1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lucasfilm Games wird 40 Jahre alt…

Die Roland MT32 Version ist mein Favorit

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Die Roland MT32 Version ist mein Favorit

    Autor: Sandeeh 01.05.22 - 20:56

    ...weil sie sehr räumlich und detailliert klingt.

    Aber generell war der Einzug der Soundkarten ein Meilenstein in den 90ern. Ich kann mich noch erinnern, als ich so ein Teil für 200 DM kaufte, nach Hause fuhr und in meinen 486er einbaute (ISA Slot), DOOM startete und erstmals im Konfigurationsmenü die "Soundblaster" auswählte, den IRQ und DMA Kanal einstellte und als alles lief sich plötzlich gaaaaanz ANDERE KLANGWELTEN offenbarten. Das war eine echt geile Zeit... ^^

    Sandeeh

  2. Re: Die Roland MT32 Version ist mein Favorit

    Autor: gan 01.05.22 - 21:16

    Ich habe noch eine Soundblaster 16 ISA-Karte mit aufgestecktem Waveblaster in der Krabbelkiste rumliegen. Der Sound damit war wirklich eine ganz andere Dimension verglichen mit einer Soundblaster ohne MIDI-Synthesizer.

  3. Re: Die Roland MT32 Version ist mein Favorit

    Autor: glasen77 01.05.22 - 21:25

    Ja, die MT32-Version klingt ziemlich gut, hat aber ein kleines Manko:

    Es gibt keine weiteren Soundeffekte neben der Musik bzw. nur sehr wenige, die sich halt einigermaßen mit der MT32 "darstellen" lassen. Hab ich gerade bemerkt, weil ich zur Feier des Tages mal wieder angefangen habe MI1 durchzuspielen. Bei MI2 fällt das noch mehr auf, da dort einige digitale Effekte (z.B. das "Rotz hochziehen") beim Einsatz einer Soundblaster-Karte abgespielt werden.

    > und als alles lief sich plötzlich gaaaaanz ANDERE KLANGWELTEN offenbarten. Das war eine echt geile Zeit... ^^
    Da kann ich dir nur zustimmen, wobei ich gute Musikuntermalung in Spielen auch schon vom C64 und Atari ST kannte. Aber im Vergleich zum PC-Speaker war es ein Meilenstein. Die Adlib-Musik hatte schon ihren ganz eigenen Flair.

    BTW, ich hatte tatsächlich mal eine Roland LAPC-I (Die ISA-Steckkartenversion der/des MT-32) in meinem PC verbaut. Die fiel mir mal so 1999 (Genau weiß ich es nicht mehr) für 5DM bei meinem Cousin in die Hände. Lag einfach in einer Kiste, die er für ein paar Markt auf einem Elektronikflohmarkt gekauft hatte. Der wusste gar nicht was das für ein Schatz war bzw. er hatte kein Interesse daran. In den späten 2000ern hab ich die Karte dann für über 100¤ bei eBay verkauft (Hatte keinen passenden PC mehr). Heute bereue ich den Verkauf massivst :-(

  4. Re: Die Roland MT32 Version ist mein Favorit

    Autor: gan 01.05.22 - 22:00

    glasen77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt keine weiteren Soundeffekte neben der Musik bzw. nur sehr wenige,
    > die sich halt einigermaßen mit der MT32 "darstellen" lassen. Hab ich gerade
    > bemerkt, weil ich zur Feier des Tages mal wieder angefangen habe MI1
    > durchzuspielen. Bei MI2 fällt das noch mehr auf, da dort einige digitale
    > Effekte (z.B. das "Rotz hochziehen") beim Einsatz einer Soundblaster-Karte
    > abgespielt werden.

    Das liegt daran, dass es sich um einen reinen MIDI-Synthesizer handelt. Das Optimum war eben immer beides gleichzeitig, MIDI für die Musik und Soundblaster für die Effekte. Bei manchen Spielen konnte man das getrennt einstellen, bei anderen gab es Kombieinstellungen.

  5. Re: Die Roland MT32 Version ist mein Favorit

    Autor: Truster 03.05.22 - 15:11

    Dune 2 hatte auch eine erstklassige MT32 Musik.

    Bei Prince of Persia wurde sogar das Display vom MT32 geändert, es stand dann "Save the Princess" darin.

    Das waren noch Zeiten™

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

    Signatur von Gunslinger Gary geraubmordkopiert!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Elektrotechniker - Automatisierung (m/w/d)
    KLK EMMERICH GmbH, Düsseldorf
  2. Data-Analysts (w/m/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  3. Produktplaner / Kundenberater (m/w/d) im Bereich Wohngeld / Jugendhilfe
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Regensburg, verschiedene Standorte
  4. Mitarbeiter/in (m/w/d) Web-Relaunch
    Hochschule Furtwangen, Furtwangen im Schwarzwald

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 11,99€
  3. (u. a. Switch Sports für 39,99€, Chocobo GP für 26,09€)
  4. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halbleiterfertigung bei TSMC: Wie Moore's Law künftig weiterleben soll
Halbleiterfertigung bei TSMC
Wie Moore's Law künftig weiterleben soll

Bei TSMCs 3-nm-Fertigungsprozess N3 gibt es neue Ideen. Für die Steigerung der Rechenleistung wird auch das Packaging immer bedeutender.
Ein Bericht von Johannes Hiltscher

  1. Halbleiterfertigung & TSMC Übertriebene Transistor-Skalierung
  2. Halbleiterfertigung TSMCs N2-Prozess nutzt Nanosheets
  3. Halbleiterfertigung TSMC plant 2-nm-Fertigung ab 2025

30 Jahre Fate of Atlantis: Indiana Jones in seinem besten Abenteuer
30 Jahre Fate of Atlantis
Indiana Jones in seinem besten Abenteuer

Mehrere Handlungspfade und Prügeleien: Golem.de hat das vor 30 Jahren veröffentlichte Indiana Jones and the Fate of Atlantis neu ausprobiert.
Von Andreas Altenheimer

  1. Indiana Jones wird 40 Jahre alt Als Harrison Ford zum ersten Mal die Peitsche schwang

DERA-Studie: Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus
DERA-Studie
Lithiummangel bremst Elektroauto-Ziele aus

Laut einer Studie der Deutschen Rohstoffagentur droht ein weltweiter Lithiummangel bis 2030. Doch einige wichtige Faktoren werden ausgeklammert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Akkutechnik Wie Akkus 100 Jahre halten und was uns das bringt
  2. Farasis Bau einer Batteriezellfabrik in Bitterfeld geplatzt
  3. Northvolt Millionenförderung für Batteriezellfabrik in Heide