1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Xbox One ohne Mantle-API

Microsoft schützt sein Windows Spiele-Monopol und gleichzeitig das von Intel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft schützt sein Windows Spiele-Monopol und gleichzeitig das von Intel.

    Autor: Anonymer Nutzer 15.10.13 - 14:17

    Denn genau das wäre für Intel gefährlich:
    eine AMD Plattform im Konsolenbereich durchgängig und dann die gleiche API. Dann würden so nach und nach die Entwickler direkte Portierungen machen und AMD Grafikkarten wären auf dem Rechner besser gestellt. Gleichzeitig würde die neue AMD APU-Plattform massiv profitieren, weil für sie ja im Konsolenbereich entwickelt wird.
    Mal sehen, vielleicht schlage ich bei den Kaveri-Prozessoren mal zu.
    Aber erst Anfang 2014.

  2. Re: Microsoft schützt sein Windows Spiele-Monopol und gleichzeitig das von Intel.

    Autor: Nephtys 15.10.13 - 19:51

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn genau das wäre für Intel gefährlich:
    > eine AMD Plattform im Konsolenbereich durchgängig und dann die gleiche API.
    > Dann würden so nach und nach die Entwickler direkte Portierungen machen und
    > AMD Grafikkarten wären auf dem Rechner besser gestellt.

    Haha, klar. Wer glaubt Portierungen scheitern an technischen Gründen könnte nicht falscher liegen. Eine neue (und hardwareinkompatiblere API) ändert da nicht viel.

  3. Re: Microsoft schützt sein Windows Spiele-Monopol und gleichzeitig das von Intel.

    Autor: Thaodan 16.10.13 - 00:56

    Eben bestes Beispiel ist Wow.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Android / Kotlin Developer (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. Senior Software-Entwickler_in (w/m/d)
    Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Storage Engineer Backup (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. Senior Consultant IT-Projekte und -Support im Produktions- und Officeumfeld (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ (Bestpreis mit Amazon)
  2. 269€ (Vergleichspreis 393€)
  3. 99,99€ (Bestpreis)
  4. (u. a. NZXT Kraken X53 Wasserkühlung für 109,90€, Biostar B560GTQ Mainboard für 135,90€, MSI...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck