1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lego Worlds angespielt: Kunterbunte…

Es gibt keine Konkurrenz zu Minecraft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es gibt keine Konkurrenz zu Minecraft.

    Autor: Underdoug 05.06.15 - 22:25

    Die wird es auch so schnell nicht geben. Minecraft ist (und bleibt hoffentlich) die Nummer Eins in diesem Genre. Weder Lego Worlds noch ein anderer Abklatsch kann Minecraft das Wasser reichen.

  2. Re: Es gibt keine Konkurrenz zu Minecraft.

    Autor: zork0815 05.06.15 - 22:57

    Es gibt keine Rangliste 😁 für dich ist Mimecraft die Nr. 1

  3. Re: Es gibt keine Konkurrenz zu Minecraft.

    Autor: Anonymer Nutzer 05.06.15 - 23:07

    Wieso hoffentlich? Klingst wie ein irrationaler Fanboy. Als normaler Konsument kann einem nur gute Konkurrenz recht sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.15 23:08 durch fluppsi.

  4. Re: Es gibt keine Konkurrenz zu Minecraft.

    Autor: Sander Cohen 05.06.15 - 23:29

    Also ich denke sehr wohl, das die Tage von Minecraft gezählt sind! Mit LEGO Worlds haben wir nun einen Kandidaten der es sehr wohl mit Minecraft aufnehmen kann & diesem in einigen Punkten sogar zum jetzigen Punkt schon überlegen ist!

    Der einzige Plus Punkt für Minecraft ist der Vorsprung, aber ich denke das das nur eine Zeitfrage ist. So langsam wie Mojang arbeitet, dürfte das nicht lange dauern^^

    Zudem haben sie es zum ersten mal mit einem richtigen Software-Studio mit einer astreinen Lizenz zu tun und nicht nur mit Indie-Entwicklern ohne nennenswertes Budget oder sonstigen Trumpf ;)

    Und ehrlich gesagt, bin ich sehr froh darüber! Minecraft ist ein nettes Spiel, aber die Umsetzung hat mich schon immer gestört!

  5. Re: Es gibt keine Konkurrenz zu Minecraft.

    Autor: Dwalinn 08.06.15 - 12:45

    So wie ich das sehe gibt es noch kein Feed The Beast oder ähnliche Modsammlungen (geschweige den Mods)

    Für mich wird Lego Worlds daher nur eine Ergänzung sein.

    Aber Mojang ist wirklich scheiße, daran gibt es nicht zu rütteln. Mit dem Geld was die verdient haben könnte man ein GTA V produzieren aber irgendwie ist es doch nur ein Duke Nukem 4ever. Spaßig und Lustig aber es fehlt einfach was. Zum Teil hat mit Minecraft in den Früheren Versionen einfach mehr Spaß gemacht.

  6. Re: Es gibt keine Konkurrenz zu Minecraft.

    Autor: Hotohori 08.06.15 - 13:47

    Probleme sehe ich bei MC vor allem in der Engine. Die Sichtweite ist nicht sehr hoch und das Nachladen der Blöcke oft zu extrem. Es gibt keine wirklich richtigen beweglichen Teile, ein Schiff aus Blöcken bauen und damit rumschippern geht nur mit Mods, gibt einfach keine richtige Physik. Und auf die Mod API warten die Modder jetzt schon seit vielen Jahren vergeblich.

    Wenn ich mir dagegen andere Spiele ansehe, die eine Voxelengine nutzen, dann sind diese technisch einfach weiter. MC hätte dringend einen kompletten Neuaufbau nötig, aber ohne den MC Look zu ändern, MC lebt inzwischen längst auch durch seinen speziellen Look, ändert man daran zu viel, würde es etliche Spieler vergraulen bzw. sie würden einfach beim jetzigen MC bleiben.

  7. Re: Es gibt keine Konkurrenz zu Minecraft.

    Autor: Dwalinn 08.06.15 - 14:15

    Daher Bete ich auch Abends vorm zu Bett gehen Herr Gates an das er uns ein Minecraft 2 schickt um uns von unserem elend zu erlösen.

    Ein Minecraft mit eingebauten Workshop um einfach zwischen Mods und Texturen pakete zu wechseln (die dank der Mod API und anderen hilfen leicht zu erstellen sind) würde mir ein neukauf auf alle Fälle wert sein.

    Was zurzeit mit Minecraft abgeht (bald soll man seine Linke Hand für Blöcke und Items nutzen können und bestimmt gibt es auch neue Blumen -_-)
    ist einfach lächerlich bei den Einnahmen die sie nach wie vor generieren.

  8. Re: Es gibt keine Konkurrenz zu Minecraft.

    Autor: Zeitvertreib 09.06.15 - 15:15

    Na hier ist aber jemand ein wenig hinterher ;) Texturenpakete heißen schon seit einigen MC-Versionen Ressourcenpacks und können exakt wie von dir gewünscht auf Knopfdruck umgeschaltet werden. Außerdem lassen sich die Packs sogar mischen, das allerdings nur von Manuel äh manuell :)

    Grüße

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. System Engineer (m/w/d) im Bereich Linux
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg
  2. IT-Administrator (w/m/d)
    Caesar & Loretz GmbH, Hilden
  3. Defence Spezialist (m/w/d) Informationssicherheit
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  4. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 59,99€ (PC), 69,99€ (PS4, PS5, Xbox One/Series X)
  3. 13,49
  4. 21,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
    Lois Lew
    Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

    Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
    Ein Porträt von Elke Wittich

    1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
    2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
    3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020