Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Xbox Scorpio unterstützt…

Freesync vs. GSync

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Freesync vs. GSync

    Autor: GProfi 11.04.17 - 19:13

    Damit wäre hoffentlich das Thema proprietäres GSync endlich gegessen, bzw. der Kampf zwischen den beiden Varianten Freesync und GSync endlich einen Schritt weiter.

    NVidia soll endlich dieses proprietäre Zeug auf die Müllhalde werfen und sich am offenen Standard beteiligen...

  2. Re: Freesync vs. GSync

    Autor: flow77 11.04.17 - 20:24

    GProfi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit wäre hoffentlich das Thema proprietäres GSync endlich gegessen, bzw.
    > der Kampf zwischen den beiden Varianten Freesync und GSync endlich einen
    > Schritt weiter.
    >
    > NVidia soll endlich dieses proprietäre Zeug auf die Müllhalde werfen und
    > sich am offenen Standard beteiligen...

    Fände ich auch gut. Mein neuer Monitor hat Freesync, habe aber eine nvidia gpu.
    Wusste gar nicht dass Freesync ein offener Standard ist, dachte eher das ist so wie bei Freenet-Tv, irgend ein Marketing-Name der cool klingt.

  3. Re: Freesync vs. GSync

    Autor: HSB-Admin 11.04.17 - 20:53

    There's no licensing fee to implement Freesync in a monitor that already uses Adaptive Sync - but Freesync (the technology) is not open source and requires a licensing agreement to incorporate into software.

    Also FREEsync wie in free beer und nicht wie in free speech.

  4. Re: Freesync vs. GSync

    Autor: Hotohori 11.04.17 - 21:12

    Also lieber auf ein halbgares Konzept wie Freesync setzen als auch ein ausgefeiltes wie GSync?

    Bei GSync muss der Monitor überhaupt nichts mehr schalten, da gibt das zuspielende Gerät das Signal wann das Bild erneuert werden soll, nämlich genau dann wenn ein Bild fertig gerechnet wurde.

    Diese Hz bei den heutigen Bildschirmen ist ein Überbleibsel der alten Röhrengeräte und gehört endlich abgeschafft. GSync ist ein Schritt dahin.

  5. Re: Freesync vs. GSync

    Autor: chithanh 11.04.17 - 21:25

    HSB-Admin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > There's no licensing fee to implement Freesync in a monitor that already
    > uses Adaptive Sync - but Freesync (the technology) is not open source and
    > requires a licensing agreement to incorporate into software.
    >
    > Also FREEsync wie in free beer und nicht wie in free speech.

    Das ist eine komische Charakterisierung.
    FreeSync ist AMDs Implementierung von variable Refresh. Damit sie funktioniert, muss der Monitor DisplayPort Adaptive-Sync (oder HDMI 2.1 VRR) unterstützten.

    Der entscheidende Teil, die Kommunikation zwischen Monitor und Grafikkarte, ist komplett in den aktuellen DisplayPort- und HDMI-Standards drin.

    Nur um das FreeSync-Logo benutzen zu dürfen, braucht man eine kostenlose Lizenz von AMD.

  6. Re: Freesync vs. GSync

    Autor: tommihommi1 11.04.17 - 22:06

    Für Gsync braucht der Monitor ein sauteures Spezialgerät, Freesync geht ohne so einen mist. In absehbarer Zeit werden quasi alle Monitore Freesync unterstützen, man sieht ja jetzt schon mehr als mit Gsync. Vor allem konsistent >100¤ günstiger, bei ansonsten ähnlichen Eckdaten.

  7. Re: Freesync vs. GSync

    Autor: flow77 11.04.17 - 22:09

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also lieber auf ein halbgares Konzept wie Freesync setzen als auch ein
    > ausgefeiltes wie GSync?
    >
    > Bei GSync muss der Monitor überhaupt nichts mehr schalten, da gibt das
    > zuspielende Gerät das Signal wann das Bild erneuert werden soll, nämlich
    > genau dann wenn ein Bild fertig gerechnet wurde.
    >
    > Diese Hz bei den heutigen Bildschirmen ist ein Überbleibsel der alten
    > Röhrengeräte und gehört endlich abgeschafft. GSync ist ein Schritt dahin.

    Interessant, das wusste ich nicht. Für mich waren beide Techniken vom Prinzip gleich.

    Es wäre aber nicht das erste mal dass sich nicht die bessere Technik durchsetzt, sondern die mit der besseren Verbreitung.
    Aktuell gibt es gefühlt mehr Freesync Modelle am Markt die Interessant sind.

    Ein richtiger Standard ohne propritäre Zertifizierung täte gut.

