1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Xbox One mit neuer Kinect und…
  6. Thema

"Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

    Autor: Trockenobst 22.05.13 - 13:56

    johnny rainbow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich weiss auch schon, wie ich darauf reagiere: Ich werde das Ding nicht
    > kaufen! Aber wenn man hier so liest bekommt man das Gefühl, dass es genug
    > Leute gibt, die da freiwillig mitmachen.

    Nunja, man hat ja - wie bei Free2Play und Serveronly jetzt - immer behauptet, die können das gar nicht und so weiter. Die ziehen dass nie durch. Und nun ziehen sie es doch durch, so wie jeder das erwartet hat.

    Eine gewisse Gruppe lernt es halt irgendwie...nie. Egal wie häufig auf man sie einschlägt.

  2. Re: "Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

    Autor: 0xenwumme 22.05.13 - 14:32

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenigstens kann man es. Kauf mal PC Spiele. Die großen Titel verlangen
    > doch alle eine Bindung an Steam, Origin, Uplay.

    Ich selbst zocke nicht (mehr), aber wenn das so störend ist, warum klagt man da nicht mal? Ich habe von einem juristischen Verfahren diesbezüglich noch nie etwas gehört und zumindest in Deutschland ist die Rechtslage da doch relativ eindeutig. Software, zu der auch nur ein unbegrenztes Nutzungsrecht eingeräumt wird, kann ohne Umwege weiterverkauft werden.

  3. Re: "Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

    Autor: Clown 22.05.13 - 15:34

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf der PS4 wird es sowas nicht geben:
    > Link anklickbar
    >
    > Ich mir nicht, mal sehen was Sony letztendlich macht aber es
    > scheint dort eher keine Pläne für so eine Sperre zu geben.

    Hier mal die Quelle des Links, den Du verbreitest: KLICK
    Mit EXAKT DER GLEICHEN Argumentation kann Mikroweich ebenfalls behaupten, dass sie keine Gebrauchtspielsperre haben. Von Freischaltgebühren hat der gute Mann nämlich nichts gesagt :)

    > Ach??? Der Datenträger ist neuerdings aus Duranium?
    > Hast Du schon mal das Wort KRATZER gehört?

    Kein Problem: Nachdem Du das Spiel installiert hast, kannst Du ohne Medium im Laufwerk.. Ne halt, das war ja auf der XBox One.. Huppala ;)
    Aber die haben ja auch schon angekündigt, dass sie noch was zum Wiederverkauf veröffentlichen werden.. Deshalb: Abwarten und Heißgetränk schlürfen :)

    > Ich kann verstehen, wenn die Kunden diesen Schritt
    > nicht mitmachen. Wenn ich weniger gute Spiele nicht
    > mehr gebraucht verkaufen kann, was glaubst Du wie
    > ich darauf reagiere:
    >
    > Was der Zocker nicht kennt, kauft er GARNICHT!
    >
    > Warten bis es den Mist billig gibt.
    >
    > Oder mir eine neue Beschäftigung suchen.
    >
    > Oder erstmal alle Games für die Vorgeneration
    > gebraucht für ein paar Euro durchzocken.

    Ich zitiere mich noch mal selbst: "Aber die haben ja auch schon angekündigt, dass sie noch was zum Wiederverkauf veröffentlichen werden.. Deshalb: Abwarten und Heißgetränk schlürfen :)"
    Quelle



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.13 15:34 durch Clown.

  4. Re: "Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

    Autor: Clown 22.05.13 - 16:24

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > h3ld27 schrieb:
    > -----------------------
    > > Entweder werden PS4 spiele dann viel Teurer oder
    > > Publisher Veröffentlichen nichts für die PS4.
    >
    > Wenn aber die PS4 deutlich größere Marktanteile bekommt
    > weil die Spieler diese Gebrauchtspielsperre nicht wollen, was
    > ist dann?

    Wie kann die PS4 wenn deutlich größere Marktanteile bekommen, wenn die großen Publisher dort nicht oder viel teurer veröffentlichen?

