1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Xbox One S All-Digital…

Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: Psy2063 06.03.19 - 10:21

    wer will schon gebrauchte Spiele kaufen oder verkaufen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.03.19 10:22 durch Psy2063.

  2. Re: Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: heulendoch 06.03.19 - 10:27

    Tatsächlich nur ein geringer Teil



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.03.19 10:27 durch heulendoch.

  3. Re: Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: PerilOS 06.03.19 - 11:08

    Ein irrelevanter Teil der Spieler. Spiele sind reine Konsumprodukte. Auslutschen und wegwerfen. Der Spieler wollte es so. Ob du nun noch 1¤ für dein Battlefield bekommst oder nicht, ist schlichtweg egal. Und das ist übrigens der echte Preis für ein 2-3 Jahre altes Battlefield. GameStop kauft es dir für den 1¤ ab, und vertickt es für 2,99¤.

  4. Re: Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: Dwalinn 06.03.19 - 11:18

    Das ist auch ein online Titel der mit dem Nachfolger uninteressant ist. Neu kostet das Game auch nur noch 10¤, gibt auch viele games die ewig auf ihrem originalpreis sitzen bleiben

  5. Re: Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: McSmart 06.03.19 - 11:22

    Das sehe ich ganz anders. Ich kaufe gerne mal ein Spiel, das einige Wochen bzw. wenige Monate alt ist, in den e***-Kleinanzeigen für den halben Preis des Neukaufs.

    Wir reden da um die 30 Euro für ein zwei oder drei Monate altes Spiel.

    Edit:
    Außerdem verkaufe ich durchaus auch mal ein aktuelles Spiel, das mir entgegen meiner Erwartung doch nicht gefällt, für rund den halben Preis.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.03.19 11:28 durch McSmart.

  6. Re: Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: xy-maps 06.03.19 - 11:30

    Die Store Preise (Xbox Store und Playstation Store) haben es aber auch echt in sich. Z.B. wollte ich mir letztens Watch Dogs 2 kaufen: Kostet im Store immer noch 69,99¤! Für ein Spiel was auch schon über zwei Jahre auf dem Markt ist. Gebraucht kriegt man es übrigens schon unter 10¤...
    Natürlich kann man auch auf Rabattaktionen warten aber das ändert nicht daran dass die Spiele regulär extrem Teuer sind wenn mal keine Rabattaktion ist.

    Schon klar das man die Keys für den PC für ein bruchteil bekommt aber hier geht es speziel um die Konsolen Store die einfach überteuert sind...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.03.19 11:48 durch xy-maps.

  7. Re: Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: Michael H. 06.03.19 - 11:37

    xy-maps schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Store Preise haben es aber auch echt in sich. Z.B. wollte ich mir
    > letztens Watch Dogs 2 kaufen: Kostet im Store immer noch 69,99¤! Für ein
    > Spiel was auch schon über zwei Jahre auf dem Markt ist. Gebraucht kriegt
    > man es übrigens schon unter 10¤...

    Als Key für Uplay knapp 16¤ neu via g2a. Im Steamsale wars glaub ich auch für 15-20¤ wenn ich mich nicht irre. Neu.

  8. Re: Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: Marius428 06.03.19 - 11:41

    xy-maps schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Store Preise haben es aber auch echt in sich. Z.B. wollte ich mir
    > letztens Watch Dogs 2 kaufen: Kostet im Store immer noch 69,99¤! Für ein
    > Spiel was auch schon über zwei Jahre auf dem Markt ist. Gebraucht kriegt
    > man es übrigens schon unter 10¤...

    Bis gestern war Ubisoft Publisher Sale... Ich glaube watch dogs 2 war auf 15 ¤ reduziert^^ (Xbox one)

  9. Re: Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: Marius428 06.03.19 - 11:47

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist auch ein online Titel der mit dem Nachfolger uninteressant ist. Neu
    > kostet das Game auch nur noch 10¤, gibt auch viele games die ewig auf ihrem
    > originalpreis sitzen bleiben

    Jup du hast vollkommen recht. Battlefield zu verkaufen ist sinnlos. Ich hab aber gerade 5 meiner Spiele, die ich eh eher nicht nochmal durchspielen werden verkauft und damit über 100¤ verdient und nein das waren keineswegs brandneue Spiele, bei einigen Spielen hatte ich gerade mal einen wertverlust von 5 ¤, zwei habe ich sogar ursprünglich selber billiger gebraucht gekauft und sogar nen Gewinn gemacht^^