  8. Re: Freesync vs. GSync

    Autor: Flasher 11.04.17 - 23:50

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also lieber auf ein halbgares Konzept wie Freesync setzen als auch ein
    > ausgefeiltes wie GSync?
    >
    > Bei GSync muss der Monitor überhaupt nichts mehr schalten, da gibt das
    > zuspielende Gerät das Signal wann das Bild erneuert werden soll, nämlich
    > genau dann wenn ein Bild fertig gerechnet wurde.
    >
    > Diese Hz bei den heutigen Bildschirmen ist ein Überbleibsel der alten
    > Röhrengeräte und gehört endlich abgeschafft. GSync ist ein Schritt dahin.

    Bitte aufhören Unwahrheiten zu verbreiten. GSync macht nichts anderes als Freesync nur, dass dort teure, geschlossene und propriätere Technik drinsteckt. Mit beiden Techniken wird dem Monitor quasi in Echtzeit von der Grafikkarte mitgeteilt wie häufig er das Panel refreshen soll, damit Bildausgabe durch GPU und Ausgabe auf dem Monitor synchron sind.

    Warum die Bildwiederholfrequenz in Hz, nicht mehr relevant sein soll und wieso das ein "Überbleibsel" der alten CRT Technik ist, musst du mir mal erklären.

  9. Re: Freesync vs. GSync

    Autor: exxo 12.04.17 - 07:31

    Gsync ist von nvidia und daher per se besser.

    Selbst wenn es sich nicht von Freesync unterscheidet. Denn für unreflektierte nvidia Fans ist alles gut was von nvidia kommt. Selbst wenn es deutlich teurer ist. Denn was teurer ist, muss automatisch auch besser sein. Aber nur wenn es von nvidia ist

    Für AMD gilt diese Regel natürlich nicht. Denn Produkte von AMD sind grundsätzlich minderwertig. Auch das gilt uneingeschränkt, selbst wenn der nvidia Liebhaber keine Ahnung von einem AMD Produkt hat AMD kann einfach nicht gut sein. Das beginnt bereits damit, das AMD und nicht nvidia auf der Verpackung steht.

    In etwas so kann man viele Posts von nvidia Fans interpretieren..

  10. Re: Freesync vs. GSync

    Autor: Dwalinn 12.04.17 - 11:14

    Gsync war auch eine lange Zeit deutlich besser als freesync. Wie der aktuelle stand ist weiß ich nicht aber zum Start von freesync (da gab es gsync bereits) waren die Modelle mit nvidia Hardware durchweg besser

  11. Re: Freesync vs. GSync

    Autor: No name089 12.04.17 - 12:53

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also lieber auf ein halbgares Konzept wie Freesync setzen als auch ein
    > ausgefeiltes wie GSync?
    >
    > Bei GSync muss der Monitor überhaupt nichts mehr schalten, da gibt das
    > zuspielende Gerät das Signal wann das Bild erneuert werden soll, nämlich
    > genau dann wenn ein Bild fertig gerechnet wurde.
    >
    > Diese Hz bei den heutigen Bildschirmen ist ein Überbleibsel der alten
    > Röhrengeräte und gehört endlich abgeschafft. GSync ist ein Schritt dahin.

    Was hat den hz mit syncronisation zu tun?
    Einfach mal die füße still halten wenn man kein plan hat.

  12. Re: Freesync vs. GSync

    Autor: exxo 12.04.17 - 17:16

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gsync war auch eine lange Zeit deutlich besser als freesync. Wie der
    > aktuelle stand ist weiß ich nicht aber zum Start von freesync (da gab es
    > gsync bereits) waren die Modelle mit nvidia Hardware durchweg besser

    Wenn man sich mit dem aktuellen Stand der Technik nicht auskennt, ist es angeraten sich mit Kritik etwas zurück zu nehmen

    Wenn mehr nvidia Liebhaber dies einsehen würden, hätten wir weniger Diskussionen über die Qualität der ATI Treiber aus 2002.

  13. Re: Freesync vs. GSync

    Autor: Clown 13.04.17 - 08:55

    Hier an meinem Arbeitsrechner ist ne AMD Karte verbaut. Ich hab immer noch regelmäßig Treiberprobleme. Angefangen mit Darstellungsfehlern bis zu den eigenartigsten Updateprogramm-Fehlern.

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  14. Re: Freesync vs. GSync

    Autor: Dwalinn 13.04.17 - 16:19

    und nvidia "hater" sollten lernen sich Kommentare genau durchzulesen bevor sie darauf antworten.... Hass kann scheinbar wirklich blind machen. Ich sagte nvidia war (Vergangenheit) lange Zeit besser. Weder kritisiere ich freesync noch gehe ich in irgendeiner form auf dem aktuellen stand der Dinge aus. Oder soll ich die Vergangenheit leugnen nur weil jetzt kein Unterschied mehr besteht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kunstakademie Münster, Münster
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  3. Valeo Siemens eAutomotive Germany GmbH, Erlangen
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  3. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04