1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lineage & Co.: Goldfarming für…

Sinnvoll.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Sinnvoll.

    Autor: hmm5 08.08.11 - 11:20

    Während wir Geld für virtuelles Gold ausgeben machen sie wenigstens etwas aus dem Geld.

  2. Re: Sinnvoll.

    Autor: 9life-Moderator 08.08.11 - 12:28

    Wenn wir Pech haben, bekommen wir etwas davon zurück... :-(

  3. Re: Sinnvoll.

    Autor: morecomp 08.08.11 - 12:54

    hmm5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Während wir Geld für virtuelles Gold ausgeben machen sie wenigstens etwas
    > aus dem Geld.

    Geht aber nur wenn die Spieler nichts, bzw. fast nichts kosten, sonst wirst du nicht reich. Und ich glaube auch nicht, dass die irgendwann zu einer funktionierenden Bombe kommen werden, was sie natürlich nicht davon abhalten wird, munter weiter damit zu drohen.

  4. Re: Sinnvoll.

    Autor: Tantris 08.08.11 - 17:05

    Wer braucht schon eine funktionierende A-Bombe? Eine schmutzige Bombe ist recht billig her zu stellen und macht auch einen ganzen Landstrich unbewohnbar. Chemische und biologische Waffen sind nicht viel problematischer her zu stellen. Also könnte mir irgend jemand erklären warum Kim sich an die Genfer Konvention halten sollte und gut zehn mal soviel ausgeben sollte für den gleichen Effekt (massive Vernichtung allen Lebens)?
    Ich würde auf die Taktik des Zauberkünstlers tippen: wackle und drohe mit dem gebrochenen Schwert in der rechten Hand und niemand sieht den Dolch in deiner linken.

  5. Re: Sinnvoll.

    Autor: morecomp 08.08.11 - 17:22

    Tantris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer braucht schon eine funktionierende A-Bombe? Eine schmutzige Bombe ist
    > recht billig her zu stellen und macht auch einen ganzen Landstrich
    > unbewohnbar. Chemische und biologische Waffen sind nicht viel
    > problematischer her zu stellen. Also könnte mir irgend jemand erklären
    > warum Kim sich an die Genfer Konvention halten sollte und gut zehn mal
    > soviel ausgeben sollte für den gleichen Effekt (massive Vernichtung allen
    > Lebens)?
    > Ich würde auf die Taktik des Zauberkünstlers tippen: wackle und drohe mit
    > dem gebrochenen Schwert in der rechten Hand und niemand sieht den Dolch in
    > deiner linken.

    Er wird nicht mehr als säbelrasseln werden, weil wenn es eine schmutzige Bombe gäbe, dann wirst du sehen wie schnell er nicht mehr da ist. Dann ist er eine Gefahr für jeden und dann macht man kurzen Prozess, mit ihm, vielleicht sogar mit Nordkorea. Selbst wenn dabei Millionen Menschen ins Gras beißen müssten. Ich denke sogar, bevor er die A-Bombe abschickt, räumen ihn die eigenen Leute aus dem Weg und das weiß er auch. Sozusagen so lange er auf dicke Hose machen kann hat er den Respekt aber wenn er zuviel Blödsinn macht, gibts einen auf die Mütze.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software-Entwickler (m/w/d) PowerBuilder
    efcom gmbh, Neu-Isenburg
  2. IT-Applikationsadministrator (w/m/d) Vertriebsmanagementsysteme
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  3. Senior Software Developer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  4. IT Service Coordinator (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AKRacing Master PRO für 319€ + 34,99€ Versand statt 449€ im Vergleich)
  2. 499€ (Vergleichspreis 679€)
  3. (u. a. Apple MacBooks im Angebot)
  4. 1.099€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Webauthn: Mehr Sicherheit im Unternehmen durch Fido-Sticks
Webauthn
Mehr Sicherheit im Unternehmen durch Fido-Sticks

Angestellte und Passwörter sind keine gute Kombination. Mit Fido lassen sich Dienste wie Microsoft 365 absichern - ganz ohne Passwörter.

  1. Neue Fido-Funktionen Passwortlos auf allen Geräten
  2. Yubikey Bio im Test Erst mit Fingerabdruck wird Fido wirklich passwortlos

Linux-Distro: CutefishOS ist doch nicht tot
Linux-Distro
CutefishOS ist doch nicht tot

CutefishOS ist eine von Hunderten Linux-Distibutionen. Es starb, sollte geforkt werden und war plötzlich wieder da. Und wieso? Weil es "cute" ist.
Von Boris Mayer


    Intel & AMD: Neue Sicherheitslücken in Prozessoren - SGX betroffen
    Intel & AMD
    Neue Sicherheitslücken in Prozessoren - SGX betroffen

    Aktuelle CPUs von Intel und AMD haben Schwachstellen, über die fremde Daten ausgelesen werden können.
    Eine Analyse von Johannes Hiltscher

    1. Start-up Tachyum Zulieferer hat angeblich Prodigy-Chip sabotiert
    2. Interconnect OpenCAPI ist tot, es lebe der Compute Express Link
    3. Epyc & Xeon Server-CPUs treten mit bis zu 360 Watt an