Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lootboxen: Konsolenhersteller wollen…

ich hoffe mal...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich hoffe mal...

    Autor: My1 08.08.19 - 13:45

    dass "unter 1%" nicht erlaubt ist sondern exakt angegeben werden mus bspw 1 in einer Million oder was weiß ich was die bei FIFA nutzen.

    Asperger inside(tm)

  2. Re: ich hoffe mal...

    Autor: ephikles 08.08.19 - 14:17

    ja, bitte bis auf die letzte Stelle hinterm Komma angegeben.
    Und der Roll hat bitte mittels einer offiziellen, betrugssicheren Random-API von Microsoft/Sony/Nintendo zu geschehen, und muss auch irgendwo in einer History meines Accounts auftauchen und das Ergebnis nachvollzogen werden können.

    DAS wäre dann mal Mehrwert von z.B. meinem PS Plus, statt dieses alberne Affiliate-Programm oder der ganze Social-Kram...

  3. Re: ich hoffe mal...

    Autor: ElMario 08.08.19 - 14:44

    Egal, Hauptsache ich kann den ganzen Tag Boxen und Schlüssel kaufen...ist auch egal in welchem Spiel !!111

    Sucht noch jemand verbündete Nachbarn in Coinmaster ?!

  4. Re: ich hoffe mal...

    Autor: My1 08.08.19 - 14:46

    ephikles schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja, bitte bis auf die letzte Stelle hinterm Komma angegeben.

    oder eben die notation 1 von x was die komma problematik etwas verständlicher macht.

    > Und der Roll hat bitte mittels einer offiziellen, betrugssicheren
    > Random-API von Microsoft/Sony/Nintendo zu geschehen, und muss auch irgendwo
    > in einer History meines Accounts auftauchen und das Ergebnis nachvollzogen
    > werden können.

    oh ja full ack.

    Asperger inside(tm)

  5. Re: ich hoffe mal...

    Autor: Agina 08.08.19 - 14:54

    Bringt am Ende vermutlich eh nix.

    Heute bekommt man bei FIFA* Ronaldo zu 0,nix%. Zukünfig ist Ronaldo dann "Legendär" zusammen mit 20 anderen Spielern und die Chance auf einen Legendären Spieler wird dann mit 1% angegeben. Die Chance auf Ronaldo ist dann immernoch 0,nix%.




    *Das letzte FIFA was ich gespielt habe war FIFA 98, also keine Ahnung wie das heute in FIFA genau funktioniert mit den Lootboxen, reine Vermutung.

  6. Re: ich hoffe mal...

    Autor: My1 08.08.19 - 15:07

    Agina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bringt am Ende vermutlich eh nix.
    >
    > Heute bekommt man bei FIFA* Ronaldo zu 0,nix%. Zukünfig ist Ronaldo dann
    > "Legendär" zusammen mit 20 anderen Spielern und die Chance auf einen
    > Legendären Spieler wird dann mit 1% angegeben. Die Chance auf Ronaldo ist
    > dann immernoch 0,nix%.

    wieso wenn man einen betrugssicheren Randomizer und korrekte chancen verlangt also dass eben 1% auch eben 1 von 100 versuchen ist, dann kann das seitens der konsolenmacher auch sichergestellt werden, wenn die schon auf dem weg sind.

    eben dass bspw EA den konsolenherstellern die werte mitteilt, diese dann direkt in der storeseite veröffentlicht werden und sämtliche lootrolls werden dann vom konsolenmacher erledigt inkl sicherstellung dass kein mist passieren kann.

    Asperger inside(tm)

  7. Re: ich hoffe mal...

    Autor: Prypjat 09.08.19 - 08:36

    Also ich hätte gerne eine Notariell Beglaubigte Öffnung der Loot Boxen.

  8. Re: ich hoffe mal...

    Autor: My1 09.08.19 - 08:40

    naja notariell geht in nem automatisierten system nicht wirklich aber geprüfte automaten für den Zufall und mit gewinnwahrscheinlichkeiten und so gibts ja schon hier in Deutschland, nennt sich Casino. man müsste es halt nur ausweiten

    Asperger inside(tm)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ISSENDORFF KG, Laatzen
  2. über experteer GmbH, deutschlandweit
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. über experteer GmbH, Künzelsau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 11,00€
  2. 43,99€
  3. (-80%) 6,99€
  4. 229,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
    Sonos Move im Test
    Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

    Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
    2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
    3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
    Verkehrssicherheit
    Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

    Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
    2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
    3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    1. Simjacker: SIM-Schadsoftware funktioniert nicht mit hiesigen SIM-Karten
      Simjacker
      SIM-Schadsoftware funktioniert nicht mit hiesigen SIM-Karten

      Mittels präparierter SMS nistet sich die Schadsoftware Simjacker auf der SIM-Karte eines Mobiltelefons ein und liest Daten aus. Drei große Mobilfunkunternehmen aus Deutschland geben für ihre SIM-Karten jedoch Entwarnung.

    2. Emotet: Die Schadsoftware, die sich in die Konversation einklinkt
      Emotet
      Die Schadsoftware, die sich in die Konversation einklinkt

      Nach mehreren Monaten Pause verschickt die Schadsoftware Emotet wieder Phishing-E-Mails. Dabei setzt sie auf die Beantwortung ungelesener E-Mails - mit Schadsoftware.

    3. Mitverlegen: Glasfaserbetreiber greifen Entscheidung des Bundesrates an
      Mitverlegen
      Glasfaserbetreiber greifen Entscheidung des Bundesrates an

      Der Streit um das Mitverlegen von Glasfaser ist mit der aktuellen Entscheidung des Bundesrates immer noch nicht ausgestanden. Drei Verbände, die zusammen wohl die meisten Glaszugänge betreiben, kämpfen weiter.


    1. 13:45

    2. 12:54

    3. 12:37

    4. 12:04

    5. 11:42

    6. 11:10

    7. 10:34

    8. 10:01