Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Max Payne 3: Trailer zeigt aktuelle Rage…

Epic Fail

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Epic Fail

    Autor: Turd 15.09.11 - 11:32

    Das Einzige was an dem Titel 'noir' ist, sind wohl die Protagonisten.

  2. Re: Epic Fail

    Autor: d333wd 15.09.11 - 11:38

    Noir war doch bloß wegen der Weltkriege mal "In".
    (Bladerunner war sicherlich nicht der grrrund.)

    ~d333wd

  3. Re: Epic Fail

    Autor: LLive 15.09.11 - 12:37

    Was man so alles in 90 Sekunden erkennen kann. ;)
    Mir macht es zumindest schon einmal Hoffnung, das der Kerl nicht so Fett aussieht wie auf den ersten Bildern.

  4. Re: Epic Fail

    Autor: Anonymer Nutzer 15.09.11 - 14:14

    Erstmal meckern, ist generell immer gut.

    Die ersten beiden Max Payne Teile waren einzigartig. Das was jetzt passiert ist so ein wenig was bereits Sam Fisher oder gar der ganzen Resident Evil Reihe passiert ist. Bei letzterem meckern bspw. auch viele das es sich nicht mehr um ein "echtes Resident Evil" handelt.

    Kann ich so nicht unterschreiben. Resident Evil hat definitiv das Genre des Survival-Horror geprägt, die vorgerenderten Hintergründe sahen immer ganz fantastisch aus und die statische Kamera machte einen Großteil des Flair aus. Wenn ich jetzt versuche mich ganz sporadisch an alle Resident Evil Teile zu erinnern, wieviele waren es dann? RE1, RE1 DC, RE2, RE3, RE CV, RE CVX, RE CVX, RE 0 und dazu dann noch die ganzen Derivate (GS, UC, etc.). Wieviele Jahre sollte das so denn noch weitergehen?

    Ich finde Capcom ist einer der wenigen Hersteller die es geschafft haben ihre Serien (Street Fighter, Resident Evil) nach zig Jahren neu aufzuwerten und trotzdem noch Spannung zu erzeugen, eine Geschichte zu erzählen.

    Nur weil die Vergangenheit gut war heißt es ja nicht das wirklich jede Änderung partout schlecht sein muss. Ich finde bspw. der Bruch den RE4 ging und der mit RE5 konsequent fortgesetzt wird war schon lange überfällig.

    Da ist es nur vernünftig das Rockstar auch dem guten alten Max hier ein neues Image verpasst und kaum jemand passt besser in die Rolle des Antihelden als er. Ich bin einfach mal gespannt was Rockstar daraus macht.

    Nach Serien wie GTA oder auch Red Dead Redemption bin ich da aber mehr als zuversichtlich das des Ergebnis recht ansehnlich werden wird.

  5. Re: Epic Fail

    Autor: syntax error 15.09.11 - 14:47

    Trotzdem hats mit Max Payne ausser dem Namen nix mehr zu tun. Es reicht nicht, nen Namen wo draufzuschreiben und sich nen dummen Grund auszudenken, warum das jetzt alles anders ist.

    Da können die ja gleich ein Spiel mit ner fetten blonden Frau machen, die auf Orks schiesst. Am besten dann Tomb Raider draufschreiben.

  6. Re: Epic Fail

    Autor: Trockenobst 15.09.11 - 15:47

    Rod-Trendy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde Capcom ist einer der wenigen Hersteller die es geschafft haben
    > ihre Serien (Street Fighter, Resident Evil) nach zig Jahren neu aufzuwerten
    > und trotzdem noch Spannung zu erzeugen, eine Geschichte zu erzählen.

    Resident Evil ist eine "Zombie"-Franchise im wahrsten Sinne des Wortes,
    die sich von komischen Kinofilmen vom immer selben Regisseur hangelt,
    der seine Frau in bizarre Fetishkostüme steckt; und von Leuten die erst mal
    schauen was ihre Engine/Tech hergibt und darauf basierend eine Story
    stricken.

    Reboots und Refreshes sind sicherlich immer wieder mal notwendig. Aber
    "Survival Horror" ~= Resident Evil & Resident Evil != Planloser Zombieslasher

    Es gäbe viele Wege den alten Spirit, die alten Stories weiter zu spinnen.
    Den Weg den sie jetzt gehen, ist: Abflachung und immer wieder aufkochen.