    Das freut meine eher knappe Studentenkasse dann doch... Vor allem weil ich mir jz ein paar andere neue (natürlich ebenso gebrauchte) Spiele kaufen kann :)

    Wer Games neu kauft verstehe ich (abseits jz von gerade erst veröffentlichten Spielen, wobei ich da nornalerweise auch Warte bis es die für 30¤ gibt. Ob man ein gerade gehyptes Spiel spielt oder das öffentliche Interesse abgebommen hat, schmälert den Spiel Spaß ja auch nicht) eh nicht wirklich. Ob das Spiel davor schon jemand benutzt hat ist doch voll egal, die Blurays verkratzen ohnehin irgendwie gar nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.03.19 11:51 durch Marius428.

  10. Re: Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: Dwalinn 06.03.19 - 11:51

    Gerade Nintendo games sind schon eine regelrechte Geldanlage. okay durch den store werden die nicht mehr wertvoller aber die Preise sind durchaus stabil. Daher kaufe ich sie aber auch eher selten gebraucht Nintendo games.

  11. Re: Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: Allandor 06.03.19 - 12:16

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer will schon gebrauchte Spiele kaufen oder verkaufen...
    Der gebraucht-Markt hat sich eigentlich schon durch die ständigen Verkaufsaktionen auf sämtlichen Plattformen verabschiedet. Bis auf Nintendo sind auch Spiele digital relativ schnell günstiger zu bekommen. Und gebraucht kosten spiele häufig fast genau so viel wie neu, da macht das Risiko durch Gebraucht-Spiele keinen sinn (das die Zahlung klappt, das das Produkt noch funktioniert, …).

    Abgesehen davon, wollte MS das ja eigentlich schon mit der xbox one einführen, wo die Disc nur noch für die Installation optional mitgeliefert werden sollte. Davon sind sie aber nach einem Aufschrei wieder zurück gerudert. Im Handel hätte man dann auch einfach die Codes für die Spiele kaufen können, statt einer Disc, bzw. hätte der Code der Disc beigelegen.

    Inzwischen ist es leider so, das die Discs nicht mehr mithalten können. die ~50GB von BR Scheiben sind schon überfüllt (manchmal frage ich mich allerdings wieso) und es werden zusätzliches Patches aus dem Internet benötigt. Wird das Netzwerk irgendwann mal abgeschaltet wäre man also auch mit der Disc version aufgeschmissen.
    Abgesehen davon, das man inzwischen viel zu häufig Day 1 Patches haben muss um etwas spielen zu können.

    Es läuft daher so oder so auf Online-Konsolen hinaus (die halt auch über einen Offline-Modus verfügen).

    MS war seiner Zeit damals so gesehen voraus. Die originale Lösung von MS sah aber auch eine Spiele-Tausch vor, wurde dann ja alles über den Haufen geworfen als der große Aufschrei kam.

  12. Re: Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: h3nNi 06.03.19 - 13:27

    xy-maps schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Store Preise (Xbox Store und Playstation Store) haben es aber auch echt
    > in sich. Z.B. wollte ich mir letztens Watch Dogs 2 kaufen: Kostet im Store
    > immer noch 69,99¤! Für ein Spiel was auch schon über zwei Jahre auf dem
    > Markt ist. Gebraucht kriegt man es übrigens schon unter 10¤...
    > Natürlich kann man auch auf Rabattaktionen warten aber das ändert nicht
    > daran dass die Spiele regulär extrem Teuer sind wenn mal keine Rabattaktion
    > ist.
    >
    > Schon klar das man die Keys für den PC für ein bruchteil bekommt aber hier
    > geht es speziel um die Konsolen Store die einfach überteuert sind...

    Eben. Ich habe mir z.B. letztes Jahr Witcher 3 Game of the Year Edition für 10¤ geholt. Während im Store diese noch 50 ¤ kostet. (gut - jetzt aktuell gibt es einen 70% Rabatt im PS Store, aber ist immer noch teurer)
    Und ganz ehrlich: Spiele haben für mich in Form einer Disk mit Hülle einen höheren Wert als die digitalen Käufe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.03.19 13:28 durch h3nNi.

