1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landwirtschaftssimulator 2017: Hit im…

Wer sich fragt wieso Spiele wie deses erfolgreich sein können...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer sich fragt wieso Spiele wie deses erfolgreich sein können...

    Autor: CaseyJones 26.11.16 - 19:04

    der hat Videospiele an sich nicht "verstanden".

    Ich habe tatsächlich immer wieder auch ähnliche Ansichten bei Freunden beobachtet, die sich z.B. fragen, warum manche Leute noch auf 2D bzw. "Retro" gemachte Spiele toll finden, obwohl doch die Grafik so "schlecht" ist.

    Ganz im Ernst, Facepalm :D Ihr habt Videospiele nicht verstanden.

    Und bei Simulatoren heisst es dann halt sowas wie "Warum zum Teufel soll man das am PC machen, wenn man es auch in Echt machen kann".
    Wo kann ich denn in Echt nen Bus oder Zug fahren oder nen tonnenschweren LKW, oder halt einen Acker bestellen, oder nen Flugzeug steuern, ihr Experten?! :D Und jetzt sagt bitte nicht ich soll nen Führerschein machen und als Kraftfahrer, Pilot, Bauer, Förster oder Wasauchimmer anheuern. Gott, was stimmt mit euch nicht?!

    Es ist natürlich nicht nur die Möglichkeit etwas zu tun, was ich im echten Leben nicht tun kann, das wäre zu banal und kein echter Spielanreiz. Die eigentliche Motivation dahinter kann ich auch nur schwer in Worte fassen.

    Es ist wohl das Feeling. Das Feeling tonnenschwere Fahr- oder Flugzeuge oder Maschinen zu lenken, evtl. sogar mit Auswirkungen auf die Spielwelt, wie wohl beim Landwirtschaftssimulator und all das OHNE finanzielle oder gesundheitliche Konsequenzen.
    Besser kann ichs nicht erklären, vielleicht fällt wem noch was ein.

    Übrigens, ich spiele keine Simulatoren, mich reizen sie nicht, aber ich kann die Faszination dahinter absolut nachvollziehen. Hängt aber vielleicht damit zusammen, dass ich nicht mit Scheuklappen durch die Welt dümple.

  2. Re: Wer sich fragt wieso Spiele wie deses erfolgreich sein können...

    Autor: monomaniac 28.11.16 - 11:17

    Das ist ähnlich wie bei den ganzen Leuten, die über Guitar Hero meckern. Man könne ja genau so gut selber Gitarre lernen, statt zu versuchen bei Guitar Hero in die höheren Punktzahlbereiche vorzudringen. Ja. Könnte man. Aber man will eben nicht. Man will daddeln und dafür Punkte bekommen und nicht Klampfe lernen. Ich spiele selber etwas Gitarre, aber trotzdem macht mir Guitar Hero Spaß. Wer versucht, grundsätzlich alles im Leben sinnvoll, bedeutsam und "sachdienlich" zu gestalten, hat zwar meinen vollen Respekt, aber ich finde diese Art von Zeitgenossen eher stressig.

  3. Re: Wer sich fragt wieso Spiele wie deses erfolgreich sein können...

    Autor: nomnomnom 28.11.16 - 11:30

    monomaniac schrieb:
    > Wer versucht, grundsätzlich alles im Leben sinnvoll,
    > bedeutsam und "sachdienlich" zu gestalten, hat zwar meinen vollen Respekt,

    Ich empfinde da eher Mitleid ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  4. AKDB, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. 20,99€
  3. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

  1. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
    Spin
    Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

    Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.

  2. AMI: Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro
    AMI
    Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro

    Citroën hat mit dem AMI ein Elektroauto von der Studie zur Serienreife entwickelt. Das Fahrzeug für zwei Personen soll nur 6.900 Euro kosten. Dafür sind einige Abstriche erforderlich.

  3. Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler
    Golem Akademie
    IT-Sicherheit für Webentwickler

    Welches sind die häufigsten Sicherheitslücken im Web, wie können sie ausgenutzt werden - und wie können Webentwickler ihnen begegnen? Diese Fragen beantwortet der Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck in einem Workshop Ende März.


  1. 08:00

  2. 07:39

  3. 07:00

  4. 22:00

  5. 19:41

  6. 18:47

  7. 17:20

  8. 17:02