Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Xbox One wird ein bisschen…

Seit Kinect bin ich vorsichtig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: deus-ex 15.06.15 - 22:40

    Was bei der E3 damals beeindruckend aussah hat sich in der Praxis dann als ziemliche Wurst herausgestellt.

    Mich macht es schon stutzig das bei Hololens IMMER Minecraft als Spiel gezeigt wird. Ich glaube kaum das damit Grafisch imposante Sachen möglich sind.

    Zumal die Brechnung der gezeigten Welt auf dem Tablet stattfand und Hololens diese nur projiziert hat.

    Hololens wird dann auf jede Fall erst einmal nicht autarke laufen denke ich. Es bleibt spannend. Und dann bleibt bei dem Design und bei permanentem Umgebungsscan noch die Akkulaufzeit....!?!?

    Mit Hololens sind ja wirklich ganz andere Arten von Spiele notwendig. Komplett ander Welten erschaffen kann man damit jetzt nicht. Nur die bestehende echte Welt erweitern.

    Es bleibt spannend. Bin, wie gesagt, bei MS vorsichtig.

    Auch die Abwärtskompatibilität. Nur ausgesuche Spiele. Das ist wieder so eine MS Ding. Entweder ganz oder gar nicht. Und nicht "ausgesucht".

    Ansonsten freu ich mich auf die gezeigten Spiele. Auch wenn ich nicht glaube das alle Mods von Fallout 4 auf der One landen. Wohl alleine deswegen schon weil MS da ein Auge auf die Inhalte haben wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.15 22:42 durch deus-ex.

  2. Re: Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: 9Z3R06 15.06.15 - 23:01

    Bezüglich der "ausgewählten" Spiele:
    Es wurde dazu gesagt, dass prinzipiell alle Spiele der 360 jetzt auch auf der One laufen. Seitens der Entwickler seien dazu keine Änderungen notwendig. ABER: Es sei die Genehmigung der Entwickler erforderlich.
    Genau hier sehe ich das Problem: Da ja recht oft Neuauflagen alter Spiele veröffentlicht werden, dürften die Entwickler/Publisher in vielen Fällen kein großes Interesse daran haben, dass die Spieler die alten Spiele auch auf der neuen Konsole spielen können, ohne erneut dafür zu bezahlen...

  3. Re: Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: h3ld27 15.06.15 - 23:18

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bei der E3 damals beeindruckend aussah hat sich in der Praxis dann als
    > ziemliche Wurst herausgestellt.
    >
    > Mich macht es schon stutzig das bei Hololens IMMER Minecraft als Spiel
    > gezeigt wird. Ich glaube kaum das damit Grafisch imposante Sachen möglich
    > sind.
    >
    > Zumal die Brechnung der gezeigten Welt auf dem Tablet stattfand und
    > Hololens diese nur projiziert hat.
    >
    > Hololens wird dann auf jede Fall erst einmal nicht autarke laufen denke
    > ich. Es bleibt spannend. Und dann bleibt bei dem Design und bei permanentem
    > Umgebungsscan noch die Akkulaufzeit....!?!?
    >
    > Mit Hololens sind ja wirklich ganz andere Arten von Spiele notwendig.
    > Komplett ander Welten erschaffen kann man damit jetzt nicht. Nur die
    > bestehende echte Welt erweitern.
    >
    > Es bleibt spannend. Bin, wie gesagt, bei MS vorsichtig.
    >
    > Auch die Abwärtskompatibilität. Nur ausgesuche Spiele. Das ist wieder so
    > eine MS Ding. Entweder ganz oder gar nicht. Und nicht "ausgesucht".
    >
    > Ansonsten freu ich mich auf die gezeigten Spiele. Auch wenn ich nicht
    > glaube das alle Mods von Fallout 4 auf der One landen. Wohl alleine
    > deswegen schon weil MS da ein Auge auf die Inhalte haben wird.

