ich kann mich nicht so ganz entscheiden, auf der einen Seite sehe ich Spiele wie Hearthstone oder auch Gwent, was mich sehr an die Zufalls-Karten-Tütchen erinnert. Wie z.B. bei Magic oder Pokemon Sammelkarten oder auch Panini Aufkleber.

    Wenn es z.B. bei Hearthstone Glücksspiel ist, warum dann nicht bei Panini?

    Auf der anderen Seite sehe ich es bei Assassin's Creed Origins, wo es zwar Lootboxen nur gegen Ingame Geld gibt, aber es gibt Ingame Geld eben gegen echtes Geld. Und das Ingame Geld ist im Spiel echt nicht so ganz einfach zu bekommen. Zumindest nicht in den Mengen wie man es braucht.

    Und bei dem Spiel empfinde ich dieses ganze DLC (epische Schwerter die einfach mal besser sind als alles andere im Spiel etc. nicht unbedingt nur optische andere Kleidung) und Lootbox System echt als harte Abzocke vom Hersteller...

  2. Re: Panini Bilder

    Autor: TrollNo1 06.02.18 - 11:34

    Ich glaube, viele Leute hier haben keine Ahnung, was mit einem "Whale" gemeint ist.
    Hier mal ein Beispielvideo:
    https://www.youtube.com/watch?v=f9t5HSLI4po

    Der verbrät 265.000 Ingame Währung, pro 5.000 Währung gibt es 11 Einheiten, die Wahrscheinlichkeit auf eine seltene Einheit ist 1%, unter allen seltenen sind zwei Gewünschte, deren Rate ist sogar erhöht (jeweils 0,25% Chance). Am Ende hat der Spieler 9 dieser Einheiten.

    So, nun zu den Kosten:
    18.000 der Währung kosten regulär 100 Euro. Das wären knapp 1500 Euro. Mit ein paar Tricks bekommt man die Währung günstiger, aber nicht unter sagen wir mal 1000 Euro.

    Und die Whales machen das einmal pro Woche...

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: Panini Bilder

    Autor: der_wahre_hannes 06.02.18 - 11:37

    toastedLinux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mich nicht so ganz entscheiden, auf der einen Seite sehe ich
    > Spiele wie Hearthstone oder auch Gwent, was mich sehr an die
    > Zufalls-Karten-Tütchen erinnert. Wie z.B. bei Magic oder Pokemon
    > Sammelkarten oder auch Panini Aufkleber.

    Ein Unterschied, der mir gerade noch eingefallen ist: Paninibilder und Pokemonkarten kann man untereinander tauschen. Ich selbst habe in meiner Jugend z.B. Magic gespielt und da auch einiges an Geld reingesteckt. Allerdings kann man sich Karten auch von anderen Spielern ertauschen. Natürlich muss man dafür auch erstmal Karten haben, die jemand anders auch haben will, aber es dürfte doch um einiges Billiger kommen, sagen wir mal, dreimal den Lothar Matthäus gegen einen Olli Kahn zu tauschen, als sich 30 Tütchen zu kaufen und 20 mal den Andi Brehme, aber immer noch keinen Kahn drin zu haben,

  4. Re: Panini Bilder

    Autor: Dadie 06.02.18 - 11:54

    toastedLinux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mich nicht so ganz entscheiden, auf der einen Seite sehe ich
    > Spiele wie Hearthstone oder auch Gwent, was mich sehr an die
    > Zufalls-Karten-Tütchen erinnert. Wie z.B. bei Magic oder Pokemon
    > Sammelkarten oder auch Panini Aufkleber.
    >
    > Wenn es z.B. bei Hearthstone Glücksspiel ist, warum dann nicht bei Panini?
    > [..]

    Zumindest gibt es klar die Unterscheidung, dass man sowohl bei den Aufklebern als auch bei den Karten nach dem Auspacken die Möglichkeit hat diese Gegenstände mit anderen zu tauschen bzw. sogar zu verkaufen.

