1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mario & Co.: Nintendo legt sich mit Let…

Das ewig gestrige Nintendo

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ewig gestrige Nintendo

    Autor: körner 16.05.13 - 17:05

    Die werden nie erwachsen werden, sondern bleiben schön in den 90ern stecken.

  2. Re: Das ewig gestrige Nintendo

    Autor: Nigori 16.05.13 - 20:30

    Nintendo hat seine Lebenszeit schon lang überschritten.

    Das sie irgenwann enden werden wie Sega, ist seit Ende der 90er klar und das sie von irgenwem geschluckt werden ist längst überfällig.

  3. Re: Das ewig gestrige Nintendo

    Autor: Der braune Lurch 16.05.13 - 20:32

    Haha.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  4. Re: Das ewig gestrige Nintendo

    Autor: F4yt 16.05.13 - 20:37

    Wenn's allein danach ginge, müsste es MS, Apple und Sony inzwischen ähnlich ergehen.

  5. Re: Das ewig gestrige Nintendo

    Autor: Nigori 16.05.13 - 21:21

    Sony, Apple und Microsoft haben noch genug andere Geschäftssparten als Ausweichmöglichkeit.

    Nintendo lebt derzeit viel von der Gutmütigkeit der Hardcorefans. Die Wii-U ist bereits jetzt lastgen. Der Großteil der Games sind nur Ports und der Rest, so bisher, die zum x-ten wiedergekäute Version irgendeines Mario Spieles oder ein Pseudoreboot mit Idiotenmodus für Gelegenheitsgamer.

    Nicht falsch verstehen, ich war immer ein großer Nintendofan und würde meine alten Konsolen niemals weggeben aber Nintendo hat an exklusivität verloren.

    Wenn sie von irgendwem geschluckt werden würden, könnten sie sich rein auf die Spieleentwicklung konzentrieren und das wäre gut.

    http://youtu.be/TvGEC2CQj8Q ;)

  6. Re: Das ewig gestrige Nintendo

    Autor: Anonymer Nutzer 16.05.13 - 22:37

    haha, ist einer der besten Kanäle auf YT. TableTop ist einfach genial. Felica is natürlich auch genial - perfekt geeky (Und witzig, z.B. Supernatural Gastauftritte ;) )

  7. Re: Das ewig gestrige Nintendo

    Autor: Garius 16.05.13 - 23:06

    Nigori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > youtu.be ;)
    Was ein verdammter Ohrwurm!!!

  8. Re: Das ewig gestrige Nintendo

    Autor: Hassan 16.05.13 - 23:37

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nigori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > [...]
    > > youtu.be ;)
    > Was ein verdammter Ohrwurm!!!


    Sorry. Da fehlt das Wort "für" zwischen Was und ein. In letzter Zeit vergessen viele Leute in solchen oder ähnlichen Sätzen das Wort. Wie kommt das?

  9. Re: Das ewig gestrige Nintendo

    Autor: Garius 17.05.13 - 01:00

    Ganz ehrlich? Von diesen komischen Sticker-Sprechblasen die man sich kaufen und dann auf seine Fotos kleben konnte. Hab das als Kind immer für sowas wie einen Slang gehalten ^^"

  10. Re: Das ewig gestrige Nintendo

    Autor: IrgendeinNutzer 17.05.13 - 05:09

    *grins*

  11. Re: Das ewig gestrige Nintendo

    Autor: F4yt 17.05.13 - 08:11

    Ich bezog' mich halt eher auf den versteckten "Nintendo ist schon so alt"-Part. Klar können Konzerne wie MS und Sony querfinanzieren, aber gerade das macht den "Kampf" so ungleich. Nintendo ist der einzig verbliebene Hersteller, der wirklich nur davon lebt und alles darauf konzentriert. Bei Sony und MS sind's "nur" Bausteine in einem großen Unternehmen.

    Von daher bin ich mir nicht so sicher, ob sie als reiner Software-Hersteller besser wären.

    Ich empfand die Bewegungssteuerung in einigen Titeln echt überzeugend. Und wenigstens wurden aufgrund davon auch mal ein paar neue Sachen ausprobiert. Sony und MS hätten das wohl bis heute noch nicht (und jetzt kommt mir nicht wieder mit der SideWinder-Story), wenn Nintendo nicht vorgelegt hätte. Bei der Wii-U ists ja wieder ähnlich. Hatte MS da nicht was mit SmartGlass oder so? Weiß jetzt nicht, ob SONY mit RemotePlay vor der Vorstellung der U dran war, oder nicht...

    Zu dem Video
    Meinung: Ligitim
    Musik: Meh...

  12. Re: Das ewig gestrige Nintendo

    Autor: Gamma Ray Burst 17.05.13 - 08:17

    Hassan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nigori schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > [...]
    > > > youtu.be ;)
    > > Was ein verdammter Ohrwurm!!!
    >
    > Sorry. Da fehlt das Wort "für" zwischen Was und ein. In letzter Zeit
    > vergessen viele Leute in solchen oder ähnlichen Sätzen das Wort. Wie kommt
    > das?

    Woher das kommt:

    Du wirst älter und die deutsche Sprache entwickelt sich weiter.

    Du kannst entweder mit dem älter werden aufhören oder Dich mit der Sprache beschäftigen. Option zwei ist die Durchführbare.

  13. Und auf welchem Sticker ist der Fehler versteckt?

    Autor: fratze123 17.05.13 - 08:26

    Die sehen alle korrekt aus.

  14. Re: Das ewig gestrige Nintendo

    Autor: Hassan 18.05.13 - 00:22

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hassan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Garius schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Nigori schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > [...]
    > > > > youtu.be ;)
    > > > Was ein verdammter Ohrwurm!!!
    > >
    > >
    > > Sorry. Da fehlt das Wort "für" zwischen Was und ein. In letzter Zeit
    > > vergessen viele Leute in solchen oder ähnlichen Sätzen das Wort. Wie
    > kommt
    > > das?
    >
    > Woher das kommt:
    >
    > Du wirst älter und die deutsche Sprache entwickelt sich weiter.
    >
    > Du kannst entweder mit dem älter werden aufhören oder Dich mit der Sprache
    > beschäftigen. Option zwei ist die Durchführbare.


    Ach was. Klar entwickelt sich die deutsche Sprache weiter. Aber das hier gehört bestimmt nicht dazu. Wer soll das denn vorgemacht haben? Oder hast du das ironisch gemeint? xD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heise Knowledge GmbH & Co. KG, Hannover
  2. ERGO Group AG, Düsseldorf
  3. Stolz & Laufenberg Projektmanagement, Düsseldorf
  4. Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH, Nauen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,79€
  2. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
IT-Teams
Jeder möchte wichtig sein

Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
Von Miriam Binner

  1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
  2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
  3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern