Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Xbox Scorpio unterstützt…

Preis

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preis

    Autor: Willi13 11.04.17 - 18:40

    Das würde mich doch Sehr Interessieren was das Gerät kosten soll.
    Nicht das ich mir das ding kaufen würde, aber Interesse hätte ich schon.

  2. Re: Preis

    Autor: Siliciumknight 11.04.17 - 20:48

    Sicher irgendwo auf der Ebene der Playstation1, die damals stolze 600 CHF kostete. Was heute (ohne zu rechnen) sicher 650 bis 700CHF sein könmten. Early Adopter werden diesen Preis garantiert zahlen müssen.

    Die Xbox One S soll ja nicht abgelöst, sondern als Budget Daddelkiste parallel existieren, sonst würde es keinen Sinn ergeben, dass es keine Scorpio exklusiven Games geben soll.

    --- mein Hirn mit der geballten Rechenkraft der Cloud ---

  3. Re: Preis

    Autor: PhilSt 11.04.17 - 21:14

    Irgendwo war von 499$ die Rede... ich rechne ja eher mit 599, das erste wäre schon ein krasse Kampfpreis.

  4. Re: Preis

    Autor: bark 11.04.17 - 21:15

    400¤


    Willi13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das würde mich doch Sehr Interessieren was das Gerät kosten soll.
    > Nicht das ich mir das ding kaufen würde, aber Interesse hätte ich schon.

  5. Re: Preis

    Autor: gutenmorgen123 11.04.17 - 21:28

    PhilSt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwo war von 499$ die Rede...

    Ja... irgendwo... aber sicher nicht bei MS.
    Die haben von Anfang an klargestellt, dass es sich um ein hochpreisiges Produkt für Enthusiasten handeln wird. Es weden also weder 499¤ noch 599¤.

  6. Re: Preis

    Autor: bark 11.04.17 - 21:52

    Wie gesagt 400¤

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PhilSt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwo war von 499$ die Rede...
    >
    > Ja... irgendwo... aber sicher nicht bei MS.
    > Die haben von Anfang an klargestellt, dass es sich um ein hochpreisiges
    > Produkt für Enthusiasten handeln wird. Es weden also weder 499¤ noch 599¤.

  7. Re: Preis

    Autor: Siliciumknight 11.04.17 - 22:03

    Microsoft's Slogan bei der Präsentation der Xbox One war: 'Wir hören Euch zu'.
    Das werden sie sicher nach wie vor tun: in dem sie in Foren mitlesen, und mit Fingerspitzengefühl herausfinden, was Early Adopter sich für einen Preis vorstellen und bereit sind zu bezahlen. Dann noch eine verschmerzbare Prise Exklusivaufschlag, und eruiert ist die Summe.

    --- mein Hirn mit der geballten Rechenkraft der Cloud ---



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.17 22:04 durch Siliciumknight.

  8. Re: Preis

    Autor: Siliciumknight 11.04.17 - 22:07

    400¤? Also 399¤ auf dem Preisschild? Man soll für 30% Aufschlag beinahe die Doppelte Leistung bekommen? Das halte ich für unwahrscheinlich.

    --- mein Hirn mit der geballten Rechenkraft der Cloud ---



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.17 22:09 durch Siliciumknight.

  9. Re: Preis

    Autor: tommihommi1 11.04.17 - 22:11

    Im Vergleich zu den 250¤ für eine Xbone sind 500¤ hochpreisig, und für die Features angemessen.

  10. Re: Preis

    Autor: Siliciumknight 11.04.17 - 22:26

    Man sollte aber nicht vergessen, dass besagte 250¤ keine Releasepreise sind, sondern 499¤ (399 ohne Kinect???). Für eine 'Next Gen', aber nicht explizit hochpreisig oder gar für Enthusiasten.

    --- mein Hirn mit der geballten Rechenkraft der Cloud ---



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.17 22:29 durch Siliciumknight.

  11. Re: Preis

    Autor: Willi13 11.04.17 - 22:56

    Also ich Persönlich denke 600-700

  12. Re: Preis

    Autor: wasabi 11.04.17 - 23:00

    Siliciumknight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 400¤? Also 399¤ auf dem Preisschild? Man soll für 30% Aufschlag beinahe die
    > Doppelte Leistung bekommen? Das halte ich für unwahrscheinlich.

    Doppelte theoretische Rechenleistung interessiert den Kunden aber nicht. Man würde stattdessen für 30% Aufschlag die gleichen Spiele in etwas schöner bekommen.

  13. Re: Preis

    Autor: Siliciumknight 11.04.17 - 23:29

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doppelte theoretische Rechenleistung interessiert den Kunden aber nicht.
    > Man würde stattdessen für 30% Aufschlag die gleichen Spiele in etwas
    > schöner bekommen.


    Ich formuliere das für Dich gerne um ^^
    Ändert aber nichts an meiner Aussage, denn 4K 60Hz HDR ist keineswegs 'etwas schöner'.

    Das sieht man schon daran, dass die Presse über WipEout Omega total aus dem Häuschen ist, das nativ bloss in 1440p rendert.

