1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Xbox One mit neuer Kinect und…

Hi-Fi

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hi-Fi

    Autor: SaSi 21.05.13 - 21:02

    Eigentlich ein rundes konzept. Wenn die mit konsolen so weitermachen, wird es das hi-fi früher oder später verdrängen? Nas-server, filme, musik, spiele - wozu, wenn alles in der cloud liegt? Fehlen nur gute lautsprecher und gut ist. Ein verstärker... Wozu, wenn eh digital?

  2. Re: Hi-Fi

    Autor: fuzzy 21.05.13 - 21:03

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein verstärker... Wozu, wenn eh digital?

    Damit man was hört. Das ist, was Verstärker machen, nicht nicht gewusst? Hören funktioniert übrigens analog.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  3. Re: Hi-Fi

    Autor: SaSi 22.05.13 - 03:11

    ? Sind doch in den boxen bereits enthalten?

  4. Re: Hi-Fi

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.13 - 04:15

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich ein rundes konzept. Wenn die mit konsolen so weitermachen, wird
    > es das hi-fi früher oder später verdrängen?

    Wenn eine Konsole jemals eine Analoge Stereo-endstufe mit 2x 150 watt und Phono eingang beherbergen wird, vieleicht. Und Mehrkanalton abseits von Stereo is bei vielen auch sehr beliebt. Eine Konsole die Hi-Fi verdrängen könnte, ist halt auch wieder HI-Fi. Leute schmeißen nicht ihre Lautsprecher, die tausende euros gekostet haben weg, nur um für ne konsole auf aktiv Lautsprecher zu wechseln;)


    Nas-server, filme, musik,
    > spiele - wozu, wenn alles in der cloud liegt? Fehlen nur gute lautsprecher
    > und gut ist. Ein verstärker... Wozu, wenn eh digital?

    Weißt du, ein Cd-player is auch digital, klingt aber analog auch fantastisch.
    Gute Aktiv Lautsprecher sind sehr teuer. Nubert hat zwar auch schon bezahlbare im Angebot aber ich würde einfach auf eine Analoge-Endstufe nicht verzichten wollen. Ein Nas habe ich trotzdem.

  5. Re: Hi-Fi

    Autor: fuzzy 22.05.13 - 15:03

    Nein. Nur aktive Lautsprecher haben eingebaute Verstärker. Die Mehrzahl der auf dem Markt verfügbaren Lautsprecher ist aber passiv. Und das ist auch gut so.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  6. Re: Hi-Fi

    Autor: Clown 22.05.13 - 15:13

    fuzzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das ist auch gut so.

    Wie gut, dass Du nicht pauschalisierst ;)

  7. Re: Hi-Fi

    Autor: fuzzy 22.05.13 - 15:37

    Aufteilung in Komponenten ist immer besser. Monolithische Systeme können nur als ganzes gewartet bzw. getauscht werden.
    In der Mini-Anlage ist der CD-Player kaputt? Tja, neue Anlage. Oder externer CD-Player. Warum nicht gleich letzteres?

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  8. Re: Hi-Fi

    Autor: Clown 22.05.13 - 16:50

    Bleib mal bei dem angesprochenen Beispiel..
    Egal ob passive Lautsprecher und externer Verstärker oder aktive Lautsprecher: Wenn bei beiden die Verstärkereinheit ausfällt, bleibt bei beiden der Lautsprecher stumm.

  9. Re: Hi-Fi

    Autor: fuzzy 22.05.13 - 20:08

    Ja. Unglaublich aber wahr: Wenn der CD-Player, egal wie verbaut, ausfällt, kann ich keine CDs wiedergeben. Und jetzt?
    Entweder ich muss nur den Verstärker tauschen. Oder ich muss die Lautsprecher tauschen. Was ist jetzt wohl besser, hm...

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  10. Re: Hi-Fi

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.13 - 20:57

    HI-FI, geht nicht kaputt;) Wenn doch, war es kein HI-FI. Seinen AmP alle paar jahre zur Revison geben ist ja auch bei vielen beliebt.

  11. Re: Hi-Fi

    Autor: redmord 23.05.13 - 00:57

    Wenn wir uns im "Hi-Fi"-Bereich bewegen ist reparieren immer besser. ;-)

  12. Re: Hi-Fi

    Autor: Clown 23.05.13 - 07:30

    Schade, Du hast nicht mal versucht zu verstehen..

