Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Let's Play: Medienanstalten drohen mit…

Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.03.17 - 12:51

    Wäre ja nur fair dann.

  2. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: Muhaha 22.03.17 - 12:55

    PocketIsland schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre ja nur fair dann.

    Die deutschen Privatsender bekommen keine Rundfunkgebühr, weil sie halt private Unternehmen sind und nicht ein Öffentlich-Rechtliches Medium. Aber die Privatsender müssen eine Lizenz vorweisen können, sie müssen gewisse rechtliche Anforderungen erfüllen. Was auch sinnvoll ist.

  3. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: HubertHans 22.03.17 - 14:45

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PocketIsland schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wäre ja nur fair dann.
    >
    > Die deutschen Privatsender bekommen keine Rundfunkgebühr, weil sie halt
    > private Unternehmen sind und nicht ein Öffentlich-Rechtliches Medium. Aber
    > die Privatsender müssen eine Lizenz vorweisen können, sie müssen gewisse
    > rechtliche Anforderungen erfüllen. Was auch sinnvoll ist.

    Falsch! Man suche ein wenig nach Informationen diesbezueglich und staune!

  4. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: Berner Rösti 22.03.17 - 14:48

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > PocketIsland schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wäre ja nur fair dann.
    > >
    > > Die deutschen Privatsender bekommen keine Rundfunkgebühr, weil sie halt
    > > private Unternehmen sind und nicht ein Öffentlich-Rechtliches Medium.
    > Aber
    > > die Privatsender müssen eine Lizenz vorweisen können, sie müssen gewisse
    > > rechtliche Anforderungen erfüllen. Was auch sinnvoll ist.
    >
    > Falsch! Man suche ein wenig nach Informationen diesbezueglich und staune!

    Es würde die Diskussion vereinfachen, wenn du diese Informationen einfach hier nennen würdest.

  5. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: Muhaha 22.03.17 - 15:00

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Falsch! Man suche ein wenig nach Informationen diesbezueglich und staune!

    Da bin ich aber neugierig, denn ich habe gesucht und nur gefunden, dass der Rundfunkbeitrag, wie er immer noch heisst, nur an die ÖR geht. Wenn Du andere Infos hast, denn zeige sie mir bitte.

  6. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: tingelchen 22.03.17 - 15:28

    Und wozu brauch man dafür dann eine Lizenz? Und was soll an dieser Lizenz bis zu 10.000¤ kosten? Ist das Papier aus Goldgepressten Latinum?

    Rechtliche Vorgaben kann man auch ohne Lizenz erfüllen. Sonst bräuchte jeder Mensch für jeden Pups erst einmal eine Lizenz. An der Steuererklärung kann es ja nicht liegen. Die kann man auch ohne Lizenz einreichen. Wenn unrechtmäßig Geschütze Werke gezeigt werden, dann ist das auch mit Lizenz unrechtmäßig. Hat man Angestellte so sind diese auch aus zu zahlen und es greift automatisch das Arbeitsrecht. Auch dafür brauch man keine Lizenzen. Das wäre mir neu. Der Jugendschutz ist ebenfalls ein zu halten. Das ist eine gesetzliche Vorgabe. Die man auch ohne Lizenz einhalten muss.

    Also an welcher Stelle benötigt man eine Lizenz? Und was soll diese Abdecken, was nicht schon gesetzlich abgedeckt ist? Und was bitte verursacht solche absurd hohen Kosten?

    Antwort ist: Sie ist Nutzlos

    Der Punkt ist, das hier irgendwer in alten Zeiten mal eine Organisation eingeführt hat, welche jetzt mit absurden Forderungen daher kommt, nur um damit Geld zu machen.

  7. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: Dwalinn 22.03.17 - 15:34

    Naja die ZAK ist durchaus wichtig da sie darauf achtet das kein Sender zu mächtig wird
    (wobei RTL auf der einen Seite und Sat1/Pro7 auf der anderen Seite definitiv die öffentliche Meinung leicht beeinflussen könnten)

    Das ganze kostet natürlich Geld und das wird mit den Lizenzen eingenommen.... Macht das Sinn? mMn nein, für sowas bezahlt man doch bereits massenhaft gebühren die dann in schlechte Serien und überbezahlte Moderatoren gesteckt werden.

  8. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: tingelchen 22.03.17 - 16:02

    Wenn Firmen zu groß werden, dann gibt es dafür bereits eine Stelle. Nennt sich Kartellamt. Und Sender sind nichts anderes als Firmen. Die einzigen Sender die da etwas aus dem Rahmen fallen sind die ÖR. Wegen ihrer Finanzstruktur und dem Staatsvertrag. Aber dafür zahlen wir ja alle Gebühren an die ÖR.

