Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Xbox One kann demnächst…

Prioritäten setzten :)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Prioritäten setzten :)

    Autor: SirebRaM 09.02.15 - 10:39

    Die Funktion hab ich auch schon vermisst aber gut das Microsoft erst die wichtigen Dinge angeht. Meiner Meinung nach setzten die bei der One die Prioritäten richtig :)

    Erst das wichtige Zeugs dann die Gimmicks :p

  2. Re: Prioritäten setzten :)

    Autor: ynot 09.02.15 - 10:51

    Man kann sich (fast) alles schön reden...

  3. Re: Prioritäten setzten :)

    Autor: SirebRaM 09.02.15 - 10:54

    ynot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann sich (fast) alles schön reden...
    Was willst du damit sagen? Klar die hätten das auch mal mit reinschreiben können aber die Updates bisher waren definitiv wichtiger als eine Screenshot Funktion...

    Playstation Fan? Pc Fanatiker? Oder wie soll ich deinen Beitrag verstehen?

  4. Re: Prioritäten setzten :)

    Autor: PiranhA 09.02.15 - 11:09

    Naja, bei XBox Nutzern ist es schon länger eines der meistgewünschten Features (sollte also eine hohe Prio haben). Und man sollte doch annehmen, dass eine Integration kein technisches Hinderniss darstellen sollte. Also wenn man ein sehr gefragtes Feature hat, welche sehr einfach umsetzbar sein sollte, würde ich das doch ruck zuck machen.
    Unklar ist, warum das jetzt wirklich so lange gedauert hat. Anscheinend war es wohl doch nicht so einfach, warum auch immer.

  5. Re: Prioritäten setzten :)

    Autor: Garius 09.02.15 - 16:05

    SirebRaM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Funktion hab ich auch schon vermisst aber gut das Microsoft erst die
    > wichtigen Dinge angeht.
    Die da wären?

    > Meiner Meinung nach setzten die bei der One die
    > Prioritäten richtig :)
    Jup. Leider immer erst, nachdem die Community MS zur Sau machen musste. Und das seit Präsentation der Konsole.

    > Erst das wichtige Zeugs dann die Gimmicks :p

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. KOSTAL Gruppe, Dortmund
  2. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  3. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  4. AKDB, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ + 5,99€ Versand
  2. 379€
  3. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299€, iPhone 8 64 GB 799€, Game of Thrones, Konsolen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

  1. GTA 5: Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt
    GTA 5
    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

    Es gibt die erste Extrawaffe für Red Dead Redemption 2: Nicht Vorbesteller, sondern findige Konsolenspieler können einen goldenen Revolver im Onlinemodus von GTA 5 freispielen und ihn dann später auch im Wild-West-Spektakel von Rockstar Games verwenden.

  2. Geldwäsche: EU will den Bitcoin weniger anonym machen
    Geldwäsche
    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

    Mit dem Kampf gegen Terrorismusfinanzierung begründet die EU neue Maßnahmen, durch die etwa Bitcoin-Verkaufsplattformen die Identität ihrer Kunden besser überprüfen müssen.

  3. Soziale Medien: Facebook-Forscher finden Facebook problematisch
    Soziale Medien
    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

    Schlechte Laune, aber auch ernsthafte Erkrankungen wie Depressionen: Forscher von Facebook haben sich zu den Risiken des Netzwerks für die geistige Gesundheit geäußert. Wer den Gefahren entgehen möchte, müsse ihrer Meinung nach nicht abschalten - sondern besonders aktiv sein.


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39