    Holo Lena ist keine gaming device wie Kinect. Es ist ein Eigenständiges Gerät, das eben auch Möglichkeiten zum spielen bietet. Das ist jedoch sicher nicht das Hauptanwendungsgebiet von HoloLens. Den Fehler den viele mit Kinect machen darf man hier nicht wieder machen. Es bietet neue spielwmöglichkeiten und ist. Nicht dafür gedacht jetzt halo oder ähnliches zu spielen. Kinect funktioniert auch wunderbar, nur gibt es eben wenig spiele die mit dieser Steuerung Sinn machen.

  4. Re: Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: deus-ex 15.06.15 - 23:59

    h3ld27 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deus-ex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was bei der E3 damals beeindruckend aussah hat sich in der Praxis dann
    > als
    > > ziemliche Wurst herausgestellt.
    > >
    > > Mich macht es schon stutzig das bei Hololens IMMER Minecraft als Spiel
    > > gezeigt wird. Ich glaube kaum das damit Grafisch imposante Sachen
    > möglich
    > > sind.
    > >
    > > Zumal die Brechnung der gezeigten Welt auf dem Tablet stattfand und
    > > Hololens diese nur projiziert hat.
    > >
    > > Hololens wird dann auf jede Fall erst einmal nicht autarke laufen denke
    > > ich. Es bleibt spannend. Und dann bleibt bei dem Design und bei
    > permanentem
    > > Umgebungsscan noch die Akkulaufzeit....!?!?
    > >
    > > Mit Hololens sind ja wirklich ganz andere Arten von Spiele notwendig.
    > > Komplett ander Welten erschaffen kann man damit jetzt nicht. Nur die
    > > bestehende echte Welt erweitern.
    > >
    > > Es bleibt spannend. Bin, wie gesagt, bei MS vorsichtig.
    > >
    > > Auch die Abwärtskompatibilität. Nur ausgesuche Spiele. Das ist wieder so
    > > eine MS Ding. Entweder ganz oder gar nicht. Und nicht "ausgesucht".
    > >
    > > Ansonsten freu ich mich auf die gezeigten Spiele. Auch wenn ich nicht
    > > glaube das alle Mods von Fallout 4 auf der One landen. Wohl alleine
    > > deswegen schon weil MS da ein Auge auf die Inhalte haben wird.
    >
    > Holo Lena ist keine gaming device wie Kinect. Es ist ein Eigenständiges
    > Gerät, das eben auch Möglichkeiten zum spielen bietet. Das ist jedoch
    > sicher nicht das Hauptanwendungsgebiet von HoloLens. Den Fehler den viele
    > mit Kinect machen darf man hier nicht wieder machen. Es bietet neue
    > spielwmöglichkeiten und ist. Nicht dafür gedacht jetzt halo oder ähnliches
    > zu spielen. Kinect funktioniert auch wunderbar, nur gibt es eben wenig
    > spiele die mit dieser Steuerung Sinn machen.

    Stimmt wohl. Deswegen verstehe ich diese Mincraft Demo nicht. Ja optisch beindruckend. Aber jeder der Mincraft spielt wird mir bestätigen dass das spätestens nach 30
    minuten mühsam wird das ding mit Händen in der Luft und Sprache zu steuern. Deswegen würde ich extra dafür konzpierte Spiele sehen. Doch da hat wohl MS noch keine wirkliche Idee was die da machen wollen.

    Wir werden sehen....

  5. Re: Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: Hopfentee73 16.06.15 - 00:07

    Kinect war eigentlich ne tolle Sache, aber auch wenn weiterentwickelt, eine Nische. Habe es mir damals für die 360 geholt und gerne ne Runde Bowling oder Darts damit gespielt, aber das war es auch schon. Mehr gab es kaum dafür (ausser für Kinder).

    Das dann vorerst Kinect- Zwang bei der One bestand hat viele zu Recht vom Kauf einer MS Konsole abgehalten. Ich brauche es nicht (mehr, bin kuriert), und obwohl damit geplant wurde gibt es bis heute kaum Spiele die das Dingen unterstützen. Zumindest zm Start der Konsole hätten die was auf den Markt schmeissen müssen um die Existenz von Kinect zu rechtfertigen.