    > Da ist es nur vernünftig das Rockstar auch dem guten alten Max hier ein
    > neues Image verpasst und kaum jemand passt besser in die Rolle des
    > Antihelden als er. Ich bin einfach mal gespannt was Rockstar daraus macht.

    Hier wird erst geschaut was die Engine kann (Außengebiete, denn Innenraum)
    und dann wird drumherum eine Geschichte gestrickt. Irgendwie lahm.

    > Nach Serien wie GTA oder auch Red Dead Redemption bin ich da aber mehr als
    > zuversichtlich das des Ergebnis recht ansehnlich werden wird.

    Mit dem ansehnlichen Teil will ich nicht widersprechen. Max aber als Söldner
    und Bodyguard in den Dschungel zu verfrachten ist kein Story-Reboot, dass
    ist eine inhaltiche Bankrotterklärung. Max war nie der Typ im Wife-Beater
    Shirt mit Glatze. Das ist nur der Name, nicht der Inhalt.

    "Ja, wir haben darüber nachgedacht: Batman bekommt ein gelbes Cape und
    Plastik-Fledermausohren und wird nach Miami 'versetzt'. Das finden wir
    gut und das ist der willkommene Reboot der Franchise. Er heißt dann:
    Batman: The Sunny Years" Und der Joker läuft mit einem Hawaii-Hemd
    durch die Stadt. Klar :)

  7. Re: Epic Fail

    Autor: DER GORF 15.09.11 - 16:00

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Batman: The Sunny Years" Und der Joker läuft mit einem Hawaii-Hemd
    > durch die Stadt. Klar :)

    Nein, das würde ja zum Joker passen, nicht neu genug.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  8. Re: Epic Fail

    Autor: Anonymer Nutzer 15.09.11 - 16:11

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Reboots und Refreshes sind sicherlich immer wieder mal notwendig. Aber
    > "Survival Horror" ~= Resident Evil & Resident Evil != Planloser
    > Zombieslasher
    Findest Du es ist zu einem planlosen Zombie Slasher verkommen?

    Die Story wird nach wie vor in kleinen Häppchen in Form von Zwischensequenzen spendiert, Umbrella spielt langsam eine weniger große Rolle während die Geschehnisse um das T-Virus immer geheimnisvoller werden, es wird noch immer eingsetzt, gekurbelt, gesucht und Kopfschüsse werden noch immer verteilt.

    Mal davon das Resident Evil insgesamt "heller" (das meine ich rein optisch) geworden ist, so hat sich nicht allzuviel geändert mit der Ausnahme das eine Portierung in eine 3D Welt stattgefunden hat und man seinen Charakter nun aus der 3rd-Person Perspektive sieht. Definitiv nicht mehr Survival-Horror, sondern eher Action aber definitiv noch immer Resident Evil. Teil 4 war übrigens erheblich düsterer als Teil 5 und das trotz des Reboot.

    > Hier wird erst geschaut was die Engine kann (Außengebiete, denn Innenraum)
    > und dann wird drumherum eine Geschichte gestrickt. Irgendwie lahm.
    Auf welche Grundlage basiert Deine Annahme? Ich glaube das Paradebeispiel für die Engine wird sicher erstmal Rage selbst sein.

    > Mit dem ansehnlichen Teil will ich nicht widersprechen. Max aber als
    > Söldner
    > und Bodyguard in den Dschungel zu verfrachten ist kein Story-Reboot, dass
    > ist eine inhaltiche Bankrotterklärung. Max war nie der Typ im Wife-Beater
    > Shirt mit Glatze. Das ist nur der Name, nicht der Inhalt.
    Mit ansehnlich meinte ich aber nicht "die Optik", ich meinte das Gesamtergebnis, also die Erfahrung die sich im Zusammenspiel mit Gameplay, Grafik und vor allem der geschürten Atmosphäre ergibt und um hier punkten zu können muss es nicht unbedingt düster sein.

