Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macher von Dark Age of Camelot…

Als alter DAOC Spieler ....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als alter DAOC Spieler ....

    Autor: Galde 03.04.13 - 19:22

    wäre es ja eigentlich ein Grund zu jubeln und ein Grund zu spenden...

    Wenn da nicht Warhammer Online gewesen wäre welches ein 2. DAOC werden sollte, es aber irgendwie so garnicht war :-(.

    Da würd mir echt das vertrauen fehlen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.13 19:23 durch Galde.

  2. Re: Als alter DAOC Spieler ....

    Autor: Neonen 03.04.13 - 20:22

    Galde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wäre es ja eigentlich ein Grund zu jubeln und ein Grund zu spenden...
    >
    > Wenn da nicht Warhammer Online gewesen wäre welches ein 2. DAOC werden
    > sollte, es aber irgendwie so garnicht war :-(.
    >
    > Da würd mir echt das vertrauen fehlen.


    Ich bin auch "alter" DAoC Spieler, allerdings zu WAR... könnte durchaus an EA liegen dass da alles so "schön" geworden ist?
    Die ganzen Änderunden bei denen ich als Warhammer Spieler schon schreien und weinen musste kamen meines Wissens nach erst nachdem EA Mythic aufgekauft hatte.. Und da war für mich schon klar: Das wird kein DAoC 2.0. :/

  3. Re: Als alter DAOC Spieler ....

    Autor: MightyPit 03.04.13 - 21:28

    Ich hab auch daoc und war gespielt. Klar war für mich das war kein daoc2 wird, als ich wusste das es nur 2 reiche geben wird. Dazu die Rvr-Gebiete die in die PVE Karten eingebettet waren.
    Das hier ( Camelot Unchained ) wird was ganz anderes. Keine Ahnung ob man es daoc2 nennen sollte. Es wird keinerlei PvE haben. Nur Rvr. Es wird eine Crafter-Klasse geben. Überhaupt wird es Gegenstände nur über die Spieler-Handwerker geben. Das ist schon der erste Punkt den ich unglaublich spannend finde. Das zweite das atemberaubend klingt ist, das man als Spieler alle möglichen Strukturen bauen kann. Die dann angegriffen und verteidigt, erobert oder zerstört werden können. Das ganze in einem 3-Reiche Kampf, mit jeweils unterschiedlichen Rassen und Klassen. Schwer zu balancen, sicherlich. Aber da hier nur auf das RvR geachtet werden muss und nicht auf irgendwas PvE bezogenes, sicherlich machbar.

  4. Re: Als alter DAOC Spieler ....

    Autor: Kabelsalat 04.04.13 - 12:41

    Ich als ehemaliger DAoC Spieler muss schon sagen, dass ich mich sehr auf dieses Spiel freue. WAR war ein Reinfall, aber das sieht man auch, wenn man sich da mal hinverirrt.
    Aber bei einem Titel wie Camelot Unchained und den Namen der beteilligente Völker bin ich zuversichtlich, dass diesmal wirklich ein DAoC 2 dabei rauskommt.

  5. Re: Als alter DAOC Spieler ....

    Autor: Puppenspieler 04.04.13 - 12:43

    MightyPit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird keinerlei PvE haben.

    Wo steht das? Auf kickstarter steht viel mehr:

    "No PvE (player vs. environment) -based leveling, loot drops or other such systems are currently planned."

    Da besteht schon ein kleiner Unterschied zu deiner Aussage, IMO.

  6. Re: Als alter DAOC Spieler ....

    Autor: ownage77 04.04.13 - 13:57

    Ich bin schon sehr gespannt auf das Spiel. Es konzentriert sich voll auf das RVR mit 3 Fraktionen.
    Auch das die Klassen nicht gespiegelt sind gefällt mir sehr gut.
    Ich habe das Projekt auf kickstarter unterstützt.

  7. Re: Als alter DAOC Spieler ....

    Autor: Moe479 06.04.13 - 06:05

    viel spass beim entäuscht werden ...

  8. Re: Als alter DAOC Spieler ....

    Autor: Nolan ra Sinjaria 06.04.13 - 07:23

    Gibts nen Grund für deinen Pessimismus oder willst einfach nur andren ihre Hoffnungen mies reden?

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim
  3. AIXTRON SE, Aachen
  4. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,79€ inkl. Rabatt
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

  1. Ampere Emag: ARM-CPU mit 32 Kernen zum Preis eines 16-Kern-Threadrippers
    Ampere Emag
    ARM-CPU mit 32 Kernen zum Preis eines 16-Kern-Threadrippers

    32 Kerne bei einer recht kleinen Leistungsaufnahme: Der ARM-Prozessor Emag soll sich laut Hersteller Ampere besonders für Multitasking eignen - etwa Virtualisierung. Der recht niedrige Preis dafür ist ein weiteres Argument. Allerdings ist der Chip nicht für alle Serveranwendungen gut geeignet.

  2. Playstation Classic: Sony bringt Miniversion der ersten Playstation für 100 Euro
    Playstation Classic
    Sony bringt Miniversion der ersten Playstation für 100 Euro

    Golem.de live Sony macht es Nintendo nach und hat eine kleine Version seiner ersten Playstation vorgestellt, auf der 20 Spieleklassiker installiert sind. Das Gerät ist etwa 45 Prozent kleiner als die echte Playstation, die mitgelieferten Controller hingegen haben Originalgröße.

  3. ScoutFS: Linux bekommt ein archivierendes Dateisystem
    ScoutFS
    Linux bekommt ein archivierendes Dateisystem

    Die Entwickler des Dateisystems ScoutFS haben den Quellcode ihrer Software unter die GPLv2 gestellt. Es handelt sich um ein Posix-konformes archivierendes Dateisystem, das Metadaten an Compute-Nodes auslagern kann und in den Linux-Hauptzweig integriert werden soll.


  1. 10:21

  2. 09:42

  3. 09:31

  4. 09:11

  5. 08:10

  6. 07:49

  7. 07:24

  8. 19:02