    Durch die Tausch- wie auch Verkaufsmöglichkeit sinkt der mögliche finanzielle Schaden erschreckend und somit auch der potenzielle Schaden. Hinzu kommt, dass sowohl Aufkleber als auch Karten i.d.R. wesentlich günstiger sind als virtuelle Güter.

    Als Beispiel: Bei Fire Emblem Heros kostet ein zufälliger Held (von 214) zwischen 3,81¤ und 2,85¤. Vergleicht man das etwa mit Pokemon Sonne und Mond Karten, dann sieht man, dass dort ein Booster (mit 10 Karten von insg. 149) zwischen 3,99¤ und 3,50¤ kostet. Und dazu kommt eben noch der oben erwähnte Wiederverkaufswert bzw. Tauschwert.

    Ich stimme dir zu, dass vom Konzept her Aufkleber und Karten den Lootboxen und co. ähneln. Der Schaden den Aufkleber und Karten aber erzeugen können ist wesentlich geringer als der bei Lootboxen und co.

  5. Re: Panini Bilder

    Autor: Der schwarze Ritter 06.02.18 - 12:04

    Oder auch ein eigenes Beispiel. Habe mir eine ganze Box voller Magic-Booster gekauft. Kostenpunkt ~80 Euro. Nachdem alle geöffnet waren, fiel mir aber eine ganz besondere Karte ins Auge, "Solemn Simulacrum" in Glitzeroptik. Kurze Recherche, joa, das Ding ist was wert. Gleich bei der Bucht eingestellt, für 40 Ocken losbekommen. Weitere einzelne Karten würden locker die restlichen 40 ¤ der Kosten auffangen und dann hätte ich von den 540 karten gesamt noch immer etwa 530 über. Und dann finde ich das ganze auch in Ordnung.

  6. Re: Panini Bilder

    Autor: Garius 06.02.18 - 12:27

    Das ist doch aber bei weitem nicht so abstrakt wie ein digitales Gut. Bei Panini und co. hast du danach was in der Hand, das einen entsprechenden oder sogar einen viel höheren Wert hat. Nicht umsonst benutzen so viele Leute nicht ihre EC Karte zum Bezahlen. Weil man dabei leicht den Überblick verlieren kann, wenn man nicht die nötige Disziplin hat.

  7. Re: Panini Bilder

    Autor: countzero 06.02.18 - 12:34

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aufklebern als auch bei den Karten nach dem Auspacken die Möglichkeit hat
    > diese Gegenstände mit anderen zu tauschen bzw. sogar zu verkaufen.
    >
    Die Möglichkeit besteht zum Teil aber auch bei virtuellen Gegenständen. Ich habe vor kurzem angefangen, Playerunknown's Battleground zu spielen. Die Boxen enthalten dort nur kosmetische Gegenstände und soweit ich gesehen habe, kann man sie nur mit Spielwährung kaufen.

    Man kann aber ganz offiziell über Steam Gegenstände oder ungeöffnete Boxen sowohl mit anderen Tauschen als auch verkaufen. Das Geld bekommt man aber nur als Steam-Guthaben, was sich meines Wissens nicht auszahlen lässt.

    Über Drittplattformen kann man sie aber auch mit "richtigem" Geld (ver)kaufen.

  8. Re: Panini Bilder

    Autor: Dwalinn 06.02.18 - 12:48

    Dadie schrieb:
    > Zumindest gibt es klar die Unterscheidung, dass man sowohl bei den
    > Aufklebern als auch bei den Karten nach dem Auspacken die Möglichkeit hat
    > diese Gegenstände mit anderen zu tauschen bzw. sogar zu verkaufen.


    > Durch die Tausch- wie auch Verkaufsmöglichkeit sinkt der mögliche
    > finanzielle Schaden erschreckend und somit auch der potenzielle Schaden.
    > Hinzu kommt, dass sowohl Aufkleber als auch Karten i.d.R. wesentlich
    > günstiger sind als virtuelle Güter.
    Könnte man meinen.... aber versuch mal ein paar alte Karten zu verkaufen von Games die halt eher nicht mehr so gefragt sind. Und wenn man nicht Glück hatte und ein paar Seltene Karten dabei sind ist das ganze oftmals eher Altpapier.

