1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Maxplay: Cloud-basierte Engine für…

Cloud-basierte Engine

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cloud-basierte Engine

    Autor: BangerzZ 13.10.15 - 17:30

    Ist es nicht eher ein cloud-basierter editor für eine engine?

  2. Re: Cloud-basierte Engine

    Autor: körner 13.10.15 - 23:08

    Nein. Denn die Basis der Engine der Cloud. Alles fängt mit einer Basis an, eben dem Editor. Und der ist in der Cloud.

  3. Re: Cloud-basierte Engine

    Autor: non_sense 14.10.15 - 08:09

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Denn die Basis der Engine der Cloud. Alles fängt mit einer Basis an,
    > eben dem Editor. Und der ist in der Cloud.

    Artikel nicht gelesen?
    Der Editor ist weiterhin ein lokaler Client.
    Er soll nur "Cloud-Funktionen" bekommen, wie z.B. das kooperative Arbeiten am Quellcode oder Grafiken.

    Die Frage, die ich mir nun stelle, was hat das jetzt nun mit einer Engine zu tun? Editor und Engine sind zwei Paar Schuhe. Genauso gut könnte man so einen Editor auch für die Unreal Engine basteln. Der Editor sitzt ja nur On-Top auf der Engine.

  4. Re: Cloud-basierte Engine

    Autor: Moe479 14.10.15 - 08:43

    und das ginge nicht mit bisherigen colaborativen lösungen ... was genau ist das neue, dass es sich um den umgang mit einer 3d-engine und ihren assets handelt, sind das nicht auch nur dokumente/dateien auf die partiell mehrere zugreifen und diese abscnittsweise zugleich bearbeiten sollen?

    ich verstehe das produkt nicht wirklich, das geht doch schon seit einiger zeit mit diversen lösungen, oder übersehe ich etwas, z.b. dass die verbreitung das eigentliche produkt darstellen soll, so wie ms windows und ms office?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.15 08:45 durch Moe479.

  5. Re: Cloud-basierte Engine

    Autor: derKlaus 14.10.15 - 11:16

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > körner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein. Denn die Basis der Engine der Cloud. Alles fängt mit einer Basis
    > an,
    > > eben dem Editor. Und der ist in der Cloud.
    >
    > Artikel nicht gelesen?
    > Der Editor ist weiterhin ein lokaler Client.
    > Er soll nur "Cloud-Funktionen" bekommen, wie z.B. das kooperative Arbeiten
    > am Quellcode oder Grafiken.
    Ich sehe bezüglich Quellcode (als nicht Entwickler!) noch wenig unterschied zu einer Plattform wie Github. Kann mir das jemand genauer erklären?

    > Die Frage, die ich mir nun stelle, was hat das jetzt nun mit einer Engine
    > zu tun?
    Die Info fehlt mir auch. Cloud basiert würde für mich bedeuten, dass das Kompilieren und die Ausführung in der Cloud stattfindet. Über die Mechanismen hinter dem Konstrukt wird ja nicht viel erzählt, das wäre allerdings keine schlechte Funktion: Dann kann man mit einem vergleichsweise leistungsschwachen Gerät entwickeln und testen.

  6. Re: Cloud-basierte Engine

    Autor: Aslo 14.10.15 - 23:08

    Mit der cloud hat das echt nicht viel zu tun.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Berlin
  2. Deutsche Bahn AG, Frankfurt
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  4. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Doom Eternal, Final Fantasy 7 HD Remake, Resident Evil , WWE 2K20, Red Dead Redemption 2...
  2. (u. a. This War of Mine für 6,99€, Mount & Blade 2: Bannerlord für 42,49€, Tales of Vesperia...
  3. (u. a. Backen zu Ostern, Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de