    > Die Verbraucher sind nicht machtlos und Sony und Kunden
    > würden davon profitieren, wenn Sony hier anders handelt.

    Sony hat aber nicht alleine das Sagen. Eine Konsole steht und fällt mit den Spielen. Fehlen diese, wird die Konsole untergehen. Von wegen Sony profitiert..

    > > Ist wie oben Gesagt meiner Meinung nach auch nur ver-
    > > ständlich. Software Verbraucht sich nicht wie ein Auto.
    > > Sie verschleißt nicht, sie kommt nur "aus der Mode"
    > > wenn es etwas neueres gibt.
    >
    > Bist Du Publisher oder bist du nur Masochist?

    Bist Du nur argumentresistent oder ignorant?

  5. Re: "Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

    Autor: Clown 22.05.13 - 16:47

    silberfieber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > So gesehen kann ich schon nachvollziehen, dass Softwarehersteller alles
    > > versuchen, um den Gebrauchthandel mit ihrer Ware zu unterbinden bzw. wo
    > das
    > > nicht geht, daran mitzuverdienen.
    >
    > gier.

    Versuch Dich doch einfach mal in die Lage eines Herstellers zu begeben:
    Du produzierst ein Spiel mit großen finanziellen Aufwand.
    Nun verkaufst Du ein Exemplar für verhältnismäßig wenig Geld.
    Der Käufer spielt es durch (egal wie lange er braucht) und verkauft es dann weiter, der verkauft es nach Gebrauch noch mal.. usw.. Gehen wir der Einfachheit halber davon aus, dass allen das Spiel gefällt.. (schließlich ist es von Dir! :D)
    Sagen wir, Du hast 10.000.000 Euro für die Entwicklung ausgeben. Statt nun bei 5 Personen jeweils 60 Euro (also 300 Euro) raus bekommen zu haben, bekommst Du nur einmalig 60 Euro und bist Deinem Break-even viel weiter entfernt. Zudem haben alle 5 Personen exakt das gleiche Produkt ohne jedwede Einschränkung in Abnutzung, Gebrauchsspuren etc bekommen. Ich käme mir als Hersteller jetzt ein wenig veräppelt vor: 5 Leute haben das Spiel im vollen Umfang genossen und es für toll befunden und trotzdem habe ich nur einen Bruchteil des Geldes gesehen, den ich hätte bekommen können.

    Wenn Dir jetzt immer noch "Gier" als erstes durch den Kopf geht, dann hast Du ganz andere Probleme als die Unterbindung des Gebrauchtmarktes eines Luxusproduktes.

  6. Re: "Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

    Autor: Clown 22.05.13 - 16:56

    enolive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sorry, facepalm!
    >
    > Jetzt ist es also die Schuld des Konsumenten oder was?

    Äh, ja!!! Es _IST_ die Schuld JEDES EINZELNEN Konsumenten und zwar über alle Geschäftsbereiche, die man sich vorstellen kann!
    JEDER Konsument kann mit seinem Portemonnaie entscheiden. Die Hersteller machen genau das, womit sie Geld verdienen können. Und um das zu erreichen sind sie Gewissenlos. Gewissenlos aber nicht im negativen, sondern im neutralen Sinne.
    Wenn der mit Abstand größte Teil der Kundschaft Gängelung akzeptiert, dann machen die das. Weil damit können sie mehr Geld verdienen. SO einfach ist das.
    Und ja, ich bin mir ziemlich sicher (wenn auch nicht im Spielebereich, dann aber irgendwo anders): DU bist auch Schuld :P

  7. Re: "Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

    Autor: F4yt 22.05.13 - 18:28

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist nämlich genau der Punkt den die Trolle hier nicht imstande sind zu
    > begreifen.
    > Ich installier das Spiel und verstaue den Datenträger dann sauber irgendwo
    > im Schrank. Ein riesen Vorteil gegenüber der bisherigen Lösung - das spart
    > Zeit und schont die Datenträger. Zeit ist Geld und die Schonung der
    > Datenträger wiederum führt zu einem höheren Wiederverkaufswert.
    >
    > Ich finde es perfekt wie Microsoft das vor hat - großes Lob für diese
    > Innovation im Konsolenbereich. Am PC hab ich das dank Steam und noCD-Cracks
    > schon lange...wurde wirklich Zeit.

