1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lego Star Wars UCS AT-AT…

Gut ist relativ

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Gut ist relativ

    Autor: xPandamon 22.01.22 - 10:20

    Laut den Rezensionen der LEGO Seite ist es wieder kunterbunt innen drin (was man auch von außen sehen kann), kommt mit zahlreichen Stickern statt bedruckten Teilen, hat Stabilitätsprobleme und ist mal wieder maßlos überteuert. Achja, dazu gibt es auch viel zu wenig Figuren. Also wie so oft: Äußerlich nicht schlecht aber die Konkurrenz ist um Welten vorne, lohnen tut es sich für ernsthafte Sammler nicht, als Ausstellungsstück ist es nicht geeignet. Schade aber wie zu erwarten bei LEGO, Qualität ist nicht zu finden, selbst bei 800(!)¤ Sets. Der Test liest sich halt wirklich als sei er gekauft, auf die negativen Punkte wird null eingegangen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.22 10:24 durch xPandamon.

  2. Re: Gut ist relativ

    Autor: Thurius 22.01.22 - 10:40

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut den Rezensionen der LEGO Seite ist es wieder kunterbunt innen drin
    > (was man auch von außen sehen kann), kommt mit zahlreichen Stickern statt
    > bedruckten Teilen, hat Stabilitätsprobleme und ist mal wieder maßlos
    > überteuert. Achja, dazu gibt es auch viel zu wenig Figuren. Also wie so
    > oft: Äußerlich nicht schlecht aber die Konkurrenz ist um Welten vorne,
    > lohnen tut es sich für ernsthafte Sammler nicht, als Ausstellungsstück ist
    > es nicht geeignet. Schade aber wie zu erwarten bei LEGO, Qualität ist nicht
    > zu finden, selbst bei 800(!)¤ Sets. Der Test liest sich halt wirklich als
    > sei er gekauft, auf die negativen Punkte wird null eingegangen.

    Den Artikel hast du auch nicht gelesen...

    Seite 2:
    "Ebenfalls typisch für Lego und mittlerweile fast ein Meme innerhalb..."
    Seite 3:
    "Insgesamt neun Minifiguren halten wir für ein so teures Set für zu wenig...."
    "Gleiches gilt für den Einsatz von Aufklebern:.."

  3. Re: Gut ist relativ

    Autor: longthinker 22.01.22 - 10:44

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Test liest sich halt wirklich als
    > sei er gekauft, auf die negativen Punkte wird null eingegangen.

    Wie wärs mal mit lesen des Artikels?

  4. Re: Gut ist relativ

    Autor: xPandamon 22.01.22 - 10:49

    Ups. Da hab ich die anderen Seiten nicht gesehen, mein Fehler. Ändert aber nix am Endresultat, nämlich einem miesen, überteuerten Sammlerset für Hardcore-Fans.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.22 10:49 durch xPandamon.

  5. Re: Gut ist relativ

    Autor: AllDayPiano 22.01.22 - 10:54

    Solange der scheiß verkauft wird, ist er immernoch zu billig.

    Und für Star wars sollten sie die Preise mindestens verdoppelt. Das Konsumvieh ist scheinbar gierig genug.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  6. Re: Gut ist relativ

    Autor: Thurius 22.01.22 - 11:02

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange der scheiß verkauft wird, ist er immernoch zu billig.
    >
    > Und für Star wars sollten sie die Preise mindestens verdoppelt. Das
    > Konsumvieh ist scheinbar gierig genug.


    Aus welchen Klo kommst du den gekrochen? ...

  7. Re: Gut ist relativ

    Autor: Greys0n 22.01.22 - 11:51

    Er hat doch recht.
    800¤ für son Spielzeug?
    Manche Leute haben echt den Bezug zu Geld verloren.
    Wenn das ein 1:18 Modell wäre mit Funktionen, das man selbst bemalen muss und damit die eigenen Fähigkeiten steigert. Wäre das ja noch cool. Aber das hier ist simples Malen nach zahlen für Leute die nicht mit Geld umgehen können.

