Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mech-Shooter: Hawken hat neuen Eigner

Hawken lebt noch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hawken lebt noch?

    Autor: blackhawk2014 16.03.15 - 12:45

    Schon ewig nix mehr davon gehört.
    Werd ich mir wohl mal wieder angucken müssen.

    Fands ja immer irgendwie ein bisschen zu träge

  2. Re: Hawken lebt noch?

    Autor: Oldschooler 16.03.15 - 12:49

    blackhawk2014 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fands ja immer irgendwie ein bisschen zu träge

    Genau das ist der Punkt: für einen nicht-taktischen Shooter ist das Spiel viel zu langsam!

  3. Re: Hawken lebt noch?

    Autor: Clown 16.03.15 - 12:58

    Mich hat vor allem gestört, dass es sich wie ein 08/15 Shooter angefühlt hat. Kein Gefühl für die Tonnen, die man da angeblich durch die Gegend manövriert. Ein kleines bissl mehr Simulation hätte schon sein können.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  4. Re: Hawken lebt noch?

    Autor: Érdna Ldierk 16.03.15 - 14:22

    blackhawk2014 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon ewig nix mehr davon gehört.
    > Werd ich mir wohl mal wieder angucken müssen.
    >
    > Fands ja immer irgendwie ein bisschen zu träge

    Vielleicht wäre Titanfall ja auch etwas für Sie. Kann man inzischen für ¤9,99 inkl. Seasonpass erwerben. Spielt sich anders - wenn man als Fußsoldat unterwegs ist, ist es ein schnellerer Shooter, als Mech ist es dann deutlich träger.

  5. Re: Hawken lebt noch?

    Autor: violator 16.03.15 - 14:26

    Spielt sich halt wie UT in Schrittgeschwindigkeit, daher eher mau...

  6. Re: Hawken lebt noch?

    Autor: Das Osterschnabeltier 16.03.15 - 16:23

    Kann mich auch nur meinen Vorpostern anschließen.

    Vor allem kann ich die hoch gelobte Optik nicht verstehen. Es mag sich um detaillierte Mechs und Levels handeln, aber in dem unendlichen Meer aus grauem Farbmatsch sticht das eineum nur schwer ins Auge.

    Spielerisch war es einfach nichts besonderes, oder gar gut ausgearbeitet. Und in Sachen Atmosphäre war es auch nur einfach trist und ja fast deprimierend.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf
  3. ABB AG, Mannheim
  4. Kreisausschuss des Hochtaunuskreises, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)
  3. 2,69€
  4. (-25%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00