    Das ist eher ein scheinheiliges Argument zum mehrfachen abkassieren. Klar muss irgendwie sichergestellt werden, dass das Spiel nicht mit zwei oder mehr Systemen gleichzeitig verwendet wird, aber Wiederverkaufsgebühr? Ehrlich?

    Deine so sorgfältig aufbewahrter Datenträger ist im Zweifelsfall also erstmal gar nichts wert.

    Nach Aussage von MS (nachzulesen auf gamefront.com) ist diese Gebühr bei neuen Spielen gleich dem Neupreis. Nach diese Aussagen zu schätzen wird die Gebühr halt der aktuellen retail Lage angepasst. Dann kann mann's auch gleich "neu" kaufen.

    Wie lange gelten Spiele für MS denn als Neu? Spiele an Freunde zu verleihen ist dann auch nicht mehr drin.

    Nicht jeder, der nicht alles "neue" oder alle Ideen eines Herstellers gut findet ist ein Troll...

    Spiele auf HD installieren kann ich aufgrund findiger Hacker auf meiner Wii nun auch schon länger ;)

  8. Re: "Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

    Autor: Clown 22.05.13 - 18:33

    F4yt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spiele an Freunde zu verleihen
    > ist dann auch nicht mehr drin.

    Gesagt wurde, dass ein auf einem Benutzerkonto freigeschaltetes Spiel für alle Konten auf der selben Box benutzbar seien..
    Also: Du gehst mit Spiel zu Deinem Freund, meldest Dich mit Deinem Konto an und installierst das Spiel auf der Box. Dann meldet sich Dein Freund mit seinem Konto an und kann das installierte Spiel spielen, während Du mit der Disc wieder nach Hause gehst.. Problematisch wirds evtl., wenn Du Dich parallel zu Hause anmeldest, aber gleichzeitig Spielen geht mit der aktuellen Inkarnation der Konsolen ja auch net ;)

  9. Re: "Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

    Autor: F4yt 22.05.13 - 23:42

    Steht auf gamefront.de erstmal anders:

    > Will man die Disc bei einem Freund auf dessen Xbox One laufen lassen, dann ist es kostenlos, wenn man sich mit seinem
    > eigenen Xbox Profil auf der Konsole des Freundes einloggt. Das schreibt Microsofts Major Nelson. Wenn hingegen der Freund
    > das Spiel mit seinem Xbox Profil spielen will, dann wird eine Gebühr fällig - ebenso, wenn man ihm die Spiele-Disc gebraucht
    > verkauft und er sie nutzen will..

    Weiter unten steht, dass es ja kein Unterschied zu heute sei.... Abgesehen davon, dass die geliehene Disc nicht mehr funktioniert, sobald ich gehe...

    Weiterhin enthält die XBO keinen DVR... Also hat MS mal wieder mitten im Spiel den Ball fallen lassen...

    Altes X360 Zubehör funktioniert nicht (obwohl die Controller, abgesehen von der Nippelvibration, komplett gleich sind...) und die HD lässt sich nicht wechseln... großes Tennis

  10. Re: "Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

    Autor: Clown 23.05.13 - 07:38

    F4yt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steht auf gamefront.de erstmal anders:
    >
    > > Will man die Disc bei einem Freund auf dessen Xbox One laufen lassen,
    > dann ist es kostenlos, wenn man sich mit seinem
    > > eigenen Xbox Profil auf der Konsole des Freundes einloggt. Das schreibt
    > Microsofts Major Nelson. Wenn hingegen der Freund
    > > das Spiel mit seinem Xbox Profil spielen will, dann wird eine Gebühr
    > fällig - ebenso, wenn man ihm die Spiele-Disc gebraucht
    > > verkauft und er sie nutzen will..
    >
    > Weiter unten steht, dass es ja kein Unterschied zu heute sei.... Abgesehen
    > davon, dass die geliehene Disc nicht mehr funktioniert, sobald ich gehe...