    --- mein Hirn mit der geballten Rechenkraft der Cloud ---



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.17 23:36 durch Siliciumknight.

  14. Re: Preis

    Autor: GenXRoad 12.04.17 - 01:28

    Ich würde um die 799/899¤ schätzen

  15. Re: Preis

    Autor: PhilSt 12.04.17 - 06:10

    Siliciumknight schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sollte aber nicht vergessen, dass besagte 250¤ keine Releasepreise
    > sind, sondern 499¤ (399 ohne Kinect???). Für eine 'Next Gen', aber nicht
    > explizit hochpreisig oder gar für Enthusiasten.

    Was aber auch daher kommt, dass die Komponenten im Preis gefallen sind... von daher würde ich sagen, dass 499 ¤ od. 599 ¤ nicht unrealistisch sind - und hochpreisig genug auch. Die Schätzung von 499 ¤ wurde denke ich im Digital Foundry-Video irgendwo eingestreut wenn ich mich nicht täusche. Auch wenn MS das natürlich nicht explizit sagt wissen sie schliesslich auch, dass das in dieser Generation ihre einzige Chance ist, Boden gegen die PS4 gut zu machen und einen geringen/gewinnfreien Verkauf der Konsole können sie sich in jedem Fall leisten. Mal abwarten, was es am Ende wirklich für ein Preis wird.

  16. Re: Preis

    Autor: Oldy 12.04.17 - 07:12

    Wenn man den Markt zurückhaben will, dann gibt es einen Kampfpreis. Nicht über 500$.
    Das holt man sich dann über verteuerte Spiele und Abo wieder rein.

    Wenn man die zu teuer verkauft, und die Komponenten werden in einem Jahr günstiger, dann kann die Konkurrenz wieder nachziehen. Es ist wie bei den Spielen, die ersten Monate sind entscheidend.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.17 07:16 durch Oldy.

  17. Re: Preis

    Autor: exxo 12.04.17 - 07:35

    Scorpio bietet mehr als die dreifache Rechenleistung einer XONE und 50 Prozent mehr als die PS4 Pro.

    Eine XONE ist für weniger als 200 Euro zu haben, die Pro für knapp 400 Euro.

    Ergo wird die Scorpio mit 599 in die Läden kommen.

  18. Re: Preis

    Autor: bark 12.04.17 - 08:24

    400¤.sorry

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Scorpio bietet mehr als die dreifache Rechenleistung einer XONE und 50
    > Prozent mehr als die PS4 Pro.
    >
    > Eine XONE ist für weniger als 200 Euro zu haben, die Pro für knapp 400
    > Euro.
    >
    > Ergo wird die Scorpio mit 599 in die Läden kommen.

  19. Re: Preis

    Autor: Kakiss 12.04.17 - 10:11

    Ich schätze auch dass es 500 werden.
    Die Leute heulen bei 300¤ beim Erscheinen der Switch schon rum, die XBox hat dann zwar die Leistung als Grund für den Preis, aber das Geheule kommt trotzdem bei jeder Kleinigkeit.

    Man stelle sich dann ähnliche "Rechnungen" vor :
    "Aber mit zwei Controllern und Spiel und Abo und Internetz und Fernseher bin ich dann bei 2000¤ gewesen sein!!!!111elf". -,-'

  20. Re: Preis

    Autor: No name089 12.04.17 - 13:01

    also wenn das ding ne schnellere platte hat und das mit mindestens nem tb, dann wird das teil nur günstig wenn es de 7200er 3.5" drinn hat.
    Wenn es aber, was ich nicht glaube, ne ssd drin hat dann wird das teil um die 900,- kosten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  2. symmedia GmbH, Bielefeld
  3. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 11,50€
  2. 3,74€
  3. 1,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. 3D-Grafiksuite: Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender
    3D-Grafiksuite
    Epic spendet 1,2 Millionen US-Dollar an Blender

    Der Spielehersteller Epic Games spendet über drei Jahre insgesamt 1,2 Millionen US-Dollar an die Blender-Foundation. Der Verein zur Unterstützung der freien Grafiksuite verdoppelt damit fast seine Einnahmen.

  2. Mounts: KI hilft Vulkanausbrüche vorherzusagen
    Mounts
    KI hilft Vulkanausbrüche vorherzusagen

    Satelliten beobachten die Erde über einen langen Zeitraum und erfassen dabei auch Veränderungen, die auf bevorstehende Vulkanausbrüche hinweisen. Forscher aus Berlin und Potsdam haben ein KI-System entwickelt, das die Daten auswertet und rechtzeitig vor einem Ausbruch warnen kann.

  3. SK Telecom und Elisa: Swisscom schließt 5G-Roaming-Abkommen mit anderen Ländern
    SK Telecom und Elisa
    Swisscom schließt 5G-Roaming-Abkommen mit anderen Ländern

    Swisscom-Kunden mit einem besonders modernen Telefon können in Kürze ihre 5G-Funkeinheit auch in anderen Ländern nutzen, in denen die Entwicklung von 5G schnell voranschreitet.


  1. 14:45

  2. 14:25

  3. 14:04

  4. 13:09

  5. 12:02

  6. 12:01

  7. 11:33

  8. 11:18