Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mafia 3: Mord und Totschlag in der 60er…
  6. Thema

Krasse Scheiße! Geht es noch etwas brutaler?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Krasse Scheiße! Geht es noch etwas brutaler?

    Autor: Trockenobst 06.08.15 - 17:17

    Sharkuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du kannst auch einfach diese spiele nicht spielen. wenn ich ein schwert bei
    > witcher schwinge, dann will ich das die körperteile abfallen. es gehört
    > dazu, ein schwert ist nunmal scharf.

    Ich verstehe aber, wenn jemand sagt: es gibt im Game Headshots die lassen den Kopf platzen und es gibt welche die tun das nicht. Kann man es nicht so gestalten dass beide Spieler das bekommen was sie wollen? Der Arm kann ja abfallen und der Arm kann wie im schlimmen Horrorfilm auch noch die halbe Gegend zuspritzen, oder? :^p

    Genauso könnte man die Frage stellen, warum jeder zweite Shooter eine Zeit lang unbedingt bärtige olivfarbene Menschen als Bösewichte zeigt (hier hat sich Welt inzwischen bewegt, böse Russen, Südamerikaner und Afrikaner sind jetzt auch gerngesehene "Gäste").

    Es gibt Designentscheidungen die müssen nicht absolut sein. Es gibt ja Leute, die kaufen sich kein Diablo, weil drin große Spinnen vorkommen. Die müssen dann auf Mods warten, weil sie wirklich Angstzustände haben.

  2. Re: Krasse Scheiße! Geht es noch etwas brutaler?

    Autor: theonlyone 06.08.15 - 17:37

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharkuu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > du kannst auch einfach diese spiele nicht spielen. wenn ich ein schwert
    > bei
    > > witcher schwinge, dann will ich das die körperteile abfallen. es gehört
    > > dazu, ein schwert ist nunmal scharf.
    >
    > Ich verstehe aber, wenn jemand sagt: es gibt im Game Headshots die lassen
    > den Kopf platzen und es gibt welche die tun das nicht. Kann man es nicht so
    > gestalten dass beide Spieler das bekommen was sie wollen? Der Arm kann ja
    > abfallen und der Arm kann wie im schlimmen Horrorfilm auch noch die halbe
    > Gegend zuspritzen, oder? :^p
    >
    > Genauso könnte man die Frage stellen, warum jeder zweite Shooter eine Zeit
    > lang unbedingt bärtige olivfarbene Menschen als Bösewichte zeigt (hier hat
    > sich Welt inzwischen bewegt, böse Russen, Südamerikaner und Afrikaner sind
    > jetzt auch gerngesehene "Gäste").
    >
    > Es gibt Designentscheidungen die müssen nicht absolut sein. Es gibt ja
    > Leute, die kaufen sich kein Diablo, weil drin große Spinnen vorkommen. Die
    > müssen dann auf Mods warten, weil sie wirklich Angstzustände haben.

    Mods und Optionen sind da schon eine gute Sache.

    Wenn das Spiel natürlich "grundlegend" auf Gewalt setzt macht es keinen Sinn das abzuschalten.

    Aber einfach nur ein paar Szenen in einem Spiel die eben Folter enthält, oder sexuelle Gewalt, da ist es meine ich nicht zu viel verlangt diese Teile zu überspringen ; kostet den Entwickler praktisch garnichts und damit sind "eigentlich" alle zufrieden.


    Die Spinnen-Phobie Geschichte aus Diablo kenne ich auch, was ja durchaus interessant ist das sowas mal zum Thema wird.

    Auch das "könnte" man mit vergleichsweiße wenig Arbeit auch rausschneiden aus dem Spiel (ist ja meine ich nur 1 Level Abschnitt mit den Spinnen).

    Die Rot/Grün Schwäche wird in den Optionen aktuell ja bei vielen Titeln auch beachtet, gerade weil sich das mit vergleichsweiße wenig Aufwand umsetzen lässt (Farb-Paletten austauschen und done).


    Das kann man natürlich so weit treiben das praktisch alles irgendwie irgendeinen stört und das gerne abschalten können würde ; deshalb, bei allem macht das keinen Sinn, aber wenn es eine "gewisse" Menge Menschen gibt die damit ein Problem haben, würde es ja schon aus Marketing Gründen sinn machen, weil man damit mehr Spiele verkaufen kann, die die Kunden sonst meiden würden.