    Wie gesagt: Wie soll das System denn erkennen, ob es sich um die Box innerhalb der Familie handelt oder die bei nem Freund? Mit Geräte-ID etc? Was, wenn meine Box kaputt geht und ich Ersatz brauche?
    So eindeutig ist das gar nicht..

    > Weiterhin enthält die XBO keinen DVR... Also hat MS mal wieder mitten im
    > Spiel den Ball fallen lassen...

    DAS verstehe ich allerdings auch nicht.. Wenn sie wenigstens Receiver-Addons für die verschiedenen Empfangstechniken zur Verfügung stellen würden, wärs ja noch die eine Sache. Aber einfach nur ein HDMI-In und die Hoffnung weltweit, dass alle Hersteller sich drauf stürzen und kompatibel werden (für Remote-Bedienung) ist n bissl wenig für All-In-One.

    > Altes X360 Zubehör funktioniert nicht (obwohl die Controller, abgesehen von
    > der Nippelvibration, komplett gleich sind...) und die HD lässt sich nicht
    > wechseln... großes Tennis

    Was denn für Zubehör? Lenkräder, Mikrofone etc dürften eh USB sein und wahrscheinlich kompatibel. Controller war klar und find ich nach 8 Jahren voller Unterstützung vollkommen okay. HD auswechseln wofür? Bisher hat man das eher deshalb unterstützt, weil die alten Boxen mit VIEL zu kleinen HDs ausgestattet waren. Warum (speziell vor dem Hintergrund, dass sie Box KEIN DVR beherrscht) braucht es also eine andere HD? Zumal: eine weitere HD lässt sich per USB nachrüsten..

  11. Re: "Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

    Autor: Clown 23.05.13 - 07:41

    Ich verstehe allerdings auch nicht, warum die so groß geworden sind.. Ich bin 2 oder 3 mal aus Interesse in so nem Laden gewesen. Hab mir den Preis eines (auch optisch eindeutig erkennbaren) gebrauchten Titels angeschaut und bin lachend wieder raus gegangen.. Da ist selbst der ich-bin-total-blöd-Markt noch günstiger..

  12. Re: "Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

    Autor: mryello 23.05.13 - 09:31

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Versuch Dich doch einfach mal in die Lage eines Herstellers zu begeben:
    > Du produzierst ein Spiel mit großen finanziellen Aufwand.
    > Nun verkaufst Du ein Exemplar für verhältnismäßig wenig Geld.

    Wieso sind 60 Euro verhältnismässig wenig Geld?

    Im Verhälniss zu was? Zum Durschnittslohn... Zu den Produktionskosten?

    Oder zu wem? Zu einem Kind, einem Arbeitslosen oder einem Gutverdiener?

    Ich käme
    > mir als Hersteller jetzt ein wenig veräppelt vor: 5 Leute haben das Spiel
    > im vollen Umfang genossen und es für toll befunden und trotzdem habe ich
    > nur einen Bruchteil des Geldes gesehen, den ich hätte bekommen können.
    >

    Glaubst denn denn nicht, in dem Verkaufspreis wäre dies nicht bereits mit eingerechnet?

    So doof sind die Firmen nun auch wieder nicht...

    Nur wollen sie jetzt den Gebrauchtmarkt untergraben und verlangen dennoch den alten Verkaufspreis oder werden diesen eher noch erhöhen...

    So werden Geschäfte gemacht...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.13 09:38 durch mryello.

  13. Re: "Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

    Autor: Clown 23.05.13 - 10:04

    mryello schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso sind 60 Euro verhältnismässig wenig Geld?
    > Im Verhälniss zu was? Zum Durschnittslohn... Zu den Produktionskosten?
    > Oder zu wem? Zu einem Kind, einem Arbeitslosen oder einem Gutverdiener?