    Hololens ist in meinen Augen genau das Gleiche:
    Kein Mehrwert. Es ist bestimmt ein Erlebnis, mehr aber auch nicht. Nicht das ich dagegen bin das sowas entwickelt wird, ich hoffe doch stark das es irgendwann Massenkompatibel wird... Aber momentan ein Gimmick, ohne Yps Heft.

  6. Re: Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: motzerator 16.06.15 - 00:21

    deus-ex schrieb:
    ----------------------------
    > Auch die Abwärtskompatibilität. Nur ausgesuche Spiele. Das ist wieder so
    > eine MS Ding. Entweder ganz oder gar nicht. Und nicht "ausgesucht".

    Nun ja, die Spiele müssen vermutlich neu compiliert werden, weil die XBOX ONE für einen XBOX 360 Emulator wohl zu schwach ist.

    Daher ist zu erwarten, das es eine gewisse Abhängigkeit von den Herstellern gibt. Ich vermute mal, Microsoft kann das nicht ohne deren Kooperation erreichen.

    Man wird ja sehen, ob das im großen Stil umgesetzt wird oder eher ein kleines Zuckerbrot für XBOX ONE Besitzer bleibt. Ohne umfassende Unterstützung für den Back-Katalog wird das nicht interessant sein.

    Trotzdem, die bisher beste Nachricht zur XBOX ONE.

  7. Re: Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: Yuion 16.06.15 - 00:38

    Ich wüsste schon so ein paar Spiele die auf HoloLens Spaß machen könnten.
    Ein Kampfspiel auf dem Tisch.
    Kartenspiele wie Magic etc. mit erscheinenden Monstern.
    Das Haus nutzen und Monster vor dir erscheinen lassen die über einem speziellen Controller mit einer virtuellen Waffe zu besiegen ist.

    Dann gibt es noch andere Bereiche wie die Immobilienbranche (verschiedene Beispiele ein Zimmer zu gestalten zeigen), Design, und beim Bau komplexer Maschinen konnte sowas auch helfen. Solang die Hardware aber noch nicht fertig ist, wird es auch keine vernünftige Software geben. Lasst die erstmal machen

  8. Re: Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: TheUnichi 16.06.15 - 01:40

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bei der E3 damals beeindruckend aussah hat sich in der Praxis dann als
    > ziemliche Wurst herausgestellt.

    Deshalb auch Head-Ofs ersetzt und Kinect-Zwang entfernt...

    > Mich macht es schon stutzig das bei Hololens IMMER Minecraft als Spiel
    > gezeigt wird. Ich glaube kaum das damit Grafisch imposante Sachen möglich
    > sind.
    >
    > Zumal die Brechnung der gezeigten Welt auf dem Tablet stattfand und
    > Hololens diese nur projiziert hat.

    Warum soll denn die Berechnung auf dem Tablet stattgefunden haben?
    Willkommen im Jahre 2015, jedes 160¤ Android-Smartphone könnte den Scheiss berechnen, warum nicht eine Brille??
    Was soll das Tablet denn da platzmässig großartig besser können?

    > Hololens wird dann auf jede Fall erst einmal nicht autarke laufen denke
    > ich. Es bleibt spannend. Und dann bleibt bei dem Design und bei permanentem
    > Umgebungsscan noch die Akkulaufzeit....!?!?

    Vorsprung durch Technik und Innovation. Wäre nicht das erste mal in der Geschichte des Digitalzeitalters

    > Mit Hololens sind ja wirklich ganz andere Arten von Spiele notwendig.
    > Komplett ander Welten erschaffen kann man damit jetzt nicht. Nur die
    > bestehende echte Welt erweitern.

    Sie haben aber angekündigt dass auch Oculus und HTC Vive unterstützt werden, also geht einfach beides mit MS, VR, AR, wie man es mag

    > Es bleibt spannend. Bin, wie gesagt, bei MS vorsichtig.

    Bei wem denn nicht, mal so gefragt?