    > "Ja, wir haben darüber nachgedacht: Batman bekommt ein gelbes Cape und
    > Plastik-Fledermausohren und wird nach Miami 'versetzt'. Das finden wir
    > gut und das ist der willkommene Reboot der Franchise. Er heißt dann:
    > Batman: The Sunny Years" Und der Joker läuft mit einem Hawaii-Hemd
    > durch die Stadt. Klar :)
    Teilweise möchte ich Dir zustimmen in dem Punkt das Max Payne definitiv kein Söldner ist. Aber wer weiß schon jetzt wie die Geschichte weitergesponnen wird. Vielleicht war er vor der Polizei auch Söldner, hat es zu gunsten seiner Famile aufgegeben. Jetzt sieht es ganz stark danach aus als hätte sich Max nach seinem Rachefeldzug immer weiter gehen lassen und bekommt nun ein neues Leben. Ich würde mich jetzt nicht von einem kurzen Trailer direkt beeinflussen lassen und einfach mal abwarten.

    Ich finde das ganze kannst Du nur Teilweise auf Batman übertragen. Ich habe schon geahnt das so ein Beispiel noch kommt. Du vergleichst hier allen ernstes einen Charakter der über 72 Jahre in Comics, Serien und Filmen geprägt wurde ernsthaft mit einem Videospiel von dem es gerade mal zwei Teile gab, auch wenn die sehr beliebt waren. Zu Zeiten des Kriegs war Batman überdies hinaus nicht ausschließlich im dunklen Gotham City tätig, bis Batman die Seriösität des dunklen Ritters wie man ihn heute kennt erreicht hat vergingen Jahrzehnte...

  9. Re: Epic Fail

    Autor: JanZmus 15.09.11 - 16:35

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotzdem hats mit Max Payne ausser dem Namen nix mehr zu tun.

    Woher weißt du das denn jetzt schon? Gibt es irgendwo eine Demo?

  10. Re: Epic Fail

    Autor: JanZmus 15.09.11 - 16:48

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reboots und Refreshes sind sicherlich immer wieder mal notwendig. Aber
    > "Survival Horror" ~= Resident Evil & Resident Evil != Planloser
    > Zombieslasher
    >
    > Es gäbe viele Wege den alten Spirit, die alten Stories weiter zu spinnen.
    > Den Weg den sie jetzt gehen, ist: Abflachung und immer wieder aufkochen.

    Jaja, früher war alles besser. War es das wirklich. War der "alte Spirit" so viel besser? Waren die "alten Stories" so viel besser? Ich denke, ein "ResidentEvil 4" hatte eine geniale Atmosphäre.

  11. Re: Epic Fail

    Autor: d333wd 15.09.11 - 18:52

    Zu Tomb Raider gibts auch was neues.

    http://translate.google.de/translate?hl=de&langpair=en|de&u=http://www.tombraiderchronicles.com/headlines3789.html

    Sieht zwar ein wenig aus wie S0F II aber als Tomb Raider schon garnicht übel.

    ~d333wd

  12. Re: Epic Fail

    Autor: Trockenobst 15.09.11 - 19:04

    d333wd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sieht zwar ein wenig aus wie S0F II aber als Tomb Raider schon garnicht
    > übel.

    Der Tomb Raider Reboot wird von Square Enix gesteuert. Das Trailer
    Video gibt einen Vorgeschmack wie der Charakter entstanden sein
    könnte - die Frau sieht nicht aus wie eine ******vorlage, sondern
    ein weiblicher Indy-Jones.

    Die haben es echt verstanden was die Essenz des Charakters ist.

  13. Re: Epic Fail

    Autor: Trockenobst 15.09.11 - 19:17

    Rod-Trendy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teilweise möchte ich Dir zustimmen in dem Punkt das Max Payne definitiv
    > kein Söldner ist. Aber wer weiß schon jetzt wie die Geschichte
    > weitergesponnen wird. Vielleicht war er vor der Polizei auch Söldner, hat
    > es zu gunsten seiner Famile aufgegeben.

    Sicherlich ist der Aspekt der Flucht ein wichtiger. Was hält ihn noch in New York?
    Ich will auch nicht bezweifeln, dass ein Max Payne auch in Guatemala oder
    in der Arktis "funktioniert". Aber die Grundstory ist einfach, dass er im Prinzip
    ein guter Cop (und Mensch) ist der einer korrupten Stadt sich mit den falschen
    Leuten angelegt hat und einen hohen Preis gezahlt hat. Das war die Grundprämisse.