  13. Re: Hi-Fi

    Autor: fuzzy 23.05.13 - 09:28

    Du verwechselst die Wirkung mit der Problembehebung. Das habe ich schon verstanden.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  14. Re: Hi-Fi

    Autor: Clown 23.05.13 - 09:45

    Verwechslung? Süß.. :)
    Ich resümiere: Separate Gerät sind IMMER besser, weil im Falle einer Reparatur nur das eine statt nur das andere Gerät ausgetauscht werden muss..
    Dein CD-Beispiel ist ja noch nachvollziehbar. Wenn der Verstärker ausfällt? Oder die Lautsprecher? Vollkommen Latte, ob ich das eine oder das andere Gerät einschicken muss..
    IMMER stimmt schlicht und ergreifend nicht..

  15. Re: Hi-Fi

    Autor: F4yt 23.05.13 - 11:38

    Naja, Hi-Fi geht schon Kaputt. Die Frage ist nicht ob, sondern wann. Die "Halbwertzeit" von HiFi-Komponenten liegt aber deutlich höher als bei Konsolen/PCs/Telefonen. Und die Reparierbarkeit ist auch deutlich beser.

    Ist aber Nachvollziehbar, dass einige (die nebenbei noch glauben, es gäbe nur Aktivlautsprecher...) das nicht wissen.

    Ich für meinen Teil schmeiß für Musik (für die ich keinen TV oder sonstwas brauche) lieber meinen CD-Player, mein Tape oder meinen Plattenspieler an.

    1. Brauchen die weniger Strom als PC/Konsole + NAS + TV
    2. Ist das Handling von CDs, Platten und Tapes für mich irgendwie angenehmer als mir irgendwas aus meiner "Mediathek" zu suchen

    Auf der anderen Seite habe ich sehrwohl ein NAS auf dem auch alles mehr oder weniger geordnet abgelegt liegt. Allerdings habe ich noch keine (bezahlbare) Lösung gefunden, wie ich z.B. Musik wiedergeben kann, ohne den TV oder ein anderes Zusatzgerät (Telefon, Tablet) bemühen zu müssen UND in etwa den "Komfort" einer CD o.ä. habe...

  16. Re: Hi-Fi

    Autor: fuzzy 23.05.13 - 12:05

    Dir scheint nicht klar zu sein, warum man modularisiert. Wenn du die Idee dahinter nicht verstehst, ist jede weitere Diskussion sinnlos.

    Der Unterschied ist:
    "Wenn ich ein neuen Verstärker brauche, brauche ich einen neuen Verstärker" vs. "Wenn ich einen neuen Verstärker brauche, brauche ich neue (Aktiv-)Lautsprecher". Lautsprecher halten ewig. Warum sollte man sie fest mit einer verhältnismäßig fehleranfälligen Komponente wie dem Verstärker verbinden? Das ist einfach Unsinn.
    Generell macht so etwas nur Sinn, wenn kompromisslos auf Kompaktheit gesetzt werden muss.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  17. Re: Hi-Fi

    Autor: Clown 23.05.13 - 12:11

    fuzzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir scheint nicht klar zu sein, warum man modularisiert. Wenn du die Idee
    > dahinter nicht verstehst, ist jede weitere Diskussion sinnlos.
    >
    > Der Unterschied ist:
    > "Wenn ich ein neuen Verstärker brauche, brauche ich einen neuen Verstärker"
    > vs. "Wenn ich einen neuen Verstärker brauche, brauche ich neue
    > (Aktiv-)Lautsprecher". Lautsprecher halten ewig. Warum sollte man sie fest
    > mit einer verhältnismäßig fehleranfälligen Komponente wie dem Verstärker
    > verbinden? Das ist einfach Unsinn.
    > Generell macht so etwas nur Sinn, wenn kompromisslos auf Kompaktheit
    > gesetzt werden muss.

    Aha, hast es also doch verstanden :) Aber warum Modularisierung > Kompaktheit? Und viel wichtiger: Wer bist denn Du, dass Du diese Entscheidung für alle treffen willst/kannst?
    Jeder individuelle Mensch hat seine subjektiven und objektiven Gründe, warum er sich für oder gegen das eine oder andere entscheidet.
    Deshalb *KANN NICHT* pauschal gelten "Aufteilung in Komponenten ist immer besser."

