Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Metal Gear Solid 5: PC-Version enthält…

Was für eine sinnlose Umweltbelastung...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was für eine sinnlose Umweltbelastung...

    Autor: Tante Gretchen 02.09.15 - 06:56

    ... und Kundenverarsche.

  2. Re: Was für eine sinnlose Umweltbelastung...

    Autor: TrudleR 02.09.15 - 08:34

    Vor allem wenn man bedenkt, wie viel mehr ein Retailverkauf kostet. Aber Hauptsache, die (unbrauchbare) Box im Regal, damit man auch in 20 Jahren wieder spielen kann.

  3. Re: Was für eine sinnlose Umweltbelastung...

    Autor: SanderK 02.09.15 - 08:41

    Das ist mir genau Einmal passiert, ggf. aus Unwissenheit, aber (lange her, ka welches Spiel).

    In den Laden gegangen, DVD Box gekauft, zuhause Reingelegt. Mehr als das es sich in Steam verlinkt hat, sich hinzugefügt hat, hat die Software nicht gemacht und dann 20-30Gb Runterladen.... damals hatte ich noch keine 100 im Down.... warn glaub 3-4, das Zog sich. Seitdem eigentlich nur noch ein Spiel in einer Box gekauft, was dann auch nach mehr maligen Kontakt mit dem Service nicht ging.

    Seither, kein boxed Spiel mehr ^^

  4. Re: Was für eine sinnlose Umweltbelastung...

    Autor: TrudleR 02.09.15 - 20:53

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist mir genau Einmal passiert, ggf. aus Unwissenheit, aber (lange her,
    > ka welches Spiel).
    >
    > In den Laden gegangen, DVD Box gekauft, zuhause Reingelegt. Mehr als das es
    > sich in Steam verlinkt hat, sich hinzugefügt hat, hat die Software nicht
    > gemacht und dann 20-30Gb Runterladen.... damals hatte ich noch keine 100 im
    > Down.... warn glaub 3-4, das Zog sich. Seitdem eigentlich nur noch ein
    > Spiel in einer Box gekauft, was dann auch nach mehr maligen Kontakt mit dem
    > Service nicht ging.
    >
    > Seither, kein boxed Spiel mehr ^^

    Wenn ich weiss, dass ein Spiel eine Steam-Verknüpfung voraussetzt, kaufe ich es höchstens noch Retail, wenn es günstiger ist als bei Steam.
    Steam hat ja teilweise wirklich wucherpreise, grade für ältere Spiele, die man schon längst für 5¤ haben kann. :)
    Letztens wollte ich mir Stalker über Steam zulegen: 33¤, nee danke.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. Lidl Digital, Berlin
  3. Lidl Digital, Heilbronn
  4. adesso AG, verschiedene Einsatzorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Philips 49PUS6482 UHD-TV mit Ambilight für 549,99€ statt 649€ im Vergleich)
  2. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)
  3. 299€ (Vergleichspreis 403,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    1. Dying Light 2: Stadtentwicklung mit Schwung
      Dying Light 2
      Stadtentwicklung mit Schwung

      E3 2018 Klettern und kraxeln im Parcours-Stil, dazu tolle Grafik und eine verschachtelte Handlung mit sichtbaren Auswirkungen auf eine riesige Stadt: Das polnische Entwicklerstudio Techland hat für Dying Light 2 große Pläne.

    2. DNS Rebinding: Google Home verrät, wo du wohnst
      DNS Rebinding
      Google Home verrät, wo du wohnst

      Besitzer eines Google Home oder Chromecast können von Webseiten auf wenige Meter genau lokalisiert werden. Hintergrund des Angriffs ist eine Technik namens DNS Rebinding.

    3. Projekthoster: Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen
      Projekthoster
      Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen

      Das Projekt Teahub will eine gemeinnützige Organisation gründen und so mit seiner gleichnamigen Plattform zahlreichen Open-Source-Projekten eine neue Heimat bieten. Der Dienst ist als Alternative zu kommerziellen Hostern wie etwa Github gedacht.


    1. 17:54

    2. 16:21

    3. 14:03

    4. 13:50

    5. 13:31

    6. 13:19

    7. 13:00

    8. 12:53