    > Auch die Abwärtskompatibilität. Nur ausgesuche Spiele. Das ist wieder so
    > eine MS Ding. Entweder ganz oder gar nicht. Und nicht "ausgesucht".

    Trailer gucken....zum Start mehrere 100 Spiele, die Spieleschmieden müssen halt kooperieren, da kann MS rein gar nichts machen. Ist ja keine Emulation, ist nativ. Hoffe doch sehr, dass du als IT-Profi den Unterschied verstehst

    > Ansonsten freu ich mich auf die gezeigten Spiele. Auch wenn ich nicht
    > glaube das alle Mods von Fallout 4 auf der One landen. Wohl alleine
    > deswegen schon weil MS da ein Auge auf die Inhalte haben wird.

    Alleine die Tatsache, dass Mods möglich sind, machen es schon einzigartig

  9. Re: Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: TheUnichi 16.06.15 - 01:50

    Hopfentee73 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kinect war eigentlich ne tolle Sache, aber auch wenn weiterentwickelt, eine
    > Nische. Habe es mir damals für die 360 geholt und gerne ne Runde Bowling
    > oder Darts damit gespielt, aber das war es auch schon. Mehr gab es kaum
    > dafür (ausser für Kinder).
    >
    > Das dann vorerst Kinect- Zwang bei der One bestand hat viele zu Recht vom
    > Kauf einer MS Konsole abgehalten. Ich brauche es nicht (mehr, bin kuriert),
    > und obwohl damit geplant wurde gibt es bis heute kaum Spiele die das Dingen
    > unterstützen. Zumindest zm Start der Konsole hätten die was auf den Markt
    > schmeissen müssen um die Existenz von Kinect zu rechtfertigen.

    Du redest nur über Spieleintegration, die Kinect arbeitet aber auch direkt mit der Xbox One zusammen und das funktioniert sauberer als man denkt (Sprachkommandos, Auto-Login, automatische Controller-Profil Zuordnung, Gestensteuerung, Dinge wie Skype brauche ich dir ja hoffentlich nicht aufführen)

    In FIFA kann man seit Release der Xbox One richtige Trainerkommandos abgeben ("Lauf" damit der Verteidiger rennt, Taktik, Auswechslungen ohne Spielunterbrechung), in Forza kann man sein GPS ("Anna") damit Steuern, ohne dauernd auf die Karte zu müssen und das nächste Event suchen zu müssen etc.
    Man findet in vielen Xbox Spielen Kinect-Gimmicks die oft auch tatsächlich Sinn machen, aber das sieht man eben auch nur, wenn man es mal ausprobiert hat.

    Dein Problem ist einfach, dass du dich gar nicht damit auseinander gesetzt hast.
    Wen man keine Ahnung hat, einfach mal etc. pp.

    > Hololens ist in meinen Augen genau das Gleiche:
    > Kein Mehrwert. Es ist bestimmt ein Erlebnis, mehr aber auch nicht. Nicht
    > das ich dagegen bin das sowas entwickelt wird, ich hoffe doch stark das es
    > irgendwann Massenkompatibel wird... Aber momentan ein Gimmick, ohne Yps
    > Heft.

    Genau, wenn ich deine Kinect Analyse betrachte, weiß ich genau, warum man deine Meinung auch einfach getrost in die Tonne treten kann.

