1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Xbox One mit neuer Kinect und…
  6. Thema

Danke Ms... Danke Sony

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Nintendo ist um ein Vielfaches älter als MS und Sony und ...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.13 - 11:30

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Selberdenker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wmayer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Du hast den einen Shooter gefunden, der auch damals schon aus der
    > Masse
    > > > rausstach.
    > > > Gratulation. Ist doch schon irgendwie merkwürdig, dass immer nur
    > > Half-Life
    > > > genannt wird, wenn über aktuelle Shooter hergezogen wird.
    > >
    > > Mir fallen da schon noch ein paar ein: Bioshock, S.T.A.L.K.E.R, Far Cry
    > > (der erste Teil)
    >
    > Bioshock ist doch noch ein recht neuer Titel. Den würde ich nicht als alten
    > Klassiker der Shooter ansehen. Und gerade die Bioshock nachfolger, als 2
    > und Infinite zeigen, dass es auch im Segment der Shooter weiter Spiele
    > gibt, die auf eine Story setzen.

    Ja, aber nur 1/10 (wenn überhaupt. Gerade das Shooter-Segment ist doch absolut überflutet mit billigen Produktionen deren "Geschichte" ich nicht einmal am Klo lesen würde - und ich bin eine absolute Leseratte!)

    > An Far Cry war auch hauptsächlich die Grafik der Hammer. Teilweise war die
    > Spielwelt recht offen.

    Mir hat die Far Cry Story schon immer besser gefallen als jene von Half Life :X

    > > > Was ist an NFS Porsche so viel tiefgründiger oder besser als an
    > anderen
    > > > Rennspielen? Außer man ist natürlich totaler Porschefanatiker.
    > >
    > > Mir hat es einfach weitaus besser gefallen, dass es ein Schadensmodell
    > gab
    > > und die Serie noch nicht zum absoluten (!) Arcade-Müll verkommen war.
    > >
    >
    > Es gibt eben solche und solche. Schadensmodelle sind oft wegen der
    > Hersteller nicht drin. Was ist z.B. mit der GRID Reihe? Ist auch nicht nur
    > Acarde und hat ein Schadensmodell. Von Spielen wie iRacing fang ich erst
    > gar nicht an.

    Du, ich hab´s jetzt schon mehrfach ([unter]schwellig) gesagt: Ich behaupte nicht, dass es heute KEINE tollen Spiele mehr gibt, ich finde es lediglich schade, dass durch den oftmals *alleinigen* Fokus auf Grafik viel Potenzial verloren geht und man sich nur in diesem Bereich einen Wettkampf liefert, während die Geschichten meines Erachtens nach, in der Masse, immer seichter werden.

    Ab davon werden heute viel mehr Spiele produziert als zu meiner Jugendzeit und das Verhältnis ist gleich geblieben. 9/10 Spielen kann man getrost in die Tonne kloppen.

    > > > Ist die TotalWar Reihe totaler Müll? Die gibt es immer noch.
    > > > Oder wie sieht es mit Anno 2070 aus?
    > >
    > > Zu Anno 2070 kann ich nichts sagen, mir gefällt das Setting nicht und es
    > > ist ansonsten fast nur ein Anno 1404, das ich zwar mochte, das aber
    > damals
    > > den Fokus schon zu sehr auf Grafik legte, wodurch die Spieltiefe im
    > > Vergleich zu den Vorgängern dramatisch abnahm.
    >
    > Wann hatte Anno denn mal schlechte Grafik? Die war immer ordentlich und
    > schön wuselig. Von mangelnder Spieltiefe liest man aber eigentlich wenig,
    > eher nur positives und mir persönlich hat's auch Spaß gemacht.
    > "GameStar Platin-Award: 90 Punkte »für Spieltiefe«"
    > "Anno 2070 ist der bislang schönste, komplexeste, umfangreichste und beste
    > Vertreter der Serie" www.looki.pt/jogo/anno_2070_teste_a5098_4.html

    Hm, Ansichtssache. (Wie alles auf der Welt) Ich gebe nicht viel auf Urteile von Spielzeitschriften (seit mehr als einem Jahrzehnt).