    Durchschnittslohn? Ja.
    Produktionskosten? Absolut!
    Kind? kA. Als Kind habe ich viele meiner Spiele geschenkt bekommen.
    Arbeitsloser? Ja. Aber hat ein Arbeitsloser nicht andere Sorgen als Luxusartikel?
    Gutverdiener? Ja.

    > Glaubst denn denn nicht, in dem Verkaufspreis wäre dies nicht bereits mit
    > eingerechnet?

    Wie denn? Die Preise sind weitgehend stabil geblieben (auch wenn es immer wieder Leute gibt, die behaupte, sie hätten für 40DM ein brandneues Spiel gekauft), dafür ist die Produktion ein vielfaches teurer geworden.

    > So doof sind die Firmen nun auch wieder nicht...
    >
    > Nur wollen sie jetzt den Gebrauchtmarkt untergraben und verlangen dennoch
    > den alten Verkaufspreis oder werden diesen eher noch erhöhen...

    Spiele sollen immer besser und toller und umfangreicher etc pp sein, aber mehr bezahlen will keiner. Wer untergräbt hier was? :)
    Leistung muss sich wieder lohnen. Das gilt aber auf für die andere Seite!

  14. Re: "Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

    Autor: mryello 23.05.13 - 10:27

    Clown schrieb:

    > Arbeitsloser? Ja. Aber hat ein Arbeitsloser nicht andere Sorgen als
    > Luxusartikel?
    > Gutverdiener? Ja.
    >
    > Leistung muss sich wieder lohnen. Das gilt aber auf für die andere Seite!<

    Du hast ja so recht... Arbeitslose und Harz IV Empfänger sollen sich gefälligst um einen Arbeitsplatz bemühen anstatt den ganzen langen Tag vor der Glotze zu hocken oder sich mit günstiger Gebrauchtsoftware von den wichtigen Dingen abzulenken. Die faulen Säcke...

    Luxusartikel für Gutverdiener... und ein Hoch auf die Zweiklassengesellschaft...

    Werde jetzt auch keinem Obdachlosen mehr einen Euro zustecken sondern die Kohle gleich den Spieleentwicklern spenden... die werdens wohl nötiger haben...

  15. Re: "Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

    Autor: mryello 23.05.13 - 10:56

    mryello schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clown schrieb:
    >
    > > Arbeitsloser? Ja. Aber hat ein Arbeitsloser nicht andere Sorgen als
    > > Luxusartikel?

    Ps: Gehöhren Videospiele eigentlich noch zu den Luxusarktikeln?

    Sind diese heutzutage nicht schon eher ein Teil der Allgemeinkultur wie Buch, Comics, Film und Musik?

    Eine Frage die man sich schon stellen könnte...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.13 11:12 durch mryello.

  16. Re: "Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

    Autor: F4yt 23.05.13 - 11:28

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie gesagt: Wie soll das System denn erkennen, ob es sich um die Box
    > innerhalb der Familie handelt oder die bei nem Freund? Mit Geräte-ID etc?
    > Was, wenn meine Box kaputt geht und ich Ersatz brauche?
    > So eindeutig ist das gar nicht..

    Sagte ja auch nicht, dass es eindeutig ist. Aber irgendwie scheint das ja zu funktionieren, wenn das so angekündigt wurde. Betreffend der durchaus vorhandenen Unklarheiten ist es an MS, das auszuräumen. Ich kann nur das Wiedergeben, was bekannt ist.

    > > Altes X360 Zubehör funktioniert nicht (obwohl die Controller, abgesehen
    > von
    > > der Nippelvibration, komplett gleich sind...) und die HD lässt sich
    > nicht
    > > wechseln... großes Tennis
    >
    > Was denn für Zubehör? Lenkräder, Mikrofone etc dürften eh USB sein und
    > wahrscheinlich kompatibel. Controller war klar und find ich nach 8 Jahren
    > voller Unterstützung vollkommen okay.