  10. Re: Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: Hopfentee73 16.06.15 - 06:35

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hopfentee73 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kinect war eigentlich ne tolle Sache, aber auch wenn weiterentwickelt,
    > eine
    > > Nische. Habe es mir damals für die 360 geholt und gerne ne Runde Bowling
    > > oder Darts damit gespielt, aber das war es auch schon. Mehr gab es kaum
    > > dafür (ausser für Kinder).
    > >
    > > Das dann vorerst Kinect- Zwang bei der One bestand hat viele zu Recht
    > vom
    > > Kauf einer MS Konsole abgehalten. Ich brauche es nicht (mehr, bin
    > kuriert),
    > > und obwohl damit geplant wurde gibt es bis heute kaum Spiele die das
    > Dingen
    > > unterstützen. Zumindest zm Start der Konsole hätten die was auf den
    > Markt
    > > schmeissen müssen um die Existenz von Kinect zu rechtfertigen.
    >
    > Du redest nur über Spieleintegration, die Kinect arbeitet aber auch direkt
    > mit der Xbox One zusammen und das funktioniert sauberer als man denkt
    > (Sprachkommandos, Auto-Login, automatische Controller-Profil Zuordnung,
    > Gestensteuerung, Dinge wie Skype brauche ich dir ja hoffentlich nicht
    > aufführen)

    Mag sein, muss man das aber haben wenn man den Controller in der Hand hält?
    >
    > In FIFA kann man seit Release der Xbox One richtige Trainerkommandos
    > abgeben ("Lauf" damit der Verteidiger rennt, Taktik, Auswechslungen ohne
    > Spielunterbrechung), in Forza kann man sein GPS ("Anna") damit Steuern,
    > ohne dauernd auf die Karte zu müssen und das nächste Event suchen zu müssen
    > etc.

    Bei Forza Horizon hat sich die Kinect unerwünscht so oft eingeschaltet, das ich es abklemmte.

    > Man findet in vielen Xbox Spielen Kinect-Gimmicks die oft auch tatsächlich
    > Sinn machen, aber das sieht man eben auch nur, wenn man es mal ausprobiert
    > hat.
    >
    > Dein Problem ist einfach, dass du dich gar nicht damit auseinander gesetzt
    > hast.
    > Wen man keine Ahnung hat, einfach mal etc. pp.

    Ich habe mich damit auseinandergesetzt (daher ja auch mein Kommentar), aber dir ist es wichtiger als mir, bzw. Du kannst dir einen drauf ... Mir geht keiner darauf ab wenn ich 2 oder 3 Spiele habe die unterstützt werden und ich losbrüllen kann das gewechselt werden soll, anstatt wie vorher mit dem Controller zu arbeiten.
    >
    > > Hololens ist in meinen Augen genau das Gleiche:
    > > Kein Mehrwert. Es ist bestimmt ein Erlebnis, mehr aber auch nicht. Nicht
    > > das ich dagegen bin das sowas entwickelt wird, ich hoffe doch stark das
    > es
    > > irgendwann Massenkompatibel wird... Aber momentan ein Gimmick, ohne Yps
    > > Heft.
    >
    > Genau, wenn ich deine Kinect Analyse betrachte, weiß ich genau, warum man
    > deine Meinung auch einfach getrost in die Tonne treten kann.

    Was war daran falsch? Nicht deinen Geschmack getroffen? Oder bist Du sauer weil Du einer der "One-Day" Käufer warst... Hör auf zu verteidigen und nimm andere Meinungen hin.

  11. Re: Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: Dwalinn 16.06.15 - 08:22

    Bin ich der Einzige der sich grade vorstellt wie er auf einen Hochaus ein Duell bestreiten in dem der Verlierer ins reich der Schatten wandert? Am liebsten mit der Originalen Anime Grafik (das sollte den Entwicklungsaufwand verkleiner)

  12. Re: Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: metal1ty 16.06.15 - 08:30

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hopfentee73 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    > In FIFA kann man seit Release der Xbox One richtige Trainerkommandos
    > abgeben ("Lauf" damit der Verteidiger rennt, Taktik, Auswechslungen ohne
    > Spielunterbrechung),


    Das hat aber weniger mit Kinect zu tun. Das kannst du an der PS4 mit Headset ebenfalls. Nicht falsch verstehen. Soll kein Konsolen Bashing sein. Ich besitze beide Konsolen und würde mir mehr Kinect Features wünschen, damit der Preis auch gerechtfertigt ist. Günstig ist Kinect schließlich nicht.

