1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mechwarrior Online: Stahlkrieger…

Ob man das Konzept auch ausnutzt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ob man das Konzept auch ausnutzt?

    Autor: Dadie 01.11.11 - 21:41

    Ich warte ja seit langem auf ein Online-Spiel in dem die Umgebung sich wirklich verändert und entwickelt. Hatte ja damals Hoffnung bei RIFT und wurde recht groß enttäuscht.

    Wenn die Virtuelle-Welt schon richtige Tage und Wochen hat, kann man auch das Wetter schön daran anlegen. Man könnte Natur-Katastrophen hinzufügen wie Meteoritenschauer, Erdbeben oder Überschwemmungen. Die Umgebung könnte zerstörbar sein und bliebe auch zerstört. Im Grunde, dass sich die Welt selber mit den Spielern entwickelt und verändert.

    Man könnte sogar einen wunderbaren Fraktionskampf machen in denen zerstörte Areale von Städte als "LOST GROUND" gelten. Dann zwar wieder von NPC aufgebaut werden können aber nicht super schnell. So gäbe es z.B. dynamische Mission wie "Beschützen Sie die Bauarbeiten an Gebäude A13E2 im Sektor 22B". Hierfür muss die Welt nur entsprechend groß sein.

    Ebenfalls wäre es interessant wenn Städte echte Populationen hätten. Heißt, irgendwann gibt es keine Menschen mehr in einer Stadt und sie wird ein einziger großer "LOST GROUND". Was natürlich nicht ewig lange andauert aber eben doch etwas länger als ein paar Tage. Dazu noch ein Wirtschaftssystem wie in EVE und besser noch ein Ressourcen-System wie in EVE und das Spiel wäre IMO richtig genial.

  2. Re: Ob man das Konzept auch ausnutzt?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.11.11 - 23:32

    Eine einigermaßen dynamische Welt könnte Guild Wars 2 mit sich bringen. Die dynamischen Events, die es dort geben soll hören sich vielversprechend an, was daraus wirst werden wir ja bald sehen ;-)

  3. Re: Ob man das Konzept auch ausnutzt?

    Autor: C. Stubbe 02.11.11 - 14:51

    Ich glaub nicht, dass es in GW2 eine nachhaltig dynamische Welt gibt. Alles an Veränderung wird sich da eher in Stunden abspielen und auch in Stunden wieder Rückgängig gemacht, damit alle Spieler Zeitnah die Chance haben, den Content erleben.

    Und man wird relativ schnell sehen, dass die storylines gefarmt werden...

    Chris

  4. Re: Ob man das Konzept auch ausnutzt?

    Autor: Private Paula 02.11.11 - 17:30

    lolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine einigermaßen dynamische Welt könnte Guild Wars 2 mit sich bringen. Die
    > dynamischen Events, die es dort geben soll hören sich vielversprechend an,
    > was daraus wirst werden wir ja bald sehen ;-)

    Leider wurden bislang nur Beispiele in Form von "Das stellen wir uns vor" gebracht, es gibt keine richtigen InGame Videos, die das dann auch zeigen, wie eine Niederlassung ueberrannt wird, und von Spielern befreit werden muss.

    Je mehr Videos ich sehe, desto mehr macht sich Ernuechterung breit: Es gibt mehr Videos wie PvP funktioniert, als zum PvE Content. Und das bisschen PvE Content an Videos sieht viel zu sehr nach 08/15 MMO Kram aus, als nach etwas spannenden.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 39,99€
  2. (-70%) 4,50€
  3. 80,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00