    Meines Erachtens ging Anno nur in die Breite, wurde dabei aber auch etwas seichter, in Teilbereichen sogar viel seichter.

    Auch hier hat mich extrem gestört, dass die KI wieder einmal cheaten musste :(

    Entweder sie war viel zu schwach, oder sie hat gecheatet (5 Häuser und 20 Kriegsschiffe...)

  2. Re: Nintendo ist um ein Vielfaches älter als MS und Sony und ...

    Autor: throgh 22.05.13 - 11:33

    Ich habe nicht bestritten, dass es heute KEINE Perlen mehr gibt. Wenn du nochmals bitte dann meinen Beitrag lesen würdest: Ich kritisiere vorzugsweise diese Grafikblender-Mechaniken. Nicht minder, nicht mehr! Du musst dich nicht dazu berufen fühlen die Vertreter der modernen Spiele zu verteidigen.

    Und wenn es darum geht: "Crusader Kings 2" ist Eine dieser Perlen! ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.13 11:35 durch throgh.

  3. Re: Nintendo ist um ein Vielfaches älter als MS und Sony und ...

    Autor: wmayer 22.05.13 - 11:37

    Die Grütze früher konnte nur nicht versuchen mit Grafik zu blenden. ;)

    KI die cheatet ist leider immer total ätzend, aber auch oft anzutreffen.
    Ein Grund, warum ich immer viel lieber mit und gegen Menschen spiele.

  4. Re: Nintendo ist um ein Vielfaches älter als MS und Sony und ...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.13 - 11:38

    Flyns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Selberdenker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also das mit den Fraktionen bei Anno 2070 gibt mir eigentlich keine
    > > Spieltiefe, sondern nur mehr Auswahl.
    > >
    > > Also das ist zumindest meine Ansicht. Das ist eine Verbreiterung, keine
    > > Vertiefung :)
    >
    > Gut, darüber kann man sicherlich streiten. Will Dir da jetzt auch nicht
    > widersprechen.
    > Aber mal rein von den Produktionsketten und -abläufen her hat sich viel
    > getan.

    Ja, bei 2070 ist es leider das Setting das mich so gar nicht anspricht. Ansonsten schau ich mir den Nachfolger wieder gerne an.

  5. Re: Nintendo ist um ein Vielfaches älter als MS und Sony und ...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.13 - 11:39

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Grütze früher konnte nur nicht versuchen mit Grafik zu blenden. ;)

    Glücklicherweise. Also zumindest mit der verklärten Sicht eines damaligem Teenagers waren die Geschichten ansprechender.
    Auch von sogenannten "RPGs" konnte man viel mehr Spieltiefe erwarten.

    > KI die cheatet ist leider immer total ätzend, aber auch oft anzutreffen.
    > Ein Grund, warum ich immer viel lieber mit und gegen Menschen spiele.

    Das ging bei 1404 ohne Addon halt leider nicht :/

  6. Re: Nintendo ist um ein Vielfaches älter als MS und Sony und ...

    Autor: wmayer 22.05.13 - 11:41

    "Aber das Design der Spiele ist flacher geworden, kürzer, belangloser."

    Du verallgemeinerst und tust so als wäre es eben immer so und wäre früher alles besser gewesen. Auch wenn du es nicht explizit sagst entsteht immer dieser Eindruck.
    Gute und schlechte Spiele gab es immer.

    Wenn es also heute auch Perlen gibt, warum über die Nichtperlen "jammern"?
    Es kann nicht nur "gute" Spiele geben.

  7. Re: Nintendo ist um ein Vielfaches älter als MS und Sony und ...

    Autor: wmayer 22.05.13 - 11:42

    Der Witcher soll doch ganz gut sein habe ich gehört. RPGs sind nicht so meins.

