1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Metro Exodus angespielt: Ballern in…

Das RTS-Demo ist feherbehaftet

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das RTS-Demo ist feherbehaftet

    Autor: TigerPixel.DE 24.08.18 - 10:27

    Ist es eigentlich jemanden aufgefallen, dass die Lichtkegel (und damit die Schatten der Fensterstege), die aus den Fenstern hereinfallen, teilweise wandern, wenn die Kamera durch den Raum gleitet. Es wäre nur erklärbar, wenn die äüßere Lichtquelle (vermutlich die Sonne) im Zeitraffer wandert. Aber dagegen spricht, dass im ersten Raum an der rückwärtigen Wand die Lichthöfe wieder wie festgenagelt an der Wand kleben.

    TigerPixel.DE

  2. Re: Das RTS-Demo ist feherbehaftet

    Autor: Prypjat 24.08.18 - 12:46

    Das wurde sicherlich für Demo Zwecke so eingestellt. Man sieht ganz klar, dass sich die Lichtquelle beim betreten von fast jedem Raum schneller bewegt.
    Die Demo startet am frühen Vormittag und am Ende beim schwenken um die Statue ist es später Nachmittag.

    Man wollte bestimmt zeigen, wie sauber sich die Lichtberechnung verhält.

    Mir ist aber aufgefallen, dass es gerade in den Dunkleren Bereichen der Räume zu Lichtschwankungen kommt. Aber das kann bestimmt noch optimiert werden, denn die Helligkeit der Räume hängt ja auch vom Standpunkt des Beobachters ab.

  3. Re: Das RTS-Demo ist feherbehaftet

    Autor: TigerPixel.DE 24.08.18 - 13:55

    Merkwürdig finde ich nur, dass sich der Lichtkegel in der "Diele" (der Raum mit dem rötlich schimmernden Schrank) bei Minute 0:30 im Uhrzeigersinn bewegt, um dann beim Betreten des nächsten Raumes bei Minute 0:37 gegen den Uhrzeigersinn zu wandern.

    Wenn man schon ein Raytracing-Demo erstellt, um die Lichtverhältnisse möglichst naturgetreu abzubilden, sollte man sich solche Ungenauigkeiten auch nicht leisten.

    TigerPixel.DE

  4. Re: Das RTS-Demo ist feherbehaftet

    Autor: Prypjat 24.08.18 - 14:27

    Insgesamt wirken die Licht- und Schattenbewegungen schon ziemlich befremdlich.
    Man erwartet einfach nicht solches Verhalten.
    Es wäre wohl besser gewesen, wenn man ein Demo Level mit sich bewegender Lichtquelle genommen hätte.
    Das ist zwar eher Old School, aber es hätte besser gepasst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Compador Dienstleistungs GmbH, Berlin
  2. TKI Automotive GmbH, Kösching, Ingolstadt
  3. Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V. (DAAD), Bonn
  4. GK Software SE, Berlin, Jena, Schöneck/Vogtl., St. Ingbert

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Circulor Volvo kämpft per Blockchain gegen Warlords und Kinderarbeit
  2. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
Complex Event Processing
Informationen fast in Echtzeit auswerten

Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
Von Boris Mayer

  1. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
  2. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash
  3. Digitale Kultur Demoszene wird finnisches Kulturerbe