Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lootboxen: "Battlefront 2 ist ein Star…

Die Lösung liegt auf der Hand!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Lösung liegt auf der Hand!

    Autor: Geh Nie Tief 23.11.17 - 08:34

    Zukünftig wird EA anbieten, ein bestimmtest (nutzloses) Item für summe x zu kaufen. Zusätzlich gibt es ein Random Item umsonst (weil wir, EA, so nett sind).

  2. Re: Die Lösung liegt auf der Hand!

    Autor: sodom1234 23.11.17 - 08:47

    jups .. in DLand ist einfach das Problem das diese Mechanismen in Computerspiele nicht als Glücksspiel zählen ...

    glaube nicht das Du in einer Daddelhalle damit durchkommen würdest, wenn man ja nur Wasser für 1 Euro bekommt und zusätzlich bekommt man so rein zufällig dann auch 0.1, 1, 10,100 oder 1000¤ für "umsonst", so zusätzlich. Das ist schlicht Verschleierung von Glücksspiel.

  3. Re: Die Lösung liegt auf der Hand!

    Autor: |=H 23.11.17 - 09:01

    Da kommt ein "Ich bin über 21" Button und fertig.
    So sieht ja auch der Jugendschutz und die Altersverifikation bei Pornoseiten aus.

  4. Re: Die Lösung liegt auf der Hand!

    Autor: sodom1234 23.11.17 - 09:06

    Für Zahlinhalte reicht das nicht, sobald Du mit Porn ohne Umweg über Ads Geld verdienen willst musst Du eine "zuverlässige" Zugangsbeschränkung einbauen und da reicht ein einfach Button nicht.

  5. Re: Die Lösung liegt auf der Hand!

    Autor: Geh Nie Tief 23.11.17 - 09:08

    sodom1234 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jups .. in DLand ist einfach das Problem das diese Mechanismen in
    > Computerspiele nicht als Glücksspiel zählen ...
    >
    > glaube nicht das Du in einer Daddelhalle damit durchkommen würdest, wenn
    > man ja nur Wasser für 1 Euro bekommt und zusätzlich bekommt man so rein
    > zufällig dann auch 0.1, 1, 10,100 oder 1000¤ für "umsonst", so zusätzlich.
    > Das ist schlicht Verschleierung von Glücksspiel.

    Dann darfst Du Dir aber auch bei Rewe an der Kasse nach dem Bezahlen keine Minion-Sticker mehr mitnehmen

  6. Re: Die Lösung liegt auf der Hand!

    Autor: sodom1234 23.11.17 - 09:13

    Ich weiß was Du meinst aber der Vergleicht hinkt .. Minionsticker haben alle die gleiche Wahrscheinlichkeit, damit den gleichen Wert ^^ Außerdem ist der Wert des Stickers nichts im Verhältnis zum Einkauf.

  7. Re: Die Lösung liegt auf der Hand!

    Autor: Mhhkay 23.11.17 - 09:56

    Geh Nie Tief schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zukünftig wird EA anbieten, ein bestimmtest (nutzloses) Item für summe x zu
    > kaufen. Zusätzlich gibt es ein Random Item umsonst (weil wir, EA, so nett
    > sind).

    Man könnte es noch ein wenig mehr verschleiern - ich präsentiere die Loot-Schießbude (am Beispiel von Battlefront):

    die kannst dir für die Punkte aus deinen Runden Einlass in eine Art "Loot Schießbude" kaufen. Die Punkte für den Einlass kannst du natürlich auch ingame in einem aggressiv beworbenen Shop kaufen - damit man sein Gefühl von Genugtuung bekommt.

    In dieser "Loot Schießbude" laufen dann ein paar Soldaten rum, die Starcards für das Progressionssystem enthalten und lustlos zurückschießen (damit wir wegen der Alterfreigabe nicht auf wehrlose Menschen schießen).

    Die Starcards bleiben die einzige Progressionsmöglichkeit und du bekommst nur schleppend Punkte aus den Runden.
    Vielleicht gibts auch eine "Heldenschießbude" in der du mit Glück Vader & Co. freischalten kannst.
    Die Einlasspreise sind dort natürlich entsprechend hoch. Vielleicht kriegt man dort sogar garantierte Gewinne ("Cool, zum 8. mal den Tentakeljedi freigeschaltet, wenigstens bekomme ich 10% vom Ticketpreis als Gems zurück").

  8. Re: Die Lösung liegt auf der Hand!

    Autor: theonlyone 23.11.17 - 10:18

    Geh Nie Tief schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sodom1234 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jups .. in DLand ist einfach das Problem das diese Mechanismen in
    > > Computerspiele nicht als Glücksspiel zählen ...
    > >
    > > glaube nicht das Du in einer Daddelhalle damit durchkommen würdest, wenn
    > > man ja nur Wasser für 1 Euro bekommt und zusätzlich bekommt man so rein
    > > zufällig dann auch 0.1, 1, 10,100 oder 1000¤ für "umsonst", so
    > zusätzlich.
    > > Das ist schlicht Verschleierung von Glücksspiel.
    >
    > Dann darfst Du Dir aber auch bei Rewe an der Kasse nach dem Bezahlen keine
    > Minion-Sticker mehr mitnehmen

    Bei Stickern und anderen Sammel Dingen ist völlig ersichtlich das genau das angeboten wird.

    Problematisch wirds erst so richtig wenn ein Spiel das eigentliche Produkt ist und dann zusätzlich dazu drängt doch bitte mehr zu kaufen und das durch alle Elemente des Spiels gefördert wird (competitive weil Multiplayer, Lootboxen die man bekommt aber nur mit "Schlüsseln" öffnen kann, Cooldown auf Aktionen, etc. pp. alles was einem anzeigt was man vermeintlich verpasst, drängt alles darauf das man doch bitte Geld ausgeben soll).

    Wenn das Spiel einzig und allein der Shop wäre würde man sich darüber ja nicht wirklich aufregen, in der Kombination wird es aber problematisch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allgeier Experts Pro GmbH, Großraum Berlin
  2. Voith Global Business Services EMEA GmbH, Heidenheim
  3. C&A Mode GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  4. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 144,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47