  8. Re: Nintendo ist um ein Vielfaches älter als MS und Sony und ...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.13 - 11:44

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Witcher soll doch ganz gut sein habe ich gehört. RPGs sind nicht so
    > meins.

    Den ersten Teil fand ich irgendwie nicht so prickelnd, für den zweiten hatte ich noch nicht soviel Zeit. Die Bücher sollen aber recht gut sein, mal sehen.

    Dragon Age Origins war auch recht nett, fand ich. Gut, sehr linear, aber das hat mir da überhaupt nichts gemacht.

    Nur, heute nennt sich ja jeder zweiter Shooter "RPG", wenn er nur 1-2 Elemente aus dem Genre ausborgt :(

  9. Re: Nintendo ist um ein Vielfaches älter als MS und Sony und ...

    Autor: throgh 22.05.13 - 11:55

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Aber das Design der Spiele ist flacher geworden, kürzer, belangloser."
    >
    > Du verallgemeinerst und tust so als wäre es eben immer so und wäre früher
    > alles besser gewesen. Auch wenn du es nicht explizit sagst entsteht immer
    > dieser Eindruck.
    > Gute und schlechte Spiele gab es immer.
    >
    > Wenn es also heute auch Perlen gibt, warum über die Nichtperlen "jammern"?
    >
    > Es kann nicht nur "gute" Spiele geben.


    Danke für das Feedback dahingehend! Ja: Da hast du Recht. Das ist eine falsche Formulierung meinerseits. Ich würde das dann aufgreifen: Sagen wir ... bei den größeren Produktionen gibt es vermehrt Mängel, die Spielern älterer Generationen eher missfallen. Das ist nicht tragisch, nur nimmt es doch bisweilen zu im Trend. Produktionen wie "System Shock" sind heute weniger zu finden wie seichtere Ware.
    Mag auch "nur" gefühlt sein. :-)

  10. Re: Nintendo ist um ein Vielfaches älter als MS und Sony und ...

    Autor: wmayer 22.05.13 - 12:24

    Die Singleplayerspielzeit ist auch generell eher rückläufig.
    Das ist ein Kritikpunkt den ich auf jeden Fall unterstütze.
    Das dürfte aber wohl auch an den Kosten für die Präsentation liegen.
    Der Mitbewerber muss überboten werden und das geht eben auch durch die Grafik.
    Das Action- und Mittendrinerlebnis ist meiner Meinung nach ja auch klasse.
    Nicht tiefsinnig oder anspruchsvoll, aber bombastisch und quasi ein Film mit spielbaren Actionsequenzen.
    Und das weiß ich auch vorher, genau wie ich bei einem Michael Bay Film weiß, was mich erwartet. Da sehe ich es auch als sinnlos an Michael Bay Vorwürfe zu machen, dass er Michael Bay Filme macht.

    In dem Bereich der Bombastgrafik gab es nur auch früher nur selten Perlen, die dann auch noch eine besonders tolle Story oder Spieltiefe geboten haben.
    In anderen Bereich ist es ja auch noch so, dass die Grafik eher zweitranging ist, wobei dort auch "aufgeholt" wird. Darauf wird ja auch im Indiebereich gesetzt. Also Spielinhalt > Grafik.
    Wenn ich mir z.B. Shadowrun Returns ansehe - wirklich toll sieht es ja nicht aus.
    Aber stimmig und das Spiel scheint ganz cool zu werden und nette Stories zu erzählen.

  11. Re: Danke Ms... Danke Sony

    Autor: Fantasy Hero 22.05.13 - 12:28

    @ mryello
    Da hast Du absolut Recht.
    Natürlich ist es richtig, dass die Spiele früher nicht so aufwendig programmiert sind wie heute. Doch selbst ein Half Life 2 das knapp 40 Mio. an Entwicklungskosten aus dem Jahre 2004 oder die Shenmue Reihe mit über 50 Mio (1999 – 2001), rechtfertigt die Publisher NICHT tonnenweise DLC's online zustellen damit der Kunde sich den Mist teuer nach kaufen darf.