  13. Re: Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: My1 06.03.19 - 14:54

    Marius428 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xy-maps schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Store Preise haben es aber auch echt in sich. Z.B. wollte ich mir
    > > letztens Watch Dogs 2 kaufen: Kostet im Store immer noch 69,99¤! Für ein
    > > Spiel was auch schon über zwei Jahre auf dem Markt ist. Gebraucht kriegt
    > > man es übrigens schon unter 10¤...
    >
    > Bis gestern war Ubisoft Publisher Sale... Ich glaube watch dogs 2 war auf
    > 15 ¤ reduziert^^ (Xbox one)

    ja klar aber außerhalb des sales ist der preis nahezu immer auf maximum und es vergehen gerne mal 5 Jahre bis man mal daran denkt, den basispreis zu senken.

    bei den scheiben hingegen kann man ab ein paar monate nach dem start vieler spiele beobacheten wie diese ohne sonderangebote langsam aber sicher und vor allem dauerhaft runtergehen, was mit eher gefällt als auf nen sale zu hoffen.

    Asperger inside(tm)

  14. Re: Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: My1 06.03.19 - 15:06

    dann soll man einfach games so machen dass es keine day1 patches zu geben hat, was weiß ich zum beispiel dass es frühestens 2 wochen nach launch die ersten patches geben darf, dann versuchen die hersteller vlt wieder spiele zu machen die direkt funktionieren.

    Asperger inside(tm)

  15. Re: Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: derKlaus 06.03.19 - 15:40

    h3nNi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ganz ehrlich: Spiele haben für mich in Form einer Disk mit Hülle einen
    > höheren Wert als die digitalen Käufe.
    Spätestens ab etwa 1000 Spielen hab ich lieber den Platz für was anderes als billige Plastikverpackungen in Verwendung.

  16. Re: Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: My1 06.03.19 - 15:52

    man braucht ja auch nicht die unnötig großen CD packungen aufbewahren. es gibt so CD organizer oder wie auch imme rdie teile heißen wo man viele discs auf kleinen platz bekommt.

    Asperger inside(tm)

  17. Re: Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: Hotohori 06.03.19 - 19:15

    Und der Rest ist dann schöner Plastikmüll? Da freut sich die Umwelt aber.

  18. Re: Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: Dwalinn 06.03.19 - 22:33

    Solange das nicht in den Weltmeere landet ist alles okay

  19. Re: Gebrauchtmarkt erfolgreich ausgeschaltet

    Autor: robinx999 17.04.19 - 08:13

    Wobei man den Gebrauchtmarkt schon durch Codes und ähnliches stark eingeschränkt hat.
    Wenn ich mir die Mortal Kombat XL Blu-ray der Xbox anschaue so kann man zwar das Spiel direkt spielen mit der Scheibe, aber es liegt ein Code Dabei den man im Store für seinen Account eingeben muss und die 4 weiteren Kämpfer werden freigeschaltet, da kann man dann nur noch das einfache Spiel weiter verkaufen, wenn man es denn will

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Berlin
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Fürth, Mannheim
  4. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,44€
  2. (-63%) 11,00€
  3. (-80%) 2,99€
  4. (-62%) 7,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Deep Fake: Polizei soll kinderpornografische Fake-Inhalte nutzen dürfen
      Deep Fake
      Polizei soll kinderpornografische Fake-Inhalte nutzen dürfen

      Die Polizei soll zukünftig Deep Fakes in ihrer Ermittlungsarbeit nutzen dürfen. Mit dem Computer generierte kinderpornografische Darstellungen sollen die Eintrittskarte in Untergrundforen sein. Ein entsprechendes Gesetz soll noch vor Weihnachten verabschiedet werden.

    2. Amazon: Prime Video soll Auto-Download und Folgen-Funktion bekommen
      Amazon
      Prime Video soll Auto-Download und Folgen-Funktion bekommen

      Bisher müssen Nutzer von Amazons Streamingservice Prime Video selbst die nächste Folge einer Serie herunterladen - Netflix macht das automatisch. In Zukunft könnte auch die Prime-Video-App für Android die Funktion bekommen, ebenso wie die Möglichkeit, seinen Lieblingsschauspielern zu folgen.

    3. Medienbericht: Twitch plant Spielestreaming ab 2020
      Medienbericht
      Twitch plant Spielestreaming ab 2020

      Neben Stadia von Google und Project Xcloud will offenbar ein weiterer Konzern ins Geschäft mit Spielestreaming einsteigen: Amazon soll über seinen Ableger Twitch entsprechende Pläne für 2020 haben.


    1. 16:28

    2. 16:02

    3. 15:04

    4. 13:53

    5. 13:05

    6. 12:18

    7. 11:54

    8. 11:45