1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Xbox One mit neuer…

Genialer Ausbruch eines 360-Fans

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Genialer Ausbruch eines 360-Fans

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.13 - 12:04

    http://www.youtube.com/watch?v=9ekOtn7L1N0

  2. Re: Genialer Ausbruch eines 360-Fans

    Autor: throgh 22.05.13 - 12:18

    Na ja: Davon geht meines Erachtens nicht die Welt unter! Einfach diese Konsole im Regal stehen lassen. Was verpasst man konkret? Neuere Grafik, mehr Technik-Schnick-Schnack ... und dann? Nichts weiter. Okay: Man ist OUT in Sachen Konsole dann beizeiten. Aber wenn ein Bekanntenkreis hierauf Werte legt ... so ist er es nicht im Ansatz würdig so bezeichnet zu werden in meinen Augen. Nicht die Maschine zählt, sondern der Mensch. Damit wären die sozialen Nöte ausgeklammert! :-)

    Der Rest: Reines Bedürfnis generiert durch die Industrie. Mit etwas Muße zur Eigen-Konditionierung kann man dem Drang Abhilfe schaffen. Sorry für evtl. ironische Zwischentöne, diese richten sich an den Video-Ersteller ... irgendwo sehe ich nur hinsichtlich der Dreistigkeit von Microsoft den Grund zur Aurfregung. Die Konsole selbst ist für mich nur ein Produkt für die Mülltonne. Vor Erscheinen wäre dann vielleicht noch der Kauf eines alten "X-Box 360"-Modells avisiert, vorzugsweise VOR diesem Menü-Update und mit der alten Systemobefläche. Dieses Dashboard war der Anbeginn von Microsofts Größenwahnsinn, der sich auch im Bereich der Betriebssysteme überdeutlich zeigt. Wer braucht bitte "APPs" auf einer Konsole? Oder direkt soziale Teilmöglichkeiten (siehe PS4)? Die neue Konsolengeneration bringt nur eine Sache: Sie fördert den Drang der Spielergeneration mit sich selbst zu kokettieren, sich selbst in Szene zu setzen. Dabei geht es schon lange nicht mehr um die Vermittlung von Werten oder einfacher Begeisterung! Und genau das fördert man noch bis zum Rand der Sättigung und darüber hinaus. Na ja: Ich verzichte dankend auf diesen Unsinn. :-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.13 12:24 durch throgh.

  3. Re: Genialer Ausbruch eines 360-Fans

    Autor: KleinerWolf 22.05.13 - 12:23

    Auch wenn ich ihn sonst mag, aber er übertreibt oft auch.

  4. Re: Genialer Ausbruch eines 360-Fans

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.13 - 12:34

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja: Davon geht meines Erachtens nicht die Welt unter! Einfach diese
    > Konsole im Regal stehen lassen. Was verpasst man konkret? Neuere Grafik,
    > mehr Technik-Schnick-Schnack ... und dann? Nichts weiter. Okay: Man ist OUT
    > in Sachen Konsole dann beizeiten. Aber wenn ein Bekanntenkreis hierauf
    > Werte legt ... so ist er es nicht im Ansatz würdig so bezeichnet zu werden
    > in meinen Augen. Nicht die Maschine zählt, sondern der Mensch. Damit wären
    > die sozialen Nöte ausgeklammert! :-)

    Natürlich. Meine 360 liegt seit 5 Jahren im Schrank. xD

    Ich wollte sie mir sowieso nicht kaufen (keine der neuen Konsolen, wobei die Wii U noch am ehesten), aber ich fand das Video einfach toll.

    Der Typ hat sich anscheinend darauf gefreut, er spielt halt gerne auf der Vorgänger-Konsole.