    Gut die Shenmue Reihe war ein Flop.

    Trotzdem liegen mind. 10 Jahre dazwischen. Erst seit den letzen 2-3 Jahren legt man viel mehr auf DLC bzw. Saisonpass weil der doofe Kunde ja immer fleißig zahlt tut. Da die Preise von den DLC um das doppelte angestiegen sind, seit der Markteinführung der XBOX 360 bzw. PS3, dass sieht keiner. Da heißt es nur: ,,DLC gab es doch schon immer.,,

    Und das Spiele teilweise über 100 mio. an Entwicklungskosten liegen, liegt einfach an der Marketingstrategie.

    Bsp.: Halo 4 hat über 100 Mio. an Entwicklungskosten verschlungen. Davon sind etwa 30 Mio Werbeausgaben. Das gleiche Bild mit Tomb Raider. Da ist nun mal die Geschäftsführung einfach selber Schuld, dass Sie soviel Kohle rausschmeißt. Und wenn der Titel dann kein Erfolg wird, wird einfach behauptet: ,,Die Spiele Entwicklung explodiert schlagartig nach oben wegen neuen Grafikengines oder mehr Personal und deswegen brauchen wir die Einnahmen über DLC’s bzw. Saisonpass.,,

    Selbst ein Halo 3, dass etwa 60 Mio. an Entwicklungskosten verbucht mit Marketing (ca. 30 Mio.) hat es geschafft über 300 Mio. Gewinn in den ersten 24 Stunden zu erwirtschaften. Und das Game ist aus dem Jahre 2007. Und damals gab es nur etwa 15 – 20 Mio. XBOX 360. Heute gibt es knapp 80 Mio. Xbox360. o.O

    Nach meiner Ansicht, absoluter Schwachsinn solche Aussagen zu treffen.

    Denn selbst ein Kackspiel kann sich locker ne halbe Mio. Mal verkaufen!

    Hier geht es nur noch um die Kohle. Denn die Spiele von heute sind von der Story einfach schlechter als früher. In den letzen 4-5 Jahren als es die XBOX 1 bzw. PS2 gab, sind weit aus besseren Spielen erschienen als die letzen 8 Jahre der XBOX 360 oder PS3 zusammen! Und diese Meinung vertrete ich, da in meinen Vitrinen über 180 XBOX 1 bzw. 50 PS2 Games stehen und ich Sie heute noch gerne zocke. Klar nicht jedes Spiel ist ein Hit doch die meisten schon. Weil man früher mit Hingabe entwickelt hat und nicht aus Gewinnmaximierung!
    Denn es gibt ja nicht Grundlos HD Portierungen von der letzten Konsolengeneration wie Sand am Meer!

    Natürlich gibt es noch Spieleschmieden wie Naugty Dog oder Remedy die noch hochwertige Spiele abliefern. Doch z.B. Sqare Enix , EA Games, Activision oder Ubisoft bringen heute größtenteils nur noch Schei… rüber.
    (Meine Meinung)

    http://ogdb.eu/index.php?section=userdetails&userid=7516

  12. Re: Danke Ms... Danke Sony

    Autor: Endwickler 22.05.13 - 12:49

    mryello schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke dafür, dass ihr mich - als Konsolenspieler der ersten Stunde - dazu
    > bringt NEIN zu sagen und keinen Cent für diese Next-Gen Ungetüme zu
    > vergeuden.
    >
    > Was wird sich änderen? Die Graphik wird schöner... Aber zu welchem Preis?
    >
    > Inovationen? Fehlanzeige. Die Spieleentwicklung wird sich noch mehr in
    > Richtung Blockbuster hin entwickeln. Bombast statt Inhalt...
    >
    > Abzocke der übelsten Art und Weise; das Ganze verpackt in Augenblenderei
    > und schöne Worte.
    >
    > Schöne Worte die sagen: Wir wollen eure Kohle.
    >
    > Meine kriegt ihr nicht.

