Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mehr als Gerüchte: Crysis 3 in den…

Und jetzt richtig?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und jetzt richtig?

    Autor: TheDelta 12.04.12 - 15:46

    So sehr ich auch Crytek mag und grad als deutscher Entwickler und Vorreiter in Sachen Grafik unterstütze, aber mit Crysis 2 haben sie mich echt geschockt.

    Der Singleplayer hätte deutlich besser ausfallen können. Die Cryengine3 ist der hammer und ermöglicht so viele Möglichkeiten wovon andere nur träumen können doch diese wurden ja teils gar nicht richtig genutzt.

    Die Geschichte hat mich nicht gepackt und die ganze Zeit habe ich mich gefragt was dann jetzt genau passiert ist. Wo sind die Chrackter vom ersten Teil abgeblieben???

    Zum Multiplayer muss ich auch nicht viel sagen. Der war ja einfach nur grausam ~.~

    Hoffe mit Crysis 3 wird man die Engine nun richtig ausnutzen, direkt mit DX 11 und Co und wie ja bereits schon erwähnt mit Open World.
    Dann noch das ganze etwas mit mehr Emotionen versehen, die AI mit etwas mehr Hirn versehen und die Basics von Crysis 2 ausbauen.

    Oh und bitte bitte bitte, getrennte Schwierigkeitsgrade.
    (Crysis 2 war eindeutig für den Casual 0815 Gamer)

    Mir muss man nicht jedes mal die verschiedenen Angrifssmöglichkeiten zeigen...

  2. Re: Und jetzt richtig?

    Autor: IrgendeinNutzer 12.04.12 - 17:53

    Ähm... bei Crysis 2 hat es doch verschiedene Schwierigkeitsstufen gegeben? Das weiß ich noch ganz genau, der Einfachste hatte die Beschreibung "für Einsteiger in das Shootergenre" (so ungefähr) und der Fieseste irgendwas mit das normale Menschen hier nicht gewinnen können.

  3. Re: Und jetzt richtig?

    Autor: Vortox 12.04.12 - 18:38

    Es war trotzdem zu einfach...
    Ich hab auf der höchsten Schwierigkeit 70% der Kampagne nur mit ner Pistole gespielt und bin seltener gestorben als im ersten Teil mit allen Waffen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deichmann SE, Essen
  2. Deloitte, Düsseldorf, München
  3. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,72€
  2. (-77%) 11,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04