Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Die Siedler von Catan als…

Offline spielen wieder im kommen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Offline spielen wieder im kommen

    Autor: TraxMAX 28.07.14 - 17:27

    Bei uns hier Zuhause ist das offline spielen wieder stark im kommen. Von Schach über Mensch ärgere dich nicht bis zu Siedler ist sehr vieles dabei.

    Auch sonst fange ich wieder an mehr in Notizbüchern zu schreiben und richtig Kalender, Uhren und Wecker zu nutzen. Meine Armbanduhr hat nicht mal mehr eine Batterie, sondern läuft voll mechanisch.

    Viele Sachen machen mir wieder ohne Computer, Smartphone etc. viel mehr Spaß. Ich sitze dennoch genug Stunden vor der Kiste, allein für die Arbeit. Da genießt man besonders, wenn man kaum noch IT privat braucht.

    Mein Smartphone habe ich diese Woche exakt 10 Min an gehabt, daran wäre früher nicht zu denken gewesen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.14 17:29 durch TraxMAX.

  2. Re: Offline spielen wieder im kommen

    Autor: Kakiss 28.07.14 - 17:51

    Ist wohl ein starkes Zeichen an Übersättigung :)

    Ich bin auch gerne offline, jedoch nicht fern von elektronischen Dingen, Brettspiele sind nicht so mein Ding und alleine machen sie auch nicht soo Freude ;)

    Aber ich verstehe es, es muss nicht alles immer mit der neusten Weckerapplikation auf dem Handy verbunden mit tollen Mitteln die dich direkt mit sozialen Medien und Statistiken verbinden damit alles toll ist und du nach dem zehntem Mal Verschlafen eine Trophäe bekommst^^
    (Vorsicht, überspitzt und nicht ganz ernst kombiniert^^)

  3. Re: Offline spielen wieder im kommen

    Autor: sparvar 28.07.14 - 23:18

    komisch - hier schreibst du aber - wieso keine leserbriefe an die stadtzeitung?

  4. Re: Offline spielen wieder im kommen

    Autor: der_wahre_hannes 29.07.14 - 09:45

    Schrieb er etwa, dass er jetzt alles nur noch offline macht? Nee, ich glaube nicht, oder?

  5. Re: Offline spielen wieder im kommen

    Autor: Michael H. 29.07.14 - 10:16

    füttere nicht den troll mit <°))))><

    Ich persönlich mache beruflich sowie privat wo es geht über den digitalen weg. Klar werde ich meine Notizbücher oder Einkaufszettel nicht wirklich los :P aber ich schau das ich vieles Digital erledige...

    So nutze ich mit meiner Freundin ein gemeinsames Onenotekonto, bei dem wir verschiedene Listen haben.

    So wird z.B. auf die Einkaufsliste von jedem was gesetzt und wer einkaufen geht kann das gleich mitnehmen. Was eingekauft wurde, wird gestrichen und sofort synchronisiert... sprich falls jemand etwas nicht gefunden hat, kann der andere es auf dem heimweg noch irgendwo mitbringen....

    Ist halt praktisch da durch den Job etc. nicht immer alles in direkter Absprache zu erledigen ist.

    Ansonsten werden via OneNote noch Listen angelegt ala "was für Filme stehen zur Auswahl für nen verregneten Samstag nachmittag" oder "was könnten wir demnächst mal kochen"

    Fan von Kartenspielen bin ich nicht so wirklich, aber von Brettspielen... und solange noch keine 30-40" Tablets bzw. Touchdisplay-Glasplatten meinen Wohnzimmertisch damit zieren, auf dem brettspiele digital ablaufen... wird sich das auch nicht ändern das ich mal meine Brettspielebox raushole und ganz klassisch spiele :P

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. SAPCORDA SERVICE GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42