    ----

    Die Diskussion wie viel Gewalt "nötig" und was einfach nur übertrieben ist gibt es ja praktisch schon ewig.

    Das ist auch nicht verkehrt, den lieber man macht sich zu viele Gedanken als zu wenig.

  3. Re: Krasse Scheiße! Geht es noch etwas brutaler?

    Autor: quineloe 06.08.15 - 18:01

    DZElement schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube schon das es brutaler geht, wesentlich sogar!
    > Das Spiel hier wird wohl mit das Harmloseste das man bekommen kann, wenn es
    > darum geht Waffen zu benutzen.
    > Man beachte zb "Hatred".
    > Ich denke mit diesem Spiel hier kann man gut leben und es wird wohl ehr um
    > Handlung gehen, wie in den letzten Mafia Teilen auch, der Focus auf die
    > Gewallt ist hier wohl nicht gegeben.
    > Diese Art von Spielen ist meist weniger "verstörend" als manche Filme.

    Hatred ist wohl kein gutes Beispiel, da es kein richtiges Spiel ist.

  4. Re: Krasse Scheiße! Geht es noch etwas brutaler?

    Autor: Unix_Linux 06.08.15 - 18:19

    Sharkuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du kannst auch einfach diese spiele nicht spielen. wenn ich ein schwert bei
    > witcher schwinge, dann will ich das die körperteile abfallen. es gehört
    > dazu, ein schwert ist nunmal scharf.

    Seit wann spielt es eine rolle, ob ein spiel gut ist, wenn körperteile abfliegen.

    Link in Zelda hat auch ein schwert, trotzdem fliegen da keine körperteile ab. Das ist einfach unnötig. Und so einfach fliegen körperteile auch nun wieder nicht ab, da ist ja auch knochenmaterial. Ich glaube nicht, dass man mit einem schwerthieb, jemandem den halben körper abschlagen kann. Bei Witcher 3 ist das auch so eine sache. Zumindest will ich die möglichkeit haben es abzuschalten.

    Ich finde, die Gewaltdarstellung, vor allem, extrem detailiert nimmt so langsam überhand.

    auf den gamescom vorgestellten spielen ist das fast bei jedem spiel so. sogar lara croft in tomb raider fängt jetzt die brutalsten messer abschlacht animationen zu bekommen. wozu ?

    es bringt keinen winzigen deut mehr spass. im gegenteil. das ist einfach nur um die verrohte ami bevölkerung zu begeistern.

    ich finde diese entwicklung sehr bedenklich. und würde es sogar befürworten, wenn da so langsam mal die gesetzeshüter wieder mehr einen blick drauf werfen. die letzen jahre ist es schon extrem geworden.

    früher hat man sich über counter strike aufgeregt, heute juckt es niemanden, wenn der bildschirm mit blut und körperteilen vermatscht wird.

    ich dachte die menschen entwickeln sich zivilisatorisch ins positive. da scheine ich falsch gedacht zu haben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.08.15 18:24 durch Unix_Linux.

  5. Re: Krasse Scheiße! Geht es noch etwas brutaler?

    Autor: Sharkuu 06.08.15 - 18:38

    sie entwickeln sich in ins positive. sie lernen, individuell zu entscheiden, welches spiel etwas für sie ist. sie brauchen dafür keine behörde mehr die durchgehend schlechte entscheidungen trifft und somit nur als boomann gebraucht wird. wenn der entwickler will, das sein spiel realistisch ist, dann kann er das so machen. wenn es dann ab 18 ist und dir nicht gefällt, dann brauchst du es nicht spielen.

    deine aussagen kommen mir so vor wie von den vegetariern oder veganern, die immer sagen, fleisch ist schlecht. mein gott, ich sag denen ja auch nicht immer die sind viel zu unterernährt und fallen gleich vom knochen ab wenn sie nicht sofort fleisch essen. warum muss man anderen leuten seinen willen aufzwängen?

    du findest es mittlerweile zu realistisch, dann musst du dich woanders umgucken. ich finde, es ist meilenweit vom realismus entfernt. wenn ich jemanden den kopf abschlage, dann spritzt da nicht in 2 sekunden 5 liter blut raus.
    was halt für dich die spiele sind, sind für mich die filme. aber trozdem würde ich niemals auf die idee kommen und mich beschweren das ja alle leute total krank sind weil sie sich diese filme angucken und sie toll finden. der eine so, der andere so.