  8. Investition

    Autor: desaboya 22.01.22 - 12:11

    Du kannst es auch als Investitionsobjekt anschauen:

    https://www.hse.ru/en/news/research/536477053.html

    Unusual ways of investment, such as collecting toys, can generate high returns. For example, secondary market prices of retired LEGO sets grow by 11% annually, which is faster than gold, stocks, and bonds, HSE University economists say. Their paper was published in the Research in International Business and Finance journal.

  9. Re: Investition

    Autor: gorden 22.01.22 - 13:14

    desaboya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst es auch als Investitionsobjekt anschauen:
    >
    > www.hse.ru
    >
    > Unusual ways of investment, such as collecting toys, can generate high
    > returns. For example, secondary market prices of retired LEGO sets grow by
    > 11% annually, which is faster than gold, stocks, and bonds, HSE University
    > economists say. Their paper was published in the Research in International
    > Business and Finance journal.

    Lego als Investitionsobjekt ist so das dümmste was es gibt. Was steigert da sein Wert die Verpackung? Die Steine jedenfalls nicht, die werden über die Zeit nicht besser und einzeln bekommt man diese Günstiger. Und das andere schon mal an Lagerkosten gedacht? Da hat man bei anderen Anlagen sicher ein niedrigeres Risiko.

  10. Re: Gut ist relativ

    Autor: ufo70 22.01.22 - 13:18

    Er hat doch recht. So lange genug Leute solche Summen zahlen, werden die Preise weiter anziehen. Ob sie dabei murren und schimpfen, ist völlig egal.

  11. Re: Investition

    Autor: ufo70 22.01.22 - 13:28

    Solche Spekulationsobjekte sind nie rational. Welchen tatsächlichen Wert hat denn ein bunter Turnschuh, ein 50 Jahre altes Auto oder eine Briefmarke?
    Diese Art der Spekulation funktioniert natürlich nur in einer Welt des Überflusses.

    Ich habe im Herbst erst ein olles Lego Set (gebaut, ohne Packung) zu einem Mehrfachen dessen verkauft, was es damals im Laden kostete. Das war sicher kein Kauf eines Spekulanten, sondern eines Sammlers oder Nostalgikers, trotzdem bekommt man für altes Zeug oft viel Geld.
    Ich will gar nicht wissen, wie viel mein altes Spielzeug heute wert wäre… ;)

  12. Re: Gut ist relativ

    Autor: Greys0n 22.01.22 - 13:37

    Oder auch nicht. Der Falke ist preislich schon lange im Keller. Wer auf die Packung keinen Wert legt bekommt das Teil auch mal für 400¤. Und selbst ist das Teil in meinen Augen nicht wert..

  13. Re: Gut ist relativ

    Autor: Sharra 22.01.22 - 13:37

    Thurius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Solange der scheiß verkauft wird, ist er immernoch zu billig.
    > >
    > > Und für Star wars sollten sie die Preise mindestens verdoppelt. Das
    > > Konsumvieh ist scheinbar gierig genug.
    >
    > Aus welchen Klo kommst du den gekrochen? ...

    Was Lego Star Wars angeht, hat er völlig recht. Das Set wird in 6 Monaten aus dem Handel verschwinden, und danach verdoppel und verdreifachen sich die Preise. Und die Leute die heute zu doof waren für 800 zu kaufen, zahlen dann strahlend vor Freude 2000¤.

  14. Re: Investition

    Autor: Oktavian 22.01.22 - 13:50

    > Lego als Investitionsobjekt ist so das dümmste was es gibt.

    Das hat es mit quasi allen Sammlerobjekten gemeinsam.

    > Was steigert da
    > sein Wert die Verpackung?

    Das Papier von Briefmarken wird nicht mehr wert. Das Silber von Münzen steigt allenfalls moderat im Wert.

    Und selbst die Farben und die Leinwand von so nem van Gogh leiden mit dem Alter. Trotzdem werden die Bilder immer teurer.

    > Die Steine jedenfalls nicht, die werden über die
    > Zeit nicht besser und einzeln bekommt man diese Günstiger.

    Das ist bei dem van Gogh genauso. Ölfarben bekommt man für ein paar Euro in jedem Hobbyladen, Pinsel und Leinwand auch.

    > Und das andere
    > schon mal an Lagerkosten gedacht?

    Auch die sind bei dem van Gogh nicht ohne. Da muss die Halle sogar klimatisiert sein. Und die Versicherung erst...