    Und komm mir nicht mit Meinungsmanipulation. Da wird doch dauernd manipuliert. Bei den Privaten wie auch bei den ÖR. Keine dieser Sender sollte man auch nur ein einziges Wort glauben. Insbesondere bei der Möglichkeit zur Übertreibung sind die alle ganz groß.

    Wo ist da die ZAK? Ach nirgendwo? Ja, dann brauch sie auch kein Geld.

  9. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: Yeeeeeeeeha 22.03.17 - 16:11

    Auf einer Skala von 1 bis PocketIsland: Wie bescheuert war dieser Kommentar?

    Ich würde sagen: OVER 9000

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  10. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: HubertHans 22.03.17 - 17:31

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Falsch! Man suche ein wenig nach Informationen diesbezueglich und
    > staune!
    >
    > Da bin ich aber neugierig, denn ich habe gesucht und nur gefunden, dass der
    > Rundfunkbeitrag, wie er immer noch heisst, nur an die ÖR geht. Wenn Du
    > andere Infos hast, denn zeige sie mir bitte.


    Ich sage ja auch nicht, das direkt finanziert wird. Es geht dabei eher ums gesendete Material.

    Das ist das Erste, was ich so auf die Schnelle als Aussage finde: http://www.joyceilg.de/

    http://medialdigital.de/2009/01/08/unausrottbarer-irrglaube-in-sachen-gez-gebuhren/



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.17 17:34 durch HubertHans.

  11. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: laserbeamer 22.03.17 - 22:44

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Firmen zu groß werden, dann gibt es dafür bereits eine Stelle. Nennt
    > sich Kartellamt. Und Sender sind nichts anderes als Firmen. Die einzigen
    > Sender die da etwas aus dem Rahmen fallen sind die ÖR. Wegen ihrer
    > Finanzstruktur und dem Staatsvertrag. Aber dafür zahlen wir ja alle
    > Gebühren an die ÖR.

    Es geht hier aber nicht um Kartellbildung sondern um Kontrolle des Rundfunkwesens.
    Das hat viel mehr als mit der Wirtschaft der Unternehmen zu tun.
    Kontrolle der Werbung, Jugendschutzauflagen etc.

    Bei der Meinungsmacht ist zu sagen diese wird reguliert dadurch das Sendezeiten dann an andere abgegeben werden muss, quasi "Bürgerfunk" oder Regionalfenster eingebaut werden.

    Daher das hat schon seinen Sinn, auch das sie dafür Lizenzen zahlen.
    Weil warum sollte man das von unserem Rundfunkbeitrag zahlen?
    Das wäre als wenn du dem Bäcker Geld für Brötchen gibst nur damit die Lebensmittelüberwachung die Aldi-"Frischbacktheke" kontrolliert.
    Macht auch keinen Sinn weil das komplett unterschiedliche Teile sind.

  12. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: Muhaha 23.03.17 - 09:34

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das ist das Erste, was ich so auf die Schnelle als Aussage finde:
    > www.joyceilg.de

    What?

    > medialdigital.de

    Da steht genau das Gegenteil von dem, was Du behauptest.

  13. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: Berner Rösti 23.03.17 - 09:39

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das ist das Erste, was ich so auf die Schnelle als Aussage finde:
    > > www.joyceilg.de
    >
    > What?
    >
    > > medialdigital.de
    >
    > Da steht genau das Gegenteil von dem, was Du behauptest.

    Genau genommen steht dort drin, dass es noch mehr Leute wie ihn gibt, die offensichtlich keine Ahnung haben. ;)

  14. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: HubertHans 23.03.17 - 10:23

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > HubertHans schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Das ist das Erste, was ich so auf die Schnelle als Aussage finde:
    > > > www.joyceilg.de
    > >
    > > What?
    > >
    > > > medialdigital.de
    > >
    > > Da steht genau das Gegenteil von dem, was Du behauptest.
    >
    > Genau genommen steht dort drin, dass es noch mehr Leute wie ihn gibt, die
    > offensichtlich keine Ahnung haben. ;)


    Achso... Aha.

  15. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: nille02 23.03.17 - 10:41

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rechtliche Vorgaben kann man auch ohne Lizenz erfüllen. Sonst bräuchte
    > jeder Mensch für jeden Pups erst einmal eine Lizenz.

    Du brauchst zwar nicht für jeden "Pups" eine Lizenz aber es wird sehr gerne eine Gebühr fällig. Du brauchst einen neuen Ausweis oder Pass? Das kostet dich mindestens 28,80¤ zuzüglich Passbilder. Du willst ein Auto Anmelden? Kostet dich gleich mal 26¤. Du bist gestorben? Dann wird es teuer für die Hinterbliebenen.

