1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mario & Co.: Nintendo will nur noch…

Marketing scheint nicht deren Stärke zu sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Marketing scheint nicht deren Stärke zu sein

    Autor: exxo 29.05.14 - 12:15

    Schade das Nintendo anscheinend wirklich Ahnungslos sind was virales Marketing ist...

    Hey kommt, die sind zu blöd um ihren Kunden zu erklären das eine Wii U nicht nur eine aufgemotzte Wii ist.

    Jetzt wollen sie auch noch von den Leuten Geld haben, die kostenlose Werbung für sie machen.

    Kein Wunder das die Wii U ein Flop geworden ist. Schade eigentlich.

  2. Zensurversuch

    Autor: FreiGeistler 29.05.14 - 17:46

    Nintendo will wohl, dass sich die "Kunden" erst nach dem Kauf eine Meinung über ihr Spiel bilden können.
    Fällt für mich unter Zensur.

    http://www.danasoft.com/vipersig.jpg

  3. Re: Marketing scheint nicht deren Stärke zu sein

    Autor: Randy19 03.06.14 - 11:25

    Ja. So sehr ich Nintendo auch liebe, das Marketig haben die nicht gerade erfunden....

    Die machen wirklich viele tolle Dinge, die Spiele von denen sind technisch immer Top, die Konsolen haben jedesmal irgendwas innovatives an sich das es vorher so noch nicht gab, und die Wii U ist auch nicht schlecht, das Gamepad sogar richtig gut.

    Leider sind die aber sehr schlecht darin das dem Kunden auch zu vermitteln. Das mit den Let's Playern ist schlicht eine Schweinerei, von Werbung haben die wenig Ahnung und die Zeiten wo man mit Qualität allein noch punkten konnte sind auch schon ewig vorbei.

    Heute muss ein angebissener Apfel drauf oder aufs Gameplay geschissen werden solange die Grafik nochmal ne Spur besser ist als vorher. Um mehr geht es nicht und das zeigen Microsoft und Sony auch ganz deutlich. sehr schade. Denn vom bloßen Spielspaß her kann Nintendo bis Heute keiner das Wasser reichen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, München, Ingolstadt
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. DONAUISAR Klinikum gKU, Deggendorf
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
    Bodyhacking
    Prothese statt Drehregler

    Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
    Ein Interview von Tobias Költzsch


      CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
      CPU-Fertigung
      Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

      Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
      Eine Analyse von Marc Sauter

      1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
      2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
      3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt