Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Let's Play: Medienanstalten drohen mit…

Let's Play: Medienanstalten drohen mit Einstellung von Pietsmiet TV

Der Streamingkanal Pietsmiet TV ist ein Rundfunkangebot ohne Zulassung: Das hat eine Kommission der Medienanstalten nun festgestellt - und droht mit der Einstellung der über Twitch verbreiteten Sendungen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Man muss ein wenig Verständnis aufbringen 6

    arrrghhh.... | 22.03.17 18:19 25.03.17 10:58

  2. Angriff auf die Pressefreiheit (Seiten: 1 2 ) 24

    t-nix | 22.03.17 18:25 24.03.17 16:49

  3. @golem: wird noch besser jetzt 4

    miauwww | 24.03.17 15:41 24.03.17 16:34

  4. Widerlich (Seiten: 1 2 3 ) 56

    Link | 22.03.17 12:28 24.03.17 14:25

  5. RocketbeansTV 18

    Naratik | 22.03.17 13:03 24.03.17 13:18

  6. Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr? (Seiten: 1 2 3 ) 43

    Anonymer Nutzer | 22.03.17 12:51 24.03.17 12:43

  7. Greift deutsches Recht für einen Streaminganbieter in den USA? Wohl kaum (Seiten: 1 2 3 ) 47

    ckerazor | 22.03.17 12:23 24.03.17 08:11

  8. Hoffentlich bekommt die Kommission viele AfD-Mitglieder …

    MarioWario | 24.03.17 09:04 Das Thema wurde verschoben.

  9. das doch wieder typisch 2

    tonsen | 24.03.17 06:46 24.03.17 07:24

  10. Zensur durch die Hintertür 7

    Dudeldumm | 23.03.17 13:57 24.03.17 00:23

  11. Ein nicht beachteter Aspekt. 2

    gan | 23.03.17 22:38 23.03.17 22:49

  12. Hat es noch weitere Konsequenzen? 1

    sav | 23.03.17 20:05 23.03.17 20:05

  13. Ja und? 16

    Yeeeeeeeeha | 22.03.17 16:57 23.03.17 16:23

  14. Statt Antrag lieber Strafanazeige 8

    fabifab | 22.03.17 20:55 23.03.17 16:03

  15. Kommerzielles Live Streaming verboten? 8

    Korschan | 22.03.17 12:51 23.03.17 16:02

  16. Ist nicht Twitch das 'Angebot'? 11

    miauwww | 22.03.17 12:16 23.03.17 14:42

  17. Auswandern jetzt! 10

    MAGA | 22.03.17 13:27 23.03.17 14:38

  18. Digitally Failed State (Seiten: 1 2 ) 27

    sokeking | 22.03.17 12:04 23.03.17 14:35

  19. Ich hoffe er weigert sich (Seiten: 1 2 ) 31

    Atrocity | 22.03.17 12:10 23.03.17 14:27

  20. Re: Ich hoffe er weigert sich

    msdong71 | 23.03.17 12:37 Das Thema wurde verschoben.

  21. Also ich finde das grundsätzlich in Ordnung 1

    mziegler | 23.03.17 11:58 23.03.17 11:58

  22. Betrifft alle Streamer? 4

    dEEkAy | 22.03.17 17:49 23.03.17 09:45

  23. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    aha47 | 23.03.17 10:27 Das Thema wurde verschoben.

  24. RundFUNK 8

    ahoihoi | 22.03.17 16:34 23.03.17 07:31

  25. Beruhigt euch mal! 8

    _4ubi_ | 22.03.17 14:12 22.03.17 17:03

  26. Regelmäßige Live-Videobotschaften des Chefs über Intranet 3

    M.P. | 22.03.17 12:05 22.03.17 16:17

  27. PietSmiet 1

    RaptorRoger | 22.03.17 15:46 22.03.17 15:46

  28. Wenn Nerds aufs Reallife treffen

    FattyPatty | 22.03.17 14:55 Das Thema wurde verschoben.

  29. Re: Digitally Failed State

    Dino13 | 22.03.17 14:34 Das Thema wurde verschoben.

  30. Auf der einen Seite richtig... 1

    jeegeek | 22.03.17 14:10 22.03.17 14:10

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Rieke Computersysteme GmbH, Martinsried
  2. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  3. Deutsche Vermögensberatung AG, Aachen
  4. symmedia GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
    Linux-Gaming
    Steam Play or GTFO!

    Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.

  2. Neuromorphic Computing: Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
    Neuromorphic Computing
    Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips

    Vorerst 8 Millionen, aber noch 2019 schon 100 Millionen Nervenzellen: Intel macht Fortschritte beim Neuromorphic Computing und bündelt bald 768 Chips, um das menschliche Gehirn anteilig zu simulieren.

  3. Game: Viel weniger Deutsche spielen auf dem PC
    Game
    Viel weniger Deutsche spielen auf dem PC

    Ausgerechnet im PC-Gaming-Markt Deutschland verlieren Desktop und Laptop: Rund 3,9 Millionen Anwender weniger haben 2018 primär ihre Rechner zum Spielen verwendet. Smartphone und Konsolen konnten laut einer Studie zulegen.


  1. 12:02

  2. 12:01

  3. 11:33

  4. 11:18

  5. 11:03

  6. 10:47

  7. 10:35

  8. 10:20