    Und hier geht es auch nicht darum das eine private Person etwas Streamen will. Hier hast du eine Firma die Streams und damit Geld verdienen will.

  16. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: HubertHans 23.03.17 - 10:44

    Bzw solltet ihr mal ein wenig weiter lesen als nur denEinleitungstext. Weiter unten wirds naemlich ein wenig interessanter.

  17. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: nille02 23.03.17 - 10:46

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bzw solltet ihr mal ein wenig weiter lesen als nur denEinleitungstext.
    > Weiter unten wirds naemlich ein wenig interessanter.

    Ich gehe einfach mal davon aus dass du keine Baumansicht verwendest und eigentlich jemandem anderes schreiben wolltest.

  18. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: tingelchen 23.03.17 - 13:24

    laserbeamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tingelchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn Firmen zu groß werden, dann gibt es dafür bereits eine Stelle.
    > Nennt
    > > sich Kartellamt. Und Sender sind nichts anderes als Firmen. Die einzigen
    > > Sender die da etwas aus dem Rahmen fallen sind die ÖR. Wegen ihrer
    > > Finanzstruktur und dem Staatsvertrag. Aber dafür zahlen wir ja alle
    > > Gebühren an die ÖR.
    >
    > Es geht hier aber nicht um Kartellbildung sondern um Kontrolle des
    > Rundfunkwesens.
    >
    Wer schreitet ein, wenn die RTL Gruppe z.B. ProSiebenSat.1 aufkaufen will?

    > Das hat viel mehr als mit der Wirtschaft der Unternehmen zu tun.
    > Kontrolle der Werbung, Jugendschutzauflagen etc.
    >
    Das sind alles Gesetze. An diese hat man sich auch ohne Lizenz zu halten. Du kannst auch Spielzeug herstellen ohne eine Lizenz. Solange das Spielzeug nicht einem bestehendem Produkt ähnelt. Trotzdem muss man sich an diverse Gesetze halten. Darunter Materialien, Bruchfestigkeit, etc.
    Du kannst auch eine Werkstatt aufmachen. Dafür brauch man von niemandem eine Lizenz. Nur einen Gewerbeschein. Hier bei uns kostet der um die 25¤.


    > Bei der Meinungsmacht ist zu sagen diese wird reguliert dadurch das
    > Sendezeiten dann an andere abgegeben werden muss, quasi "Bürgerfunk" oder
    > Regionalfenster eingebaut werden.
    >
    Und wo war man als Frontal21 absichtlich Desinformiert hat? In dem sie Falschinformationen raus gab, Labels gefälscht haben und aufgenommenes Material zurecht geschnitten haben, damit der Kontext den eigenen Vorstellungen entspricht? Nirgendwo. Niemand wurde verklagt, die Sendung läuft heute noch unbehelligt weiter.

    Wo war die Kontrolle als die ÖR und Zeitungen eine Lüge über den Ukraine Konflikt nach der anderen raus gebracht haben? Nirgendwo. Ah ja, doch. Es gab eine Rüge. Sehr schön. Das ist also die Kontrollinstanz?

    > Daher das hat schon seinen Sinn, auch das sie dafür Lizenzen zahlen.
    > Weil warum sollte man das von unserem Rundfunkbeitrag zahlen?
    > Das wäre als wenn du dem Bäcker Geld für Brötchen gibst nur damit die
    > Lebensmittelüberwachung die Aldi-"Frischbacktheke" kontrolliert.
    > Macht auch keinen Sinn weil das komplett unterschiedliche Teile sind.
    >
    Habe auch nicht behauptet dass man es von den ÖR Gebühren zu bezahlen hat. Ich stelle die ganze Instanz in Frage. Nicht nur den Finanzierungsweg.

    Es wird immer damit umworben, es sei eine Kontrollinstanz. Aber wo wird denn kontrolliert? Die großen Sender geben eine Falschmeldung nach der anderen heraus. Bauschen kleine Mücken zu Dinosauriern auf und keiner schreitet ein. Aber wenn dann son kleiner Streamer es geschafft hat von seinem Let's Play zu leben, kommt man gleich angelaufen und wedelt mit einer Klage?

    Wo ist da das Verhältnis? Zumal hier alle Streamer gleichermaßen verunsichert werden. Jeder Streamer der dies auch aktiv betreibt hat einen Sendeplan. Viele von denen haben mehrere hundert Zuschauer und sind täglich viele Stunden online. Dazu kommt vor allem die Live Hosting Funktion von Twitch. Über diese ein Kanal praktisch 24/7 die Woche Online sein kann. Und die wenigsten davon haben das nötige Kleingeld um sich mal eben für paar Tausend Euro eine Lizenz für... was auch immer.. leisten zu können.
    Werden die nun alle verklagt? Stellen die alle das Streamen nun ein?