    Kommen da noch mal irgendwelche Fakten oder bleibt diese Beschränkung auf allgemeine Formulierungen?

  13. Re: Danke Ms... Danke Sony

    Autor: nmSteven 22.05.13 - 14:09

    Hamu-Sumo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Tat sind mir Innovation gar nicht mal so wichtig. Ich will mit einer
    > Konsole gute Spiele spielen ohne aber das Gefühl zu bekommen, dass ich mir
    > ein Abzock-Gerät zulege.
    >
    > Dass ich beispielsweise einem Kumpel kein Spiel mehr kostenlos ausleihen
    > kann, finde ich ein Unding und wird von mir auch nicht honoriert.


    Was wird darauf jetzt rum gehakt ? Bei PCs ist das doch schon Jahre so, dass man die Spiele mit seinen Online Account des Publishers verknüpft.

    Jetzt passt mal auf: wenn Sony das nicht tut, dann werden die abgestraft in dem die weniger Exklusiv Titel bekommen. Das heißt man kann sich dann aussuchen will man content den man nicht weiter verkaufen kann oder will man content der scheiße ist den man dann aber weiter verkaufen kann. Darauf wird das vermutlich hinauslaufen es sei denn Sony macht die Firmenkasse ordentlich auf.

  14. Re: Danke Ms... Danke Sony

    Autor: Clown 22.05.13 - 14:24

    Dunkelelf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Sarkasmus kannst du getrost stecken lassen. Viele Konsolennutzer sind
    > Schüler und Studenten. Bei 60 Euro für ein Konsolenspiel kommt es in vielen
    > Kreisen vor, daß sich der eine Spiel X und der andere Spiel Y kauft, und
    > diese dann halt tauschen, weil sie sich die Spiele einfach nicht leisten
    > können.

    Ja, das können sie dann nicht mehr. Betrachte das doch mal ganz nüchtern und objektiv:
    2 Leute wollen das gleiche Spiel spielen. Also sollten auch 2 Lizenzen gekauft werden. So einfach ist das. Wenn ich mir das nicht leisten kann, dann muss ich eben was anderes machen.

    > Außerdem ist es belegbar, dass viele Spiele früher für längeren Spielspaß
    > produziert wurden.

    Nur weil das immer wiederholt wird, wirds nicht richtiger. Versuch das mal zu belegen. Bitte.

    > Vergleicht man zum Beispiel im Shooter Segment die Zeit
    > die man für ein komplettes durchspielen benötigt, waren Titel wie Halflife
    > vorne mit dabei was die Länge angeht. Auch Portal 2 als modernes Spiel ist
    > noch relativ lang. vergleicht man dagegen Crysis 2 oder 3, muss man schon
    > eine deutlich kürzere Spielzeit hinnehmen. Somit ist das Argument des
    > Threaderstellers durchaus valide und nachvollziehbar.

    Der TE hat von Inhalten gesprochen. Da ist "Spieldauer" nur ein kleiner Teil von.

    > Es gibt sicherlich auch die Sorte von Spielern, die immer die absolute
    > super mega bombastische Grafikpräsentation verlangen. Aber nach meinen
    > Erfahrungen verlangt der Großteil der Spieler eine gute Story, ein
    > stimmiges Setup und eben eine Mindestedauer an Spielspaß.

    Würde ich so unterschreiben. Nur leider ist genau diese Kombination mit Abstand die teuerste (gute Grafik ist im Verhältnis dazu günstig). Sowohl was Entwicklungsdauer als auch -kosten angeht. Und die müssen wieder reingeholt werden. Wenn ich dann gleichzeitig oben lese, dass Leute kostenlos tauschen können sollen, um NOCH weniger Geld einzuspielen (ich rede hier explizit NICHT vom Gewinn), wundere ich mich doch arg um Sinn und Verstand hinter den Forderungen.