    > Als Beispiel: Bei Fire Emblem Heros kostet ein zufälliger Held (von 214)
    > zwischen 3,81¤ und 2,85¤. Vergleicht man das etwa mit Pokemon Sonne und
    > Mond Karten, dann sieht man, dass dort ein Booster (mit 10 Karten von insg.
    > 149) zwischen 3,99¤ und 3,50¤ kostet. Und dazu kommt eben noch der oben
    > erwähnte Wiederverkaufswert bzw. Tauschwert.
    Keine Ahnung wie das bei Fire Emblem Heros ist aber bei Pokemon müsste man sicher sehr viele Booster kaufen bis man auch die seltenen Karten hat... es gibt übrings mittlerweile über 7000 verschiedene Karten und früher waren die Packungen auch teurer (wenn ich mich richtig zurückerinnere)

    > Ich stimme dir zu, dass vom Konzept her Aufkleber und Karten den Lootboxen
    > und co. ähneln. Der Schaden den Aufkleber und Karten aber erzeugen können
    > ist wesentlich geringer als der bei Lootboxen und co.

    Warum? Man kann auch viel Geld lassen wenn man sich Booster oder gleich Displays kauft... die ganz seltenen Karten werden dann auch mal gerne für ein paar hundert oder sogar tausend ¤/$ gehandelt.

  9. Re: Panini Bilder

    Autor: Dwalinn 06.02.18 - 12:58

    Der Wert kommt aber auch nur aufgrund von Künstlicher Verknappung und weniger Leute die bereit sind viel dafür zu Zahlen zustande.
    So ein Panini Bild ist nur etwas Papier mit einer Glitzerfolie.

    Wenn der Unterschied einfach nur die Möglichkeit des Verkaufens ist machen es bald alle so wie in PUBG... immer noch Glücksspiel aber jetzt darf Steam auch noch 10-30% bei Weiterverkauf mitverdienen.

  10. Re: Panini Bilder

    Autor: Garius 06.02.18 - 14:25

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Wert kommt aber auch nur aufgrund von Künstlicher Verknappung und
    > weniger Leute die bereit sind viel dafür zu Zahlen zustande.
    > So ein Panini Bild ist nur etwas Papier mit einer Glitzerfolie.
    Das dennoch erstmal hergestellt werden muss/musste. Und wenn unter 100.000 Karten nur 500 mit einem bestimmten Bild dabei sind, ist das so. Bei virtuellen Gütern muss nur ein Regler hochgeschraubt werden und schon existiert dieses Gut in vervielfachter Form. Obendrein ist das System in vielen Fällen dynamisch. Chancen variieren je nachdem, was der Spieler für Voraussetzungen erfüllt hat.
    Mal ganz abgesehen davon, das erworbene Karten nicht plötzlich aus meinem Album verschwinden, nur weil Panini pleite gegangen ist.

    > Wenn der Unterschied einfach nur die Möglichkeit des Verkaufens ist machen
    > es bald alle so wie in PUBG... immer noch Glücksspiel aber jetzt darf Steam
    > auch noch 10-30% bei Weiterverkauf mitverdienen.
    Weiß jetzt nicht wie es bei PUBG gehandhabt wird, aber bekommst du beim offiziellen Weiterverkauf echtes Geld? Oder doch nur Steam Guthaben?
    Was du vergisst ist, der abstrakte Charakter den das ganze hat und der für Kinder und Jugendliche gefährlich ist. Du gibst eben kein echtes (materielles) Geld aus und das ganze ist mit dem Aufwand eines Klicks verbunden. Im Kiosk musst du dich anstellen, gibst materielles Geld weg und kriegst dafür eine Packung zum öffnen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.18 14:29 durch Garius.

  11. Re: Panini Bilder

    Autor: becherhalter 06.02.18 - 14:37

    toastedLinux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn es z.B. bei Hearthstone Glücksspiel ist, warum dann nicht bei Panini?