  13. Re: Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: kaepteniglo 16.06.15 - 15:21

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deus-ex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch die Abwärtskompatibilität. Nur ausgesuche Spiele. Das ist wieder so
    > > eine MS Ding. Entweder ganz oder gar nicht. Und nicht "ausgesucht".
    >
    > Trailer gucken....zum Start mehrere 100 Spiele, die Spieleschmieden müssen
    > halt kooperieren, da kann MS rein gar nichts machen. Ist ja keine
    > Emulation, ist nativ. Hoffe doch sehr, dass du als IT-Profi den Unterschied
    > verstehst
    >
    Es ist eine Emulation. Es wird eine 360 inkl. OS (Dashboard) emuliert.

    http://www.zdnet.com/article/emulation-is-key-to-microsofts-xbox-backward-compatibility-story/
    http://news.xbox.com/2015/06/xbox-microsoft-unleashes-xbox-one-backward-compatibility-game-streaming-in-preview

  14. Re: Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: deus-ex 17.06.15 - 07:32

    kaepteniglo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > deus-ex schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Auch die Abwärtskompatibilität. Nur ausgesuche Spiele. Das ist wieder
    > so
    > > > eine MS Ding. Entweder ganz oder gar nicht. Und nicht "ausgesucht".
    > >
    > > Trailer gucken....zum Start mehrere 100 Spiele, die Spieleschmieden
    > müssen
    > > halt kooperieren, da kann MS rein gar nichts machen. Ist ja keine
    > > Emulation, ist nativ. Hoffe doch sehr, dass du als IT-Profi den
    > Unterschied
    > > verstehst
    > >
    > Es ist eine Emulation. Es wird eine 360 inkl. OS (Dashboard) emuliert.
    >
    > www.zdnet.com
    > news.xbox.com

    Ich bin mir nicht so sicher ob das so stimmt. Zdnet ist ja der einzige der das behauptet. Diess Info stammt aber nicht von MS.

  15. Re: Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: deus-ex 17.06.15 - 07:34

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin ich der Einzige der sich grade vorstellt wie er auf einen Hochaus ein
    > Duell bestreiten in dem der Verlierer ins reich der Schatten wandert? Am
    > liebsten mit der Originalen Anime Grafik (das sollte den
    > Entwicklungsaufwand verkleiner)


    Das wird noch sehr lange dauern bis das technisch möglich ist. MS schweigt sich ja noch darüber aus was man alles für HoloLens braucht. Ich denke nicht dass das Out-of-the-Box so funktioniert.

  16. Re: Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: ggggggggggg 17.06.15 - 07:57

    http://www.theverge.com/2015/6/15/8785955/microsoft-xbox-one-xbox-360-emulator-software

    "Xbox One Backward Compatibility is an Xbox 360 emulator that runs on Xbox One and is used to play Xbox 360 games," says a Microsoft spokesperson in a statement to The Verge.

  17. Re: Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: kaepteniglo 17.06.15 - 08:27

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kaepteniglo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > TheUnichi schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > deus-ex schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Auch die Abwärtskompatibilität. Nur ausgesuche Spiele. Das ist
    > wieder
    > > so
    > > > > eine MS Ding. Entweder ganz oder gar nicht. Und nicht "ausgesucht".
    > > >
    > > > Trailer gucken....zum Start mehrere 100 Spiele, die Spieleschmieden
    > > müssen
    > > > halt kooperieren, da kann MS rein gar nichts machen. Ist ja keine
    > > > Emulation, ist nativ. Hoffe doch sehr, dass du als IT-Profi den
    > > Unterschied
    > > > verstehst
    > > >
    > > Es ist eine Emulation. Es wird eine 360 inkl. OS (Dashboard) emuliert.
    > >
    > > www.zdnet.com
    > > news.xbox.com
    >
    > Ich bin mir nicht so sicher ob das so stimmt. Zdnet ist ja der einzige der
    > das behauptet. Diess Info stammt aber nicht von MS.


