1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Hinweise auf günstigere Xbox…

So ein Schrott!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ein Schrott!!!

    Autor: King Azrael 30.01.14 - 14:22

    Das wird sich für den Kunden nie und nimmer lohnen. Wie beim Playstation Network werden die Vollpreisspiele immer zum teuersten Preis angeboten und man kann seine erworbenen Titel nicht mehr weiterverkaufen. In der Regel sind auch Bonusitems oder DLC´s nicht dabei, was zu noch höheren kosten führt. Würde ich nie machen. Die wollen einen für dumm verkaufen. Tolle Media-Centrale, wo man nichtmal seine Blu-Ray´s anschauen kann...

  2. Re: So ein Schrott!!!

    Autor: kelzinc 30.01.14 - 14:44

    Aber du hast kinect! Da lohnt es sich doch wider.

  3. Re: So ein Schrott!!!

    Autor: martino 30.01.14 - 14:51

    Gibt ja beide Versionen, also kann man kaufen was man will/braucht.
    Wer eine schnelle Internet Verbindung hat, der ist mit der Version ohne Laufwerk sicher nicht schlecht bedient...

  4. Re: So ein Schrott!!!

    Autor: hampelmann 30.01.14 - 15:18

    King Azrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird sich für den Kunden nie und nimmer lohnen. Wie beim Playstation
    > Network werden die Vollpreisspiele immer zum teuersten Preis angeboten und
    > man kann seine erworbenen Titel nicht mehr weiterverkaufen.
    Ich habe mir letztens ein Spiel im US-Store für 43,5¤ ($59) gekauft (Die One auf US-English stellen). Da kann man meiner Meinung nach nicht meckern, verkaufen kann man es aber wie Sie schon sagten leider nicht mehr.

  5. Preise Xbox vs. PSN Store

    Autor: 0x000000 30.01.14 - 15:34

    King Azrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird sich für den Kunden nie und nimmer lohnen. Wie beim Playstation
    > Network werden die Vollpreisspiele immer zum teuersten Preis angeboten und
    > man kann seine erworbenen Titel nicht mehr weiterverkaufen. In der Regel
    > sind auch Bonusitems oder DLC´s nicht dabei, was zu noch höheren
    > kosten führt. Würde ich nie machen. Die wollen einen für dumm verkaufen.
    > Tolle Media-Centrale, wo man nichtmal seine Blu-Ray´s anschauen
    > kann...

    Die Filme kannst du dann ja von Microsoft kaufen ;-) Dachte übrigens auch, dass die Spiele bei beiden Anbietern gleich teuer sind, aber das stimmt nicht. Ich hatte vor 2 Wochen oder so mal stichprobenartig Titel rausgefischt:

    Xbox vs PSN-Store:
    Crysis 3: 70¤ vs. 7¤ (!)
    Far Cry 3: 30¤ vs 13¤
    Dishonored: 30¤ vs. 18¤
    Mass Effect: 16¤ vs. 5¤
    Arkham City: 20¤ vs. 13¤

    Beim PSN-Store waren die Spiele häufig auf demselben Niveau wie bei Amazon oder sogar Steam.

    Der Xbox-Store ist fast durchweg erheblich viel teurer. Hab übrigens ne 360 und das ist genau der Grund, warum ich nie Spiele über den Store gekauft hab.

  6. Re: Preise Xbox vs. PSN Store

    Autor: Haudegen 30.01.14 - 17:20

    Selbst der Himbeerkuchen ist eine bessere Medienzentrale meiner Meinung nach. Wer aber ein Laufwerk braucht profitiert von jedem BD-Player unter 100 Euro schon mehr als von den Konsolen. In erster Linie sind das immer noch Spielgeräte, alles andere ist Nebensache und teilweise enttäuschend (z.B. fehlender 3D-BD Support, kein MP3, kein Audio-CD Support, Gold-Abo für Youtube bei der Xbox...).

  7. Re: Preise Xbox vs. PSN Store

    Autor: Andi K. 30.01.14 - 17:47

    Wie will man ein runtergeladenes Spiel weiterverkaufen?

    Oder hab icz was falsch verstanden :D

  8. Re: Preise Xbox vs. PSN Store

    Autor: strik0r 30.01.14 - 20:24

    Ich habe zwar keine XONE aber ne PS4
    kaufe in Zukunft alle Spiele direkt über den US PSN Store oder über Amazon.com, die verkaufen nämlich auch die Download Codes und das zum Teil billiger als Sony selbst.

    Zur Zeit gibt es Killzone für 40$, ca. 32¤, da kann man nicht meckern
    und das die Preise in DE überzogen sind ist ja schon länger bekannt, ein weiterer Grund nicht im Deutschen PSN einzukaufen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ulm, Ravensburg
  2. Hays AG, Hünfelden
  3. ABO Wind AG, Wiesbaden
  4. Dataport, Bremen, Magdeburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  2. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Edifier R1280DB Lautsprecher 99,90€)
  3. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  4. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Carl Icahn: Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox
    Carl Icahn
    Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox

    Der Investor Carl Icahn ist eine treibende Kraft hinter der etwas unwirklichen Übernahme von HP Inc durch Xerox. Doch Börsenexperten meinen, es wäre besser, wenn HP den kleineren Xerox-Konzern kaufen würde.

  2. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  3. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.


  1. 17:46

  2. 17:10

  3. 16:58

  4. 15:55

  5. 15:39

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:45