    Bis jetzt konnte mir noch keiner den Sinn der ZAK wirklich darlegen. Vor allem einen, welcher die absurden Lizenzzahlungen rechtfertigt. Daher wird die ZAK als eine der vielen parasitären Organisationen betrachtet, die wir haben. Nur Geld kosten, alles verkomplizieren und alles unternehmen um ihre Daseinsberechtigung zu sichern.

  19. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: Berner Rösti 23.03.17 - 13:48

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wo war man als Frontal21 absichtlich Desinformiert hat? In dem sie
    > Falschinformationen raus gab, Labels gefälscht haben und aufgenommenes
    > Material zurecht geschnitten haben, damit der Kontext den eigenen
    > Vorstellungen entspricht? Nirgendwo. Niemand wurde verklagt, die Sendung
    > läuft heute noch unbehelligt weiter.

    Welcher Vorfall soll das gewesen sein? Eine kurze Google-Recherche hat mir dazu keine Informationen geliefert.

    > Wo war die Kontrolle als die ÖR und Zeitungen eine Lüge über den Ukraine
    > Konflikt nach der anderen raus gebracht haben? Nirgendwo. Ah ja, doch. Es
    > gab eine Rüge. Sehr schön. Das ist also die Kontrollinstanz?

    Welche "Lügen" sollen das gewesen sein? Gibt es hier auch irgend etwas, was diesen Vorwurf belegt?

    > Es wird immer damit umworben, es sei eine Kontrollinstanz. Aber wo wird
    > denn kontrolliert? Die großen Sender geben eine Falschmeldung nach der
    > anderen heraus.

    Bitte mal Belege oder Quellen für diese Behauptung nachliefern.

  20. Re: Bekommt er dann auch Rundfunkgebühr?

    Autor: RicoBrassers 23.03.17 - 14:49

    Mal zwei Beispiele:

    Wozu braucht man den Führerschein oder den Waffenschein als Dokument?

    Auch mit Führerschein muss ich mich an die geltenden Gesetze halten.
    Ich muss den Führerschein nicht machen, um zu wissen, wie man Auto fährt oder sich im Straßenverkehr zu verhalten hat.

    Ergebnis: Führerschein ist ebenso unnötig.

    Mit einer Schusswaffe kann ich auch ohne Waffenschein schießen und auch das nötige Wissen erlernen/mir beibringen.

    Ergebnis: Waffenschein ist unnötig.

    ------------------------------------------------

    Fakt ist aber nunmal, dass der Staat eine "Autofahrlizenz" (aka. Führerschein) zum Führen eines Fahrzeuges voraussetzt, also muss man diese Lizenz auch besitzen, wenn man ein Fahrzeug führen möchte, ohne irgendwelche Konsequenzen fürchten zu müssen (analog zum Waffenschein).

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin
  2. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  3. Zentiva Pharma GmbH, Berlin
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  2. 99,90€
  3. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    1. Fortnite: Bislang knapp 1.200 Sperren im Millionenturnier
      Fortnite
      Bislang knapp 1.200 Sperren im Millionenturnier

      Antreten in mehreren Regionen und Accountsharing: Epic Games hat nach der ersten Runde im Fortnite World Cup 2019 knapp 1.163 Nutzerkonten gesperrt. Nur ein Mal ist den Veranstaltern der Einsatz von Cheatsoftware aufgefallen.

    2. RHEL-Klon: Fermilab stellt Scientific Linux ein
      RHEL-Klon
      Fermilab stellt Scientific Linux ein

      Das Fermilab will seine Arbeiten an dem RHEL-Klon Scientific Linux langfristig beenden. Neue Versionen wird es damit nicht mehr geben. Zuvor ist auch schon das Cern ausgestiegen. Stattdessen wird auf CentOS gesetzt.

    3. Airpods 2 und Galaxy Buds im Test: Apple und Samsung sind beim Kundenausschluss gleich gut
      Airpods 2 und Galaxy Buds im Test
      Apple und Samsung sind beim Kundenausschluss gleich gut

      In gewisser Weise sind die Bluetooth-Hörstöpsel von Apple und Samsung die ungewöhnlichsten auf dem Markt. Denn wer nicht das vom Hersteller bevorzugte Betriebssystem nutzt, hat sowohl bei den Airpods 2 als auch bei den Galaxy Buds erhebliche Einbußen.


    1. 12:37

    2. 12:25

    3. 12:10

    4. 11:57

    5. 11:51

    6. 11:50

    7. 11:46

    8. 11:35