    Das wurde von Microsoft selbst so präsentiert. Schau dir einfach das Video hier an:
    http://news.xbox.com/2015/06/xbox-microsoft-unleashes-xbox-one-backward-compatibility-game-streaming-in-preview

    Bill Stillwell vom Xbox Platform Team sollte schon wissen, wovon er redet :)

  18. Re: Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: TheUnichi 22.06.15 - 17:00

    Hopfentee73 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hopfentee73 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Kinect war eigentlich ne tolle Sache, aber auch wenn weiterentwickelt,
    > > eine
    > > > Nische. Habe es mir damals für die 360 geholt und gerne ne Runde
    > Bowling
    > > > oder Darts damit gespielt, aber das war es auch schon. Mehr gab es
    > kaum
    > > > dafür (ausser für Kinder).
    > > >
    > > > Das dann vorerst Kinect- Zwang bei der One bestand hat viele zu Recht
    > > vom
    > > > Kauf einer MS Konsole abgehalten. Ich brauche es nicht (mehr, bin
    > > kuriert),
    > > > und obwohl damit geplant wurde gibt es bis heute kaum Spiele die das
    > > Dingen
    > > > unterstützen. Zumindest zm Start der Konsole hätten die was auf den
    > > Markt
    > > > schmeissen müssen um die Existenz von Kinect zu rechtfertigen.
    > >
    > > Du redest nur über Spieleintegration, die Kinect arbeitet aber auch
    > direkt
    > > mit der Xbox One zusammen und das funktioniert sauberer als man denkt
    > > (Sprachkommandos, Auto-Login, automatische Controller-Profil Zuordnung,
    > > Gestensteuerung, Dinge wie Skype brauche ich dir ja hoffentlich nicht
    > > aufführen)
    >
    > Mag sein, muss man das aber haben wenn man den Controller in der Hand
    > hält?

    Soll er dich stattdessen an deiner Wärmesignatur oder deinen Fingerabdrücken erkennen? Vielleicht an einer Analyse deines Zockerschweißes? Wäre dir das lieber?

    > >
    > > In FIFA kann man seit Release der Xbox One richtige Trainerkommandos
    > > abgeben ("Lauf" damit der Verteidiger rennt, Taktik, Auswechslungen ohne
    > > Spielunterbrechung), in Forza kann man sein GPS ("Anna") damit Steuern,
    > > ohne dauernd auf die Karte zu müssen und das nächste Event suchen zu
    > müssen
    > > etc.
    >
    > Bei Forza Horizon hat sich die Kinect unerwünscht so oft eingeschaltet, das
    > ich es abklemmte.

    Kann ich nicht bestätigen. Vielleicht einfach mal die Musik/Fenseher dabei ausschalten oder leiser drehen?
    Kinect vielleicht mal neu kalibrieren?

    > > Man findet in vielen Xbox Spielen Kinect-Gimmicks die oft auch
    > tatsächlich
    > > Sinn machen, aber das sieht man eben auch nur, wenn man es mal
    > ausprobiert
    > > hat.
    > >
    > > Dein Problem ist einfach, dass du dich gar nicht damit auseinander
    > gesetzt
    > > hast.
    > > Wen man keine Ahnung hat, einfach mal etc. pp.
    >
    > Ich habe mich damit auseinandergesetzt (daher ja auch mein Kommentar), aber
    > dir ist es wichtiger als mir, bzw. Du kannst dir einen drauf ... Mir geht
    > keiner darauf ab wenn ich 2 oder 3 Spiele habe die unterstützt werden und
    > ich losbrüllen kann das gewechselt werden soll, anstatt wie vorher mit dem
    > Controller zu arbeiten.

    Ich sehe einfach, dass sich das System durchaus sinnvoll anwenden lässt, wenn man mal nicht alles den ganzen Tag lang schlecht redet und jammert, sondern sich lieber mal hinsetzt und sich ein paar coole Sachen einfallen lässt.