  15. Re: Danke Ms... Danke Sony

    Autor: Clown 22.05.13 - 14:26

    silberfieber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was ich von marktforschern und deren schnüffelei halte, bekommen die jedes
    > mal am telefon zu hören, wenn die anrufen...

    Komisch, ich bekomm solche Anrufe nicht. Bist Du bei Facebook, Twitter etc? Machst regelmäßig Gewinnspiele? Ich glaube Kinect wäre da Dein kleinstes Problem ;)

  16. Re: Danke Ms... Danke Sony

    Autor: Clown 22.05.13 - 14:29

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und das hab ich daheim auch alles, sourround anlage, 65 zoll glotze,
    > popcorn, cola, und freunde...


    Hab ich daheim auch alles, aber es ist immer noch nicht das selbe wie Kino.

  17. Re: Danke Ms... Danke Sony

    Autor: Clown 22.05.13 - 14:34

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Früher konnte eine Person in ein paar Monaten ein Spiel zusammenschustern -
    > meist die sogenannten Klassiker - heute hast du dafür 20 bis 150 Mann die 2
    > bis 4 Jahre dran werkeln.

    Öh, fast. AAA-Produktionen schaffen es auf bis zu 500-600 Mann.

    > Spiele wie früher gibt es auch noch, kosten dann auch nur 10 Euro, aber
    > damit kann man eben auch nur einige Genres bedienen. Grafik gehört für
    > viele zu einem Spiel dazu und eine zeitgemäße Präsentation wird auch zur
    > Qualität gerechnet.

    Naja, darüber lässt sich wunderbar streiten :) Aber grundsätzlich mag ich auch jetzt noch Titel wie Minecraft, Fez oder Terraria. "Zeitgemäß" ist da weniger die Präsentation als das Gameplay, die Bedienung und der Komfort, die alte Klassiker eben nicht bieten.

  18. Re: Nintendo ist um ein Vielfaches älter als MS und Sony und ...

    Autor: Clown 22.05.13 - 15:11

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Singleplayerspielzeit ist auch generell eher rückläufig.
    > Das ist ein Kritikpunkt den ich auf jeden Fall unterstütze.

    Das stimmt immer noch nicht. In meiner Kindheit habe ich etliche Spiele gespielt, die an einem Abend durch waren. Das letzte Spiel was mich spieldauermäßig enttäuscht hat war Halo 1(!) und das ist schon einige Jahre her.
    Für Skyrim habe ich nun fast 300 Stunden drauf. Borderlands 2 kommt auf über 100 Stunden nach einem einmaligen Durchgang. Auch ein Bioshock Infinite schaffst Du nicht an einem einzelnen Abend.
    Resident Evil 1 hingegen bringt Boni, wenn mans in unter 3 Stunden schafft.
    System Shock 1 hat auf der höchsten Schwierigkeit nen Timer für 7 Stunden.
    Dutzende Gameboy-Spiele können unter einer Stunde durchgespielt werden.
    Die pure Faszination am Medium war es dann, die mich ein Spiel achselzuckend mehrfach hat durchspielen lassen und damit eine längere Spielzeit zu generieren (weil Content war da ja nicht mehr wirklich; RE1 mit dem Raketenwerfer bei unter 3 Stunden. Ja und was machste damit dann?). Nach heutigen Maßstäben wäre ein solches Spiel wohl auch Mist ;)

    > Das dürfte aber wohl auch an den Kosten für die Präsentation liegen.
    > Der Mitbewerber muss überboten werden und das geht eben auch durch die
    > Grafik.