  6. Re: Krasse Scheiße! Geht es noch etwas brutaler?

    Autor: Clara 06.08.15 - 18:44

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clara schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Spiele neben der reinen Ablenkung vor allem im Weitergeben und damit
    > > verarbeiten der einem selbst im Alltag zugefügten Schmerzen.
    >
    > Das ist mir zu verkürzt. Natürlich gibt es Dinge die einem jeden Tag
    > passieren, die einen negativen Kontext haben können. Aber Spiele darauf zu
    > reduzieren dass man nach unten Weitertritt ist mir etwas zu simpel.

    Ich wollte damit nicht alle Spiele in ihrer Gesamtheit charakterisieren, sondern zwei Vermutungen äußern, weshalb Gewalt teils einen so zentralen Platz einnimmt.

    > Der Vortrag des Herren in dem Video ist mir bei aller Analyse zu stark von
    > Anti-Amerikanischer Denkweise und fragwürdigen Schlussfolgerungen
    > durchsetzt. Um eine Bevölkerung mit Bullshit will fähig zu machen, müssen
    > sie überhaupt interessiert sein.
    >
    > Man hat an der Diskussion mit den Öffentlichen und der Ukraine-Thematik
    > gesehen, dass es vielleicht 0.01% der Leute interessiert was da passiert.
    > Die Masse ist einfach desinteressiert. Das kommt im dem sicherlich
    > anregenden Vortrag gar nicht vor.

    Für mich macht der Vortrag diese beiden zentralen Aussagen:
    (1) Meinungsmanagement: Es ist möglich Bedeutungszusammenhänge durch Fragmentierung der Informationen praktisch unsichtbar zu machen. Zusätzlich ist es möglich damit Meinungen in geeigneter Weise zu steuern.
    (2) Empörungsmanagement: Es ist möglich Empörungsreaktionen entweder einzudämmen oder anzufachen. Hierzu werden beispielsweise vordergründig spontane „Graswurzelbewegungen“ in Auftrag gegeben und zentral organisiert. Darüber hinaus hat die Art der Berichterstattung einen Anteil.

    * * *

    Vielen Dank für all Eure Ideen und Antworten! Ich freue mich sehr über euer Feedback und lerne dadurch gerade sehr viel :)

  7. Re: Krasse Scheiße! Geht es noch etwas brutaler?

    Autor: quineloe 06.08.15 - 19:42

    Danke für den Tomb Raider hinweis. Hurra, ein weiteres "Stealth"-game in dem alle Gegner halb-blind und schwerhörig sind und praktisch nichts wahrnehmen, was außerhalb der Region 1-3m direkt vor ihnen statt findet.

    Aber coole Manhunt-like Mörderanimationen :D Das können sie :D

  8. Re: Krasse Scheiße! Geht es noch etwas brutaler?

    Autor: Sharkuu 07.08.15 - 08:12

    die leute kriegen halt das was sie wollen. letztes mal wurde überall rumgeheult, das das spiel ja total schlecht is, nix passiert und lara total verweichlicht ist. damit sowas nicht nochmal passiert, haben sie ebend aufgedreht :D

  9. Re: Krasse Scheiße! Geht es noch etwas brutaler?

    Autor: smkpaladin 07.08.15 - 08:31

    Ich zocke schon seit weit über 20 Jahren PC- und Konsolenspiele, habe Frau, Kind, einen festen Job, geregeltes Einkommen, Wohnung, Auto bla bla. Auf den ersten Blick bin ich der stinknormal Spießer. Von meiner Art her bin ich ein eher ruhiger, auf fremde Menschen sogar zurückhaltend wirkender Typ. Da ich wöchentlich Plasma spende, kenne ich auch meine Vitalwerte (zumindest die „wichtigsten“). Mein Ruhepuls z.B. liegt relativ konstant bei ~57/min und das bei einer Körpergröße von 1,90m und einem Gewicht von knapp über 100 Kilo (nicht alles nur Speck xD). Es ist praktisch nicht möglich, dass mich etwas oder jemand einfach so aus der Ruhe bringt. Das geht teilweise sogar so weit, dass bei extrem stressigen Situationen im Job mein Chef auf mich zu kommt mir und original sagt „Markus, wenn die Hütte brennt, kannst du auch gerne mal etwas weniger Ruhe ausstrahlen“ (das Ganze natürlich mit einem nett gemeinten Grinsen).