    Weil Panini an sich kein Spiel ist. Es kann auch sein, dass man bisher einfach ein Auge zugedrückt hat, da der finanzielle Schaden doch eher gering war. Ich habe jedenfalls nicht gehört, dass jemand wöchentlich 1000 EUR in Paninibilder investiert hat. Das Ausmaß ist mittlerweile enorm und eine Untersuchung durchaus sinnvoll.

    Die Entwicklung in der Spielebranche ist einfach katastophal. Wir müssen auch bedenken, dass hier Kinder erzogen und konditioniert werden. Nicht mehr das Lösen von Problemen steht im Vordergrund, sondern das Umgehen dieser Probleme mit Geld.

  12. Re: Panini Bilder

    Autor: Nullmodem 06.02.18 - 14:49

    toastedLinux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mich nicht so ganz entscheiden, auf der einen Seite sehe ich
    > Spiele wie Hearthstone oder auch Gwent, was mich sehr an die
    > Zufalls-Karten-Tütchen erinnert. Wie z.B. bei Magic oder Pokemon
    > Sammelkarten oder auch Panini Aufkleber.
    >
    > Wenn es z.B. bei Hearthstone Glücksspiel ist, warum dann nicht bei Panini?
    >
    > Auf der anderen Seite sehe ich es bei Assassin's Creed Origins, wo es zwar
    > Lootboxen nur gegen Ingame Geld gibt, aber es gibt Ingame Geld eben gegen
    > echtes Geld. Und das Ingame Geld ist im Spiel echt nicht so ganz einfach zu
    > bekommen. Zumindest nicht in den Mengen wie man es braucht.
    >
    > Und bei dem Spiel empfinde ich dieses ganze DLC (epische Schwerter die
    > einfach mal besser sind als alles andere im Spiel etc. nicht unbedingt nur
    > optische andere Kleidung) und Lootbox System echt als harte Abzocke vom
    > Hersteller...

    Hab mir dieselbe Frage gestellt bzgl. Sammelkartenspielen allgemein.
    Ich bin zum Schluss gelangt, das das ein Unterschied ist, denn es steht ja nicht das Glücksspiel als solches zur Debatte, sondern der Jugendschutz. Und im Spielzeug / Comicladen um die Ecke steht ein (hoffentlich) verantwortungsvoller Verkäufer, der einem 8 jährigen nicht für 500¤ MtG Karten über den Ladentisch schiebt, zumal in diesem Fall das Geld als Schein da sein muss und nicht nur die Kreditkartennummer von Papa.

    nm


    Hmm. Ich bekomm grad Lust auf MtG :D

  13. Re: Panini Bilder

    Autor: Muhaha 06.02.18 - 14:51

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was du vergisst ist, der abstrakte Charakter den das ganze hat und der für
    > Kinder und Jugendliche gefährlich ist.

    Es wäre hilfreich, wenn man sich von der Vorstellung löst, dass hier nur Kinder und Jugendliche gefährdet seien. Den Hauptumsatz machen diese Anbieter eben NICHT mit Jugendlichen, sondern mit Erwachsenen und ihrer Kaufkraft. Erwachsene "Süchtige" buttern monatlich viele hundet Euro in so ein Spiel, nicht die Jugendlichen.

  14. Re: Panini Bilder

    Autor: countzero 06.02.18 - 14:55

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wenn der Unterschied einfach nur die Möglichkeit des Verkaufens ist
    > machen
    > > es bald alle so wie in PUBG... immer noch Glücksspiel aber jetzt darf
    > Steam
    > > auch noch 10-30% bei Weiterverkauf mitverdienen.
    > Weiß jetzt nicht wie es bei PUBG gehandhabt wird, aber bekommst du beim
    > offiziellen Weiterverkauf echtes Geld? Oder doch nur Steam Guthaben?
    > Was du vergisst ist, der abstrakte Charakter den das ganze hat und der für
    > Kinder und Jugendliche gefährlich ist. Du gibst eben kein echtes
    > (materielles) Geld aus und das ganze ist mit dem Aufwand eines Klicks
    > verbunden. Im Kiosk musst du dich anstellen, gibst materielles Geld weg und
    > kriegst dafür eine Packung zum öffnen.

