1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Kinect im Test: Voller…

EPIC fail: Maximal zwei User mit Kinect möglich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. EPIC fail: Maximal zwei User mit Kinect möglich

    Autor: Kurator 10.11.10 - 09:32

    Kinect hat ein ganz nettes Konzept, das aber wirklich schlecht umgesetzt wurde. Was mit einer einzelnen Person vor der Kamera noch funktioniert, führt bei zwei Personen gleichzeitig zu sehr hohen Latenz Zeiten von 200-250ms. (Lag) Weil aber mehr als zwei User weitaus höhere Verzögerungen auslösen, hat man die Spieleranzahl auf Zwei begrenzt.

    Das ist dann auch der Tod für die Party Spiele. Playstation3 und sogar die 10 Jahre alte PS2 können gleichzeitig vier User tracken. Die Wii hat das zumindest über die Wii-Mote realisiert.

    Party Spiele sind mit Kinect also schon mal nicht möglich. Blieben noch z.B. Shooter Games. Aber Kinect kann nur die Hand und Arme, nicht aber die Finger erkennen. In den Tech-Videos von Microsoft wurden Shooter gezeigt, bei denen der Spieler die Hand hoch hält und einfach *Peng* sagen muss um zu schießen. Bei einem Shooter hört sich das dann so an: *Peng*Peng*Peng* ---- *Peng* ---- *Peng*Peng*... Wenn das jemand hört, ruft der doch gleich die Jungs mit den Zwangsjacken. Mir wäre das jedenfalls zu dämlich. Knöpfe drücken geht schneller, exakter und ist nicht so bekloppt wie *Peng*

  2. please, epic faile in einem anderen forum...mit vielen LOL und ZOMZ Bildern.

    Autor: soepic 10.11.10 - 09:42

    Kurator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kinect hat ein ganz nettes Konzept, das aber wirklich schlecht umgesetzt
    > wurde. Was mit einer einzelnen Person vor der Kamera noch funktioniert,
    > führt bei zwei Personen gleichzeitig zu sehr hohen Latenz Zeiten von
    > 200-250ms. (Lag) Weil aber mehr als zwei User weitaus höhere Verzögerungen
    > auslösen, hat man die Spieleranzahl auf Zwei begrenzt.
    >
    > Das ist dann auch der Tod für die Party Spiele. Playstation3 und sogar die
    > 10 Jahre alte PS2 können gleichzeitig vier User tracken. Die Wii hat das
    > zumindest über die Wii-Mote realisiert.
    >
    > Party Spiele sind mit Kinect also schon mal nicht möglich. Blieben noch
    > z.B. Shooter Games. Aber Kinect kann nur die Hand und Arme, nicht aber die
    > Finger erkennen. In den Tech-Videos von Microsoft wurden Shooter gezeigt,
    > bei denen der Spieler die Hand hoch hält und einfach *Peng* sagen muss um
    > zu schießen. Bei einem Shooter hört sich das dann so an: *Peng*Peng*Peng*
    > ---- *Peng* ---- *Peng*Peng*... Wenn das jemand hört, ruft der doch gleich
    > die Jungs mit den Zwangsjacken. Mir wäre das jedenfalls zu dämlich. Knöpfe
    > drücken geht schneller, exakter und ist nicht so bekloppt wie *Peng*


    Du hast keine sekunde Kinect gespielt. Bitte stopp das Posten.

  3. Re: EPIC fail: Maximal zwei User mit Kinect möglich

    Autor: Wurstbrot 10.11.10 - 09:54

    Partyspiele waren mit EyeToy auf der PS2 deiner Meinung nicht möglich, da man dort ja nur einzeln rumturnen konnte oder maximal zu zweit. Zu 90% war man dort aber als Vorturner abgestellt und wechselte sich ab.

    Komisch, wir hatten mit der PS2 und EyeToy immer viel Spaß im Multiplayer.

  4. Re: EPIC fail: Maximal zwei User mit Kinect möglich

    Autor: RobertosP 10.11.10 - 10:34

    Kurator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kinect hat ein ganz nettes Konzept, das aber wirklich schlecht umgesetzt
    > wurde. Was mit einer einzelnen Person vor der Kamera noch funktioniert,
    > führt bei zwei Personen gleichzeitig zu sehr hohen Latenz Zeiten von
    > 200-250ms. (Lag) Weil aber mehr als zwei User weitaus höhere Verzögerungen
    > auslösen, hat man die Spieleranzahl auf Zwei begrenzt.
    >
    > Das ist dann auch der Tod für die Party Spiele. Playstation3 und sogar die
    > 10 Jahre alte PS2 können gleichzeitig vier User tracken. Die Wii hat das
    > zumindest über die Wii-Mote realisiert.
    >
    > Party Spiele sind mit Kinect also schon mal nicht möglich. Blieben noch
    > z.B. Shooter Games. Aber Kinect kann nur die Hand und Arme, nicht aber die
    > Finger erkennen. In den Tech-Videos von Microsoft wurden Shooter gezeigt,
    > bei denen der Spieler die Hand hoch hält und einfach *Peng* sagen muss um
    > zu schießen. Bei einem Shooter hört sich das dann so an: *Peng*Peng*Peng*
    > ---- *Peng* ---- *Peng*Peng*... Wenn das jemand hört, ruft der doch gleich
    > die Jungs mit den Zwangsjacken. Mir wäre das jedenfalls zu dämlich. Knöpfe
    > drücken geht schneller, exakter und ist nicht so bekloppt wie *Peng*



    Man sollte Kinect nur als "Vorreiter" der zukünftlichen Steuerung sehen. Erinnert euch an das erste Fahrrad, diese wahren längere Zeit noch aus Holz und die Leute haben sich nach und nach angepasst bis später die Fahrräder "luxuriöser" wurden.

    so auch Kinect und allgemein Steuerung welche mittels Bewegungserkennung geschehen wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALTRAD-Gruppe, Raum Köln
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Juarez: Gunslinger für 4,40€, Digimon Story: Cyber Sleuth Complete Edition für...
  2. 229,99€ (Release: 17. Juli)
  3. (u. a. Dying Light: The Following Enhanced Edition für 10,99€, GTA 5 für 10,99€, GTA Online...
  4. 95,99€ (mit Rabattgutschein - Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de