Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lootboxen: "Battlefront 2 ist ein Star…

Der Schuss ging nach Hinten los

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Schuss ging nach Hinten los

    Autor: Geistesgegenwart 22.11.17 - 18:27

    Mit jedem anderen Franchise wie Battlefield hätte EA das Problem nicht gehabt, aber dadurch dass Star Wars eben auch sich an Kinder und Jugendliche richtet, hat das jetzt schon genug aufsehen erregt (Belgische und Französische Politiker, jetzt die USA). Der Kaufmodus wird wohl nicht zurückkehren, das können die jetzt nicht riskieren.

    Besonders treffend fand ich die Aussage im Video, das "Gambling" ja eigentlich erst ab 21 Jahren erlaubt ist, und das entsprechend reguliert gehört. 21 ist noch strenger als die 18 bei uns, da dürfte ein Riesen Markt wegbrechen wenn in den USA das Spiel nur noch an über 21jährige vertrieben werden darf.

  2. Re: Der Schuss ging nach Hinten los

    Autor: AngusD 23.11.17 - 12:01

    Irgendwie glaube ich, dass das ganz anders ablaufen wird.

    EA wird die Lobbying Maschine hochfahren und in ein paar Monaten wird ein Artikel erscheinen, der erklärt, dass sich die Politiker die Lootkisten und das drumherum genauer angesehen und erklärt bekommen haben und sie keinen Grund sehen, diese Lootkisten in irgendeiner Form zu reglementieren oder gar zu verbieten.

    Trotz dieses "Freispruches" wird EA freiwillig eine Option einführen, mit der der Spieler selbst bestimmen kann, wie viel Geld er im Monat für Lootkisten ausgeben kann (Standard: deaktiviert). Somit kann sich EA unschuldig geben, wenn jemand Unsummen an Geld in das Spiel pumpt. Dieser Spieler hätte ja ein Limit festlegen können...

    Für Star Wars: Battlefield 2 wäre es zwar vermutlich zu spät, aber zukünftige Spiele (nicht die Spieler!) könnten davon "profitieren".

    AD

  3. Re: Der Schuss ging nach Hinten los

    Autor: PiranhA 23.11.17 - 12:15

    Letztendlich muss irgendwie das Geld rein kommen. Entweder fängt man wieder an DLCs zu verkaufen, oder der Preis wird von 60 auf 90 Euro angehoben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. VALEO GmbH, Erlangen
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 12,99€
  3. 33,95€
  4. (-68%) 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30