1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Let's Player: Gronkh und die Werbung für…
  6. Thema

Vorzeigebeispiel Totalbiscuit

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Vorzeigebeispiel Totalbiscuit

    Autor: Pwnie2012 13.10.14 - 12:55

    Er testet auch mit deaktivierten SLI, ob performance Unterschiede bestehen, und wie die Zusammenhänge sind

  2. Re: Vorzeigebeispiel Totalbiscuit

    Autor: wynillo 13.10.14 - 13:17

    plaGGy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist aber quatsch in der aktuellen Zeit.
    > 2 Grakas sind keine Ausnahme mehr, auch wenn es natürlich nicht immer
    > Titans sind.
    > Wir redden hier über Gamer!
    > Außerdem: Ich habe ne stark übertaktete 7970 von Gigabyte, >
    > Und das muss erwähnt werden.

    Hi Mittelpunkt des Universums *wink*



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.14 13:18 durch wynillo.

  3. Re: Vorzeigebeispiel Totalbiscuit

    Autor: hando81 13.10.14 - 14:50

    ich kenne auch ein paar Gronkh Videos und kann mich irgendwie nicht erinnern, dass er eine Kaufempfehlung oder sonstiges ausgesprochen hat.

    Denke auch das die Glaubwürdigkeit eines Lets Players sehr wichtig ist für den Erfolg. Die wird man wohl kaum riskieren indem man ein schlechtes Spiel als super anpreist. Seine Zuschauer kaufen es sich dann und merken es ist schlecht. Sollten das viele sein beginnt der Shitstorm gegen Gronkh. Das wäre eine Abwärtsspirale.

  4. Re: Vorzeigebeispiel Totalbiscuit

    Autor: Sharkuu 13.10.14 - 15:32

    zur verteidigung: niemand kann soetwas göttliches wie gameone machen :D

  5. Re: Vorzeigebeispiel Totalbiscuit

    Autor: Anonymer Nutzer 14.10.14 - 13:46

    Dampfplauderer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Das Problem bei TB ist die Aufteilung der Videos: 40% Optionsmenü, 20% der
    > FoV Slider, 20% Vortrag über "Failurestates", 10% "I got a SLI with 2
    > Titans".
    > Aber er weiss was er tut und unterscheidet zwischen seiner Meinung und
    > objektiven Kriterien. Man kann mit dem Video was anfangen.
    >

    Ja und recht hat TB... das sind doch keine Options-Menue's die wir bekommen! und wieso 90% der FoV fehlt verstehe ich auch nicht.

    Hey ich bin kein Fan-Boy (Bin schon zu alt) darum TB -> FTW!!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH, Schwäbisch Hall
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  4. Stadt Kassel, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro