Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Entlassungen bei Rare Studios

Nintendo hat Rare zerstört

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nintendo hat Rare zerstört

    Autor: IrgendeinNutzer 17.02.11 - 17:38

    Seit Nintendo damals mal die Macht über Rareware (so hießen sie bevor Microsoft sie bekommen hat) hatte und Nintendo die arme Firma verkauft hatte (in fast zwei gleiche Hälften), ist Rare zerstört. Am schlimmsten finde ich auch das so gut wie keiner weiß das Rareware damals den Affen Diddy Kong erfunden hatte und Nintendo hatte es dann einfach an sich genommen. Bei Wikipedia steht es auch als Beweis da, nicht das ihr jetzt sagt ich hätte das aus der Luft gegriffen. Poste gleich Link.

  2. Re: Nintendo hat Rare zerstört

    Autor: IrgendeinNutzer 17.02.11 - 17:41

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rare

    Bin mir aber jetzt nicht so sicher ob Microsoft oder Nintendo für den Firmenriss von Rare verantwortlich waren.

  3. Re: Nintendo hat Rare zerstört

    Autor: Lehmroboter 17.02.11 - 17:52

    Hallo IrgendeinNutzer,

    Ich zitiere mal aus "Deiner" Wikipedia-Quelle: (http://de.wikipedia.org/wiki/Rare)
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im September 2002 verkaufte Nintendo gezwungenermaßen ihren inzwischen auf 49%
    > angestiegenen Anteil an Rare für 375 Millionen Dollar an Microsoft, da diese
    > zuvor schon 51% von Rare erwarben, sodass Rare nun Exklusivtitel für die
    > Microsoft-Konsole Xbox bzw. der Xbox 360 entwickelt. Die Trademarks einiger
    > Charaktere der Spiele, die Rare für Nintendo-Konsolen entwickelt hatte, wurden
    > von Nintendo erworben, so zum Beispiel Diddy Kong. Allerdings behielt Rareware
    > seine wichtigsten Lizenzen und Marken wie z. B. Perfect Dark, Banjo-Kazooie und
    > Conker.

    Ich finde, das stellt sich ganz anders dar. (War aber auch nicht selbst dabei. ;-)

  4. Re: Nintendo hat Rare zerstört

    Autor: IrgendeinNutzer 17.02.11 - 18:17

    Spiele wie Diddy Kong Racing waren damals Bestandteil in meiner Kindheit, finde das deswegen extrem schade das es sowas heute nicht mehr gibt und das die Firma so geteilt wurde. Und: Meine Beiträge werden selten mal durch Wut geprägt ;)

  5. Re: Nintendo hat Rare zerstört

    Autor: Falkentavio 17.02.11 - 20:21

    Der Verkauf von Rare an Microsoft war ein schweres Vergehen an die Videospielgeschichte.
    Banjo-Kazooie, Conker, die Donkey Kong Spiele, Diddy Kong Racing, so viele unerreichte Perlen. Ich verstehe immer noch nicht wieso die Rare an MS verkauft haben. Der Banjo Kazooie Teil auf XBOX sieht a) total besch...eiden aus und b) hat es nichts mehr mit dem zu tun was es mal war. Das Conker Remake ist total langweilig weil komplett zensiert. Die Sprüche von Conker könnte man höchstens als Parodie auf den Originaltitel werten.

  6. Re: Nintendo hat Rare zerstört

    Autor: Apple_und_ein_i 17.02.11 - 20:39

    Falkentavio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Conker Remake ist total langweilig weil komplett zensiert. Die Sprüche
    > von Conker könnte man höchstens als Parodie auf den Originaltitel werten.

    Inwiefern? Ich hab damals sowohl die N64- als auch die Xbox-Version
    gehabt, kann mich aber nicht an irgendeine Zensur erinnern(ist ja auch schon ne Weile her). Was ich allerdings noch gut in Erinnung habe, ist dass der Original-Mehrspielermodus zu Gunsten eines Enemy Territory-Abklatsches aus dem Remake gestrichen wurde. Mann war ich sauer!

  7. Re: Nintendo hat Rare zerstört

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 18.02.11 - 05:20

    IrgendeinNutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit Nintendo damals mal die Macht über Rareware (so hießen sie bevor
    > Microsoft sie bekommen hat) hatte und Nintendo die arme Firma verkauft
    > hatte (in fast zwei gleiche Hälften), ist Rare zerstört.

