1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › League of Legends: Sammelklage gegen…

Nanu, seltsam leer hier seit 3h.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nanu, seltsam leer hier seit 3h.

    Autor: frostbitten king 08.11.18 - 20:19

    Oder hat golem bis jetzt alle comments gelöscht die nicht der zu Habenden Meinung entsprechen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.18 20:32 durch frostbitten king.

  2. Re: Nanu, seltsam leer hier seit 3h.

    Autor: PerilOS 08.11.18 - 20:59

    Ist eventuell einfach ausgelutscht?
    Gehälter sind Verhandlungssache. Wer sich nicht durchsetzt, soll nachfordern oder den Job wechseln. Almosen Aufgrund des Geschlechts sind halt auch nicht drin.

    Wie die Firmenkultur ist, kann keiner von Außerhalb Bewerten.

  3. Na dann machen wir halt den Anfang

    Autor: Tigtor 08.11.18 - 21:06

    > Die Klägerinnen wollen unter anderem, dass Riot Games ihnen einen Ausgleich für zu niedrige Gehälter bezahlt, die sie aufgrund ihres Geschlechts bekommen hätten.

    Das tut mir leid wenn die Beiden mit ihren Gehältern unzufrieden sind, aber alles in allem haben die doch sicher einen Arbeitsvertrag unterschrieben in dem auch das Gehalt geregelt ist bzw. hätten jederzeit um eine Gehaltserhöhung bitten können oder sich nach einer neuen Anstellung umsehen können.

    Was ich sagen will: es gab sicher genügend Zeit und Möglichkeiten an der Situation etwas zu ändern.

    Wäre RIOT hier nicht bereits vorbelastet würde es vermutlich schwierig das vor Gericht nachzuweisen dass es sich hier um Geschlechterdiskriminierung handelt und nicht einfach nur die Beiden dem Unternehmen keinen größeren Wert haben. Da könnte man sich sicher leicht rauswinden.

    So dawn goes down to day.
    Nothing gold can stay.

  4. Re: Nanu, seltsam leer hier seit 3h.

    Autor: frostbitten king 08.11.18 - 21:26

    Davon träume ich. Ein Gender Debatte Diskriminierungs Artikel und keinen interessiert es mehr. Vielleicht ist das hier wirklich der Fall.

  5. Re: Nanu, seltsam leer hier seit 3h.

    Autor: Umaru 08.11.18 - 21:33

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Davon träume ich. Ein Gender Debatte Diskriminierungs Artikel und keinen
    > interessiert es mehr. Vielleicht ist das hier wirklich der Fall.

    Interesse und die Anzahl der Posts sind ja so vielfältig auslegbar wie die Geschlechter, Genosse.
    Ich geh mir dann mal neue Rasierklingen besorgen.

  6. Re: Nanu, seltsam leer hier seit 3h.

    Autor: torrbox 08.11.18 - 22:28

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Davon träume ich. Ein Gender Debatte Diskriminierungs Artikel und keinen
    > interessiert es mehr. Vielleicht ist das hier wirklich der Fall.


    Jo ist langsam ausgelutscht.

  7. Re: Nanu, seltsam leer hier seit 3h.

    Autor: Anonymer Nutzer 08.11.18 - 23:23

    Naja, was will man(n) da noch sagen?

    Mit dem Kopf durch die Wand, bis die Wand irgendwann nachgibt.

    Sprung in der Platte.

    Such Dir was aus.

  8. Re: Na dann machen wir halt den Anfang

    Autor: elgooG 09.11.18 - 08:11

    Was soll man da noch sagen? Entweder gibt es Details die - trotz der umfassenden Berichterstattung über lange Zeit hinweg - die wir nicht kennen, oder es ist diese Art von Frau die es einfach gewohnt ist, alles für lau zu bekommen, wenn sie es will.

    Mich würde es nicht einmal wundern, wenn sie die ganze Zeit mit dem Gehalt zufrieden waren, aber dann erfahren haben, dass es ein paar Männer in ähnlichen Positionen gibt die mehr verdienen. (Natürlich lässt sich nicht ausschließen, dass tatsächlich nachverhandelt wurde und die Unternehmensführung nicht nachgeben wollte. Dann wurde aber nie darüber berichtet.)

    Bei der derzeitigen Stimmung dürften sie damit ja sogar noch durchkommen. Das nun alle Frauen die von dem Studio in ein anderes Unternehmen wechseln es deutlich schwerer haben, weil haltlose Klagen befürchtet werden, würde mich nicht wundern.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) Schwerpunkt Digitalisierungsprojekte
    FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main
  2. IT-Systembetreuer (m/w/d)
    Erzbistum Paderborn, Paderborn
  3. Inbetriebnahme Koordinator (m/w/d) für Software
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 7,49€
  3. (u. a. Ni no Kuni II: Revenant Kingdom für 7,99€, Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 9...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Bundestagswahl: Alle wollen IT-Sicherheit, aber jeder anders
Bundestagswahl
Alle wollen IT-Sicherheit, aber jeder anders

Dass IT-Sicherheit wichtig ist, haben alle Parteien erkannt. Doch um die digitale Welt sicherer zu machen, haben sie unterschiedliche Ideen.
Eine Analyse von Anna Biselli

  1. Bundestagswahl Parteien müssen ihre IT-Sicherheit stärken
  2. IDOR-Sicherheitslücke Fewo-Direkt ermöglichte Einblick in fremde Rechnungen
  3. Sicherheitsforscher warnen Mehr als 150 Fake-Apps nehmen Krypto-Trader ins Visier

Bundestagswahl 2021: Die Parteien im Datenschutz-Check
Bundestagswahl 2021
Die Parteien im Datenschutz-Check

Gesagt, getan? Wir haben geprüft, was CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und AfD zum Datenschutz fordern - und was sie selbst auf ihren Webseiten umsetzen.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Bundestagswahl Wahl-O-Mat 2021 ist online
  2. Bundestagswahl 2021 Einige Wahlbehörden nur über unsichere Mailserver erreichbar
  3. Kandidaten-Triell Sogar Gendern ist wichtiger als Digitalisierung