    > Da hat man bei anderen Anlagen sicher ein
    > niedrigeres Risiko.

    Der Ankauf von großen Sets ist schon eine recht sichere Bank. Die Anforderungen an die Lagerung sind überschaubar, es muss im wesentlichen trocken sein.

  15. Re: Investition

    Autor: gorden 22.01.22 - 14:02

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Lego als Investitionsobjekt ist so das dümmste was es gibt.
    >
    > Das hat es mit quasi allen Sammlerobjekten gemeinsam.
    >
    > > Was steigert da
    > > sein Wert die Verpackung?
    >
    > Das Papier von Briefmarken wird nicht mehr wert. Das Silber von Münzen
    > steigt allenfalls moderat im Wert.
    >
    > Und selbst die Farben und die Leinwand von so nem van Gogh leiden mit dem
    > Alter. Trotzdem werden die Bilder immer teurer.
    >
    > > Die Steine jedenfalls nicht, die werden über die
    > > Zeit nicht besser und einzeln bekommt man diese Günstiger.
    >
    > Das ist bei dem van Gogh genauso. Ölfarben bekommt man für ein paar Euro in
    > jedem Hobbyladen, Pinsel und Leinwand auch.
    >
    > > Und das andere
    > > schon mal an Lagerkosten gedacht?
    >
    > Auch die sind bei dem van Gogh nicht ohne. Da muss die Halle sogar
    > klimatisiert sein. Und die Versicherung erst...
    >
    > > Da hat man bei anderen Anlagen sicher ein
    > > niedrigeres Risiko.
    >
    > Der Ankauf von großen Sets ist schon eine recht sichere Bank. Die
    > Anforderungen an die Lagerung sind überschaubar, es muss im wesentlichen
    > trocken sein.

    Sorry ich habe mich auf den verlinkten Artikel bezogen wo es um Aktien, Gold,... ging.

    Der Vergleich zum Bild hinkt, da es nur ein Bild gibt und nicht wie bei Lego mehrere Sets. Zum mal kein andere so ein Bild so hin bekommt der nicht massiv viel Erfahrung hat im Malen. Bei Lego bekommt man die Anleitung kostenlos über ihre App wenn ich mich nicht irre und somit ist es jedem relativ leicht möglich dieses nach zu bauen. Das würde bedeuten man kann sich auch Bausteine von anderen Herstellern Kaufen und das Model bauen.

  16. Re: Investition

    Autor: Oktavian 22.01.22 - 14:20

    > Der Vergleich zum Bild hinkt, da es nur ein Bild gibt und nicht wie bei
    > Lego mehrere Sets.

    Es gibt einige van Goghs, aber eben nicht so furchtbar viele, dass jeder, der gerne einen hätte, ihn auch bekommt. Wer damit leben kann, kann ich für ein paar EUR einen Druck holen oder für ein paar EUR mehr eine gute Reproduktion. Aber wer ein Original haben will, für den wird es teuer und immer teurer.

    > Zum mal kein andere so ein Bild so hin bekommt der nicht
    > massiv viel Erfahrung hat im Malen.

    Gute Kopisten gibt es in Massen. Wenn Du eine Reproduktion eines der Sonneblumenbilder haben willst, das kostet um die 2000 EUR. Bei denen haben selbst Sachverständige ohne Labor Mühe, Unterschiede zu finden.

    > Bei Lego bekommt man die Anleitung
    > kostenlos über ihre App wenn ich mich nicht irre und somit ist es jedem
    > relativ leicht möglich dieses nach zu bauen. Das würde bedeuten man kann
    > sich auch Bausteine von anderen Herstellern Kaufen und das Model bauen.

    Richtig, kann man. Und ohne genaue Betrachtung sieht auch niemand einen Unterschied. Das ist wie mit der guten Reproduktion. Wer einfach nur den Anblick des Modells haben möchte, kann ihn so bekommen. Ob das billiger wird, man wird sehen. Aber es ist eben nicht das Original, was Sammler bevorzugen.

    Und ja, das ist völlig irrational. Sammeln ist per se irrational, eine reine Luxuserscheinung. Man zahlt viel Geld für Dinge, die man faktisch nicht braucht, die meist auch zu nichts nütze sind, die man aber einfach haben will, um sie zu besitzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.22 14:35 durch Oktavian.