    Was für ein Bullshit. Rare hat sich vollkommen selbst zerstört. Hätten Shigeru Miyamoto und andere von Nintendo Japan nicht ständig den Engländern unter die Arme gegriffen, hätten die außer hübscher Grafik doch nichts hingekriegt.
    Donkey Kong Country war ein Mario-Word-Abklatsch in hübsch und leichter.
    Diddy Kong Racing war ein Mario-Kart-Abklatsch.
    Killer Instinct war ein Mix aus Street Fighter und Mortal Kombat.
    Star Fox Adventures war ein Zelda-Abklatsch.

    Die Spiele waren zwar allesamt sehr gut, aber was will man mit einem Studio, das keine eigenen Ideen hat?
    Nachdem "die innovativen Köpfe" ja angeblich Rare verlassen haben, schaut Euch doch mal an, wo die hingewandert sind:
    Free Radical. Ja mei, Time Splitters war ja ganz nett, aber Knaller war das nie. Haze (oder wie der Krempel hieß) hat'se dann bis an die Pleite gebracht. Nu heißen sie Crytek UK.

    Zoonami hat bis auf etwas Hype um "Game Zero" und ein paar kleinen Spielchen auch nie was gebacken gekriegt.

    Nach der Übernahme durch MS blieb Rare bei Generika von Nintendo bzw. Werken aus ihrer Nintendo-Zeit. Conker, Banjo und neuerdings ein WiiSports-Clone für Kinect...
    Und offensichtlich verliert ja MS mit den Xbox-Entwicklungen von Rare Geld. Warum auch sonst sollte Rare bis heute Spiele für Nintendo-Systeme entwickeln?

    Nintendo hat sich das Schrott-Studio mit den Millionen von MS schön vergolden lassen. Während sich ein Deal von Rare mit MS bereits abzeichnete hatte Nintendo Retro Studios vollständig übernommen und zwei Monate nach dem Verkauf an MS hat Retro Metroid Prime veröffentlicht und den Honks bei Rare mal gezeigt wie ein Spitzenspiel auszusehen hat!

  8. Re: Nintendo hat Rare zerstört

    Autor: PeterParker 18.02.11 - 09:39

    Labert doch keinen Bullshit!!! DonkyKong war das Beste was Rare passieren konnte. DKC1 & 2 waren die besten Games die jemals entwickelt wurden. Grafisch wie auch soundtechnisch gab es wenige Spiele die so genial waren - ganz zu schweigen vom Gameplay. Das war die beste Zeit von Rare - in denen auch KillerInstinct raus kam. Klar BattleToads kann man noch dazuzählen und ein paar n64 Titel (wie Blast Corps und Banjo-Kazooie und GoldenEye!!!) aber dannach gings dann IMHO bergab. Ich weiß nicht woran es lag aber irgendwas muss die Firma dann gebrochen haben. Die Games wurden schlechter, es kam zuviel GBA Müll raus und letztendlich hat MS den Todesstoß versetzt.

    Das größte Problem von Rare: Realtime-3D. Hätten sie die Lizenz von DK noch gehabt hätte man evtl. ein DKC Remake in FUllHD machen können, aber so mussten sie realtime 3D Engines für die XBOX basteln und dass konnten eben andere Studios besser (siehe z.B. Jak&Daxter-Reihe für die PS2).

  9. Re: Nintendo hat Rare zerstört

    Autor: Falkentavio 18.02.11 - 09:44

    Apple_und_ein_i schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falkentavio schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Conker Remake ist total langweilig weil komplett zensiert. Die
    > Sprüche
    > > von Conker könnte man höchstens als Parodie auf den Originaltitel
    > werten.
    >
    > Inwiefern? Ich hab damals sowohl die N64- als auch die Xbox-Version
    > gehabt, kann mich aber nicht an irgendeine Zensur erinnern(ist ja auch
    > schon ne Weile her). Was ich allerdings noch gut in Erinnung habe, ist dass
    > der Original-Mehrspielermodus zu Gunsten eines Enemy Territory-Abklatsches
    > aus dem Remake gestrichen wurde. Mann war ich sauer!

    Ich habe das Spiel selber nicht gespielt, aber ich habe Videos davon gesehen. Die Pieptöne sind deutlich mehr geworden. Am besten ist die Szenen des Great Mighty Poo. Die haben das Wort Shit zensiert! Und der deutsche Untertitel ist grausam.
    Auf dem N64 zeigte sich die Zensur wenigstens noch so aus dass der Piepton kahm, aber das Schimpfwort oft danach trotzdem gesagt wurde. das f-wort, das b-wort, das böse m-wort. Ich wette auf der XBOX Version hört man nicht einmal das M-Wort.
    Die Schimpfwörter haben für mich einen Großteil der Stimmung ausgemacht, das war der besondere Charme des Spiels. Das beste war ja, das Spiel war ab 16.