    Ich kenne die Zubehörlage bei der 360 jetzt nicht. Aber ausgehend davon, dass sich der Controller (trotz zusammengeschusteter 40 "Verbesserungen") nicht signifikant vom 360 Controller unterscheidet, hätte man ihn zumindest rudimentär unterstützen können. So muss man sich, sollte man Tatsächlich mal wirklich sozial (im selben Raum) spielen, nicht gleich 'nen Schwung neuer Controller holen.

    Nintendo macht's halt vor. Da kann man selbst die uralte original Remote noch nehmen und im Notfall aufrüsten, wenn man das Gyroskop braucht.

    Sony schneidet ja auch alte Zöpfe ab. Bei der PS2 konnte man wengistens alles ab DualShock (PSX und PSOne-Modell) verwenden, hatte nur keine druckempfindlichen Tasten. Hatte erst befürchtet, sie graben den Original PS3 Bumerang wieder aus.

    > HD auswechseln wofür? Bisher hat man
    > das eher deshalb unterstützt, weil die alten Boxen mit VIEL zu kleinen HDs
    > ausgestattet waren. Warum (speziell vor dem Hintergrund, dass sie Box KEIN
    > DVR beherrscht) braucht es also eine andere HD? Zumal: eine weitere HD
    > lässt sich per USB nachrüsten..

    Je nach angelegter Spielesammlung (da die Spiele ja anscheinend komplett auf die HD kommen) und Zusatzinhalten aus dem Store (Gekaufte Filme, sofern möglich) könnte das beim ein oder anderen schon knapp werden. Nicht jeder will sich dann (überspitzt) ein Array von USB-Disks hinter/neben/auf die Konsole stellen.

  17. Re: "Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

    Autor: Clown 23.05.13 - 13:24

    F4yt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sagte ja auch nicht, dass es eindeutig ist. Aber irgendwie scheint das ja
    > zu funktionieren, wenn das so angekündigt wurde. Betreffend der durchaus
    > vorhandenen Unklarheiten ist es an MS, das auszuräumen. Ich kann nur das
    > Wiedergeben, was bekannt ist.

    Ich hatte das nicht so verstanden, dass die Gestensteuerung auch fürs Einschalten gelten soll. Aber hast Recht: MS sollte die Unklarheiten einfach beseitigen :)

    > Ich kenne die Zubehörlage bei der 360 jetzt nicht. Aber ausgehend davon,
    > dass sich der Controller (trotz zusammengeschusteter 40 "Verbesserungen")
    > nicht signifikant vom 360 Controller unterscheidet, hätte man ihn zumindest
    > rudimentär unterstützen können.

    Das ist immer so die Frage. Wenn das Protokoll ein anderes ist und reale Vorteile bietet, dann ist das mE kein Problem. Auf der anderen Seite hat MS schon seit über 2 Dekaden das Problem der Abwärtskompatibilität (speziell bei Windows) und weiss ganz genau, was für Konsequenzen das hat. Verständlich, dass sie hier aufräumen.

    > So muss man sich, sollte man Tatsächlich
    > mal wirklich sozial (im selben Raum) spielen, nicht gleich 'nen Schwung
    > neuer Controller holen.

    Naja, einer wird sowieso dabei sein. Die mit Abstand meisten Gamer brauchen nicht mehr als 2 Controller. Aktuelle 360-Controller sind teilweise für deutlich unter 30 Euro zu bekommen. Viel mehr wird der neue Controller nicht kosten.. Also auch hier sehe ich erst mal kein Problem (nicht wie bei Nintendos Wii, bei der so ne Remote mit Nunchuck mal schnell 65 Euro kostete...)

    > Nintendo macht's halt vor. Da kann man selbst die uralte original Remote
    > noch nehmen und im Notfall aufrüsten, wenn man das Gyroskop braucht.

    Siehe oben. Bei DEM Preis überlege ich auch zwei mal :)

    > Sony schneidet ja auch alte Zöpfe ab. Bei der PS2 konnte man wengistens
    > alles ab DualShock (PSX und PSOne-Modell) verwenden, hatte nur keine
    > druckempfindlichen Tasten. Hatte erst befürchtet, sie graben den Original
    > PS3 Bumerang wieder aus.