  17. Re: Investition

    Autor: Sharra 22.01.22 - 14:21

    Kannst du. Wirst du nicht machen. Da bezahlst du besser noch die Mondpreise wenn das Set vom Markt gegangen ist. Einzeln die Teile zu kaufen kostet dich ungefähr das 10-20 Fache.
    Und das unter der Voraussetzung es handelt sich überhaupt um normale Teile und es sind keine für dieses Set exklusiven Teile verbaut.

  18. Re: Gut ist relativ

    Autor: Greys0n 22.01.22 - 15:09

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thurius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AllDayPiano schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Solange der scheiß verkauft wird, ist er immernoch zu billig.
    > > >
    > > > Und für Star wars sollten sie die Preise mindestens verdoppelt. Das
    > > > Konsumvieh ist scheinbar gierig genug.
    > >
    > >
    > > Aus welchen Klo kommst du den gekrochen? ...
    >
    > Was Lego Star Wars angeht, hat er völlig recht. Das Set wird in 6 Monaten
    > aus dem Handel verschwinden, und danach verdoppel und verdreifachen sich
    > die Preise. Und die Leute die heute zu doof waren für 800 zu kaufen, zahlen
    > dann strahlend vor Freude 2000¤.

    Oder freuen sich weiterhin nicht 800¤ für so überteuertes Spielzeug bezahlt zu haben. Und BTW, wer auf die Packung keinen Wert legt, bekommt das Modell gebraucht viel günstiger. Mein Schwager hat für den Falken 400¤ bezahlt. So viel zur Investition..

  19. Re: Investition

    Autor: AllDayPiano 22.01.22 - 16:12

    Das Problem ist, dass du vorher nicht weißt, was mal wirklich wertvoll wird. Das sind wenige ausgesuchte Modelle. Star wars wird künstlich verknappt, um den Preis hoch zu halten. Hier gibt es von de facto wertlos bis richtig wertvoll alles.

    Und wenn du nur auf gut Glück alle größeren Sets kaufst, rennst du mit allen anderen Artikeln voll in die Falle und frisst deine Rendite auf durch den enormen Verlust der anderen Sets.

    Und selbst wenn du ein Set hast, das plötzlich sündhaft teuer gehandelt wirst, riskierst du immer, dass Lego dieses neu auflegt, und der Wert schlagartig in den Keller fällt.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  20. Re: Investition

    Autor: Oktavian 22.01.22 - 17:34

    > Und wenn du nur auf gut Glück alle größeren Sets kaufst, rennst du mit
    > allen anderen Artikeln voll in die Falle und frisst deine Rendite auf durch
    > den enormen Verlust der anderen Sets.

    Das wäre mal ne interessante Rechnung. Wenn man sich von allen Sets über sagen wir mal 150 EUR 10 auf Lager legt, und diese bis 5 Jahre nach Ende der Produktion behält, wie viel Kapital bindet man im Lager, und wieviel gewinnt/verliert man pro Jahr?

    Klar gewinnen nicht alle Sets, aber der Wert fällt ja nicht ins bodenlose, meist bleibt er doch über lange Zeit recht stabil und ist nur leicht unter Einkaufspreis. Zudem hat man immer die Option, das Set zu zerlegen und die Teile einzeln zu verkaufen. Totalverluste hat man nie.

    > Und selbst wenn du ein Set hast, das plötzlich sündhaft teuer gehandelt
    > wirst, riskierst du immer, dass Lego dieses neu auflegt, und der Wert
    > schlagartig in den Keller fällt.

    Kann passieren ist aber doch eher selten. Okay, sowas wie beim Taj Mahal ist übel, das wurde quasi 1:1 wieder aufgelegt. Aber in der Regel sind die neuen Versionen schon anders. Klar gibt es immer einen 150 EUR Millennium Falcon, aber er ist schon jedes mal anders, und Sammler legen großen wert drauf, welche Version sie haben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemverantwortlicher (m/w/d) Modul - Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Berlin, Chemnitz, Gifhorn
  2. Senior Data Governance Experte Logistik Marine (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit
  3. IT-Systembetreuerin/IT-Syste- mbetreuer (m/w/d)
    FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH, Hamburg
  4. IT Project Architect / Scrum Master (gn)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de