    > Der Rest: Reines Bedürfnis generiert durch die Industrie. Mit etwas Muße
    > zur Eigen-Konditionierung kann man dem Drang Abhilfe schaffen. Sorry für
    > evtl. ironische Zwischentöne, diese richten sich an den Video-Ersteller ...
    > irgendwo sehe ich nur hinsichtlich der Dreistigkeit von Microsoft den Grund
    > zur Aurfregung. Die Konsole selbst ist für mich nur ein Produkt für die
    > Mülltonne. Vor Erscheinen wäre dann vielleicht noch der Kauf eines alten
    > "X-Box 360"-Modells avisiert, vorzugsweise VOR diesem Menü-Update und mit
    > der alten Systemobefläche. Dieses Dashboard war der Anbeginn von Microsofts
    > Größenwahnsinn, der sich auch im Bereich der Betriebssysteme überdeutlich
    > zeigt. Wer braucht bitte "APPs" auf einer Konsole? Oder direkt soziale
    > Teilmöglichkeiten (siehe PS4)? Die neue Konsolengeneration bringt nur eine
    > Sache: Sie fördert den Drang der Spielergeneration mit sich selbst zu
    > kokettieren, sich selbst in Szene zu setzen. Dabei geht es schon lange
    > nicht mehr um die Vermittlung von Werten oder einfacher Begeisterung! Und
    > genau das fördert man noch bis zum Rand der Sättigung und darüber hinaus.
    > Na ja: Ich verzichte dankend auf diesen Unsinn. :-)

    Das lass ich mal unkommentiert stehen :)

  5. Re: Genialer Ausbruch eines 360-Fans

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.13 - 12:35

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn ich ihn sonst mag, aber er übertreibt oft auch.

    Kenn ihn sonst nicht :)

  6. Re: Genialer Ausbruch eines 360-Fans

    Autor: KleinerWolf 22.05.13 - 12:37

    Seine Reviews sind ganz lustig gemacht. Die Rant Videos aber absolut überzogen.

  7. Re: Genialer Ausbruch eines 360-Fans

    Autor: throgh 22.05.13 - 12:45

    Ich denke, dass es hier das obligate Überzeichnen ist ... man findet ja tatsächlich Mitmenschen, die sich über solche Entwicklungen aufregen, z.B. in einschlägigen Fan-Foren. Obacht: Über die Entwicklung heißt nicht über die Auswirkungen. Die grobe Fahrlässigkeit und Dreistigkeit, mit welcher Microsoft hier um Kundendaten "betteln" geht, ist schon ein Grund für Aufregung. Jeder Kauf bringt uns näher zur nächsten Regierung durch reine Konzerne. Und was das wiederum so mit sich bringt ... beschreiben etliche Autoren in dystopischen Werken. Das Schlimme: Ein Teil davon wurde schon mehr als reichlich umgesetzt.

    Daher sehe ich das Video durchaus als Satire an, nicht unbedingt hilfreich ... aber nun ja. Der übliche Irrsinn auf den sozialen Netzwerken! Traurig aber irgendwann wachen die Nutzer auch wieder auf, hoffe ich bisher noch. Braucht man diese "Rant"-Videoproduktionen eigentlich? Das ist nur künstliches Aufheizen und am Schluss ist wieder ein mehr als unproduktiver Schwall an unreflektierten Meinungen im Umlauf, die noch auf Halbwissen basieren. Danach legt man sich dann wieder "schlafen" ... man hat sich ja aufgeregt. Hmm, okay ... seltsames Modell!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.13 12:50 durch throgh.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Web-Entwickler (m/w/d)
    Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Baden-Württemberg e.V., Stuttgart
  2. Software Ingenieur*in (d/m/w) Equipment Integration
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. SAP-Berater (FI, FI-AA, CO) (m/w/d)
    IT-Consult Halle GmbH, Halle (Saale)
  4. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Hannover, Wolfsburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Q80A (2021) 50 Zoll QLED für 749€)
  2. (u. a. Samsung U32R592CWU 32 Zoll Curved für 349€, Samsung U28R552UQU 28 Zoll für 249€)
  3. 549,90€
  4. 319€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  1. Greenpeace Umweltverbände fordern Werbeverbot für Öl- und Gaskonzerne
  2. Akut Vorsorge gegen Überflutungen mit neuem digitalen Werkzeug
  3. Forschung Weiße Farbe für den Klimaschutz

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

  1. Free-to-Play Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

Internet im Van: Mein perfekt funktionierendes Wald-Office
Internet im Van
Mein perfekt funktionierendes Wald-Office

In meinem Büro auf Rädern gibt es sechs Internetverbindungen. Sieben, wenn Starlink dazukommt. Habe ich damit das beste Internet Australiens?
Eine Anleitung von Geoffrey Huntley

  1. Studie Jeder Achte fürchtet wegen Digitalisierung um eigenen Job
  2. IT-Weiterbildung Notwendige Modernisierung
  3. Branchenwechsel in der IT Zu spezialisiert, um mal was anderes zu machen?