    Die Story des Rachefeldzuges im Dschungel um ein entführtes Kind zu retten -
    da hätte man problemlos eine neue Franchise mit einem Glatzkopf aufziehen
    können. Das hat wenig mit ihm zu tun. Ich hätte ja nichts gesagt, wäre jetzt ins regnerische Shanghai oder in der Londoner U-Bahn unterwegs. Max Payne war
    immer eher "gothic', dunkel, weniger der Sunnyboy.

    Ich bezweifle nicht die technische Qualität von Rockstar. Oder das sie ein stimmiges
    Setting hinkriegen. Am Besten kann man das vielleicht noch mit den letzten Star Wars Games erklären: irgendwie war der Namen drauf und Technik drin. Aber bis auf Lego-Starwars hatte nichts was drin war mit "der großen Idee" zu tun. Es gab keine schönen Szenen, keine heroischen Kämpfe. Mittelmäßige Action Kost eben, dass das teure Label trägt damit man noch 10¤ aus der Ramschkiste dafür zahlt.

  14. Re: Epic Fail

    Autor: Altruistischer Misanthrop 15.09.11 - 19:41

    Rod-Trendy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Findest Du es ist zu einem planlosen Zombie Slasher verkommen?


    Ja, absolut!
    "Survival-Horror" sieht mMn ganz anders aus, eher so wie RE:Outbreak oder die ersten Teile. Damals machte die Geschichte noch Sinn und es war kein "Superman (alias Wesker) gegen den Rest der Welt". Heute hat es außer dem Namen nichts mehr mit Resident Evil und dem einstigen Gefühl der Beklemung zu tun.

  15. Re: Epic Fail

    Autor: despo 16.09.11 - 00:17

    das ist nicht max payne.
    der echte max payne hat vor jahren seinen job bei der polizei verloren und ist heute obdachlos. verfolgt von der vergangenheit will er die kurve kriegen und teilt sich mit dem obdachlosen ex-cop aus teil 2 (der penner dem er im treppenhaus begegnet ist, sie haben sich einst zusammen den weg freigeschossen) einen tragbaren würstchenstand. als der laden dann gerade so richtig läuft verschwindet sein kumpel plötzlich spurlos. max stellt nachforschungen an und kommt organhändlern auf die spur. aber das ist nur die spitze eines eisbergs, dessen ursprung bis in die höchsten sphären der politik reicht. max gerät in die falle, er erwacht an schläuche angeschlossen in einem riesigen menschlichen ersatzteillager. ihm wurde eine niere entfernt, vielleicht aber auch beide - er weiss es nicht. aufgrund seiner enormen drogenlatenz kann er sich befreien, in einer leichenverbrennungsanlage (fernwärmewerk, schon in den vörgängern gab es schon viele dampfende rohre und heizungen) entdeckt er ausgeschlachtete kadaver. er verliert die geduld und geht durch die reihen der bösewichte wie ein messer durch butter. er räumt die ganze scheisse von unten nach oben weg. das ganze gipfelt in der ermordung eines hohen politikers, denn max bleibt sich zu 100% treu und kennt keine gnade - auch wenn dies seinen eigenen untergang bedeutet, welchen er sich ja insgeheim herbei wünscht.
    der anschlag glückt und max stirbt als der verrückte attentäter, aber er hat das richtige getan. verblutend liegt er in einer pfütze. um ihn herum tumult und blitzlichtgewitter. dreckiger regen füllt seinen mund. er nimmt einen schluck und atmet nicht mehr. max ist bei seiner frau und seiner tochter. max ist tot.
    end theme:
    http://www.youtube.com/watch?v=YzUiK-uQmlI

    aber HEY, warum nicht mal südsee?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.11 00:24 durch despo.

  16. Re: Epic Fail

    Autor: methical 16.09.11 - 11:10

    Das Problem ist, dass die Max Payne Reihe keinen reboot brauchte im gegensatz zu Resident Evil Teil #435

  17. Re: Epic Fail

    Autor: Chatlog 16.09.11 - 14:17

    Hoert sich nach einer finster melancholischen Gewaltorgie an, die Max gerecht wuerde.

  18. Re: Epic Fail

    Autor: ThadMiller 22.09.11 - 13:14

    d333wd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Sieht zwar ein wenig aus wie S0F II...

    Soldier of Fortune2?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  2. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  3. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  4. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)
  2. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 199€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07