    Das wärs gewesen ;) Aber auch hier verstehe ich, dass sie keine Abwärtskompatibilität gewährleisten.

    > Je nach angelegter Spielesammlung (da die Spiele ja anscheinend komplett
    > auf die HD kommen) und Zusatzinhalten aus dem Store (Gekaufte Filme, sofern
    > möglich) könnte das beim ein oder anderen schon knapp werden. Nicht jeder
    > will sich dann (überspitzt) ein Array von USB-Disks hinter/neben/auf die
    > Konsole stellen.

    Überspitzt, ja :) Ich bin Spielesammler und habe mittlerweile eine hohe dreistellige Anzahl an Spielen in diversen Schränken stehen. Meine Hauptplattform ist der PC und dort habe ich nur für Spieleinstallationen eine 500GB Platte, die zwar ordentlich voll ist, aber immer noch etwas Platz hat. Im Zweifelsfall deinstallier ich auch mal ein Spiel, was ich wochenlang nicht gespielt habe.
    Selbst wenn die XBox Platte mal voll sein sollte, reicht eine angeklemmte 2TB USB Platte mal mit Sicherheit länger aus :)
    Wie beim Rechner (egal ob PC oder Mac): Wenn ich mehr Platz brauche, muss ich ihn dazu kaufen.
    Zudem glaube ich nicht, dass gekaufte/geliehene Filme auf die Platte gecached werden. Jedenfalls nicht dauerhaft.

  18. Re: "Wer seine Disc weiterverkaufen möchte,..."

    Autor: Clown 23.05.13 - 14:01

    mryello schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast ja so recht... Arbeitslose und Harz IV Empfänger sollen sich
    > gefälligst um einen Arbeitsplatz bemühen anstatt den ganzen langen Tag vor
    > der Glotze zu hocken oder sich mit günstiger Gebrauchtsoftware von den
    > wichtigen Dingen abzulenken. Die faulen Säcke...

    Jetzt lass mal die Kirche im Dorf! Nur wilde Spekulationen Deinerseits!
    Mit "faule Säcke", "vor der Glotze hängen" etc hast DU eben begonnen!
    Überraschung: Es gibt auch Leute OHNE geistloses, dichotomes und klischeebehaftetes Denken! Ein Arbeitsloser _HAT_ DE FACTO andere Probleme als den Wiederverkauf seines 60 Euro Konsolenspiels. Er hat aber vor allem KEIN Recht auf Unterhaltung!
    Einfach _nur_ lächerlich, was hier von Dir kommt!!

    > Luxusartikel für Gutverdiener... und ein Hoch auf die
    > Zweiklassengesellschaft...

    Ja, Herzlichen Glückwunsch. Hast Du auch schon kapiert, das sowas nie abgeschafft wurde? Weisste was?
    Don't shoot the messenger!
    Ich hab den Scheiß nicht erfunden und ich bin auch kein Unterstützer von 60 Mio Euro Yachten, die 2 Mal im Jahr benutzt werden, für Leute die niemals nicht Geldprobleme haben.
    Du tust ja so als käme Microsoft persönlich zu jedem Einzelnen (und zu Dir persönlich), um Dir mit auf der Brust aufgesetzter Pistole die Kohle aus dem Portemonnaie zu ziehen, um sie dann lachend vor Dir zu verbrennen. Ich wiederhole: Einfach nur lächerlich, was Du hier von Dir gibst..

    > Werde jetzt auch keinem Obdachlosen mehr einen Euro zustecken sondern die
    > Kohle gleich den Spieleentwicklern spenden... die werdens wohl nötiger
    > haben...

    Ich glaube Dir nicht, dass Du auch nur ein einziges Mal einem Obdachlosen was zugesteckt hast. Aber in der Quasi-Anonymität des Internets kann man ja alles behaupten..

    > Ps: Gehöhren Videospiele eigentlich noch zu den Luxusarktikeln?
    >
    > Sind diese heutzutage nicht schon eher ein Teil der Allgemeinkultur wie
    > Buch, Comics, Film und Musik?
    >
    > Eine Frage die man sich schon stellen könnte...

