Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Micomsoft xRGB mini: Festliche Fürsorge…

Sinnlos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinnlos

    Autor: eazyyy 24.12.17 - 09:50

    Habe das Teil und es ist viel zu teuer. Verursacht minimalen Input Lag, der ossc ist wesentlich günstiger und besser. Die beste Lösung ist allerdings eine Röhre und da gibt's nichts drüber. Ansonsten, cool dass ihr euch damit befasst, auch wenn erst viel zu spät.

    Edit: mit den richtigen Einstellungen kann der Framemeister die Darstellung von damals sogar übertreffen? Ernsthaft? Sorry, aber da hatte wieder mal jemand keine Ahnung. Lest euch mal ins Thema pvm/ bvm/ trinitron ein, dann bemerkt ihr selbst welchen Schwachsinn ihr da am Ende des Artikels verzapft



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.12.17 09:53 durch eazyyy.

  2. Re: Sinnlos

    Autor: mw (Golem.de) 24.12.17 - 10:14

    Das Übertreffen ist darauf bezogen, dass Teilaspekte wie Aspect Ratio, Farben, Konvergenz, allgemein auf Geometrie-bezogene Dinge naturgemäß besser als bei Röhrenalternativen sind. Den Vergleich zum BVM/PVM etc ziehen wir an der Stelle nicht.

    Die sind uns als Alternative natürlich bewusst. Für den Umfang dieses Beitrags hätten sie aber den Rahmen gesprengt und sie sind ja nun auch nicht günstig. Ich hatte sie erst kurz mit im Video, habe mich dann aber bewusst dagegen entschieden für den Anfang.

    Hinter dem Punkt, dass der Bildeindruck heute mit dem Framemeister und den richtigen Einstellungen besser ist als auf den gewöhnlichen Standard-CRTs, die in den meisten Wohnungen zu finden waren, stehen wir.

    Michael Wieczorek (wie@heise.de)
    @avavii auf Twitter, Twitch & Youtube

  3. Re: Sinnlos

    Autor: miramanee 24.12.17 - 21:04

    @eazyyy

    ist schon richtig was du sagst aber so hart musst du das auch nicht sagen.

    Ja es wäre schon toll wenn die Redaktion auch über die Sony PVM/BVM was sagen würde denn mit den Monitoren (sind keine TV's) ist eine Umsetzung 1 zu1 möglich.

    Also so wie in den 80,90 Jahren (Pacman,Donkey Kong,Joust,Wonderboy in Monsterland etc.)

    ich habe z.B. das hier

    http://www.retrotink.com/

    Retro Tink RGB mit BNC Verbindungen + ein Raspberry Pi3 + Emulator Lakka gibt es kein Input Lag und die besten RGB Farben da kommt kein Smart TV heran.

    Also ein neuer Oled z.B. Preisklasse 4000 und höher wäre mit dem Framemeister so wie ein VW Polo und die PVM/BVM die Aston Martins.

    Das sollte man den Leuten schon sagen denn es gibt sehr viele da draußen die nur das beste wollen.

    Ich habe meinen BVM für 400 Euro gekauft fast neu zustand hatte da sehr viel Glück und wenn einer der älteren Baujahre da das Bild sieht dann will nichts anderes mehr haben.

    Hier wird alles super erklärt auch über den Framemeister

    also liebes Golem Team bitte wenn Sie was über ein Thema erzählen dann bitte auch immer darüber was die Referenz ist.

    Frohe Weihnachten

    Tasos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf, Leverkusen
  4. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 6,99€
  2. 4,99€
  3. (-44%) 27,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

  1. Sicherheitslücke: Outlook-App ermöglichte Auslesen von E-Mails
    Sicherheitslücke
    Outlook-App ermöglichte Auslesen von E-Mails

    Eigentlich sollte in E-Mails eingebetteter Javascript-Code nicht ausgeführt werden. Mit der Android-Version von Microsofts Outlook war dies durch einen Trick möglich. Mit einer präparierten E-Mail konnte unter anderem das Mailkonto ausgelesen werden.

  2. Sicherheit: Google Kalender übernimmt Termine aus Spam-E-Mails
    Sicherheit
    Google Kalender übernimmt Termine aus Spam-E-Mails

    Googles Spam-Filter für Gmail sortiert täglich zahlreiche unerwünschte E-Mails aus - deren Inhalt aber trotzdem im Google Kalender landen können: Eine voreingestellte Funktion übernimmt automatisch jede angehängte Einladung, was Spammer mittlerweile offenbar ausnutzen.

  3. Security: Slack und Github sind Microsoft zu unsicher
    Security
    Slack und Github sind Microsoft zu unsicher

    Microsoft hat wie viele Unternehmen eine Liste aufgestellt, die vor dem firmeninternen Nutzen bestimmter Programme warnt. Produkte wie Slack erfüllen demnach nicht die Bedingungen, um relevante Daten ausreichend zu schützen. Microsoft rät sogar vom eigenen Portal Github in der Cloud-Version ab.


  1. 11:31

  2. 11:21

  3. 11:12

  4. 11:00

  5. 10:42

  6. 09:56

  7. 09:30

  8. 08:50