    Wenn ich ein Spiel zocke, dann bin ich nicht auf 180, aber es ist anders. Ich bin dann einfach aufgedrehter, je fordernder das Spiel, desto hibbeliger werde ich. Aber Gewalt löst diese Unruhe bei mir pauschal gar nicht aus. Videospiele sind für mich einfach ein Zeitvertreib, da ist nichts real, da habe ich keine Albträume von und auch nie das Bedürfnis irgendwem in einer stressigen/nervigen Situation z.B. den Kopf abzureißen oder mit dem Schwert in zwei Teile zu schlagen.

    Ich kann mich in meiner gesamten Spielvergangenheit nur an eine einzige Situation erinnern, die mich wirklich so extrem geschockt hat, dass ich erstmal ne Pause machen musste. Und zwar war das in der Einleitung Homefront, man sieht das Geschehen in einer Kleinstadt aus einem fahrenden Bus heraus, wie Soldaten Menschen durch die Gegend schubsen und mit Stöckern schlagen. Das hat mich alles noch gar nicht geschockt, aber dann kam eine Szene, da wurde mir tatsächlich schlecht: Ein Mann und eine Frau stehen vor einer Wand oder Zaun, vor den beiden zwei Soldaten und hinter den Soldaten ein Kind, die Soldaten erschießen das Paar und das Kind fängt lauthals an zu kreischen. Zu dem Zeitpunkt bin ich gerade Vater geworden und genau das hat mir diese Szene auch unnötig und sinnlos erscheinen lassen. Selbst jetzt wo ich das schreibe, habe ich Gänsehaut.

    Auf dieser Geschichte basierend und auch generell bin ich der Meinung, dass Gewaltdarstellung in Spielen (zumindest für mich) keine Rolle spielt, solange sie in den Kontext passt. Würde Link seinen Gegnern tatsächlich die Gliedmaßen abschlagen, würde es einfach nicht passen, weil das ganze Spiel total niedlich und bunt aufgebaut ist. The Witcher sieht für mich weder niedlich, noch allzu bunt aus, da wirken solche Details bei der Gewaltdarstellung wieder „stimmig“. Nicht aber zwingend nötig.

    Es gibt mittlerweile auch sehr viele Spiele, bei denen man über eine Option das Abtrennen von Gliedmaßen (meistens als Gore bezeichnet) deaktivieren kann.

  10. Re: Krasse Scheiße! Geht es noch etwas brutaler?

    Autor: Clown 07.08.15 - 08:51

    +1

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  11. Re: Krasse Scheiße! Geht es noch etwas brutaler?

    Autor: Clown 07.08.15 - 08:53

    Warum sollte Hatred kein richtiges Spiel sein?

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  12. Re: Krasse Scheiße! Geht es noch etwas brutaler?

    Autor: quineloe 07.08.15 - 15:48

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte Hatred kein richtiges Spiel sein?


    soll die Frage ernst gemeint sein?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holdin, Karlsruhe
  4. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 1,99€
  2. 4,99€
  3. (-79%) 3,20€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

  1. Elektroauto: Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden
    Elektroauto
    Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden

    Seit der Bekanntgabe erster Details zum Taycan hat Porsche betont, dass dieser sich mit 350 kW laden ließe. Daraus wird erst einmal nichts - bis die Technik dafür vorhanden ist.

  2. DoH-Standard: DNS über HTTPS ist besser als sein Ruf
    DoH-Standard
    DNS über HTTPS ist besser als sein Ruf

    Die Diskussionen zum Standard DNS over HTTPS (DoH) ähneln mittlerweile einer Propagandaschlacht. Häufig basiert die Kritik jedoch auf Unkenntnis und Falschinformationen. Wir stellen richtig.

  3. Time of flight: iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten
    Time of flight
    iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten

    Auf der Rückseite der übernächsten iPhone-Generation könnte ein Kameratyp sein, der nicht für Fotos, sondern für die Vermessung von Räumen gedacht ist. Damit könnte Augmented Reality besser umgesetzt werden.


  1. 09:20

  2. 09:04

  3. 07:31

  4. 07:19

  5. 23:00

  6. 19:06

  7. 16:52

  8. 15:49