    Was sollten sie sonst sein? Ein Buch, ggf Musik kann ich ja noch nachvollziehen -> Bildung. Aber Filme? Spiele? Ernsthaft? Du solltest mehr Bücher lesen!

    Es GIBT KEIN Recht auf Unterhaltung. Und das wird es auch nie geben.
    Irgendein **** hat hier mal was von Menschenrechten gefaselt.. "LÄCHERLICH" ist hier noch eine maßlose Untertreibung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker / Informatiker (m/w/d)
    Dr. Hobein (Nachf.) GmbH, med. Hautpflege / EUBOS, Meckenheim bei Bonn
  2. (Junior) Business Analyst (m/w/d) Schwerpunkt Analyse / Reporting
    Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  3. Requirements Engineer als Business Analyst (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Biberach, Karlsruhe, Köln, Stuttgart
  4. IT-Consultant (m/w/d) ECM/DMS
    Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Battlefield 5 für 5,99€, FIFA 21 für 19,99€, Mass Effect Legendary Edition für 44...
  2. 9,79€
  3. 22,99€
  4. gratis (bis 29.07.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Loader Shortcut Apps im Test: Tool umgeht Ärgernisse beim Fire TV
Loader Shortcut Apps im Test
Tool umgeht Ärgernisse beim Fire TV

Wer die neue Fire-TV-Oberfläche lästig findet, bekommt Abhilfe durch ein Tool. Damit wird ein Fire TV wieder benutzbarer.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons großes Update Weitere Fire-TV-Modelle erhalten neue Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire-TV-Apps sollen Touch-Steuerung erhalten
  3. Alexa-Sprachsteuerung Amazon bringt mehr Komfort auf Fire-TV-Geräte

Drahtlose Netzwerke: Wie der CCC ein WLAN für Tausende Gäste aufbaut
Drahtlose Netzwerke
Wie der CCC ein WLAN für Tausende Gäste aufbaut

Die Planung eines WLAN für ein Event erfordert schon mehr als für das Mesh daheim. Da es bald wieder mehr davon geben könnte, hier einige Tipps vom CCC.
Von Oliver Nickel

  1. Bug iOS 14.7 Beta behebt exotische WLAN-Abschaltung beim iPhone
  2. Fragattacks Designfehler in WLAN machen Mehrheit der Geräte angreifbar
  3. Telekom Telefonie im ICE "genügt nicht den Ansprüchen"

Max Payne: Als Shooter in Zeitlupe erwachsen wurden
Max Payne
Als Shooter in Zeitlupe erwachsen wurden

Max Payne wird 20 Jahre alt! Golem.de hat den Kult-Shooter noch einmal gespielt - und war überrascht, wie gut das Actionspiel gealtert ist.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    1. Elektroauto: Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo
      Elektroauto
      Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo

      Den Mercedes EQS gibt es mit Hinterachslenkung mit 4,5 Grad Einschlag. Wer ein Jahresabo abschließt, bekommt sogar 10 Prozent Lenkeinschlag und damit eine bessere Lenkung.

    2. Spiele-Notebooks: Lenovo schaltet H.264-Encoding ab
      Spiele-Notebooks
      Lenovo schaltet H.264-Encoding ab

      Mal eben eine Spieleszene mit dem Gaming-Laptop aufnehmen? Bei vielen Lenovo-Notebooks klappt das derzeit nicht, aber Besserung ist in Sicht.

    3. Festplatte: Seagates 20-TByte-HDDs soll bald erscheinen
      Festplatte
      Seagates 20-TByte-HDDs soll bald erscheinen

      Für das zweite Halbjahr 2021 plant Seagate mehrere Festplatten mit 20 TByte Kapazität und unterschiedlichen Aufzeichnungstechniken wie SMR.


    1. 14:15

    2. 13:21

    3. 12:30

    4. 11:20

    5. 11:05

    6. 10:51

    7. 09:00

    8. 06:18