  10. Re: Nintendo hat Rare zerstört

    Autor: Falkentavio 18.02.11 - 09:54

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Donkey Kong Country war ein Mario-Word-Abklatsch in hübsch und leichter.
    > Diddy Kong Racing war ein Mario-Kart-Abklatsch.
    > Killer Instinct war ein Mix aus Street Fighter und Mortal Kombat.
    > Star Fox Adventures war ein Zelda-Abklatsch.
    Das Gleiche Gameplay zu nutzen heißt noch lange nicht, dass es ein Abklatsch ist. Oder ist dann jedes 3D Autorennspiel ein Abklatsch von einem anderen? Jeder moderne Shooter eine Abklatsch von CounterStrike oder was auch immer zuerst da war?
    Side-Scrolling war in und die beste Alternative zur Obendrauf-Ansicht damals.

    > Die Spiele waren zwar allesamt sehr gut, aber was will man mit einem
    > Studio, das keine eigenen Ideen hat?
    Banjo-Kazooie? Das war eines der besten Spiele für das N64 und mir fällt so spontan kein Spiel ein, dass dem ähnlich ist das davor kahm. Und später hat Rare das Spielprinzip und die Engine noch für Donkey Kong 64 benutzt, ebenfalls ein sehr gutes Spiel. Abgesehen von den Charakteren eine Rare Entwicklung.

    > Nintendo hat sich das Schrott-Studio mit den Millionen von MS schön
    > vergolden lassen. Während sich ein Deal von Rare mit MS bereits abzeichnete
    > hatte Nintendo Retro Studios vollständig übernommen und zwei Monate nach
    > dem Verkauf an MS hat Retro Metroid Prime veröffentlicht und den Honks bei
    > Rare mal gezeigt wie ein Spitzenspiel auszusehen hat!

    Metroid Prime war sehr gut und ein spitzen Titel keine Frage, aber nach deiner Logik auch nur ein Weltraum-Abklatsch von Resident Evil.

  11. Re: Nintendo hat Rare zerstört

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 18.02.11 - 17:19

    PeterParker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Labert doch keinen Bullshit!!! DonkyKong war das Beste was Rare passieren
    > konnte. DKC1 & 2 waren die besten Games die jemals entwickelt wurden.

    Die DKC-Reihe ist zwar sehr gut, aber spielerisch trotzdem nur simplifizierte Mario-World-Adaptionen.
    Man hat die ganzen Power Ups weggelassen und aus den bunten Yoshis wurden halt Strauß und Co.
    Aus aufhebbaren Krötenpanzern und blauen Blöcken wurden Fässer.

    Ich beschwere mich ja nicht über die Spiele selbst. Super Mario World ist toll und DKC auch. Was DKC aber nicht ist, ist innovativ.
    Das Maß an Feinschliff hat ja offensichtlich Nintendo reingebracht, denn seit der Abspaltung gab's nur noch gute, aber nicht mehr herausragende Spiele.

  12. Re: Nintendo hat Rare zerstört

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 18.02.11 - 17:46

    Falkentavio schrieb:
    ------
    > Das Gleiche Gameplay zu nutzen heißt noch lange nicht, dass es ein
    > Abklatsch ist.

    Wenn das Gameplay beinahe identisch ist, dann ist das ein Abklatsch. Wenn Dir das Wort zu negativ konnotiert ist, nenn's halt Adaption oder so.
    Bei Killer Instinct ging's ja sogar so weit, dass teilweise Figuren 1 zu 1 übernommen wurden.


    > Metroid Prime war sehr gut und ein spitzen Titel keine Frage, aber nach
    > deiner Logik auch nur ein Weltraum-Abklatsch von Resident Evil.

    Nein. Weder ist Metroid Prime ein Survival-Horror-Spiel, noch ist zu dem Zeitpunkt irgendein RE-Spiel in Ego-Perspektive erschienen.
    Außerdem ist die Metroid-Serie älter als der älteste RE-Teil.
    Shadow Complex von Epic ist aber ein Abklatsch von Super Metroid.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GFA SysCom GmbH, Hamburg
  2. LGC Genomics GmbH, Berlin
  3. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  4. 4brands Reply, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 269,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10