    Wie denn? Zugegebenermaßen sieht z.B. Battlefield 3 auf allen Plattformen ganz passabel aus, aber ansonsten ist die aktuelle Konsolengeneration grafiktechnisch weit überholt. Wie soll denn ein Spiel, welches umsatzträchtig auf allen wichtigen Plattformen erscheint, Grafikmaßstäbe setzen? Eben :)

    > Das Action- und Mittendrinerlebnis ist meiner Meinung nach ja auch klasse.
    > Nicht tiefsinnig oder anspruchsvoll, aber bombastisch und quasi ein Film
    > mit spielbaren Actionsequenzen.
    > Und das weiß ich auch vorher, genau wie ich bei einem Michael Bay Film
    > weiß, was mich erwartet. Da sehe ich es auch als sinnlos an Michael Bay
    > Vorwürfe zu machen, dass er Michael Bay Filme macht.

    Das kann man z.B. BF3 zugute halten. Oder (wie ich) bemängeln: Mir ist das zu schnell. Keine oder nur sehr flache Taktik, von Strategie ganz zu schweigen. Schade, wenn man bedenkt, woher sie kamen...

    > In dem Bereich der Bombastgrafik gab es nur auch früher nur selten Perlen,
    > die dann auch noch eine besonders tolle Story oder Spieltiefe geboten
    > haben.

    Exakt!

    > In anderen Bereich ist es ja auch noch so, dass die Grafik eher
    > zweitranging ist, wobei dort auch "aufgeholt" wird. Darauf wird ja auch im
    > Indiebereich gesetzt. Also Spielinhalt > Grafik.

    Wie definierst Du da Spielinhalt? Was Indiespiele mE so groß macht, ist die Innovationsfreude und in der Basis das fehlende Risiko mit einem Flop alles zu verlieren.

    > Wenn ich mir z.B. Shadowrun Returns ansehe - wirklich toll sieht es ja
    > nicht aus.
    > Aber stimmig und das Spiel scheint ganz cool zu werden und nette Stories zu
    > erzählen.

    Joar

  19. Re: Danke Ms... Danke Sony

    Autor: flasherle 22.05.13 - 15:22

    stimmt ist sogar besser. man kann die füsse austrecken, es gibt keine idioten die ihr handy net ausgemacht haben, es gibt niemand der im falschen moment lacht ;) und so on, was es auch alles so für einschränkungen im kino gibt

  20. Re: Danke Ms... Danke Sony

    Autor: Dadie 22.05.13 - 16:58

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh, dann erzähl doch mal bitte, wo die Innovationen vom NES zum SNES oder
    > vom Master System zum Megadrive waren? Jetzt mal abgesehen von der
    > hübscheren Grafik.

    NES -> SNES:
    Verbesserter Kontroller, 4 Actionsbuttons anstelle von nur 2, L/R Schulterntasten, Farbige Makierung von Tasten. Das erlaubte viele wesentlich komplexere Spiele. Stereo Sound. Einheitlicher RGB/Scart Stecker wurde eingeführt den man bis zum GC behielt! Gameboy spiele (Mobile Konsole) konnten auf dem SNES gespielt werden.

    MS -> MD:
    Verbesserter Kontroller,8 Wege Steuerkreuz, 3 bzw. 6 Actionsbuttons anstelle von nur 2. Stereo Sound. Lautstärke Regler und Kopfhörer Ausgang direkt an der Konsole. Modulare Gestaltung der Konsole zzg. Konsolen-Addons.

    Die würden mir jetzt auf Anhieb einfallen. Sicher aus heutiger Sicht mögen die Innovationen vielleicht nicht so toll sein, damals waren es aber IMO Innovationen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) Vertriebssysteme/CRM
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Senior IT-Security Engineer (m/w/d) - Identity and Access Management (IAM) / Privileged Access Management (PAM)
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. Fachinformatiker / Informatiker (m/w/d)
    Dr. Hobein (Nachf.) GmbH, med. Hautpflege / EUBOS, Meckenheim bei Bonn
  4. Mobile App Developer for Vibratory Hearing Systems (m/w)
    MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de