1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Neuer Flight Simulator…

Echt jetzt? Microsoft, lasst es doch einfach sein..

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Echt jetzt? Microsoft, lasst es doch einfach sein..

    Autor: gnom2 10.07.14 - 11:18

    ... und ueberlasst das Feld denjenigen, die was davon verstehen. (IMHO)

    Erst feuert man ganzes ein Team mit ueber 20 Jahren angsammeltem Know-How und laesst die Fangemeinde im Regen stehen. Haette Lockheed Martin nicht den Quellcode lizenziert und mit Prepar3D einen kompatiblen Fork herausgebracht waeren mit FSX schluss gewesen. Dann bringt MS mit Flight einen Arcadesim heraus, welcher zwar grafisch ansprechend, aber ziemlich oberflaechlich (und durch DLC relativ teuer) daherkommt. Auch Flight wird kurz darauf eingestampft.

    Wie soll man denn jetzt diese Ankuendigung einordnen? Das ist wohl ein weiterer Anlauf die Geldkuh ordentlich zu melken und mit dem neuen Flightsim "Spass und Abwechslung" fuer die ganze Familie zu bringen. An die Standards die der lengendaere Microsoft Flight Simulators gesetzt hat werden sie nicht anknuepfen koennen. In dessen Fussstapfen ist laengst X-Plane getreten...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.14 11:23 durch gnom2.

  2. Re: Echt jetzt? Microsoft, lasst es doch einfach sein..

    Autor: Alexspeed 10.07.14 - 11:28

    Ja wirklich schade, dass Sie nicht einfach den Microsoft Flight Simulator einfach weiterführen.
    Das Team hat Erfahrung, der Name ist bekannt, die Fangemeinde groß(war groß).

  3. Re: Echt jetzt? Microsoft, lasst es doch einfach sein..

    Autor: drmccoy 10.07.14 - 13:07

    Als jemand, der sowohl beide Simulatoren besser kennt als auch über eine Privatpilotenlizenz verfügt kann ich sagen, dass sich der FSX wie Spielzeug im Vergleich zu X-Plane anfühlt. Die Blade Physics funktionieren hervorragend und die Grafik ist um Welten besser.

    Schade nur, dass es für den FSX einen wesentlich größeren Addon Markt an Szenerie und Flugzeugen gibt (gerade den Airbus X oder die 747NG).

    Aber alleine die 64bit Unterstützung machen diese Nachteile wieder wett. Wenn sich das Team noch um eine verbesserte ATC und Traffic AI kümmert (hier hat der FSX wirklich die Nase vorne), habe ich große Hoffnung in die Zukunft des Projekts.

  4. Re: Echt jetzt? Microsoft, lasst es doch einfach sein..

    Autor: Schollator 10.07.14 - 13:23

    Alexspeed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja wirklich schade, dass Sie nicht einfach den Microsoft Flight Simulator
    > einfach weiterführen.

    Wow, das trauen Sie gnom2 zu? Der muss es ja schwer drauf haben...

  5. Re: Echt jetzt? Microsoft, lasst es doch einfach sein..

    Autor: gnom2 10.07.14 - 15:01

    drmccoy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn sich das Team noch um eine verbesserte ATC und Traffic AI kümmert
    > (hier hat der FSX wirklich die Nase vorne), habe ich große Hoffnung in die
    > Zukunft des Projekts.

    Ich persoenlich mag auch X-Plane lieber.... fuer Traffic / ATC gibts ja sonst noch VATSIM ;-)

  6. Re: Echt jetzt? Microsoft, lasst es doch einfach sein..

    Autor: drmccoy 10.07.14 - 15:03

    Da habe ich mich noch nicht rangetraut, wie sieht das denn mit der Verfügbarkeit aus? Habe einmal noch unter FSX den Multiplayer ausgepackt, dort waren dann ungefähr 10 Tower oder so weltweit besetzt...

  7. Re: Echt jetzt? Microsoft, lasst es doch einfach sein..

    Autor: gnom2 10.07.14 - 15:12

    Ich mich auch noch nicht, aber ein Bekannter ist da dabei. So wie ich gehoert habe ist die Abdeckung riesieg. Nicht nur Apron/Ground control/Tower sind besetzt sondern auch der gesamte Luftraum wird da teilweise ueberwacht. Allerdings muss man bei VATSIM zuerst ein Pilot Rating machen damit man ueberhaupt teilnehmen darf, die wollen das so realistisch wie moeglich halten. Fuer dich mit deiner PPL sollte das aber kein Problem sein...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.14 15:12 durch gnom2.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Full Stack Software Developer (m/f/d)
    Lufthansa Technik AG, Hamburg
  2. Fachinformatiker (m/w/d) im Kundenservice
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  3. Junior IT-Security Engineer SIEM (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin
  4. Datenschutzkoordinator (m/w/d)
    S-Kreditpartner GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Kult-Anime startet bei Netflix: Realversion von Cowboy Bebop ist ein wilder Genre-Mix
Kult-Anime startet bei Netflix
Realversion von Cowboy Bebop ist ein wilder Genre-Mix

Die Realverfilmung des mehr als 20 Jahre alten Anime Cowboy Bebop bleibt der Vorlage treu, modernisiert sie jedoch in absolut gelungener Art und Weise.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Stranger Things und Marvel Netflix kauft deutsches Visual-Effects-Studio
  2. Streaming HBO erwog die Übernahme von Netflix
  3. Mehr Transparenz Netflix veröffentlicht wöchentliche Ranglisten im Netz

Top500: China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen
Top500
China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen

Ohne US-Technik: China hat nicht nur einen, sondern gleich zwei Exaflops-Supercomputer. Doch die Regierung hält sich vorerst bedeckt.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Top500 Microsofts Azure-Supercomputer ist mit dabei
  2. Exascale Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern
  3. Ocean Light & Tianhe-3 China hat offenbar bereits Exaflops-Supercomputer