    Wie ich schon weiter oben geschrieben habe, bekommt man nur Steam-Guthaben. Auf Drittanbieter-Seiten bekommt man aber echtes Geld. Die Transaktion des Gegenstandes wird dann soviel ich weiß in Steam als Tausch abgewickelt.

  15. Re: Panini Bilder

    Autor: dEEkAy 06.02.18 - 16:32

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dwalinn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Wenn der Unterschied einfach nur die Möglichkeit des Verkaufens ist
    > > machen
    > > > es bald alle so wie in PUBG... immer noch Glücksspiel aber jetzt darf
    > > Steam
    > > > auch noch 10-30% bei Weiterverkauf mitverdienen.
    > > Weiß jetzt nicht wie es bei PUBG gehandhabt wird, aber bekommst du beim
    > > offiziellen Weiterverkauf echtes Geld? Oder doch nur Steam Guthaben?
    > > Was du vergisst ist, der abstrakte Charakter den das ganze hat und der
    > für
    > > Kinder und Jugendliche gefährlich ist. Du gibst eben kein echtes
    > > (materielles) Geld aus und das ganze ist mit dem Aufwand eines Klicks
    > > verbunden. Im Kiosk musst du dich anstellen, gibst materielles Geld weg
    > und
    > > kriegst dafür eine Packung zum öffnen.
    >
    > Wie ich schon weiter oben geschrieben habe, bekommt man nur Steam-Guthaben.
    > Auf Drittanbieter-Seiten bekommt man aber echtes Geld. Die Transaktion des
    > Gegenstandes wird dann soviel ich weiß in Steam als Tausch abgewickelt.


    Es gibt nur ein Problem bei dieser Sache.

    Mache ich es über den Steam Store, verdient Valve mit, die Transaktion ist nachvollziehbar und sollte es Probleme geben auch Rückbuchbar.

    Mache ich es über 3rd Party Sites, sieht der Tausch für Valve wie ein Geschenk aus (ich tausche meinen teuren Skin gegen nix von meinem Tauschpartner). Abseits von Steam wurde aber Geld verschoben für die Transaktion (oder eben auch nicht). Wenn dich dein Gegenüber jetzt bezahlt und du gibst ihm den Skin nicht bzw. wenn dich dein Gegenüber im nachhinein Linkt weil er CC-Betrug betrieben hat? Was dann?

  16. Re: Panini Bilder

    Autor: countzero 06.02.18 - 17:08

    Ich habe das selbst noch nie gemacht und in den Hilfeartikeln bei Steam wird auch deutlich davor gewarnt. Ich wollte nur erwähnen, dass es die Möglichkeit gibt.

    Ich meine aber mal gelesen zu haben, dass die seriösen Seiten das zum Teil so lösen: Der Verkäufer tauscht den Gegenstand mit einem Treuhänder, der ihn dann erst weitergibt, wenn das Geld eingegangen ist.

    Das Risiko besteht ja auch bei Sammelkarten. Dort habe ich nur den Vorteil, dass ich das Geschäft auch persönlich und gegen Bargeld durchführen kann.

  17. Re: Panini Bilder

    Autor: 0xDEADC0DE 06.02.18 - 17:20

    toastedLinux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das Ingame Geld ist im Spiel echt nicht so ganz einfach zu
    > bekommen. Zumindest nicht in den Mengen wie man es braucht.

    Wie "braucht" man es denn? Es gibt so viele gute legendäre Ausrüstungsgegenstände, dass man keine speziellen davon wirklich braucht.

    > Und bei dem Spiel empfinde ich dieses ganze DLC (epische Schwerter die
    > einfach mal besser sind als alles andere im Spiel etc. nicht unbedingt nur
    > optische andere Kleidung) und Lootbox System echt als harte Abzocke vom
    > Hersteller...