    > >
    > > > Hololens ist in meinen Augen genau das Gleiche:
    > > > Kein Mehrwert. Es ist bestimmt ein Erlebnis, mehr aber auch nicht.
    > Nicht
    > > > das ich dagegen bin das sowas entwickelt wird, ich hoffe doch stark
    > das
    > > es
    > > > irgendwann Massenkompatibel wird... Aber momentan ein Gimmick, ohne
    > Yps
    > > > Heft.
    > >
    > > Genau, wenn ich deine Kinect Analyse betrachte, weiß ich genau, warum
    > man
    > > deine Meinung auch einfach getrost in die Tonne treten kann.
    >
    > Was war daran falsch? Nicht deinen Geschmack getroffen? Oder bist Du sauer
    > weil Du einer der "One-Day" Käufer warst... Hör auf zu verteidigen und nimm
    > andere Meinungen hin.

    Wer mir erzählen will, dass die HoloLens keinen Mehrwert hat, den kann ich einfach nicht ernst nehmen. Hat nichts mit Zero-Day-Edition oder sonst was zu tun.

    Und wie gesagt, da du die Gimmicks der Kinect ja anscheinend auch ignoriert hast (Mir waren sie bisher die 100¤ wert?!), wird die HoloLens bei dir NATÜRLICH nicht viel besser abschneiden, aber es ist halt auch völlig irrelevant, weil du jemand bist, der es einfach aus Prinzip schlecht redet.

  19. Re: Seit Kinect bin ich vorsichtig

    Autor: TheUnichi 22.06.15 - 17:01

    metal1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hopfentee73 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    >
    > > In FIFA kann man seit Release der Xbox One richtige Trainerkommandos
    > > abgeben ("Lauf" damit der Verteidiger rennt, Taktik, Auswechslungen ohne
    > > Spielunterbrechung),
    >
    > Das hat aber weniger mit Kinect zu tun. Das kannst du an der PS4 mit
    > Headset ebenfalls. Nicht falsch verstehen. Soll kein Konsolen Bashing sein.
    > Ich besitze beide Konsolen und würde mir mehr Kinect Features wünschen,
    > damit der Preis auch gerechtfertigt ist. Günstig ist Kinect schließlich
    > nicht.

    Die Kinect ist aber explizit auf Spracheingabe ausgelegt anders als das PS4-Headset, das explizit nur "Audio-Input" ist.
    Die Kinect lässt sich ja auch extra dafür kalibrieren, während das PS4-Headset alle Umgebungsgeräusche mitnimmt.

    Kann gut sein, dass EA da eine eigene Engine hintergeknallt hat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster, Hagen
  2. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau
  3. interhyp Gruppe, München
  4. Stadt Nürnberg, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Haushaltsgeräte)
  2. 49,90€ (Bestpreis!)
  3. 87,90€ + Versand
  4. 169,90€ inkl. Versand von Computeruniverse


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    1. Indiegames-Rundschau: Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
      Indiegames-Rundschau
      Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter

      In Observation erwacht eine Astronautin morgens bei einem falschen Planeten, in A Plague Tale müssen Geschwister im Mittelalter überleben, dazu Horror in Layers of Fear 2: Die besten aktuellen Indiegames in unserer Rundschau sind diesmal besonders gut!

    2. Top500: USA bauen Supercomputer-Vorsprung aus
      Top500
      USA bauen Supercomputer-Vorsprung aus

      Die Top-500-Liste der schnellsten Systeme weltweit zeigt, dass viele Supercomputer in den USA hinzugekommen sind, wenngleich China ebenfalls nicht untätig war. In Europa hat vor allem Frankreich viele Rechner fertiggestellt, der Pangea 3 verfehlt nur knapp die Top 10.

    3. 50 MBit/s: Bundesregierung verfehlt altes Breitbandziel deutlich
      50 MBit/s
      Bundesregierung verfehlt altes Breitbandziel deutlich

      Die Regierung muss einräumen, dass der frühere Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) mit seinem 50-MBit/s-Förderprogramm gescheitert ist. Von rund 4,5 Milliarden Euro sind bisher 150 Millionen ausgezahlt worden.


    1. 09:07

    2. 09:00

    3. 08:48

    4. 08:41

    5. 08:10

    6. 07:36

    7. 12:24

    8. 12:09