1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Xbox Series S nutzt starke…
  6. Thema

Dem mainstream reicht das voll und ganz.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Dem mainstream reicht das voll und ganz.

    Autor: bark 09.09.20 - 22:56

    Jupp die meine ich...ist halt mehr als bei Sony...also so richtig fett mehr...

    Thug schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bark schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 10.000.000 Xbox Game pass ultimate User für 12¤ im Monat
    > > 90.000.000 monatliche Xbox live Nutzer für 69¤ Im Jahr
    > >
    > > Microsoft Verkäufe werden seit 4 Jahren hochgerechnet jede Verbesserung
    > > oder Verschlechterung wird hier nicht mitgezählt. Weil Microsoft die
    > Zahlen
    > > nicht veröffentlicht.
    > >
    > > Thug schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Volkhardt schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Und vor allem was heisst denn "wieder". 100 Mio User sind doch eine
    > > > starke
    > > > > Zahl. Man muss halt aufhören bei xbox nur an Konsolen zu denken. Die
    > > > Marke
    > > > > geht nunmal weit darüber hinaus.
    > > >
    > > >
    > > > Wir reden hier aber über Konsolen und nicht irgendwelche Xbox Accounts
    > > am
    > > > Windows PC.
    >
    > Und warum werden sie nicht mehr veröffentlicht? Weil es MS zu peinlich
    > geworden ist haben sie damit aufgehört.. und du meinst Gamepass Nutzer für
    > 1¤ im Monat. Das zahlt doch keiner Vollpreis..

  2. Re: Dem mainstream reicht das voll und ganz.

    Autor: Volkhardt 09.09.20 - 23:46

    @bark

    Seine Argumente sind sehr schwach. MS hat über 10 Mio GamePass Abonnenten (der kostet übrigens 10¤ im Monat, nur der erste Monat liegt bei 1¤, bei Netflix ist der erste Monat übrigens gratis) und fast 100 Mio MAUs und er erzählt was von "peinlich"....XD

    Sagt ja schon alles.

  3. Re: Dem mainstream reicht das voll und ganz.

    Autor: flopalistik 10.09.20 - 01:11

    Microsoft unterscheidet nicht zwischen aktive und inaktive Game Pass Accounts.

  4. Re: Dem mainstream reicht das voll und ganz.

    Autor: bark 10.09.20 - 07:07

    Blödsinn...

    flopalistik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft unterscheidet nicht zwischen aktive und inaktive Game Pass
    > Accounts.

  5. Re: Dem mainstream reicht das voll und ganz.

    Autor: Nogules 10.09.20 - 07:07

    Nicht nur der erste Monat kostet 1¤, sondern bis zu 37 Monate lassen sich damit holen. Hat man Xbox Live Gold mit einer Restlaufzeit von 36 Monaten oder mehr, kann man für 1¤ den Game Pass aktivieren und bekommt dadurch 36+1 Monat Game Pass.
    Wenn man sich nun noch bei Keysellern die 3 Jahre Gold holt, bezahlt man am Ende nur 3x 45¤ für Gold live und 1¤ für die Game Pass Erweiterung.
    Am Ende also ca. 3,68¤ pro Monat.

    Und da diese Methode doch ziemlich bekannt ist, werden dies wohl auch einige so gemacht haben.

  6. Re: Dem mainstream reicht das voll und ganz.

    Autor: Volkhardt 10.09.20 - 08:10

    Das muss man aber schon besonders geschickt anstellen. Habe mir bei Amazon ein tolles Jahresangebot für den GamePass gesichert, aber normalerweise ist der 1¤ Einstiegspreis an den account gebunden und danach zahlst du den regulären Preis. Mein Nachbar zahlt momentan monatlich immer wie neu seinen 10er :)

  7. Re: Dem mainstream reicht das voll und ganz.

    Autor: Dwalinn 10.09.20 - 10:24

    Die Switch ist aber in einen ganz anderen Segment unterwegs (hehe Wortwitz) . Ich schätze mal da überschneidet sich die Zielgruppe nicht zu stark.

    Die meistverkauften Titel sind jedenfalls alle Nintendo exklusiv. Und Platz 23 Minecraft haben sicher viele schon vorher gezockt und sich zusätzlich geholt.

  8. Re: Dem mainstream reicht das voll und ganz.

    Autor: theFiend 10.09.20 - 11:19

    Volkhardt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Meinung, aber die Teile ich nicht. Die Xbox Series X kostet schlappe
    > 70% mehr als die XSS und hat dafür 300% der Grafikleistung (4 TF vs 12,2
    > TF). Schön und gut aber ich denke der Großteil der Käufer interessiert sich
    > einfach garnicht für die beste Grafik ...

    Ich glaub der Großteil der Konsolenkäufer interessiert sich nur unwesentlich für technische Specs. Aber ich denke vielen Konsolenkäufern ist bewusst das sie dann ein Gerät für die nächsten 5-7 Jahre kaufen, und das sich Spieletechnik flott genug entwickelt.

    Gibts eigentlich irgendwo Verkaufszahlen für die, bisher im Nachhinein, erschienenen "abspeckkonsolen" ? Wär doch mal interessant...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. ASB Informationstechnik GmbH, Duisburg
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (PS4, Xbox One, Nintendo Switch)
  2. 50,99€
  3. (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World Evolution für 11,25€, Jurassic World Evolution...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt