Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macher von Dark Age of Camelot…

Als alter DAOC Spieler ....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als alter DAOC Spieler ....

    Autor: Galde 03.04.13 - 19:22

    wäre es ja eigentlich ein Grund zu jubeln und ein Grund zu spenden...

    Wenn da nicht Warhammer Online gewesen wäre welches ein 2. DAOC werden sollte, es aber irgendwie so garnicht war :-(.

    Da würd mir echt das vertrauen fehlen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.13 19:23 durch Galde.

  2. Re: Als alter DAOC Spieler ....

    Autor: Neonen 03.04.13 - 20:22

    Galde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wäre es ja eigentlich ein Grund zu jubeln und ein Grund zu spenden...
    >
    > Wenn da nicht Warhammer Online gewesen wäre welches ein 2. DAOC werden
    > sollte, es aber irgendwie so garnicht war :-(.
    >
    > Da würd mir echt das vertrauen fehlen.


    Ich bin auch "alter" DAoC Spieler, allerdings zu WAR... könnte durchaus an EA liegen dass da alles so "schön" geworden ist?
    Die ganzen Änderunden bei denen ich als Warhammer Spieler schon schreien und weinen musste kamen meines Wissens nach erst nachdem EA Mythic aufgekauft hatte.. Und da war für mich schon klar: Das wird kein DAoC 2.0. :/

  3. Re: Als alter DAOC Spieler ....

    Autor: MightyPit 03.04.13 - 21:28

    Ich hab auch daoc und war gespielt. Klar war für mich das war kein daoc2 wird, als ich wusste das es nur 2 reiche geben wird. Dazu die Rvr-Gebiete die in die PVE Karten eingebettet waren.
    Das hier ( Camelot Unchained ) wird was ganz anderes. Keine Ahnung ob man es daoc2 nennen sollte. Es wird keinerlei PvE haben. Nur Rvr. Es wird eine Crafter-Klasse geben. Überhaupt wird es Gegenstände nur über die Spieler-Handwerker geben. Das ist schon der erste Punkt den ich unglaublich spannend finde. Das zweite das atemberaubend klingt ist, das man als Spieler alle möglichen Strukturen bauen kann. Die dann angegriffen und verteidigt, erobert oder zerstört werden können. Das ganze in einem 3-Reiche Kampf, mit jeweils unterschiedlichen Rassen und Klassen. Schwer zu balancen, sicherlich. Aber da hier nur auf das RvR geachtet werden muss und nicht auf irgendwas PvE bezogenes, sicherlich machbar.

  4. Re: Als alter DAOC Spieler ....

    Autor: Kabelsalat 04.04.13 - 12:41

    Ich als ehemaliger DAoC Spieler muss schon sagen, dass ich mich sehr auf dieses Spiel freue. WAR war ein Reinfall, aber das sieht man auch, wenn man sich da mal hinverirrt.
    Aber bei einem Titel wie Camelot Unchained und den Namen der beteilligente Völker bin ich zuversichtlich, dass diesmal wirklich ein DAoC 2 dabei rauskommt.

  5. Re: Als alter DAOC Spieler ....

    Autor: Puppenspieler 04.04.13 - 12:43

    MightyPit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird keinerlei PvE haben.

    Wo steht das? Auf kickstarter steht viel mehr:

    "No PvE (player vs. environment) -based leveling, loot drops or other such systems are currently planned."

    Da besteht schon ein kleiner Unterschied zu deiner Aussage, IMO.

  6. Re: Als alter DAOC Spieler ....

    Autor: ownage77 04.04.13 - 13:57

    Ich bin schon sehr gespannt auf das Spiel. Es konzentriert sich voll auf das RVR mit 3 Fraktionen.
    Auch das die Klassen nicht gespiegelt sind gefällt mir sehr gut.
    Ich habe das Projekt auf kickstarter unterstützt.

  7. Re: Als alter DAOC Spieler ....

    Autor: Moe479 06.04.13 - 06:05

    viel spass beim entäuscht werden ...

  8. Re: Als alter DAOC Spieler ....

    Autor: Nolan ra Sinjaria 06.04.13 - 07:23

    Gibts nen Grund für deinen Pessimismus oder willst einfach nur andren ihre Hoffnungen mies reden?

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Metropolregion Nürnberg
  2. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Kiel
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. bei Alternate kaufen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


      1. Dying Light 2: Stadtentwicklung mit Schwung
        Dying Light 2
        Stadtentwicklung mit Schwung

        E3 2018 Klettern und kraxeln im Parcours-Stil, dazu tolle Grafik und eine verschachtelte Handlung mit sichtbaren Auswirkungen auf eine riesige Stadt: Das polnische Entwicklerstudio Techland hat für Dying Light 2 große Pläne.

      2. DNS Rebinding: Google Home verrät, wo du wohnst
        DNS Rebinding
        Google Home verrät, wo du wohnst

        Besitzer eines Google Home oder Chromecast können von Webseiten auf wenige Meter genau lokalisiert werden. Hintergrund des Angriffs ist eine Technik namens DNS Rebinding.

      3. Projekthoster: Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen
        Projekthoster
        Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen

        Das Projekt Teahub will eine gemeinnützige Organisation gründen und so mit seiner gleichnamigen Plattform zahlreichen Open-Source-Projekten eine neue Heimat bieten. Der Dienst ist als Alternative zu kommerziellen Hostern wie etwa Github gedacht.


      1. 17:54

      2. 16:21

      3. 14:03

      4. 13:50

      5. 13:31

      6. 13:19

      7. 13:00

      8. 12:53