Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lootboxen: Pubg und Fifa droht…

Macht CS:GO schon viel länger....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Macht CS:GO schon viel länger....

    Autor: Bufanda 20.04.18 - 11:34

    Ich verstehe das Problem nicht was alle haben. Um CS:GO hat sich eine große Ökonomie gebildet, die nun Valve versucht unter Kontrolle zu bringen, aber da hat seit über 5 Jahren nie eine gehäult, weil eine D-Lore mal für 60000$ über den virtuellen Ladentisch geht. Nun machen andere mit ähnlichen Sachen Geld und jetzt ist es auf einmal böse.
    PUBG Corp. nutzt doch den Handel mit Skins und Schlüsseln um die Server zu betreiben und die Content-Entwicklung auf lange Sicht zu finanzieren und Glückspiel sehe ich da nun auch nicht unbedingt drin. Denn es gibt immer die Möglichkeit eine Kiste kostenlos zu öffnen (auch solche Kisten sind im Pool) oder man vertickt die Kiste gleich auf dem Steammarkt, auf dem man ja sich nicht mal auszahlen lassen kann.

    Alles wieder irgendwie schwachsinn in meinen Augen.

  2. Re: Macht CS:GO schon viel länger....

    Autor: Muhaha 20.04.18 - 11:40

    Bufanda schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe das Problem nicht was alle haben.

    Das merkt man. Du hast wirklich nicht verstanden, um was es geht.

    Es geht um Glückspiel-Mechanismen in Spielen, mit denen dafür anfällige Menschen angefixed und zu maximal möglichen Geldausgaben bewegt werden sollen. Nicht ohne Grund sind ja Glücksspielautomaten sehr stark reglementiert und Casino-Betreiber haben ebenfalls sehr strikte Auflagen.

    Bei Videospielen hingegen gibt es ÜBERAUPT KEINE Regulierung, da herrscht derzeit skrupelloser Wilder Westen, wo man ohne Folgen Menschen zuerst süchtig und dann arm machen darf.

  3. Re: Macht CS:GO schon viel länger....

    Autor: Anonymer Nutzer 20.04.18 - 11:50

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bufanda schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verstehe das Problem nicht was alle haben.
    >
    > Das merkt man. Du hast wirklich nicht verstanden, um was es geht.
    >
    > Es geht um Glückspiel-Mechanismen in Spielen, mit denen dafür anfällige
    > Menschen angefixed und zu maximal möglichen Geldausgaben bewegt werden
    > sollen. Nicht ohne Grund sind ja Glücksspielautomaten sehr stark
    > reglementiert und Casino-Betreiber haben ebenfalls sehr strikte Auflagen.
    >
    > Bei Videospielen hingegen gibt es ÜBERAUPT KEINE Regulierung, da herrscht
    > derzeit skrupelloser Wilder Westen, wo man ohne Folgen Menschen zuerst
    > süchtig und dann arm machen darf.

    Schön das du dem user so toll erklärt hast wieso nicht schon längst bei cs:go mal einer vor jahren das thematisiert hat.
    Ach stimmt, hast du ja gar nicht. Erzählst nur den selben quatsch wie viele auch.

    Aber vielleicht schafft es ja noch jemand zu erklären wo nun der unterschied zwischen cs:go und spiel x liegt.
    Und vielleicht erklärt derjenige gleich noch wieso ü-eier dann kein Glücksspiel sind...

  4. Re: Macht CS:GO schon viel länger....

    Autor: Muhaha 20.04.18 - 11:58

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Schön das du dem user so toll erklärt hast wieso nicht schon längst bei
    > cs:go mal einer vor jahren das thematisiert hat.
    > Ach stimmt, hast du ja gar nicht. Erzählst nur den selben quatsch wie viele
    > auch.

    Hast Du noch was Konstruktives zur Sache beizutragen oder kannst Du nur rumpampen?

  5. Re: Macht CS:GO schon viel länger....

    Autor: Anonymer Nutzer 20.04.18 - 12:03

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Schön das du dem user so toll erklärt hast wieso nicht schon längst bei
    > > cs:go mal einer vor jahren das thematisiert hat.
    > > Ach stimmt, hast du ja gar nicht. Erzählst nur den selben quatsch wie
    > viele
    > > auch.
    >
    > Hast Du noch was Konstruktives zur Sache beizutragen oder kannst Du nur
    > rumpampen?
    Nein, denn ich verstehe ebenso wie der to nicht weswegen es nun mit einmal in anderen spielen ein Problem darstellt wo es doch cs:go seit jeher so macht.
    Ebenso kann ich nicht den komzeptionellen unterschied zwischen den bemängelten spielen und ü-eiern/wundertüten/sammelkarten u.s.w. erkennen.

  6. Re: Macht CS:GO schon viel länger....

    Autor: ChoTimberwolf 20.04.18 - 12:32

    Durch Battlefront ist es nur bekannt geworden davor hat es keinen interessiert

  7. Re: Macht CS:GO schon viel länger....

    Autor: anonym 20.04.18 - 12:42

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, denn ich verstehe ebenso wie der to nicht weswegen es nun mit einmal
    > in anderen spielen ein Problem darstellt wo es doch cs:go seit jeher so
    > macht.
    > Ebenso kann ich nicht den komzeptionellen unterschied zwischen den
    > bemängelten spielen und ü-eiern/wundertüten/sammelkarten u.s.w. erkennen.

    einer der gründe könnte sein, dass die gewinnchance angegeben ist.