    Bei Origins? Abzocke? Ich hab locker über 20 legendäre Gegenstände und schon über 10 verkauft... falls das überhaupt hin kommt. Täglich bekommt man eine Heka-Truhe per Quest geschenkt, die Papyrus-Rätsel, aber auch bestimmte Gegner werfen ebenfalls viel ab. Sogar in Töpfen kann man welche finden...

    Ich hab 0 ¤ investiert, zumindest in Loot. Dafür aber 39 ¤ in den Season Pass, weil ich beiden Addons direkt haben möchte und die Hersteller unterstützen will. Ich hätte mir den Season Pass auch sparen und den DLC "Die Verborgenen" auch für deutlich weniger kaufen können.

  18. Re: Panini Bilder

    Autor: dEEkAy 06.02.18 - 17:21

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe das selbst noch nie gemacht und in den Hilfeartikeln bei Steam
    > wird auch deutlich davor gewarnt. Ich wollte nur erwähnen, dass es die
    > Möglichkeit gibt.
    >
    > Ich meine aber mal gelesen zu haben, dass die seriösen Seiten das zum Teil
    > so lösen: Der Verkäufer tauscht den Gegenstand mit einem Treuhänder, der
    > ihn dann erst weitergibt, wenn das Geld eingegangen ist.
    >
    > Das Risiko besteht ja auch bei Sammelkarten. Dort habe ich nur den Vorteil,
    > dass ich das Geschäft auch persönlich und gegen Bargeld durchführen kann.


    Das mit dem Treuhänder ergibt Sinn. Hab selbst noch nicht per Steam getraded.

  19. Re: Panini Bilder

    Autor: Dwalinn 07.02.18 - 12:11

    100¤ Kostet ein volles Panini Heft wenn man nie was doppelt hat oder immer Fair 1zu1 mit jemanden Tauschen kann. Rechnerisch sind es eher 500-600¤ wenn man nur kauft.

    https://www.welt.de/sport/fussball/em-2016/article155477726/So-teuer-ist-ein-volles-Panini-Album-zur-EM-2016.html

    Sammler können auch viel Geld in diese Bildchen investieren wenn sie alles haben wollen.

    https://www.welt.de/finanzen/article13556815/Alte-Panini-Bildserien-bringen-bis-zu-15-000-Euro.html

    Ohnehin sind Panini Bilder auch noch eher Human, bei Magic, Yugioh oder Pokemon gibt es schließlich extra seltenen Karten an die man nicht so leicht rankommt.

  20. Re: Panini Bilder

    Autor: Dwalinn 07.02.18 - 12:23

    Ich bestelle meine Karten Online also wo ist der Unterschied... und wie kommt das Kind an die Kreditkarte des Vaters?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Heilbronn
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Bonn
  4. Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Schönefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,95€
  2. 49,95€
  3. 49,95€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

  1. FTTH/B: Nur 8,5 Prozent der deutschen Haushalte haben Glasfaser
    FTTH/B
    Nur 8,5 Prozent der deutschen Haushalte haben Glasfaser

    Besonders in Bundesländern ohne kommunale Netzbetreiber sieht die Glasfaserversorgung (FTTB/H) schlimm aus. Das belegen aktuelle Angaben der Bundesregierung. Schleswig-Holstein steht wegen seiner klugen Förderpolitik am besten da.

  2. Buglas: Stadtnetzbetreiber wollen Open Access für 5G-Netze
    Buglas
    Stadtnetzbetreiber wollen Open Access für 5G-Netze

    Kommunale Netzbetreiber haben eigene Pläne für lokale Mobilfunknetze. Anderen Netzbetreibern will man Open-Access-Zugang gewähren.

  3. Förderung: Verzicht auf Vectoring kostet viele Millionen Euro
    Förderung
    Verzicht auf Vectoring kostet viele Millionen Euro

    Das Upgrade von Vectoring auf Glasfaser für die Kommunen kostet einige hundert Millionen Euro. Doch auch andere Kosten steigen stark an.


  1. 22:01

  2. 21:24

  3. 20:49

  4. 20:12

  5. 18:52

  6. 18:05

  7. 17:57

  8. 17:27