  18. Re: Hi-Fi

    Autor: Clown 23.05.13 - 12:52

    F4yt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Hi-Fi geht schon Kaputt. Die Frage ist nicht ob, sondern wann. Die
    > "Halbwertzeit" von HiFi-Komponenten liegt aber deutlich höher als bei
    > Konsolen/PCs/Telefonen. Und die Reparierbarkeit ist auch deutlich beser.

    Kunststück. Konsolen/PCs/Telefone(Smartphones) sind DEUTLICH komplexer als eine gesamte Hi-Fi Anlage.

    > Ist aber Nachvollziehbar, dass einige (die nebenbei noch glauben, es gäbe
    > nur Aktivlautsprecher...) das nicht wissen.

    Ich denke mal, dass Du mich damit meinst, deshalb hier mal eine Klarstellung: Ich glaube NICHT, dass es nur Aktivlautsprecher gibt und ich habe auch nicht behauptet, dass sie besser wären oder sonst was.. Ebenso wäre ich der letzte, der sich gegen Hi-Fi-Komponenten ausspricht. Die schon ältere, aber gute (Komponenten-)Anlage im Schrank neben den mehr als brauchbaren (passiv-)Lautsprechern im Raum sprechen eindeutig eine andere Sprache.

    > Ich für meinen Teil schmeiß für Musik (für die ich keinen TV oder sonstwas
    > brauche) lieber meinen CD-Player, mein Tape oder meinen Plattenspieler an.

    Mach ich ab und zu auch. TV brauch ich auch nicht für Musik?

    > 1. Brauchen die weniger Strom als PC/Konsole + NAS + TV

    Da bei mir der PC ständig läuft, wäre die Anlage zusätzlich Stromverschwendung. Zumal an meinem PC auch keine schlechten (aktiv-)Lautsprecher hängen.

    > 2. Ist das Handling von CDs, Platten und Tapes für mich irgendwie
    > angenehmer als mir irgendwas aus meiner "Mediathek" zu suchen

    Subjektiv, aber nachvollziehbar.

    > Auf der anderen Seite habe ich sehrwohl ein NAS auf dem auch alles mehr
    > oder weniger geordnet abgelegt liegt. Allerdings habe ich noch keine
    > (bezahlbare) Lösung gefunden, wie ich z.B. Musik wiedergeben kann, ohne den
    > TV oder ein anderes Zusatzgerät (Telefon, Tablet) bemühen zu müssen UND in
    > etwa den "Komfort" einer CD o.ä. habe...

    Naja, ist nicht immer nur eine Frage des Preises, sondern auch der Philosophie. So gibt es Leute, die ihre Anlage niemals z.B. um einen modernen AV-Receiver erweitern würden. DANN hast Dus schwer. Ansonsten gibts einige einigermaßen brauchbare Geräte in Preisbereichen ab 300-400 Euro, die mit nem NAS sprechen können, ohne einen PC o.ä. als Mittelsmann missbrauchen zu müssen.

  19. Re: Hi-Fi

    Autor: SaSi 23.05.13 - 23:06

    Ich wurde glaube ich missverstanden?

    Natürlich ist das althergebrachte hi-fi gut. Aber auch im hi-fi bereich gibt es mittlerweile eine trennung zwischen analog und digital. Gibt röhrenverstärker etc. Diese täuschen den ursprungsklang und machen diesen viel schöner, andererseits gibt es aber auch da die zielgruppe der digitalen fans, die den tatsächlichen klang haben möchten, wie bei der eigentlichen aufname im studio (deswegen gibts ja auch sacd, flac & co.) und genau hier wäre doch die ideale zielgruppe der konsolenhersteller, bevor jemand ein ready-nas für teures geld kauft (läuft ja eh auf whs2011) kann man sowas gleich in die cloud verschieben - always on wäre da auch das argument. Die xbox psp etc. Dient also nur als schaltzentrale und leitet auf die entsprechenden geräte weiter (tv, aktivboxen etc.) und zieht andererseits die musik wiederrum aus und in die cloud.) geht natürlich auch für die klassischen fans - muss halt noch ein stromfresser zum antrieb der boxen her (wers braucht?)... Neuere verstärker bieten ja auch schon spotify & co. an...