  8. Re: Macht CS:GO schon viel länger....

    Autor: FraggDieb 20.04.18 - 12:49

    Ist sie bei PubG auch. kp wo aber das wüsste ich bei Ü-Eiern auch nicht. Die 0,X% haben Sie aber veröffentlicht. Ebenso Fortnite.

    Aber auch ich sehe darin nichts schlimmes. zumindest bei Cs-Go oder pubg wo es einfach nur um fuckn Skins geht. Ich habe mit dem Spiel, den Kisten bzw. den aus ab und zu geöffneten Kisten gezogenen schrott skins bereits über 60¤ generiert. Wo ist da was falsch dran?

    Wer sich bei EA oder anderen Spielen aber vorteiler dadruch erkaufen / erspielen kann. Das sehe ich als Schlimm an! Aber Pubg ist ein Witz. Sollen se noch 500 Kisten reinbringen .. Server müssen auch bezahlt werden ebenso wie das Personal. Oder wollt ihr lieber DLCs für 20¤ alle paar Monate haben? Ich nicht. Sollen sie gerne Geld mit den Kisten verdienen.

  9. Re: Macht CS:GO schon viel länger....

    Autor: ChoTimberwolf 20.04.18 - 12:52

    Ich finde man sollte eine Alterseinstellung ermöglichen, das Eltern bei ihren Kindern einstellen können das diese minderjährig sind und damit dürfen die Kinder keine Lootboxen kaufen oder nur stark begrenzt. Es sind eben einige Spiele dabei die von U18 gespielt werden und ich denke da sollte man übern Jugendschutz zumindest die Möglichkeit geben das die Eltern ihre Kinder davor schützen können

  10. Re: Macht CS:GO schon viel länger....

    Autor: baumhausbewohner 20.04.18 - 12:54

    Bei cs go gibt es aber die skins nicht nur aus den Kisten. In einem Spiel hat einer ne d lore so gedroppt bekommen. D. H. Man bekommt die Sachen auch ohne Geld auszugeben. Bei pubg soweit ich weiß nicht.

  11. Re: Macht CS:GO schon viel länger....

    Autor: dergnu 20.04.18 - 13:00

    FraggDieb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist sie bei PubG auch. kp wo aber das wüsste ich bei Ü-Eiern auch nicht.

    Die Gewinnchance beim Ü-Ei wird in der Werbung bekannt gegeben: "In jedem siebtem Ei ist ein kleiner Schlumpf". Ich bin mir übrigens nicht sicher, ob es zum Glücksspiel zählt, wenn der Gewinn eine Plastikfigur ist, deren Produktion in Fernost sicherlich keine 5 Cent kostet.

  12. Re: Macht CS:GO schon viel länger....

    Autor: Dwalinn 20.04.18 - 13:35

    Sehe ich nicht so Overwatch hat auch Lootboxen die du kaufen kannst, was es zu PUBG oder Dota unterscheidet ist nur das man nichts verkaufen kann.

    Klar wurden nicht alle Games in dem Artikel genannt aber ich schätze mal das das Verkaufen der Ausschlaggebende Punkt ist.

  13. Re: Macht CS:GO schon viel länger....

    Autor: Shik3i 21.04.18 - 00:38

    dergnu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FraggDieb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist sie bei PubG auch. kp wo aber das wüsste ich bei Ü-Eiern auch nicht.
    >
    > Die Gewinnchance beim Ü-Ei wird in der Werbung bekannt gegeben: "In jedem
    > siebtem Ei ist ein kleiner Schlumpf". Ich bin mir übrigens nicht sicher, ob
    > es zum Glücksspiel zählt, wenn der Gewinn eine Plastikfigur ist, deren
    > Produktion in Fernost sicherlich keine 5 Cent kostet.

    Nach der Logik sollten Lootboxen ja kein Problem sein, die darin enthaltenen items haben Herstellungskosten von 0cent, das ist ja noch weniger als 5!
    Nicht der Herstellungspreis macht Sammelobjekte kostbar, sondern die Seltenheit und was jemand bereit ist dafür zu bezahlen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, München
  2. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,95€
  2. 4,31€
  3. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Marvel's Spider-Man: Wie sich Entwickler in ihrem Spiel verewigen
    Marvel's Spider-Man
    Wie sich Entwickler in ihrem Spiel verewigen

    Gamescom 2019 Fotos von Freunden und der Familie, Anspielungen auf Hobbys und teaminterne Scherze: Jason Hickey von Insomniac Games hat erzählt, wie er und sein Team in Marvel's Spider-Man persönliche und politische Inhalte versteckt hätten.

  2. Erneuerbare Energien: Solarstraße in Frankreich ist ein Flop
    Erneuerbare Energien
    Solarstraße in Frankreich ist ein Flop

    Die erste Straße Frankreichs, die Strom aus Sonnenlicht gewinnen sollte, hat die Erwartungen nicht erfüllt. Sie hat nicht nur viel weniger Strom als erwartet erzeugt, sie fällt auch auseinander.

  3. Smartwatch: Apple Watch Series 5 soll Titan- und Keramikgehäuse erhalten
    Smartwatch
    Apple Watch Series 5 soll Titan- und Keramikgehäuse erhalten

    Einige in der Beta 6 von WatchOS 5 aufgetauchte Animationen verraten etwas über die Apple Watch Series 5. Die noch für dieses Jahr erwartete Smartwatch könnte mit einem Titan- und einem Keramikgehäuse auf den Markt kommen.


  1. 07:50

  2. 07:31

  3. 07:14

  4. 14:34

  5. 13:28

  6. 12:27

  7. 11:33

  8. 09:01