Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Let's Player: Gronkh und die Werbung für…

Let's Player: Gronkh und die Werbung für das Böse

Sind Youtuber Journalisten oder Blogger und sollten deshalb möglichst unabhängig sein - oder Stars der Spieleszene, die ohne Interessenkonflikt auch für Games Werbung machen können? Die Frage stellt sich derzeit bei The Evil Within und Mittelerde Mordors Schatten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. @golem 1

    sh4itan | 15.10.14 13:04 15.10.14 13:04

  2. Es geht bei Let's Plays doch gar nicht vordergründig um die Meinung des Let's Players 9

    smaggma | 10.10.14 15:47 14.10.14 15:32

  3. @golem Anfrage an Gronkh und Statement von ihm (Seiten: 1 2 ) 30

    IceTea77 | 10.10.14 12:38 14.10.14 15:29

  4. Vorzeigebeispiel Totalbiscuit (Seiten: 1 2 ) 25

    Dextar | 10.10.14 13:25 14.10.14 13:46

  5. Sind Let's Player eher Journalisten - oder machen sie Entertainment 15

    Sarkastius | 10.10.14 17:39 14.10.14 13:26

  6. Was ist an dem Kerl so besonders? 18

    NotNull | 11.10.14 19:48 14.10.14 09:39

  7. Antwort von Gronkh und PietSmiet (große Lets Player) (Seiten: 1 2 ) 23

    Xiut | 10.10.14 13:01 14.10.14 09:14

  8. Um es auf den Punkt zu bringen 1

    ThadMiller | 14.10.14 08:55 14.10.14 08:55

  9. Golem -- Thema verfehlt, 6, setzen! (Seiten: 1 2 ) 29

    RobertZingelmann | 10.10.14 12:28 14.10.14 08:50

  10. Seid Ihr bei golem.de Journalisten und Blogger, oder eher Stars der Werbeszene? 1

    Baron Münchhausen. | 14.10.14 08:24 14.10.14 08:24

  11. Worum es bei Let's Play ursprünglich mal ging 5

    pizuzz | 11.10.14 21:29 13.10.14 23:50

  12. Diskussion der verantwortlichen auf Facebook 1

    TwoPlayer | 13.10.14 16:04 13.10.14 16:04

  13. Geld regiert die Welt 5

    Klerrar | 10.10.14 23:11 12.10.14 19:07

  14. Scheindiskussion 3

    Atomlobbyist | 10.10.14 12:22 11.10.14 13:46

  15. Alter Grundsatz: Jeder hat seinen Preis 9

    CedrIL | 10.10.14 12:07 11.10.14 11:37

  16. Zu Mordors Schatten hat Gr. 4

    miauwww | 10.10.14 13:54 10.10.14 20:41

  17. Wie naive sind die Leute eigentlich. 14

    deus-ex | 10.10.14 12:25 10.10.14 17:48

  18. Finde Gronkh und andere Youtuber Klasse 1

    MedDivine | 10.10.14 17:26 10.10.14 17:26

  19. Gronkh ist halt ein Fanboy 1

    iKlikla | 10.10.14 17:09 10.10.14 17:09

  20. @Golem Falscher Link im Artikel 2

    logi | 10.10.14 16:53 10.10.14 16:56

  21. Gronkh is eh Kacke! 18

    Penske1 | 10.10.14 13:04 10.10.14 16:17

  22. es ist wie ueberall 1

    felixstudent | 10.10.14 16:09 10.10.14 16:09

  23. Wenn er so weiter macht wie bisher... 1

    smaggma | 10.10.14 15:43 10.10.14 15:43

  24. Mutmaßung und Vorverurteilung 1

    miauwww | 10.10.14 14:49 10.10.14 14:49

  25. Nicht ganz richtig... 1

    zinni | 10.10.14 14:28 10.10.14 14:28

  26. let-s-player-es-gibt-spiele-fuer-die-man-bezahlt-wird 1

    thesparxinc | 10.10.14 14:03 10.10.14 14:03

  27. Unabhaengige Berichterstattung? 3

    velo | 10.10.14 13:37 10.10.14 13:41

  28. Youtube ? Das sind keine Journalisten sondern Entertainer ! 2

    florifreeman | 10.10.14 13:16 10.10.14 13:36

  29. Journalist, @Golem??? 1

    Bouncy | 10.10.14 12:54 10.10.14 12:54

  30. Dexter 3

    BobQuentok | 10.10.14 12:12 10.10.14 12:32

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. awinia gmbh, Freiburg
  3. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
      Briefe und Pakete
      Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

      Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

    2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
      Vodafone
      Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

      Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

    3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
      Amazons Patentanmeldung
      Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

      Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


    1. 11:31

    2. 11:17

    3. 10:57

    4. 13:20

    5. 12:11

    6. 11:40

    7. 11:11

    8. 17:50