Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lucid Trips: Virtual Reality als…

Wer sich für Klarträume interessiert steckt seine Energie da wohl eher in.. Klarträume?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer sich für Klarträume interessiert steckt seine Energie da wohl eher in.. Klarträume?

    Autor: aLpenbog 28.04.16 - 17:13

    Spiel scheint sehr spezifisch. Zwar eine nette Idee aber es dürfte wohl hauptsächlich Leute interessieren, die sich für Klarträume interessieren und die lernen wohl eher Klarträumen, als so ein Schwebespiel zu spielen.

    Das Schweben und die abstrakte Darstellung vermitteln hier auch noch ein falsches Bild. Klarträumen ist ein ganz normaler Traum mit der Kontrolle über Handlungen und Umfeld.

    Schweben ist etwas, dass diese Person so erlebt, andere fliegen, andere springen und wieder andere schließen eine Tür, stellen sich dahinter etwas vor, öffnen sie und sind an ihrem Zielort etc pp.

    Maps zu spielen, die jemand anderes erstellt hat ist nun auch nix so besonderes. Und mit der Traumwelt oder der Persönlichkeit wird so eine Map dann wohl auch wenig zutun haben, sondern damit, dass sie gut aussieht und/oder gut spielbar ist.

  2. Re: Wer sich für Klarträume interessiert steckt seine Energie da wohl eher in.. Klarträume?

    Autor: Myxier 28.04.16 - 22:50

    Ich finde die Idee nett, bezweifle aber auch, dass es einen sich wirklich in den Traum eines Anderen hineinversetzen lässt. Und mit klarträumen hat das ganze leider wirklich nicht so viel zu tun. Mit Träumen im allgemeinen einfach, ja.

    Interessant wird es, ob ich statt nur dem Klartraum, dann auch die Schlafparalyse + Halluzinationen des Anderen miterleben darf ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  2. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  3. D. Lechner GmbH, Rothenburg ob der Tauber
  4. BG-Phoenics GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk SSD Plus 240 GB für 69€)
  2. (u. a. NBA 2K18 PS4/XBO 29€)
  3. 599€ + 5,99€ Versand (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Knappe Mehrheit: SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union
    Knappe Mehrheit
    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

    Eine Neuauflage der großen Koalition rückt näher. Trotz viel Kritik von Delegierten stimmt ein SPD-Parteitag für Verhandlungen mit CDU und CSU. Fraktionschefin Nahles will mit Kanzlerin Merkel und dem "blöden Dobrindt" nun verhandeln, "bis es quietscht".

  2. Gerichtspostfach
    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

    Ursprünglich sollte das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) Mitte Februar abgeschaltet werden. Das Debakel um das Besondere elektronische Anwaltspostfach (BeA) zwingt jedoch zum Umdenken.

  3. DLD-Konferenz: Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
    DLD-Konferenz
    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

    Außenminister Sigmar Gabriel befürchtet, dass Europa technisch zwischen den USA und Asien zerrieben wird. Telekom-Chef Höttges hat schon Vorschläge parat, wo Europa seine Stärken ausspielen könnte.


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57