  20. Re: Hi-Fi

    Autor: F4yt 23.05.13 - 23:46

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > F4yt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, Hi-Fi geht schon Kaputt. Die Frage ist nicht ob, sondern wann. Die
    > > "Halbwertzeit" von HiFi-Komponenten liegt aber deutlich höher als bei
    > > Konsolen/PCs/Telefonen. Und die Reparierbarkeit ist auch deutlich beser.
    >
    > Kunststück. Konsolen/PCs/Telefone(Smartphones) sind DEUTLICH komplexer als
    > eine gesamte Hi-Fi Anlage.

    Hallo~ Captain Obvious... genau darum ging's...

    >
    > > Ist aber Nachvollziehbar, dass einige (die nebenbei noch glauben, es
    > gäbe
    > > nur Aktivlautsprecher...) das nicht wissen.
    >
    > Ich denke mal, dass Du mich damit meinst, deshalb hier mal eine
    > Klarstellung: Ich glaube NICHT, dass es nur Aktivlautsprecher gibt und ich
    > habe auch nicht behauptet, dass sie besser wären oder sonst was.. Ebenso
    > wäre ich der letzte, der sich gegen Hi-Fi-Komponenten ausspricht. Die schon
    > ältere, aber gute (Komponenten-)Anlage im Schrank neben den mehr als
    > brauchbaren (passiv-)Lautsprechern im Raum sprechen eindeutig eine andere
    > Sprache.
    >

    Ne, bezog mich eher auf SaSis vom 22.05.13 - 03:11... von daher vergebene Lebensmüh ;)

    > > Ich für meinen Teil schmeiß für Musik (für die ich keinen TV oder
    > sonstwas
    > > brauche) lieber meinen CD-Player, mein Tape oder meinen Plattenspieler
    > an.
    >
    > Mach ich ab und zu auch. TV brauch ich auch nicht für Musik?
    >

    Braucht man halt nur, wenn man seine Mediathek über irgendein entsprechendes Gerät durchwühlen will. Es sei denn es gibt inzwischen AVRs mit Touchscreen...

    > > Auf der anderen Seite habe ich sehrwohl ein NAS auf dem auch alles mehr
    > > oder weniger geordnet abgelegt liegt. Allerdings habe ich noch keine
    > > (bezahlbare) Lösung gefunden, wie ich z.B. Musik wiedergeben kann, ohne
    > den
    > > TV oder ein anderes Zusatzgerät (Telefon, Tablet) bemühen zu müssen UND
    > in
    > > etwa den "Komfort" einer CD o.ä. habe...
    >
    > Naja, ist nicht immer nur eine Frage des Preises, sondern auch der
    > Philosophie. So gibt es Leute, die ihre Anlage niemals z.B. um einen
    > modernen AV-Receiver erweitern würden. DANN hast Dus schwer. Ansonsten
    > gibts einige einigermaßen brauchbare Geräte in Preisbereichen ab 300-400
    > Euro, die mit nem NAS sprechen können, ohne einen PC o.ä. als Mittelsmann
    > missbrauchen zu müssen.

    Das stimmt durchaus, bleibt halt immernoch das Problem des angenehmen Durchwühlens der Mediathek ohne TV oder ein anderes Gerät. Möchte da halt auch weitestgehend Geräteunabhängig bleiben. Wenn denn mal iPhones nicht mehr in sind oder der Hersteller des AVR keine oder keine aktuelle Version für Androids anbietet, steht man auf einmal ziemlich dumm da...

    Wobei AVRs bei mir auch eher ins Heimkino gehören. Das ist zumindest bei mir getrennt (bin mit einem relativ großen Wohnzimmer gesegnet und wusste nicht, wozu ich die zweite Hälfte sonst nutzen sollte ^^)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d Abteilung Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  3. SAP SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg
  4. Leiter Global IT (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Rhein-Neckar-Raum

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49
  2. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...
  3. (u. a. Assetto Corsa Competizione für 13,99€, NASCAR Heat 5 für 7,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

  1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
  2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
  3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
    Telefon- und Internetanbieter
    Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

    Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
    Von Harald Büring