1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Benutzeroberfläche der Xbox…

Gescheit müsste man es machen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gescheit müsste man es machen

    Autor: Lefteous 08.08.17 - 16:59

    Dann braucht man auch nicht so viele Individualisierungmöglichkeiten.

  2. Re: Gescheit müsste man es machen

    Autor: Jesper 08.08.17 - 17:41

    Geschmäcker sind verschiedenen

  3. Re: Gescheit müsste man es machen

    Autor: Hotohori 08.08.17 - 18:27

    Richtig, und darum ist das anpassen können super.

    Will man es Jedem recht machen, macht man es am Ende Niemandem wirklich recht.

    Von daher anstatt ständig das Ganze ständig umzubauen und jedes mal wieder andere Nutzer zu erfreuen und andere zu verärgern hätte man gleich darauf setzen können. Das sollte Sony auch mal tun.

    Kundenfreundlich heißt dem Kunden Optionen zu geben.

  4. Re: Gescheit müsste man es machen

    Autor: Vollstrecker 08.08.17 - 18:27

    Oberfläche der Wii U ist optimal.

  5. Re: Gescheit müsste man es machen

    Autor: CptSparky 09.08.17 - 05:27

    Nö das ganz Mii Zeuch ist auch Mist.

  6. Re: Gescheit müsste man es machen

    Autor: M.Kessel 09.08.17 - 21:03

    ... das erste was auch auf der Xbox 360 für mich nötig wäre, ist ein adblocker, um die Oberfläche gründlich zu entschlacken ...

  7. Re: Gescheit müsste man es machen

    Autor: Garius 14.08.17 - 09:03

    Immerhin kann man auf der PS4 nun einen Screenshot als Wallpaper einstellen. Hat ja nur 4 Jahre gedauert. Aber nachdem man auf meiner PS3 ein Singstar Icon zwischen meinen Games installierte, das sich nicht mehr löschen ließ, überrascht mich nichts mehr.

    Nutzeranpassung geht doch nun schon seit Jahren überall den Bach runter. So ist das, wenn man beim Support sparen will.

  8. Re: Gescheit müsste man es machen

    Autor: Garius 14.08.17 - 09:03

    CptSparky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö das ganz Mii Zeuch ist auch Mist.
    Kann man aber immerhin in eine nicht sichtbare Ecke verbannen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Marburg
  2. ARZ Haan AG, Stuttgart, Nürnberg, München
  3. Kässbohrer Geländefahrzeug AG, Laupheim
  4. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, Oberschleißheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 459€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 520€ + Versand)
  2. 259,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI Trident AS 10SD-1049 Gaming-PC für 1.399€ + 6,99€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter