Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Die Siedler von Catan als…

Alles hat so seine Grenzen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alles hat so seine Grenzen

    Autor: caldeum 28.07.14 - 14:48

    und einen Siedler-Brettspiel-Abend mit Familie & Freunden würde ich auch nicht gegen eine digitale Version mit HTML 17 eintauschen, die mich auf Klo trägt und Bier ausm Kühlschrank holt.

    Einzig auf dem Multitouch-Tisch siedeln könnte ich akzeptieren.

  2. Re: Alles hat so seine Grenzen

    Autor: gaym0r 28.07.14 - 14:56

    Mit meinem Vater hab ich früher liebend gerne Catan gespielt, jetzt wohnen wir 600km voneinander weg. Mal eben an nem Abend Catan spielen ist da nicht drin. :)

  3. Re: Alles hat so seine Grenzen

    Autor: Michael H. 28.07.14 - 16:46

    Für sowas sehe ich es auch als sehr gute alternative...

    Ansonsten denke ich, wenn man bedenkt, dass die technik immer weiter vorranschreitet... dass dies doch sehr zukunftsträchtig sein könnte...

    Man stelle sich vor...
    Viele haben ja zuhause einen Wohnzimmertisch.. was würde dagegen sprechen wenn man in ein paar Jahren anstatt einem Glastisch, ein Display in die Glasplatte eingebaut hat... und man Brettspiele dann über den Playstore einkauft... Familie sitzt am Wohnzimmertisch und Spielt monopoly oder Catan auf dem Tisch...

  4. Re: Alles hat so seine Grenzen

    Autor: quercus 29.07.14 - 10:12

    hast Du den letzten Absatz des Artikels gelesen? ;-)

  5. Re: Alles hat so seine Grenzen

    Autor: Michael H. 29.07.14 - 13:31

    Hahahahaha...

    Nein, ehrlich gesagt nicht.
    Hab nur so n bisschen durch die Kommentare geklickt.

    Aber schön zu wissen das MS meinen persönlichen Zukunftsplänen und "Visionen" zuspricht :P

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  2. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  4. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Cities: Skylines für 6,66€)
  3. ab 47,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.

  2. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  3. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.


  1. 11:25

  2. 17:14

  3. 16:25

  4. 15:34

  5. 13:05

  6. 11:59

  7. 09:03

  8. 22:38